• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Flitschen-Wettbewerb

-Bob-

User
Hallo,

als ich Peer sein Kommentar gelesen habe, dachte ich... hee die 120m sollte doch zu knacken sein ;)

Hach, wenn ich das alles so lese, kommt mir der Gedanke,
ob man denn nicht mal einen kleinen Wettbewerb macht:

Wer kommt (geloggt) am höchsten ?!
Regeln: Nur Segler, Start in der Ebene,
Messung max. 8 sec nach Start

Ich persönlich fände das sehr sportlich - ergäbe vermutlich
bei den hier flitschenden Berserkern auch völlig neue Eindrücke
hinsichtlich der Modellfestigkeiten.......

Ich als Laminar-und-Luschen-Flitscher würde mal meine 120 m
mit einem Bird DS angeben - da könnte aber auch noch mehr
draus werden.....

Ruß !
Peer
__________________
.....bißchen tiefer kannste noch !
Also heute in der Ebene;

Opus_1xF3Bgummi_8sec.gif

nachdem ich erstmal den Staub vom Flieger gewischt hatte habe ich se an 1xF3B Gummi gehängt. Es ist einen Opus-V DS mit knappe 1,6kg. Wenn ich die Starthöhe abziehe, komme ich auf 133,5m nach knappe 11sec.. Mein Ergebnis nach 8 Sec war 129,5m Und ich glaube da ist noch mehr drin, da dies der 7. Start war ;)

Wer bietet mehr?

Gruss,

Bob
 

Peer

User
Hallo Bob !

Es geht also los ?!

OK - Herausforderung angenommen !

Ich kann zur Zeit aber nur Daten von meinem HowHigh-Logger liefern, ein Freund hat einen Z-Log,
der aber zur Zeit noch nicht funktioniert......

Schaun' mer mal !

Peer
 

Daniel Just

Vereinsmitglied
-Bob- schrieb:
nachdem ich erstmal den Staub vom Flieger gewischt hatte habe ich se an 1xF3B Gummi gehängt. Es ist einen Opus-V DS mit knappe 1,6kg. Wenn ich die Starthöhe abziehe, komme ich auf 133,5m nach knappe 11sec.. Mein Ergebnis nach 8 Sec war 129,5m Und ich glaube da ist noch mehr drin, da dies der 7. Start war ;)
Sauber :D


Wie weit hattest das Gummi ausgezogen?

Der Spider zittert daheim schon ;) Mal schauen am WE.

Grüße,

Daniel
 
Bin mal gespannt, wer das Gummi zum reißen bringt und hier als erster
über farbliche Veränderungen in der Hüftgegend klagt :rolleyes:

Ich würde aber als Höhe den Scheitelpunkt nehmen, denn der lässt sich mit Unilog und Co am einfachsten ermitteln und ist am wenigsten mit Zweifeln und Manipulationen und Rechenfehlern behaftet !!

@DJ: Bescheid geben ich bin dabei (und bring noch Ballast für die Elli und den Focus mit) ;)

@alle: Vielleicht könnte jeder abschliessend noch kurz zusammenfassen, so in der Art:

Gummi, Stränge parallel, Länge, Modell, Spannweite, Gewicht, Höhe

also z.B.:

EMC Bungee, 2x7,5m, Elli 2V, 2,85m, 2,6kg, 110m
 

-Bob-

User
Hi Tobi,

ich verstehe, dass mann mit diese 8 Sec vielleicht schwierigkeiten kriegen könnte... aber (hee ich bin und bleibe Holländer) was ist das Scheitelpunkt? Wendepunkt oben? Dort wo die Steigung nicht mehr zunimmt, sondern abnimmt? Erkläre mich mal ein wenig... soll ich dir die Excel senden,damit du es in meine Grafik zeigen kannst?

Liebe Grüsse,

Bob

PS Ich dachte schon das ihr antworten würdet... da sind aber noch einige mehr die den Bungee nutzen ;)
 
Hi Bob,

ja der obere Wendepunkt ist gemeint, also der höchste Punkt direkt nach dem Flitschen, natürlich ohne Thermikeinfluss ;)

Lässt sich beim Unilog ja auch ganz einfach in der Wertetabelle ablesen: der grösste Wert, bevor die Werte wieder kleiner werden...

Ich hab da grad so ne Idee...
 

-Bob-

User
Hi Tobi,

da musst du aber trotzdem der Startpunkt nehmen so wie in mein Diagramm... dann ist nach 8 Sek echt interessanter, da du dann schon steil hoch gehen musst, und keinen 'standard Hochstart' machen kannst!

Schau dir mal ein paar starts von dir an..

Gruss,

Bob
 
Hallo Bob, versteh ich dich richtig, dass du vorschlägst, die Ausgangshöhe die das Modell beim Start hat abzuziehen ??

Da geb ich dir natürlich recht, diese muss abgezogen werden.

Den zweiten Teil versteh ich leider nicht so ganz:

Bob schrieb:
dann ist nach 8 Sek echt interessanter, da du dann schon steil hoch gehen musst, und keinen 'standard Hochstart' machen kannst!

Schau dir mal ein paar starts von dir an..
 
Helfer

Helfer

Hallo,
bei den Regeln muß auch bedacht werden, ob man selbst startet oder ob ein Helfer das Modell los läßt. Mit dem Sender in der einen und dem Modell in der anderen Hand kann man nicht so viel Druck aufbauen.
Und bitte: Safety first! Mir ist mal ein Gummi ins Gesicht geflogen, Brille kaputt, sonst nichts: Glück gehabt,
Stefan
 

Andreas Maier

Moderator, Flugmodellbau allgemein, Motorflug, Ele
Teammitglied
hey Daniel,Andre`,Tobias....
in Rauenberg,könnte man,von der platzlänge her,mächtig spannen ! :)



Stefan Siemens schrieb:
Hallo,
bei den Regeln muß auch bedacht werden, ob man selbst startet oder ob ein Helfer das Modell los läßt. Mit dem Sender in der einen und dem Modell in der anderen Hand kann man nicht so viel Druck aufbauen.
Und bitte: Safety first! Mir ist mal ein Gummi ins Gesicht geflogen, Brille kaputt, sonst nichts: Glück gehabt,
Stefan

pah ich packe mit einer hand locker 40kg. :) :cool:
da gibts bilder von . -ich hab diesbezüglich , einschlägige Erfahrung ! ;) :D



gruß Andreas
der linkshändige :)
 
Stefan Siemens schrieb:
Hallo,
bei den Regeln muß auch bedacht werden, ob man selbst startet oder ob ein Helfer das Modell los läßt. Mit dem Sender in der einen und dem Modell in der anderen Hand kann man nicht so viel Druck aufbauen.
Und bitte: Safety first! Mir ist mal ein Gummi ins Gesicht geflogen, Brille kaputt, sonst nichts: Glück gehabt,
Stefan
Ok das ist auch ein Aspekt der beachtet werden sollte.

Aber in meinen Augen sollten nur selbst gestartete Modelle zählen,
ein Helfer wird damit überflüssig und macht das Training einfacher.

Ausserdem ist es anspruchsvoller ;)

Man könnte aber auch zwei Kategorien machen,
aber dann wirds schon wieder recht umfangreich und unübersichtlich :rolleyes:
 

-Bob-

User
Nicht so viel reden jungs :D

lass die Flieger pfeifen... aber ganz klar, immer mit dem Kopf dabei bleiben und Vorsicht über alles! Danke für die Hinweis Stefan!

Gruss,

Bob
 

Tobias Reik

Moderator, F3B, F3F und F3J Segelflug, Hangflug
Teammitglied
Ich melde mich hiermit auch für diesen großartigen Wettbewerb an.
Modell: Tigger
Gewicht: 1,5 Kg
Logger: Zlog Mod3

Tobi

Edit: Nach Arne´s Beitrag starte ich doch besser ohne Ballast :D
 

Arne

User
Tach zusammen,

nette Geschichte, würde ich ganz lose und locker angehen.
Erstmal einfach vermelden, wie hoch man kommt, egal wie, aber halt geflitscht.
Dazu dann die Daten, Modell, Gummi etc. zur Information.

Aus meiner Erfahrung: Wenn man richtig hoch will, geht´s nur mit Helfer. Wir haben dazu ein herkömmliches Schlauchgummi mit 14mm genommen, doppelt 2x 7,5 m. Dann zieht der Helfer aus, bis er keinen Schritt mehr weiter kann, also 45° im Acker verkeilt steht und nicht mehr weiter kommt. Die Modelle sortieren sich hier schon leicht vor, da man so einige bei dem Druck garnicht mehr beschädigungsfrei anfassen kann :D
Auf die Weise haben wir Tigger und Vollkohle Föxchen mit 2 m schon sehr übel abgeschossen. Wenn ich die Videos sehe, die auf 120 m gehen, die sehen da noch sehr harmlos aus.

Ich hab jezt nen F3B-Rubber, davon kann ich 2x6m parallel nehmen. Hab nur grad keinen tauglichen Flieger :rolleyes:

Achja, man kommt i.d.R. höher, wenn der Flieger leichter ist. Dann bescheunigt man nämlich weniger Masse mit derselben Energie und damit auf den höheren Speed. Der bessere Durchzug des schwereren Modells kompensiert das nicht.

Gentlemen, spannen Sie ihre Gummis :D

Gruß Arne
 

-Bob-

User
Hallo nochmal (mensch jetzt fang ich selbst an weiter rein zu schreiben ohne neue Höhe Erfolgsgeschichte hahaha),

also, damit jeder versteht wie ich jetzt die 8 Sek. nach dem Start berechnet habe, habe ich noch mal einen anderen Start die Excel Werte angeschaut.

8 Sek Messung.jpg

Mann sollte finde ich schon Daten vorliegen haben mit eine Speicherfrequenz von mindestens jede 1/2 Sek., sonnst kanns bei 8 Sek. schon ein wenig ungenau werden. Geht das beim ZLog/Alti2 und andere? Vom Alti2 und Co. weis ich, dass man ihn kaufen muss mit bestimmte Speicherfrequenze...
Selbst starten finde ich auch gut. Mit Helfer kommt später vielleicht mal.

Jetzt nur melden wenns höher geht als 129,5m.... und dann nur höher als der nächste usw usw damit schont sich die Liste hier ein wenig.

Und... Safety first!

Gruss,

Bob
 

Claus Eckert

Moderator , Hangflug, GPS-Modellfliegen, Computer
Teammitglied
Hi Tobi R.

Ich denke Du solltest Deinen Logger mitbringen, wenn Du zu uns kommst. Meine Mystery ist ja "Flitschenerprobt". Meine rechte Körperhälfte unterhalb der Gürtellinie ebenfalls :D :cry:
 

Tobias Reik

Moderator, F3B, F3F und F3J Segelflug, Hangflug
Teammitglied
@Claus: Eh klar. Mein Standard-Equipment besteht aus Picolario Log, zLog, FlyCam, Laptop & Flitsche (nehme auch noch die 2 Stränge 7,5m F3B-Gummi von Hans mit, wenn er sie entbehren kann ;) )

In Harald´s zukünftiger Banana baue ich diese Woche auch noch einen Flitschenhaken ein :cool:

Tobi
 
Oben Unten