Kauf Kleinanzeigen ungenutzt gekauft beschädigtes Modell erhalten

Hallo Gemeinde,

ich hoffe auf eurer Schwarmwissen u eure Hilfe.
Ich versuche mich kurz zu halten.

Ich habe Anfang April eine Hyperion Edge von privat gekauft.
Auf nach Fragen ob ein Versand möglich wäre, wurde mir geantwortet: "Ich habe leider keinen passenden Karton außer Sie hätten einen dann könnten Sie mir zusenden."
(Ich habe ein Karton bei Amazon bestellt u direkt liefern lassen)

Auf nach Frage von mir ob schonmal was repariert wurde: "Der Flieger ist unbenutzt"

Einwandfrei da eine ordentliche Kommunikation stattfand per Banküberweisung (verfluchter Mist) bezahlt.

Tja was kam?
Kabinenhaube an mehre stellen angebrochen u mit Tesa geflickt.
Höhenleitwerk locker im Rumpf.
Motorspannt raus gebrochen (wurde trotzdem schonmal geflickt), ein Spannt fehlt sogar.
Seitenruderservo rausgebrochen.
Motor hat ein Schlag.
Radschuhe ordentliche Schleifspuren.

Geil, soviel zum Thema ungenutzt.

Verkäufer streitet alles ab. Wie "echt blöd" , "vielleicht durch den Transport kaput gegangen" (klar und wieder repariert um es dann wieder raus zubrechen), " es wurde nur als Deko genutzt" Usw usf. Jedenfalls ohne eine Lösung anzubieten.
Zwischendurch hatte er mir ein Kullanz von 20€angeboten (Kullanz für was? Das er mich bescheißen will?)

Er hat nirgends die Sachmängelhaftung ausgeschlossen.

Was für Möglichkeiten habe ich?

Grundsätzlich habe ich überhaupt keine Lust auf Stress, mein Ziel ist es Geld und Flugzeug zurück.

Wie kann ich mein Recht einfordern?
Ich hatte ihm eine Frist von einer Woche bis gestern gesetzt. Antwort war "viel Glück".

Das Modell hat 180€ vb gekostet, ich habe den Versand rausgehandelt (10.49€) aber dafür den Karton gekauft (14.49€)

Gruß
Torsten
 

Anhänge

  • 20240410_210102.jpg
    20240410_210102.jpg
    219,5 KB · Aufrufe: 273
  • 20240410_210110.jpg
    20240410_210110.jpg
    200,4 KB · Aufrufe: 270
  • 20240410_210122.jpg
    20240410_210122.jpg
    174,4 KB · Aufrufe: 258
  • 20240410_210150.jpg
    20240410_210150.jpg
    176,9 KB · Aufrufe: 262
  • 20240410_210308.jpg
    20240410_210308.jpg
    301 KB · Aufrufe: 263
  • 20240410_210421.jpg
    20240410_210421.jpg
    304,9 KB · Aufrufe: 266
  • 20240411_215929.jpg
    20240411_215929.jpg
    225,4 KB · Aufrufe: 260
  • 20240411_215936.jpg
    20240411_215936.jpg
    211 KB · Aufrufe: 252
  • 20240410_210223.jpg
    20240410_210223.jpg
    257,7 KB · Aufrufe: 273
Zuletzt bearbeitet:
Du hast 2 Möglichkeiten:

Dich mit dem Verkäufer rumärgern, evtl. klagen und Geld und Zeit in den Sand setzen.

oder ein bißchen kleben und fliegen.
 
Du hast 2 Möglichkeiten:

Dich mit dem Verkäufer rumärgern, evtl. klagen und Geld und Zeit in den Sand setzen.

oder ein bißchen kleben und fliegen.
Weißt du was mich am meisten ärgert, die Art u Weise das alles zu verheimlichen und es denn noch ab zu streiten. Mich kotzen solche Leute an.

Das Problem, ich bin das Flugzeug gefühlt vor 10 15 Jahre ständig geflogen und habe mich so darauf gefreut.
Repariere ich es und fliege damit werde ich mich jedesmal ärgern es einfach akzeptiert zu haben. Deswegen bin ich jetzt auch bereit mich damit rum zu ärgern.
 
Da bist Du auf einen richtigen Betrüger reingefallen. Wenn Du eine Rechtschutzversicherung hast dann würde ich den verklagen. Und dann noch eine Anzeige wegen Betrugs aufgeben bei der Polizei. Dann wird er vielleicht hellhörig und nimmt das zurück. Oftmals reicht auch ein Brief vom Anwalt mit der Drohung dass wenn er es nicht zurückgibt, das Ganze bei der Staatsanwaltschaft landet. Diskutieren nützt bei solchen Betrügern nichts, die wissen ja genau was sie getan haben und werden das freiwillig nicht zugeben. Wenn Du den Flieger baust wird er Dich jedesmal an diese Geschichte erinnern, Du wirst damit keinen Spass haben.
Grüsse Günni
 
Hallo Günni,

genau so sehe ich es auch.

Eine Rechtschutzversicherung habe ich, sicherlich aber mit einer Selbstbeteiligung.....

Wenn ich den Weg über die Polizei wählen sollte, was soll ich genau machen? Eine Anzeige kann ich laut google denn auch nicht mehr zurück nehmen, wenn er einlenken sollte.

Gruß und danke
Torsten
 
Wenn ich den Weg über die Polizei wählen sollte, was soll ich genau machen? Eine Anzeige kann ich laut google denn auch nicht mehr zurück nehmen, wenn er einlenken sollte.
Zu nem Verahren wirds in aller Regel eh nicht kommen, meist wird sowas wegen Geringfügigkeit oder Aussichtslosigkeit eingestellt.
Alle Maßnahmen verlängern nur den Ärger und führen trotzdem nicht zum Ziel.

Der Verkäufer weiß das, deshalb seine frechen Antworten.
 
Wenn er einlenkt dann hat er die Lektion verstanden. Eine Rechtschutzversicherung hat meistens zumindest die erste Beratung beim Anwalt frei , ohne Selbstbeteiligung.
ein Brief sollte auch kein Vermögen kosten, danach kannst Du immer noch entscheiden ob Du weiter machst wenn er nicht einlenkt. Spätestens dann würde ich aber eine Anzeige machen. Und heb Dir alles auf was schriftlich hin und her geht. Druck die Anzeige auf Kleinanzeigen oder wo auch immer aus, Bilder etc.. wirklich ALLES..
 
Screenshot hab ich gemacht.
Mir fällt ein das eine gute Nachbarin Anwältin ist, evt Frage ich sie mal. Sonst zeig ich den online einfach mal an. Aber wegen was genau? Betrug? Ich hab da keine Ahnung.

Gruß
Torsten
 
schade um die Zeit!

Einmal ärgern und als Lehrgeld verbuchen ist deutlich Nervenschonender.

Kaufen nur wenn man selbst abholen kann, sich mittig trifft, oder auf einem der Flohmärkte.
 
So was ist in der Tat sehr ärgerlich.
Aber, was hast Du denn gezahlt? Dazu kommen wahrscheinlich 100€ SB bei der Rechtschutzversicherung. Außerdem jede Menge Aufwand und damit verbundener Ärger.
Wenn Du das Teil reparierst und Dich ständig darüber ärgerst, ist es wohl am günstigsten für Dich, wenn Du es an Jugendliche verschenkst.
 
Hallo 195€ inklusive Karton, hätte ich unterstützens fähige Jugend wäre das auf jeden Fall eine gute Möglichkeit.
Ich bin ehrlich das Geld bringt mich nicht um, aber mir hat das auch keiner geschenkt, sondern ich durfte mir es auch erarbeiten.....

Gruß
Torsten
 
Hallo Torsten,
die SB fällt doch nur an, wenn du verlierst. Erstmal mit der Anwältin und der VS reden.
Gruß Andreas
 
Das Ganze wird sicherlich in einem Vergleich enden (oder willst Du einen Gutachter beauftragen?) und Dich einige Stunden Arbeit und Ärger kosten. Auch glaube ich nicht, dass ein Gericht sich damit ernsthaft befassen wird.
Bei Lindiger kostet das Modell 159€.
 
Bei Lindinger gibt es das Modell sicherlich schon 15 Jahre nicht mehr.

Was könnte ich denn machen um wenigstens Druck auf den Verkäufer auszuüben?

Wir leben in einer beknackten Welt. Ich hoffe den Verkäufer rutschen absofort immer die Ärmel beim Hände waschen runter.

Gruß
Torsten
 
Ich hab ja grad ein ähnliches Thema, leider ein viel höherer Betrag - siehe Unterforum Turbinenjets. Ich weiss nicht was mit den Menschen los ist, irgendwie sind seit Corona echt viele auf so nem Söldner-Egotrip….
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten