Gilette

Sodala, hier machen wir jetzt mal mit der Gilette weiter ... :)

[ 08. Januar 2004, 09:26: Beitrag editiert von: Jürgen Schrader ]
 
Hello,

Excuse me for my english

Here's a picture and video of my Gilette. I think it's a very suitable F5D beginners plane.
35.jpg


I use a Kontronik Fun 480-33 with 8 X FAUP and a APC 5x5 prop.
With this setup it's very easy to launch and it flies quite fast! And best off all, it's cheap! More info: info@composite-models.nl

Here's the link to the video (5,52 MB):
http://213.84.42.244:8087/paulraaf/gilette2.mpg

Greetings,

Paul Ravensbergen
 
Engels is beter dan Hollands :D ;)

Nice little plane, Paul :)
Can you give us some more details?
Wingspan? Weight? Cost? Is it in stock?

(Though even a 480-33 to me is an intermediate setup not a beginners ... :) )

Dank u wel
Tot ziens

Jürgen
 
Hi Juergen,

You know your dutch well :)

Some details:
1100 mm span
600 mm length
12,31 dm^2 wingarea
1,5 dm^2 stabarea

I'm not sure about the weight but it's probably a little below 800 grams with my setup.

You can mail to the address in my previous post for details like prices and if it's in stock.

Greetings,

Paul
 
DSCF0055.jpg


F5D Modell "Gilette"
Spannweite 1100mm
Wurzel-/Außentiefe 145/85mm
Flächeninhalt 12,31dm²
Rumpflänge 600mm
Spannweite Hlw. 250mm
Fläche Hlw. 1,5dm²
Fläche FAI 13,81dm²
Fluggewicht max. 1035g
Leergewicht ca. 230g
Profil MH 43 mod.

Preis: 125,-EUR zzgl. Versand
Bezug: info@composite-models.nl

Das Modell wurde 1996 auf der WM von den Niederländern eingesetzt. Deswegen hat es noch einen 38mm Spinner. Der Flieger ist in Formen gebaut (GFK/AFK/CFK). Das Modell ist sehr gutmütig, das bestätigten die Piloten, die das Modell noch aus dieser Zeit kennen.

Bei den xxs muß langfristig ein Holm nachgerüstet werden, um damit auf Dauer mitfliegen zu können. Die Flügel werden ohne Holm kräftig rund in den Wenden. Nicht kriminell, aber ratsam zum Nachrüsten. Das wäre in der Tat ein guter Grund für den Gilette, denn der Flieger ist ein Formenflieger für schmales Geld. Der Flieger wird demnächst für "Aufwind" und für unser "RC-Network Magazin" getestet.
Siggi

PS: Oops, Paul was a little bit faster. :D

[ 14. Juli 2003, 17:43: Beitrag editiert von: Hartmut Siegmann ]
 
Hallo,

das beste wäre doch sich auf ein relativ preiswertes und leicht verfügbares Modell zu "einigen". Also wie im Motorosportbereich einen Art Markenppokal auszufliegen.

Das macht dann Spaß, wenn eben viele gleichwertige Modelle gegeneinander antreten. Deshalb ist der LO XXS in meinen Augen prima, weil eben leicht verfügbar. Wenn dann genügend am Start sind, könnten die Ausrichter auch eine Sonderwertung einführen.

Hans
 
Servus,
die Gilette sieht interessant aus.
Bei den guten Starteigenschaften sollten die Landeeigenschaften ja net viel schlechter sein.
Ich hab hier noch nen 400-36 rumliegen reicht der aus für so ein Teil?
Hat Composite-models auch eine Internetseite?
Gruß
Thomas
 
Original erstellt von Hartmut Siegmann:
Nicht nur weil Speed400 als Klasse einfach tot ist...
Tot? Auf unseren letzen wettbewerb ( 12/7/2003 ) hatten wir 20 teilnehmer!

Wir fliegen:

7 zellen (alle typen, Nimh oder Nicad)
Sp400( getriebe oder mehrmotorig kein problem) oder aehnlich( alle typen, meist 6V, aber auch 4.8)
10 runden
100m*100m*20m
3 oder 4-er gruppen

Mehr hier:

http://users.skynet.be/avionic/competition/avionic_p400.htm

Ich fliege nen Twinstar :D

Die schnellsten fliegen mit Stingers ( Avionic), es gibt jedes mal mehr davon...

[ 15. Juli 2003, 00:03: Beitrag editiert von: Wim ]
 
Wenn ich angenommen am 31. da in Memmingen mit nem XXS mitfliegen will, was muss ich beachten ?
gibts reglementierungen bezüglich der akkus o.ä. ?
Ansonsten würd ich nen XXS mit nem 400-28 oder 480-33 an 10 Zellen KAn einsetzen wenn das erlaub ist.
 
Servus,
Markus war wieder mal schneller.
Da hast du aber Gas gegeben Siggi.
Gruß
Thomas

[ 16. Juli 2003, 07:26: Beitrag editiert von: tomtom ]
 
Christoph,
der Akku darf maximal 425g wiegen. Das ist die einzige Beschränkung in Bezug auf die Akkus.

Der Rest muß in die FAI Regeln passen, also 75g/dm² Gesamtflächenbelastung. Als einzige Besonderheit gilt bei F5D Pylon ein maximales Gesamtfluggewicht von 1100g. Wenn das der LiftOff überschreitet, würde ich vorher sicherheitshalber nochmal die Akkus auf eine Waage legen! ;)
Siggi
 
Vorausgesetzt, man will damit in die FAI-Wertung. (Aber dann muß man auch DAeC-Mitglied sein so weit ich weiß.) :D

Für "Freizeit"piloten die nur mal so mitfliegen möchten dürfte nahezu jedes fliegbare Setup toleriert werden.
 
Hallo!
Ein frohes neues Jahr

Danke Paulraaf

Die geschwindigkeit ist echt klasse!
Hat der Gilette 2 Querruder oder nur eins?

Geuß Markus
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten