Folgen eines Gummikontaktes beim Flitschen

Gast_13084

User gesperrt
Hallo,

nur mal zur Info:


Gestern Abend löste sich das Gummi bei etwa 4,2 fachen Zug -ich wollte den Segler gerade loslassen-

Ich hatte leider nur 7 m Schnur und dachte bereits schon an eine Kürzung wegen der Handlichkeit.

Ach ja, ich hatte ein Gelände mit einer kleinen Mulde gewählt, da konnte sich das ganze ohne Reibung besser entfalten.





Folgen:

Arztbesuch, Bandage, eine Tüte von der Apotheke mit 6 Positionen, darunter eine Packung mit 10 Thrombosenspritzen. -die darf / muß ich mir übers WE selbst geben-

morgen und am Freitag übe ich noch beim Arzt.


Aber zu Beruhigung, es tat nicht weh, ich fühlte nur, dass sich etwas um die Füsse wickelt. Anschließend konnte ich nicht mehr richtig laufen, obwohl das Gummi weiter flog. (also nicht an mir hing)

Zum Bilder machen kam ich nicht, obwohl ich Kamera dabei hatte, ich hatte andere Prbs.

linkes Bein jetzt:
 

Anhänge

hastf1b

User
Auch von mir gute Besserung. Da kannt du dir ja jetzt in Ruhe dein schönes Nähmaschinen Untergestell betrachten. Nehme an das es eine "Singer" ist?

Schöne Grüße Heinz

\____________l____________/
~~~~o~~~~​
 
Au weia,
darf man fragen, wie die genaue Diagnose des Arztes lautet? Ich seh nur ein eingebundens Bein. Das würde mich schon mal interessieren.
Grüsse von Adrenalin
 

Marc K.

User
Das gleiche ist meinem Vereinskollege passiert. Er hatte höllische Schmerzen und nen riesen Bluterguß am Oberschenkel. Heute nach ca. einem 1/4 Jahr hat er immer noch eine Kirsch große Verhärtung. Muß dazu sagen, das er nicht beim Arzt war. Ich denk aber, das es dabei auch innere Verletzungen gab.
 

Hg

User
fragligh

fragligh

Hallo
Hast Du normal geflitscht oder wolltest Du einen Rekord brechen?
Ich finde den Flitschen Wettbewerb höchst fraglich, ich flitsche seit langem, trotz mehrmaligem Gumriss hatte ich noch nie einen Schaden an Körper oder Modell. Meine Anregungen wegen der Gummianordnung wurden aber hier im RC-N selten ernst genommen...
Ich hoffe nicht, dass mal was richtig Schlimmes passiert, wenn wir aber realistisch sind, wird es aber sicher soweit kommen.
Lieber Gruss und Gute Besserung
Hg
 
tolle Strümpfe :D ... aber mal im Ernst, wie ist es denn nun genau passiert?

Gummi 1s? Ist er gerissen oder gar mit Anker auf Dich zugeflogen? - Sehnen im Bein an- oder gar durchgerissen?

Ich bin von HG´s Anregung voll überzeugt und habe meine 2 Gummis a 15m auch als Ringe konfektioniert.
Wenn es juckt, nutze ich sie auch gern mal zusammen :)

Gruß und Gute Besserung!

Andreas
 

Wolfram Just

Vereinsmitglied
Erst Denken, dann flitschen!

Erst Denken, dann flitschen!

Hallo Leute,

dass immer wieder erst etwas passieren muss, bis man anfängt, sich der möglichen Folgen seines eigenen Handelns bewusst zu werden... :rolleyes:

@Peter: Erstmal gute Besserung! Vielleicht gibt Dir dieser Vorfall nun wirklich Anlaß dazu, nicht über eine Verkürzung sondern eine Verlängerung der Schnur nachzudenken, zumal Du mit nur 7m zwischen Gummi und Schnur eh schon fahrlässig kurz unterwegs warst! Noch besser wäre natürlich, all die Hinweise aus den einschlägigen Threads ("Flitschenwettbewerb" und "Alles über Flitschen Pro und Contra") zu sicheren Flitschenkonfigurationen ernst zu nehmen.

@HG:
Deine Bedenken in allen Ehren, aber was bei unserem Hobby ist denn nicht im Ansatz mit potentiellen Risiken verbunden, v.a. wenn man nicht nach dem Grundsatz "Erst Denken, dann Handeln" vorgeht? Gerade beim Flitschenwettbewerb wurde immer wieder darauf hingewiesen, welches Gefahrenpotential dieser "Extremsport" birgt und wie man möglichst viel dafür tut, um sich, sein Modell und v.a. auch andere Umstehende vor Schaden zu bewahren (Ringkonfiguration, 2p als V, viel Schnur zwischen Gummi und Modell und/oder Verwenden einer Umlenkrolle)! Gerade Tobias Reik hat nach unserer letzten Flitschenaktion, bei der er die 300m-Marke geknackt hat, in seinem Beitrag "Erst denken, dann flitschen!" nochmal explizit auf einige Grundregeln hingewiesen, die man beim Flitschen beachten sollte!

In diesem Sinne, Gehirn einschalten!


Gruß
Wolfram
 

Gast_13084

User gesperrt
Hallo Leute,

erst einmal Danke für Eure Genesungswünsche. Ich denke, es wird alles wieder. Es wurde nichts auf- oder abgerissen. Aber ich bin mir sicher, hätte ich Bilder gemacht und hier reingestellt, es hätte den einen oder anderen schon gegraust.

Es geht hier nicht um rote Striemen oder blaue Flecken. –die habe ich natürlich auch-



hastf1b schrieb:
....dein schönes Nähmaschinen Untergestell betrachten. Nehme an das es eine "Singer" ist?
richtig!


Adrenalin schrieb:
darf man fragen, wie die genaue Diagnose des Arztes lautet?
ich weiß nur, knapp an einer Katastrophe vorbei, ein Stück eines Gefäßes war kurz vorm reißen, ein Einschlag seitlich des linken Knies knapp neben der Kniescheibe, ansonsten nur Anschwellungen mit Verfärbungen am inneren Oberschenkel und am Wadenmuskel.


Hg schrieb:
Hast Du normal geflitscht oder wolltest Du einen Rekord brechen

ich flitsche seit langem, trotz mehrmaligem Gumriss hatte ich noch nie einen Schaden an Körper oder Modell.

nur normal geflitscht! Sagte ich doch schon bereits. -etwa 4 fachen Zug-


ich doch auch, aber es ist noch nie ein Gummi bei mir gerissen, hatte vor EMC drei Bernsteingummis parallel.


AirWolff schrieb:
Gummi 1s? Ist er gerissen oder gar mit Anker auf Dich zugeflogen?

...habe meine 2 Gummis a 15m auch als Ringe konfektioniert.

1s hat sich vom 8er Kunststoffdübel gelöst, Erdnagelseitig.

Ich hatte hier auch schon über die Anordnung als Ringe gelesen, glaube aber, dass ich mit 7m Schnur genau so dabei gewesen wäre.



Wolfram Just schrieb:
Vielleicht gibt Dir dieser Vorfall nun wirklich Anlaß dazu, nicht über eine Verkürzung sondern eine Verlängerung der Schnur nachzudenken, zumal Du mit nur 7m zwischen Gummi und Schnur eh schon fahrlässig kurz unterwegs warst!

Ich denke nur noch an Verlängerung der Schnur, auch an eine andere Anordnung. Ich ging ersten nicht davon aus, dass es zu einem Riss kommt, da ich ja dem Gummi keine Höchstleistung abverlange, ständig sorgfältig auf Beschädigungen achte und das Gummi über den 8er Dübel inklusiv der Ösenschraube geschoben hatte und dahinter noch mit Kabelbinder fixiert!

Gut, war eben ein Fehler! Ich glaube 10 m wurden empfohlen, ich dachte, die 3m machen es auch nicht unbedingt. Immerhin hat ja das Gummiende Schnurseitig anfangs keine Geschwindigkeit und sollte ja bremsend auf den Strang einwirken. Hat es ja auch, aber nicht genug.

Jetzt habe ich aber auch bei viiiiiiiieeeel mehr Schnur noch Bedenken.


Aber ich werde vor dem Wiederbeginn -dauert aber- noch einmal hier über mögliche Sicherheiten nachlesen.


Tobias Reik schrieb:
Wolframs Beitrag habe ich nichts hinzuzufügen.

Wie gesagt, Sicherheitshinweise gab es bereits ja genug, leichtfertig würde ich mich nicht einschätzen.


Zumindest hoffe ich, das es keine weiteren Verletzungen bei anderen gibt, dann wäre der Beitrag zumindest Sinnvoll.
 

Tobias Reik

Moderator
Teammitglied
Hallo Peter,

die erwähnte 1,5-fache Gummilänge als Seil bezieht sich auf einen Aufbau bei dem der sich lösende Gummi am anderen Ende noch fixiert ist, durch einen 2. Parallelen Gummi.

Bei einer 1S-Variante würde ich mal auf die 15-fache länge gehen - oder anderes gesagt - So würde ich überhaupt nicht flitschen.

Tobi
 

Hg

User
Sicherheit

Sicherheit

Hallo
Was hält Dich davon ab, den Gummi als Ring einzusetzen?
Wenn Du eh "nur" normal Flitschen willst reicht das ja.
Zitat:

nur normal geflitscht! Sagte ich doch schon bereits. -etwa 4 fachen Zug-

ich doch auch, aber es ist noch nie ein Gummi bei mir gerissen, hatte vor EMC drei Bernsteingummis parallel.
Da haben wir beide nicht genau gelesen: ich hatte schon Risse und nie einen Schaden - danke dem Gummi als Ring.
Lieber Gruss
Hg
ps. wielange wirst Du den Strumpf tragen müssen?
 

GeorgR

Vereinsmitglied
Gummis

Gummis

Hallo Andreas,

wahrscheinlich kannst Du alle seine Gummis haben. Nicht nur die Flitschgtummis.
Wer den Schaden hat, .......

Dennoch eine gute Besserung dem Flitschopfer.

Georg
 

Gast_13084

User gesperrt
Tobias Reik schrieb:
die erwähnte 1,5-fache Gummilänge als Seil bezieht sich auf einen Aufbau bei dem der sich lösende Gummi am anderen Ende noch fixiert ist, durch einen 2. Parallelen Gummi.
hatte ich schon verstanden. Ich habe aber dennoch bei dieser konfig bedenken, einen kleinen Schwupps des Gummi abzubekommen. Hattet ihr damit bereits Versuche gemacht, wie weit das Gummi noch kommt. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die gespeicherte Energie ausreicht um das Gummi mehr als 1,5 fach zu spannen. Ich stehe nun nicht mehr auf Berührungen!

Hg schrieb:
Was hält Dich davon ab, den Gummi als Ring einzusetzen?
Eigentlich nur die Sorge der einseitigen Abnutzung / Beanspruchung des Gummi an der jeweiligen Schlaufe.


Andreas Maier schrieb:
brauchst du deine Gummis noch ?
ja am WE, da habe ich vor, wieder anzufangen.


Andreas Maier schrieb:
Danke


GeorgR schrieb:
gute Besserung dem Flitschopfer.
Danke

Hg schrieb:
wielange wirst Du den Strumpf tragen müssen?
bis zum Freitag.

Es ist aber kein Strumpf, sondern jeweils vier Elastikbinden zu je 8,50 Euro! Das macht bei jedem Verband 34 Euro. Das hätte ich lieber bei EMC investiert.

Da bei der Nachlieferung die Apotheke aber eine nette Mischung bekommen hat, habe ich ständig andere Farben.
 

Anhänge

GeorgR

Vereinsmitglied
Hi Peter,

was sagt der Arzt? Wie lange wird das noch anhalten?
Läufts Du jetzt nur noch im Kreis?

Gruß
Georg

P.S. Hast Du auch ein Gesicht?
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
Thermiker schrieb:
Es ist aber kein Strumpf, sondern jeweils vier Elastikbinden zu je 8,50 Euro! Das macht bei jedem Verband 34 Euro. Das hätte ich lieber bei EMC investiert.

Da bei der Nachlieferung die Apotheke aber eine nette Mischung bekommen hat, habe ich ständig andere Farben.

hmmm , schonmal den Dehnungsfaktor der jeweiligen Farbe überprüft ?
vielleicht taugen die Binden auch zum flitschen,wer weiß .

:D

gruß
Andreas
 

Gast_13084

User gesperrt
GeorgR schrieb:
was sagt der Arzt? Wie lange wird das noch anhalten?


P.S. Hast Du auch ein Gesicht?

Verband zumindest bis Freitag, Probleme noch etwas länger.

Gesicht ja, aber uninteressant.



Andreas Maier schrieb:
vielleicht taugen die Binden auch zum flitschen,wer weiß .
für ein zacki vll, eine Binde ist 4,6m lang und 10 cm breit, also hättest du bei einem Verband 18,2 m länge.

Die erreichbare Höhe wäre allerdings bescheiden, dafür absolut gefahrlos.

Aber Bitte nicht verschlucken.
 

GeorgR

Vereinsmitglied
Ein kleiner Trost

Ein kleiner Trost

Hi Peter,

habe ein bischen in alten Beiträgen gelesen. Beim Thema "Flitschenstart mit Rückenwind" stimme ich mit Dir überein.

Gruß Georg

P.S. Vielleicht geht die (sachliche ?) Diskussion wieder los.
 

Gast_13084

User gesperrt
GeorgR schrieb:
Beim Thema "Flitschenstart mit Rückenwind" stimme ich mit Dir überein.

Leider ist nicht mit starten bei mir. War heute beim Arzt, -hatte gestern Abend den Verband abgemacht- habe wieder einen VERBAND.

Sieht alles noch schlimm aus, bedenklich sind aber die Verhärtungen am inneren Oberschenkelmuskel und am Wadenmuskel. Dazu muss ich in den nächsten 4 Wochen einen Stützstrumpf tragen. Da es aber nicht möglich war, einen solchen auf die schnelle zu bekommen -Sonderanfertigung- habe ich wieder einen Verband.

Damit kann ich zwar laufen, aber nicht meinen Flieger zusammenbauen ect.

Gut, das Wetter ist ja im Moment bescheiden, aber das letzte WE hätte ich gerne etwas unternommen, aber mit Verband geht das eben nicht.
 
Oben Unten