Kennt jemand die kleine Sbach 342 (152 cm Spannweite) von Goldwing (Gonav)

Alpi

User
Hallo,
vielleicht hat ja jemand schon das o.a. Modell, welches über Gonav vertrieben wird.
Hatte vor es elektirisch mit einem 6S Antrieb zu betreiben.
Kann jemand etwas über die Verarbeitung und den Flugeigenschaften berichten?

Vielen Dank und Grüße ins Land
 
Moin,

habe meine an diesem Wochenende eingeflogen.

Setup:
Kora 25-16 an 6s 3300 mit Ramoser Varioprop 3 Blatt 13"
YGE-60
Savox 1258TG auf Quer + Seite, 1350 auf Höhe

Motor mittels D-Locks verschraubt, Schaumstoffstreifen an den Wurzelrippen- das Modell ist ultraleise.
Leistungsaufnahme liegt bei max. ca. 800 Watt. Zu wenig für 3D. Ich werde mittelfristig einen Kora Top 20 oder einen Scorpion S 4025 verbauen. Zumal ich 90g (Messing-) Gewicht unter die Haube bringen mußte.
Dafür lade ich derzeit nach 10 Minuten dynamischen Kunstflug gerade einmal 2000mAh nach :)
Das Modell fliegt klasse. Irre Rollrate- kannte soetwas vorher nicht.

Ein paar Kritikpunkte während des Baus gab es, aber nichts wildes: Das GFK Steckungsrohr im Rumpf ist etwas labberig (aber ausreichend stabil), eine Tragfläche war nicht für die Anscharnierung vorgeschlitzt, eine Kunststoffschraube ließ sich nur durch abreißen und ausbohren aus der Wurzelrippe entfernen und die Motorhaube, welche trotz werkseitigem Brechens der Kanten zu stramm am Dom anlag, glänzte nach erstem Draufstecken durch einen minimalen Bruch in der Lackschicht.
Alles in allem Kleinigkeiten, die schnell aus der Welt geschafft waren.
Als torsionsstabiler Verbinder der Höhenruder fand bei mir statt des vorgesehenen „Drahtes“ ein Stück Edelstahlflachmaterial (1x120x10mm) Verwendung.

Nicht gerade Endgeil ist die Möglichkeit den Akku zu verzurren. Das ist etwas friemelig.
Vielleicht hat da jemand hier noch eine tolle Idee dazu.

Anbei noch ein paar Fotos besagter Bauteile. Der Meßschrieb zeigt die Standstromaufnahme mit 6" bzw 8" Steigung.

VG Jörg
 

Anhänge

Alpi

User
Vielen Dank für die ausführlichen Infos!

Jörg, denkst Du, dass die Verstärkung der Höhenruderverbindung erforderlich ist? Was macht der vorgesehene "Draht" für einen Eindruck hinsichtlich der Stabilität? Diese Art von Verbindungen machen mir eigentlich auch immer Bauchschmerzen bzgl. der Verwindungssteifigkeit. Hatte diesbezüglich schon Kontakt mit Gonav aufgenommen. Die sind der Auffassung, dass die vorgesehen Verbindung auf jeden Fall stabil genug wäre und meinten es hätte bisher noch keine Probleme damit gegeben.
Ich hatte ursprünglich vor zwei Höhenruderservos im Heck einzusetzen habe aber Bedenken bzgl. der Hecklastigkeit.
Kannst Du mir Deine Motorbefestigung mit D-Locks näher erläutern? Wie funktioniert das genau?
Vielen Dank,

Gruß Marc
 
Klar geht der Rundstahl/Draht auch. Ich finde es aber irgendwie uncool bei solch fetten Höhenruderlappen und sicher fliegt sie mit Flachprofil nicht schlechter . Ich hätte lieber 2mm CFK Platte genommen- war aber gerade nicht zur Hand.
2 Servos im Heck würde ich nicht machen. Viel besser wäre ein Servo in Standartgröße mit nach vorn. Dann gäbe es keinerlei Einschränkungen mit dem SP- auch nicht bei 2000er Akkus...

Die Verwendung von D-Locks oder wie sie in der Montagetechnik richtig heißen „Gummi-Gewindeblindniet“ sollte hier im Forum zahlreich beschrieben sein. Sonst einfach mal googeln.
Normalerweise nimmt man die halt nur bei Verbrennern (und manche schaffen es nicht mal dort). Auf dem Foto mit der Motormontage ist das eigentlich ganz gut zu sehen. Zum Verständnis noch ein weiteres Bild in Montagereihenfolge.
(Auf diesem Foto unter dem D-Lock befindet sich ein Gewindeniet aus Alu. Prinzipiell gleicher Aufbau. Diese lassen sich nur mit einer Spezialzange, ähnlich einer Popnietenzange, einsetzen und entkoppeln natürlich nicht die Schwingungen. Ich benutze die gerne als Ersatz für Einschlagmuttern z.B. bei der Flügelmontage bzw. wie hier bei der Sbach als Griffstück für die neuen M4 Flügelarretierungsschrauben.)
Drei der Kohlerohrabstandshalter habe ich wie auf dem Bild oben auch zu sehen gegen dicke Messingrohre getauscht, um mit dem SP längs zukommen.
In den Ohren des CFK Spantes habe ich Gummitüllen eines Standartservos eingesetzt. Alles mit Gefühl fest gezogen. Der Motor lässt sich nur unter hohem Kraftaufwand von Hand aus der Achse bewegen und schlägt trotz max. 2mm Spaltmaß zwischen Spinnerplatte und Motorhaube nicht an.

Wie gesagt ist der Flieger extrem leise- m.E. (be-)lohnt diese kostengünstige Tuningmaßnahme ebenso wie der eher kostenintensive 3 Blatt Varioprop (beim Mehrpreis einfach den Wiederverkaufswert gegen rechnen, dann tut es nicht mehr weh).

Egal wie Du sie letztendlich aufbaust- das ist ein wirklich klasse Flugzeug.


VG Jörg
 

Anhänge

Alpi

User
Vielen Dank, Du hast mir sehr geholfen!

Gruß Marc!
 
Jo, gerne.

Noch mal ergänzend: Mit einem eigentlich vorgesehen Motor wie dem Scorpion S4020, S4025 ,einem Kora Top 20 und 6s4000bis5000 ist die Einhaltung des Schwerpunktes völlig unkritisch.
Ich hatte halt nur im Hinterkopf auch 2Stk billige UND leichte 3s2xxxx in Reihe zu fliegen und das paßt SP-technisch sicher nur, wenn man HR und SR Servo weiter vorn einbaut. Keine große Herausforderung, aber ersteinmal möchte ich das Modell einfach fliegen und noch 14" Propblätter ausprobieren.


VG Jörg
 

Alpi

User
Hallo Jörg,
Gonav hat mir die Anleitung der Sbach zugemailt. Dort macht mich stutzig, dass die bei der Motormontage den Motor direkt auf den Motorspant geschraubt haben. Auf Deinem Bild der Motormontage mit den D-Locks ist doch ein beträchtlicher Abstand zwischen Motorspant und Motor. So kurz ist Dein verwendeter Motor ja auch wieder nicht. Passt das den alles so mit der Haube? Oder hast Du da noch etwas geändert?

LG Marc
 
Moin Marc.
Nein, ich habe da nichts geändert, außer wie erwähnt die Ecken noch ca.1mm heruntergeschliffen. Die (chinesischen) Anleitungen sind halt bei weitem nicht so gut gemacht wie z.B. einer MPX Schaumwaffel mit 100% idiotensicherem Manual.... Davon ab gilt die Anleitung auch noch für drei verschiedene Modelle (Yak-55, MX-R). Ist aber wumpe;falls Du einmal nicht weiter weißt, findest Du hier bei rcn tausende von Bauberichten ähnlicher Modelle. Wichtige Angaben wie SP, etc. stehen drin, Motorsturz und Seitenzug sind konstruktiv vorgegeben und passen sogar sehr gut.:)
Und wenn Du wirklich nicht weiterkommst, gibt es ja noch diesen Fred hier.

Die Abstandshalter bei mir sind aus CFK Drachenrohren gemacht. Wie, sollte durch die Bilder selbsterklärend sein.
Motoren passen locker bis ca. 55mm Durchmesser und ca. 100mm Länge bei Rückspantmontage. Für einen Motorspant vorne wäre die Haube zu eng- das gebietet das Design des Originals. Ich hatte kurz überlegt, eine CFK Verstärkte Cowling zu bauen, aber letztendlich den Aufwand gescheut. Der Spinner ist ein 2,25". In Zweiblattausführung Standartware, als 3-Blatt für kleines Geld bei HK erhältlich.

VG Jörg
 
Ein kurzer Nachtrag:
Mitlerweile fliegt meine kleine Sbach mit einem KoraTop20-16 ohne Zusatzgewicht, Propeller ist der 3-Blatt 14" von Ramoser eingestellt auf knapp 10" Steigung. Im Stand zieht sie bei 45A mit guten 3,4 Kg an der digitalen Fischwaage. Nach 10 Minuten kraftvoll, dynamischem Kunstflug (wenig "Freestyle"-Anteil) bei Wind, lade ich knapp 2500mAh in die 3300er.
Durch den großen Prop und die erhöhte Drehzahl ist sie unwesentlich lauter geworden.

Für 3D wie auf dem Video oben, sollte man noch gute 200 Watt draufpacken. Aber meine soll ja zum "Schönfliegen" da sein. Und das tut sie :)

Gruß Jörg
 
Gonav 70er Sbach mit Rauch

Gonav 70er Sbach mit Rauch

Sie fliegt immer besser. Ab und an auch mit orangenen Rauchpatronen. Falls jemand das nachmacht-> Obacht wenn sie langsam wird! Dann nicht zu hart ins Seitenruder langen. Mit je75g zusätzlich an den Flügelspitzel reißt die Strömung schneller ab. Hab' mich 1x ziemlich erschrocken.:cool:
Sah aber schick aus am blauen Himmel. Nicht die Power von verbranntem Petroleum aber dafür bunt :)

Rauchpatronen waren diese hier: http://pyrostation.de/shop/Rauch/

Schalter mit Zündkreisüberwachung von Robert Klima: http://www.raketenmodellbau-klima.d...ssionId=&a=article&ProdNr=7070&t=23&c=78&p=78

Zuverlässige Zünder gibt es u.a. hier: http://www.rocket-onlineshop.de/product_info.php?info=p1326_sn0-typ-a--20-cm-10-stueck.html


Foto ist nicht so pralle- bei +4°C und Ostwind fehlte es der Fotografin an Motivation...;)

VG Jörg
 

Anhänge

Oben Unten