HS 9 (Skyhawk Baby Great Lakes 180): Wer kennt das Original?

fliegers

User
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe vor einiger Zeit einen Doppeldecker von einem Vereinskameraden erstanden, naja erstanden ist eigentlich nicht ganz korrekt, fast geschenkt würde ich eher sagen.
Zum eigentlichen Thema:
Es handelt sich um die HS9, die aktuell immer noch von RC-Tronics-Topp-Rippin, vertrieben wird. Der Baukasten stammt aus den frühen 80er und mein Vereinskamerad ist damit damals F3A-X Wettbewerbe geflogen. Da ich nun dabei bin diesen seltenen Doppeldecker wieder zum Leben zu erwecken, würde ich ihn auch gerne dem Original entsprechend lackieren. Hier ist mal ein Link damit Ihr wisst welcher Flieger gemeint ist.
http://www.rc-tronics-topp-rippin.d...ucts_id=391&osCsid=d79al5a46h3gi3a6e3dr1puum3

Nach meinen Recherchen hat der Flieger mit der Amerikanischen Bauplanmaschine nicht viel gemeinsam. Weder die Größe, noch die Proportionen stimmen mit der Bezeichnung überein. Meine Vermutung ist, daß Herr Heinrich Schneider, die Maschine derart modifiziert hat, daß sie mit dem Original nichts mehr gemein hat. Übrigens heißt es, daß besagter Pilot mit dieser Maschine bei einer Kunstflugvorführung tödlich verunglückte. Danke im Vorraus für eure Hilfe.

LG
Dieter
 

fliegers

User
HS9

HS9

Hallo Stefan,

Vielen Dank, ich werde mich mal da durcharbeiten.

LG
Dieter
 

pohlack

User
hs9

hs9

Hallo,ich kenne mich etwas aus!
Die Infos im Netz sind nicht richtig.
Der Flugzeugbauer hiess Heinrich Schönenberg,kam aus Lüdenscheid.
Er baute eine HS 9 mit rundem Seitenleitwerk,und die HS9E mit eckigen Seitenleitwerk.
Ich habe ein paar Fotos.
Gruss Michael
 

fliegers

User
Hallo Michael,

sorry für die späte Antwort von mir, ich war längere Zeit nicht mehr in unserem Forum unterwegs. Vielen Dank für die Bilder, auf denen ist ja ziemlich eindeutig zu erkennen, daß es sich bei dem Modell von Topp um einen ziemlich freien Nachbau des Doppeldeckers handelt. Naja, ich denke, daß Herr Topp damals wohl keine genauen Unterlagen von dem Flieger hatte und er wahrscheinlich größeren Wert auf die Flugeigenschaften, als auf die Vorbildgetreue Nachbildung gelegt hatte. Laut meinem Vereinskollegen, der dieses Modell auch bei den F3A-X Wettbewerben eingesetzt hatte, fliegt die HS9 wie an der Schnur gezogen. Wenn ich dann soweit bin, daß der Flieger fertig ist, werde ich mal ein paar Bilder machen und sie hier einstellen.

LG
Dieter
 
Oben Unten