@ Joachim

hier ist sie !!!









Hier bei 6 Windstärken !!!

Aber wie wäre es, Joachim, wenn du mal 100 € investieren würdest und eine Micromagic kaufst, ich suche noch Leute !!!

( ich verrate dich auch nicht bei den "Classics". das bleibt unter uns :D )

[ 06. Dezember 2002, 20:51: Beitrag editiert von: Eric ]
 

Gast_633

User gesperrt
hi eric, sieht ja super aus. auch die segel stehen ja super. ist das des franzoesische boot. sind die segel orginal?

gruss andreas
 
Hallo Eric, :)

Äh - ja eigentlich müßte ich nun einige Antworten schreiben, aber ich mach´s hier. Ist dann auch einfach bequemer !!!! ;)

Als das sieht doch richtig genial aus. Ist eben kein "Segelböötchen" mehr, sondern ein Segelboot . :eek:

Für den Stadtparksee ist es wirklich bischen arg kalt, besonders wenn dann der Wind von der großen Wiese kommt. Bei uns am "Hummelsee" ist auch Ruhe eingekehrt - obwohl ich nicht ausschließen will das die unerschrockenen Powerbootfahrer dann doch noch zuschlagen.

Naja, zur MM kann ich mich dann nicht so recht durchringen. Mit meiner Smaragd habe ich bei der Classic nur deshalb keine Probleme, weil wie ja alle bei den Nordlichtern der IG waren bzw. sind. Außerdem hab´ ich ja meine SWAN bei den Treffen dabei. ;)
Aber zur Zeit gibt es auch noch einen anderen, und sehr wichtigen Grund keine MM zu kaufen: Alles Geld geht in den Bau der SWAN 53 !!!! Und der Lottogewinn läßt noch immer auf sich warten.
Gerade gestern hab´ ich einen gebrauchten Sendern bei eBay ersteigert, denn meine "Sonder F-14 Navy" kann ich für das neue Schiff nicht umrüsten.Aber die "neue" Fernsteuerung ist dann eben auch noch nicht kpl., da muß der Elektroniker in mir auch noch ´ran. Aber ´mal sehen wenn der Sender (eine F-16 ohne das C ) in der kommenden Woche hier eintrudelt, ob da überhaupt eine Bedienungsanleitung dabei ist!? :confused:

Hast Du eigentlich noch die Probleme mit dem Genua-Modul bzw. der "Vatersuche" für den Cupper?
Habe deine Beiträge beantwortet!

Mit Mast- und Schotbruch
Joachim
 
Hallo Eric,

habe gerade deine Antwort bei "Genuamodul" gelesen - so´n Mist !!!
Bei der F-14 Navy ist das Ding definitiv nur zwischengeschaltet ( hab´meine gerade offen vor mir liegen!). Jetzt habe ich auch das Poti vom Navy-Stick durchgemessen - hat insgesamt 4,94 K. Die Bauteile der Senderplatine müßten eigentlich egal sein. :confused:

Joachim :)
 
mmh, ich habe 5 k potis eingebaut, die sonst perfekt laufen, aber mit dem modul geht nix mehr, eben nur noch eine Drehung, naja vielleicht kaufe ich mir eh mal einen Futaba sender, der mc 10 hat sowieso nur 2 speicherplätze, finde ich zu wenig, gerade bei Segelboote muss man ja ziemlich unterschiedlich die Wege einstellen, Welche computer Futaba hat mindestens 10 Speicher plätze ? brauche ja nur den Sender, als Empfänger kann ich ja den Geaupner behalten, hab nämlich keine Lust alle Stecker umzulöten.

ach übrigens kannst du von der MM ja auch nur Rumpf ,deck und aufbau kaufen, das wird dann erheblich billiger, Der Rest ist sicherlich in deiner "Grabbelkiste" zu finden :D

Thomas kann und sicherlich den Preis für diese Teile verraten ;)
 
:) Moin Eric ! :)

Ich war gestern noch lange im www unterwegs - war nix mit Weiterbauen an der SWAN - und habe dabei im Forum von rcLine einen Hilferuf eines F-14 Besitzers beantwortet (per eMail - wollte mich da nicht anmelden ). Der gute Mensch wollte sich ein paar Schaltfunktionen einbauen, hat aber nicht gewußt wie. Ein anderer User war dann so nett, daß er ihm gesagt hat, dieses wäre doch ein einfaches Unterfangen - Schalter einfach an die vorgegebenen Steckkontakte anschließen und nur beachten, das der mittlere Schalterkontakt auf den Mittelkontakt des Steckers kommt. :confused:

Das hat der Ratsuchende wohl auch befolgt, allerdings war das Ergebnis negativ :( Dieses kannte ich schon aus eigener Erfahrung - nur mit Schalter geht´s nicht !!!!

Ich bin dann damals zu Karstadt in die Mö gefahren, habe so getan als wolle ich mir den originalen Robbe-Schalter kaufen, und habe mir den da vom Verkäufer zeigen lassen. Ich wäre ja doof, hätte ich mir dieses Teil nicht äußerst genau angesehen. Es besteht lediglich aus einem Schalter mit angelöteter Platine, auf welcher ein Widerstand sitzt.
Von der Mö in die Hamburger Straße ( Conrad Elektronic) war es dann nicht mehr sehr weit.
:D

Also, da könnte auch bei deinem Problem der Knackpunkt liegen !!!!!

Anscheinend ist es bei Graupner-Anlagen möglich, das Schaltfunktionen durch bloßen Einbau eines Schalters realisiert werden können. Futaba setzt hier wohl einen bestimmten Widerstandswert ein!
Bei der o.a. Lösung des Schalterproblemes ist es ein Widerstandswert von 68 K :) :) :)
Funktioniert bei mir nun schon seit 3 Jahren einwandfrei.

Wenn Du einen neuen Sender von Futaba kaufen willst, und es ein Computersender sein soll, dann kommt nur die FC-16 in Frage. Die gibt es bei den Fliegern ( Firma Höllein ) als Einzelsender recht preiswert.
Ich selbst benutze eine F-14 Navy und für´s neue Modell kommt eine gebrauchte F-16 dazu. Eine Computeranlage mag ja gewisse Vorteile haben, aber ich nutze dieses doch nicht aus - baue mir meine speziellen Schaltteile dann selbst.

Noch eine schönen Tag wünscht aus der "Nachbarschaft"

Joachim
 
Oben Unten