F3J WM: Benedikt Feigl ist Weltmeister!!!!!

Merlin

User
Benedit ist der neue F3J Weltmeister!
3. Tobias Lämmlein!

Das Senioren- UND das Juniorenteam sind ebenfalls Weltmeister der Mannschaftswertung!

5 von 6 Teilnehmern waren im Fly-off!

Ich finde das ist eine unglaubliche Leistung! Hut ab :)

Bernd

ps. und wer den F3J-Liveticker an hatte konnte richtig mitfiebern :-)) Danke! an das Team!
 

RetoF3X

User
Hallo Zusammen

Auch von mir Glückwunsch an das deutsche Team. Endlich hat es auch mal mit dem Einzeltitel an einer F3J WM geklappt. Dank dem Liveticker konnte man was von der Spannung mitkriegen, tolle Sache. Startzeiten von einer Sekunde im Fly Off zeugen von der enormen Risikobereitschaft, Wahnsinn!

viele Grüsse: Reto
 
Hallo Merlin,

mich verwundert es auch. Ist das Desinteresse? In den rcgroups.com gibt es ein Thread zur WM mit bisher über 340 Beiträgen:

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=834010

Hoffentlich ist die Teilnahmslosigkeit kein Omen für die Klasse F3J in Deutschland; denn das wäre Schade, wo es gerade auf dieser WM richtig gut lief. Der Liveticker von Christian Reinecke war total spannend und die Leistung der deutschen Mannschaft verdient wirklich höchsten Respekt. Ich wäre gern dabei gewesen.

Gruß
Gerald
 
Merlin schrieb:
Ich bin beeindruckt von der überwältigenden Anteilnahme :cry:
@ Merlin & Weyershausen:

Die Leistung des deutschen F3J-Teams war gigantisch, gar keine Frage ! Ich habe am Live-Ticker mitgefiebert und mich über die super-schnellen Detailinformationen zu jedem einzelnen Durchgang auf der Seite des Veranstalters gefreut. Wie wahrscheinlich alle ernsthaft F3J-Interessierten auch.

Der Liveticker hatte wenn ich mich recht erinnere ca. 7.000 Besucher mit ca. 15 - 20 Tausend Aufrufen der Seite.

Dort wußte man bereits am Freitag Mittag, dass die Senioren den Mannschaftstitel haben, ca. 3 Stunden später die Senioren gleichzogen und am Samstag um halb eins waren auch die Einzelergebnisse für beide Gruppen klar. Das wurde dann auch mit über 140 Kommentaren und Postings auf der Live-Ticker-Seite von begeisterten Fans und Angehörigen gefeiert.

Merlins posting am späten Samstag Abend hatte da, was die Aktualität anbelangt, ein bischen was von der Zeitung von gestern...;)

Deine Zusammenfassung der tollen Ergebnisse ist prima, aber da war das Sektkorken-Knallen bereits verhallt und unsere schnelllebige Zeit schon ein Stück weiter.

Ich sehe darin kein "Omen für die Klasse F3J". Aus meiner Sicht ist die so aktiv und anerkannt wie selten zuvor. Schaut euch mal die Anzahl der Wettbewerbe (auch kleinere Vereinsmeisterschaften) und die Anzahl der Teilnehmer an... F3J ist top-fit!

In diesem Sinne: cu in Kirkel !
 
Hallo allerseits,

ich habe dem Champion heute persönlich gratulieren können, nachdem ich auch per Mail über Cumulus Modellbau schon meine Begeisterung über die tollte Leistung gecshrieben hatte. Man merkt ihm an, wie sehr so ein Wettbewerb einen schlaucht. Aber der Titel ist schon eine gute Entschädigung für all die Strpazen. Auch das sieht man!

Was ich schade finde, ist wie wenig finanzielle Hilfe er von Unternehmen und Verband bekommt. Nur die, die im ohnehin nahe stehen haben mit Rat, Tat und Geld geholfen. Also F3J Weltmeister muss man wirklich werden wollen, egal was es kostet....

Viele Grüße

Fred
 
Oeffentlichkeitsarbeit

Oeffentlichkeitsarbeit

Hallo,
die Klassen F3J/B/F/K sind bestimmt lebendiger den je. Nur: Innerhalb der Modellfliegerei ist die Wettbewerbsszene eine Subkultur, die von den "normalen" Modellfliegern kaum wahrgenommen wird. Die Modellfliegerei hat in diesem Sinn kaum "Stars", daran haben weder Contest noch DAeC noch DMFV etwas geaendert und das ist sehr schade. Fragt doch einmal in Eurem Verein oder am Hang herum, wer 1.) weiss, was Contest ist und will, 2.) welche WM gerade war, 3.) was F3J ist und, und, und .... Ich hab auch schon sehr ablehnende Reaktionen auf das Thema Wettbewerb erlebt: "Warum macht ihr euch den Stress, das ist doch nur eine Materialschlacht, so etwas brauch ich nicht ..." und so weiter.
Wenn das anders waere, waere die Unterstuetzung aus den Verbaenden und der Industrie auch besser.
Also: Da ist mehr Oeffentlichkeitsarbeit innerhalb der Modellfliegerei gefragt. Um Missverstaendnisse zu vermeiden: die Homepage des deutschen Teams war Spitze, mehr kann man vom Team wirklich nicht erwarten. Nur die Anzahl der Zugriffe war erstaunlich gering.
Also liebe Verbaende und Organisationen: Macht unsere Stars mal bekannt, sie haben es verdient,
Euer Stefan
 
Eingesetzte Modelle

Eingesetzte Modelle

Hallo F3J-Freunde,
weiß jemand welche Modelle der Benedikt eingesetzt hat?
Ich denke mal beim Floaten der Shadow und bei etwas mehr Wind und Thermik der Xperience. Hat er den Xplorer auch geflogen?


Gruss
Kilian
 
@Gerald.

Ich habe mal gefragt. Der XPlorer wird so ca. August in Serie gehen. Also im Herbst könnte der eine oder andere bei uns am Himmel sein.

Viele Grüße
Fred
 
Verwendetes Material

Verwendetes Material

Hallo,

ich habe einmal die Zusammenstellung des auf der WM F3J 2008 eingesetzten Materials ausgewertet. Eindeutig regiert der Pike Perfect die Szene mit einem Anteil von 29% aller vorhandenen Modelle (Bild 1). Auch der Supra, auf Platz 2, wird häufig eingesetzt, hauptsächlich von den US-Amerikanern, Ukrainern und Brasilianern.

AlleModelle.png
Bild 1

Das darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch Nan einen sehr hohen Anteil an allen eingesetzten Modelle vorweisen kann. Addiert man die Anteile von Shadow, Xperience und Xplorer, so kommt man auf immerhin 26% (Bild 2). Und Benedikt Feigl hat die WM mit einem Xplorer entschieden. In dem Modell scheint noch Potenzial zu stecken.

Modell1.png
Bild 2

Die Espadas habe ich alle zu einer Gruppe zusammengefasst und die Storks auch. Das ist vielleicht nicht ganz richtig, macht die Sache aber übersichtlicher. Der High End scheint den Sharon abzulösen. Ob er jemals dessen Bedeutung erlangen wird, muss man abwarten. Als Modell 1 wird er häufiger eingesetzt als der Sharon Pro. Letzterer überwiegt aber in dem Anteil aller Modelle.

Auch der Aspire hat sich mit einem Anteil von 5% einen festen Platz erobert.

Fernsteuerungen.png
Bild 3

Im F3J-Bereich führt Graupner/JR die Liste der eingesetzten Fernsteuerungen unangefochten an (Bild 3). Danach folgen Multiplex, Futaba und Airtronics. In zwei Jahren, wenn sich die 2,4-GHz-Technik wahrscheinlich auch bei den Segelfliegern durchgesetzt haben wird, kann das schon wieder ganz anders aussehen.

Vielen Dank an das Französische und das Norwegische Team für die Zusammenstellung der Daten!

Gruß
Gerald
 
Oben Unten