F3K launch techniques tips

flxs

User
Moin!

seit ein paar tagen hab ich nun meinen DLG durch die Luft geschmissen, vil kann mir da jemand helfen, das das mehr zum fliegen wird.

Ein Video, Achtung hochkant...

https://www.youtube.com/watch?v=skxZVcyeoYs

Das gröbste Problem ist, das der Flieger nach dem start zur Seite "slided" und so Unmengen an Energie verbrät, danach fliegt er dann meistens in einer links kurve (rechte Fläche geht hoch) bis ich das korrigiere. und naja alle anderen Probleme die ich nicht sehe :)

Ich hab als launch Einstellungen alles von https://github.com/jfrickmann/SoarOTX übernommen, sollte also in etwa ok sein. (elevator: up, rudder: right & flaperons gemixed in der launch phase)

Danke schonmal & ich freu mich auf feedback!
 
Das Ausbrechen vom Heck ist normal und lässt sich nicht komplett verhindern. Worauf man aber achten sollte, ist, dass die Anlenkung vom Seitenruder schön steif ist und sich das Ruder auch unter Belastung kaum dreht. Zusätzlich hat es bei mir geholfen, während dem Start quasi etwas Vorspannung auf das Seitenruder zu geben.
LG Patrik
 
ah, ok. macht ja auch sinn das die Rotationsenergie vom Flieger nicht gleich auf 0 geht, also kann man das nur mit stärkerem Ruder Ausschlag nach rechts und etwas besseres timing verhindern?

Ich hatte zwischendurch auch probiert dem linken Flügel einen schubs mitzugeben...

Ruder ist bei mir spring/pull system, Anlenkung auf der Innenseite. Sollte demnach ja "eigentlich" keine Probleme geben...
 
Hi NoName :-)

Ganz verhindern lässt sich das nicht, liegt auch am Flieger wie extrem er dazu neigt, schräg zu gehen.

Zum Wurf:
du brichst deine Bewegung vor dem loslassen ab und machst dann alles über kraft.


Oben:
Einfach SR programmieren bis er gerade nach oben geht, das bringt weniger widerstand wie gegen steuern.


Gruß
Olaf

Perfekt werfe ich auch nicht :-), Qualität leider sehr schlecht.
https://www.youtube.com/watch?v=sRW-lZbUOu8
 
Bei dir als Rechtshänder sollte die Anlenkung auf der rechten Seite sein. Was hast du denn als Anlenkungsdraht genommen?
 
Bei Sekunde 15 sieht man wie sich Dein Ruder nach links drückt ... bis Sekunde 16 ... Bei 17 wird es wieder gerade ... aber dann ist schon zu spät.

Entweder ist wirklich fälschlicherweise Deine Anlenkung in Flugrichtung links oder das Anlenkungsseil gibt nach.

Gruß
Wolfgang
 
@olaf 001

Zum Wurf:
du brichst deine Bewegung vor dem loslassen ab und machst dann alles über kraft.

macht sinn, kann man gut sehen. probiere ich aus.

Oben:
Einfach SR programmieren bis er gerade nach oben geht, das bringt weniger widerstand wie gegen steuern.

alles klar!


@KäseKuchen

Kann es sein das deine Anlenkung am SR verkehrt rum ist bzw auch das SLW falschrum verklebt ist ?

so hab ich das gemacht, ich war mir sicher das es auf diese seite kommt. ist dann wohl doch falsch nehme ich an. HR ist oben montiert:

IMG_4881.jpg

@MisterCheese94

...Was hast du denn als Anlenkungsdraht genommen?

ich habe eine Angelschnur genommen (Baumarkt-Qualität). "Kritisch" betrachtet ist da von Steifigkeit nix zu sehen:

https://youtu.be/M9w76BYGU3g

@halbritter jet

Bei Sekunde 15 sieht man wie sich Dein Ruder nach links drückt ... bis Sekunde 16 ... Bei 17 wird es wieder gerade ... aber dann ist schon zu spät.
Entweder ist wirklich fälschlicherweise Deine Anlenkung in Flugrichtung links oder das Anlenkungsseil gibt nach.

ja, das ist dann wohl der Anfängerfehler. Anlenkung auf der linken Seite und das Anlenkungsseil gibt auch nach. Ich war mir sicher, das während der Rotation das SR nach aussen gedrückt wird. Woher kommt dann die Kraft die das Seitenruder nach Links drückt? Anströmung?

Danke + Gruß,
Kalle
 
SR-Anlenkung

SR-Anlenkung

Hallo Kalle,

als Anlenkungsseil könntest du besser einen Schmuckdraht (eBay, 0.3 mm, 50 Meter-Rolle) nehmen.

Alternativ ist es auch mit einer festen Anlenkung möglich.

Gruß,
Mirko
 
CFK vs. Kevlar

CFK vs. Kevlar

Aus eigene Erfahrung nach Dutzende von DLGs kann ich von Schmuckdraht abraten. Es hat einen silberne Kern der wegen Hitzedähnung in eine Schwarze CFK Rumpf dermaßen Eigenleben entwickelt das einen stabile trimming kaum möglich ist. Feste anlekung mit Kohlestab oder kevlarschnur (Raubfischvorfach) aus Angelbedarf sind in meine Erfahrung die besseren Varianten. Die dehnen nämlich ziemlich ähnlich mit CFK. Mit den Raubfischvorfach muss du keine Sorgen machen: eher reißt deine Hebel aus Ruder als den Schnur kaputtgeht, auch wenn es irgendwo gegen scharfe Kanten schleift (ist ja dafür gedacht).

Ich sehe das du für deinen Seil durch den Rumpf einen Stück bowdenrohr geklebt hat. Das bringt eine andere Fehlerquelle: Seil wird sich eventuell in den weiche Kunststoff reinfressen und fängt an zu klemmen, auf der andere Seite kann der bowdenzugeohr Biegen was auch nicht geräde gut ist für trimmen.

Für weitere bautips, Kniffe und Tricks....immer RCN!

>m
 
@meeks
Bei mir ist es genau andersrum. Ich hatte vorher ne Kunstsofffaser und die hatte sich bei Temperatur und Feuchtigkeit gelängt. Als ich auf Schmuckdraht gewechselt hab, hatte ich keine Probleme mehr. Beim Schmuckdraht aber drauf achten, dass er kunststoffummantelt ist. Dann frisst er sich auch nirgends rein und verklemmt nicht.

@Kalle
Genau, das Ruder wird von der Luft zur Seite gedrückt. Beim Ausschwenken vom Leitwerk wird das Seitenruder ja nicht mehr von vorne, sondern von der Seite angeströmt. Und da muss die Anlenkung gegen halten. Sonst kann das Seitenruder nicht mehr so gut das Ausschwenken dämpfen und das Ergebnis sehen wir ja in deinem Video.
Wenn du bei der Seilanlenkung bleiben möchtest, kannst du natürlich auch die Anlenkung nach rechts setzen. Das ist deutlich leichter, aber du musst eben ein neues Loch in den Rumpf bohren und das Ruderhorn umsetzen. Sehe ich es richtig, dass das Ruderschanier auf der linken Seite ist?
 
@Sirow

feste anlenkung klingt auch interesant, allerdings ist der umbau erstmal zu aufwendig, und ich hatte so coole runde servo arme gemacht für die spring/pull anlenkung :)

@meeks, @olaf 001

super, das habe ich jetzt gemacht, anlenkung auf die andere seite und kevlar (ich hatte nur spectra schnell zur Verfügung) als zugband, schaut schonmal wesentlich stabiler aus:

https://www.youtube.com/watch?v=Smb95qXGSAM

das bowdenrohr ist für das HR, das würde ich auch nochmal mit dem Spectra ersetzen.

der verbesserte launch:

https://www.youtube.com/watch?v=-_xLywjWFJE

schaut schon gerader aus!

ich hab aber gemerkt das nach 7,10 starts der trim sich schon geändert hat. speziell das höhenruder, ging dann langsam in ein looping über :)

danke für das feedback, hat geholfen!

gruß aus Hamaburg,
Kalle
 
Mach doch einfach die Feder raus und noch ein Ruderhorn mit Seil dazu dann hast das Seil auf beiden Seiten und der Akkuverbraucht wird geringer geht super.

Grüsse Michi

Google mal Pull Pull - Anlenkung
 
Das ausschwenken sieht doch schon gut aus. Viel besser wirst du es nicht hinbekommen.

Wenn du nach den paar Starts schon Probleme mit dem Längen von der Schnur hast, bleibe ich dabei auf den Schmuckdraht zu verweisen.

LG Patrik
 
@Michi

ja, macht natürlich auch sinn!

@Patrik

cool, dann kann ich das ja schonmal abhaken, ich versuch mal mein setup weiter zu optimieren und behalte den schmuckdraht im hinterkopf!

Kalle
 
Den schnellsten Fortschritt erreichst du sicherlich mit einem moderneren Modell. In deinem Video erkennt man, dass dein Modell schon sehr stark zur Seite slided...

Der Nachteil ist leider, dass man Geld in die Hand nehmen muß.

Mit CX5, NXT oder Flitz2 wirst du wesentlich mehr Spass haben. Vielleicht lässt dich ja mal einer im Bekanntenkreis ein paar Würfe machen...

Habe den Einstieg auch über die eine oder andere ältere Krücke gemacht. Am Ende bin ich nun doch auch bei den Top DLGs gelandet.

Viel Erfolg weiterhin und bleib dran. Je öfter du wirfst und fliegst, um so besser wirst du.
Und schau dir auch mal einen Wettbewerb an oder mach gleich mit. Da lernst du mehr als an 100 Flugtagen, die du alleine verbringst.

Deine Technik ist für den Anfang schon mal nicht schlecht.
 
@all

so, einmal den progress zusammengefasst, mit eurer hilfe klappt das schon besser, grobe fehler sind ausgebügelt und macht auf jeden fall mehr spass!

ich schätze das ich von ca 20 auf 40 Meter gekommen bin (telemetry ist bei mir noch nicht 100% richtig eingestellt)

Day-1
https://www.youtube.com/watch?v=skxZVcyeoYs

Day-2
https://www.youtube.com/watch?v=-_xLywjWFJE

Day-3
https://www.youtube.com/watch?v=NjMhKY5E5Pk


@Walther
ja, material ist so eine sache, ich muss mich erstmal ein bisschen zurechtfinden. So ein schwarzer flitzer ist natürlich edel :)

grüße,
Kalle
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten