Hilfe 0,8er Cox Gold auf Amigo II

Hallo Jungs,


ich habe einen zerfledderten Amigo 2 (original) bekomen, dabei ist ein kleiner Cox 0,8ccm Goldfarben ich glaube man nennt Ihn "Golden Bee".....
Für unseren Antik Flugtag (www.MFSV-Haiger.de) möchte ich ihn wieder herrichten.
Motor ist soweit wieder sauber und hat gute Kompression....

Meine Frage an euch ist, für den kleinen Cox benötige ich den "Zylinderdeckel mit integrierter Glühkerze"
Kann man so etwas hier noch käuflich erwerben, bzw. hat jemand evtl. soetwas noch ?
Und noch eine Frage, mit was füttert man den Kleinen denn ?

Für eure Hilfe wäre ich dankbar!


Grüße André
 
Völlig falscher Bereich :-( Könnt ein Mody so nett sein und in "Antik" verschieben ?

Danke
André
 
cöxe

cöxe

Hi,
immer noch falsch ... gehört zu den Verbrennermotoren ...

Trotzdem: ich habe meine Cox aufm Amigo damals mit Standard Methanolsprit (75%Methanol, 20% Rizinus und 5%Nitro) betrieben. Mehr Nitro hilft natürlich bein anwerfen, konnt ich mir aber nicht leisten.

Glühköpefe ... ja das ist ein Problem: Sehr teuer und zur Zeit wohl am besten über ebay :-) Wegen der Glühköpe bin ich damals auf nen 1.6er Enya umgestiegen und hatte keine Probleme mehr. Der zog dann Amigo, Moquito oder Airfish hoch .....

Grüße
 
Hallo Andre

Falscher Bereich würde ich nicht sagen zum Antikbereich reicht das Alter des Motor und das Modell nicht.
Nun zu deinem Glühkopf den gibt es noch entweder hier in der Börse oder bei Ebay.
Sehr gut Teile kaufen kann man in Canada bei Bernd http://coxengines.ca/ er ist Deutscher du kannst also auch direkt mit ihm schreiben.
Die Amis bezeichen das Teil mit Cox .049 Glow Head wobei die 049 der Hubraum in cinch ist.

Sollten alle Stricke reißen kann ich dir auch einen Glühkopf kurzfristig geben solltest du dann aber nachbestellen.
Bernd bietet auch Adapterköpfe an für normale Glühkerzen damit braucht es dann keine Spezialköpfe mehr

Gruß Bernd
 
uhiijujujujuh,

da ist man mal ein Moment nicht da :eek:
Und schon sind meine Probleme gelöst!


Danke Bernd, hholgi und...
natürlich Hänschen, hast mir schon wieder den einen richtigen Tipp gegeben (Speed Astir WIK),
ich hoffe das wird jetzt zur Regel :D


@Bernd
so ganz dringend brauche ich ihn nicht, da der Amigo noch viel Arbeit braucht, nicht nur das die Folie runter muss und neu bespannt wird,
dadrunter sind auch ettliche Bausünden, aber als erstes muss der Delta Luna vom Baubrett, bis 13.Juli muss er fertig sein dann ist Antikflugtag bei uns..
Danke dir aber herzlich für dein Angebot.

@Hholgi
Gut dan hätte ich ja alles an Sprit, 5%, 10% u. 16%, 20% Nitro .....



Grüße André
 
Ich noch mal,


so dann werde ich das hier wohl bestellen : Cox .049 Adapter für Standard-Glühkerze
Bestell-Nr.: 2031876 bei Hempels unterm... :rolleyes: www.modellflugwelt.de

...so wie ich es verstehe kann ich dann meine onehin hier liegenden Kerzen verwenden...
Und brauche keine Glühung mit 1,5Volt, die"normale 2V" ist ja schon in meiner Startbox integriert.

Die Frage ist Rizinus oder nicht.... Ich hab Sprit von Simprop 5% Nitro mit einem Gemisch aus anteilig Rizinus und Synt Öl...
das werd ich wohl dann versuchen... Ich muss gestehen ich bin nicht so der Motoren Guru... Die Paar Metanohler die ich hab
liefen bis jetzt immer ohne Probleme ( O.S.)


André
 
Hallo,

Ich hab Sprit von Simprop 5% Nitro mit einem Gemisch aus anteilig Rizinus und Synt Öl...

sei vorsichtig: Spritsorten mit dieser Mischart erzeugen beim verbrennen Säure.
Bügeleisentest machen: Backofen Glasschale aus falschrum gedehte Bügeleisen und im warmen Sprit dann Stahl baden...
OK - die Motoren haben keine Lager, deshalb könnte der Stoff gehen.
War auch nur so ne Erfahrung...
Ich vermiss den Sabber:D
 
Hallo

Die Lager sind nicht das Problem sondern die Stahlgarnitur sie ist halt rostanfälliger als die verchromten Laufbuchsen der neueren Motoren.
Ein Problem beim Rizinus ist halt das verkleben des Einlassventils wenn der Motor länger liegt. Auch die Amis selber mischen meistens ein Blendedmischung mit Anteilig Rizinus und Synthöl. Aber Vorsicht nicht alle Synthöle lassen sich mischen.
Bernd aus Canada empfiehlt nur Rizinus entgummiert kein Synthetisches Öl

Wer ganz besonder vorsichtig ist kann den Motor nach dem Lauf spülen mit z.B WD40 uns ölen dann sollte nichts passieren.


Gruß Bernd
 
Hallo,

uhiijujujujuh,
Gut dan hätte ich ja alles an Sprit, 5%, 10% u. 16%, 20% Nitro .....

Per Chinn, der bekannte amerikanische Motorentester hat seine Testläufe mit den 049er Motoren (0,8ccm) seinerzeit mit einer Mischung aus 15% Nitromethan, 25% Rizinusöl und 60% Methanol gemacht. Für die 020er Motoren (0,33ccm) hat er den Nitromethangehalt auf 25% erhöht, dazu 25% Rizinus und 50% Methanol.

So würde ich meine Mischungen auch ansetzen. Dazu eine 6x3" Latte, wenn Hochleistung gefordert wird, ansonsten eine 6x4". Zum Berechnen der Anteile kannst Du meinen Dieselspritrechner umschreiben.

Ciao
Klaus
 
Motoraufsatz

Motoraufsatz

Ich hatte diesen Motoraufsatz mit OS Max FP10 auf meinem Amigo II. So hatte er genug Power und man konnte mit gedrosseltem Motor schön "Wiesenschleichen". Den Amigo hab´ich inzwischen verkauft, der Motor ist nun für einen Amateur vorgesehen.
 

Anhänge

  • Kopie von P7140360.JPG
    Kopie von P7140360.JPG
    24 KB · Aufrufe: 63
  • Kopie von P7140359.JPG
    Kopie von P7140359.JPG
    23,2 KB · Aufrufe: 78
Mit dem Cox ging es etwas gemächlicher auf Höhe, allerdings hatte ich einen TeeDee drin, der etwas kräftiger ist als der Golden Bee. Er dürfte aber auch ausreichen und den Amigo im flachen Steigflug auf Höhe bringen. Ich benutze im übrigen handelsüblichen Sprit mit ca. 8% Nitro für meine Cox Motoren (außer für den 2,5er Medallion- da hab´ich 15-20% drin)
Hier ein Bild meines ehemaligen Amigos mit Cox- Aufsatz.
 

Anhänge

  • Amigo II.JPG
    Amigo II.JPG
    133 KB · Aufrufe: 169
Schöne Bilder Dieter!

ich denke auch, den Sprit den ich habe nutze ich auch, da der Amigo und der kleine Cox nicht mein tagtägliches Fluggerät wird, und eher
nur zu bestimmten Anlässen mal geflogen wird, reicht das aus, danach spülen mit WD40 und Afterrun Öl drauf/rein....

Ich mache heute mal Bilder vom Cox und dem Amigo und stelle sie hier ein...

Grüßle André
 
Glühkopf

Glühkopf

moin,

also ich hab mir einen passenden gewindebohrer beim "C" gekauft (1/7 Zoll 32 Gang) und einfach den alten Coxkopf ausgebohrt und ein gewinde reingeschnitten.
da passen dann prima die kurzen standardglühkerzen rein.

als sprit nehme ich für die cöxe immer einen mit rizinus und 15% nitro. damit laufen sie alle prima.
 
So,

hier ein paar Bildchen vom Amigo, ganz nahe betrachtet ist der Amigo Schrott :( teilweise berühren die Rippen die Holme nicht, oder sind defekt,
Beplankungen sind liegen nicht auf den Rippen, weil zu kurz, Nasenleiste ist nicht abgerundet sondern eckig :eek: überall Spachtel :mad:
Neu bauen ist einfacher... Wie kann man so einen einfachen Bausatz so vermurksen....Echt schade.. Naja hier die Bilder:


20130410_155727_resized.jpg 20130410_155740_resized.jpg 20130410_155754_resized.jpg 20130410_155837_resized.jpg
20130410_155908_resized.jpg 20130410_155936_resized.jpg 20130410_160004_resized.jpg 20130410_160721_resized.jpg 20130410_160840_resized.jpg
20130410_160853_resized.jpg 20130410_160909_resized.jpg 20130410_160919_resized.jpg 20130410_160941_resized.jpg 20130410_160954_resized.jpg

20130410_161031_resized.jpg 20130410_161046_resized.jpg 20130410_161113_resized.jpg 20130410_161147_resized.jpg 20130410_161236_resized.jpg


so ne Menge bilder....:eek:
 
Hallo,

ganz nahe betrachtet ist der Amigo Schrott :( teilweise berühren die Rippen die Holme nicht, oder sind defekt,
Beplankungen sind liegen nicht auf den Rippen, weil zu kurz, Nasenleiste ist nicht abgerundet sondern eckig :eek: überall Spachtel :mad:
Neu bauen ist einfacher... Wie kann man so einen einfachen Bausatz so vermurksen....Echt schade..

nicht verzagen, mit Balsaholzspänen, Sekundenkleber und einer Reihe von speziell angefertigten Schleifwerkzeugen lässt sich vieles wieder ganz annehmbar richten. Auch, was den Profilverlauf von Rippen anbelangt.

Ciao
Klaus
 
Da habe ich schon weitaus schlimmeres gesehen, wenn dich sowas schreckt, solltest du von gebrauchten Fliegern die Finger lassen...
Der Amigo wurde ja oft als erstes, oder zweites Modell gebaut, da war eben noch keine grosse Erfahrung da. Schau doch mal hier im Forum was da für Fragen angezettelt werden (Länge Stahldraht Alpina...), viele von den Kollegen würden den Amigo vielleicht nicht annähernd so gut hin kriegen.
 
Stimmt, da muß ich Claus und Hans recht geben. Es gibt tatsächlich schlimmeres. Wenn Du mit dem Restaurieren anfängst, sieh´es sportlich und freu Dich über das Ausbessern jeder verpfuschten Stelle und am Ende hast Du einen schönen Amigo in der Hand. Ganz oder gar nicht würde ich sagen: oder lass´es sein, wenn Dir sowas nicht gefällt und bau Dir einen neuen Amigo. Das wäre dann 100% Dein Ergebnis...;)
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten