Kobra Revival von Roedel

Hallo!
Ja ich habe eine! Und mir macht die Kiste tierisch Spass! Ich habe bisher nur den Antrieb der auch als Set angeboten wird eingebaut! Aber damit geht der Flieger schon recht ordentlich!

Toby
 
Hurra, ein Lebenszeichen

Hurra, ein Lebenszeichen

Hallo Toby,
und ich dachte schon, den Flieger gibts in Wirklichkeit gar nicht!:D

Kannst Du was zur Verarbeitung/Festigkeit sagen?
Welche Servos?
Gingen vom Platz her auch größere Lipos (3/2000 oder 3/3200 vorhanden)?

Grüße, Thomas
 
Hallo Thomas,

Ja den Flieger gibt es schon eine Weile!
Also die Verarbeitung ist Prima! Sauber Gemacht! Ist auch recht wenig zu machen an dem Flieger! Die Leitwerksträger ankleben und das Leitwerk anpassen und festmachen! (Habe bei mir das Leitwerk aufgeklebt!)
Zur Festigkeit bin ich auch sehr zufrieden! Gehe mit der Kobra fast senkrecht aufwärts bis es an der Sichtgrenze ist! Dann anstechen! Motor aus! (Bremst durch die zu geringe Steigung)! Und dann habe ich schon mehrmals das Höhenruder durchgezogen! Und die Kobra lebt immernoch! Zum landen stelle ich die Querruder nach oben (muss mal messen wieviel) Und dabei nimmt die Kobra schon selbständig eine Landehaltung ein! Ansonsten kann es passieren das man etwas mit dem Gleitwinkel überrascht wird! Als Servos habe ich 3 C261 verbaut wie in der Anleitung empfohlen! Würde jetzt eher zu den C271 greifen, da ich schon einiges schlechtes über 261er gehört habe!
Ja es passen auch größere Zellen rein! (Die 3Zellen 2000er sind übrigens auch Vorgesehen)

Toby

gfhjklöälöl.jpg
 
Bestellt!!!

Bestellt!!!

Hallo Toby,
vielen Dank, ich habe gestern bestellt, nächste Woche soll sie wieder lieferbar sein.
Beim Motor schwanke ich noch zwischen dem Axi 2820/10, den Roedel vorschlägt, und dem Hacker A30-8XL. Der Hacker ist etwa 30g. schwerer, gefällt mir von der Verarbeitung her etwas besser und soll auch einen geringfügig besseren Wirkungsgrad haben. Nur der Durchmesser ist knapp 3 mm größer. Gibt es da ein Platzproblem?

Lackierung hatte ich an ein kräftiges Orange gedacht. Bei der geringen Größe ist das Modell so für mich Brillenträger besser zu erkennen:D

Grüße, Thomas
 
Geliefert!

Geliefert!

Hallo Zusammen,
inzwischen ist sie angekommen. So gut verpackt war bisher kaum ein Modell, das ich bekommen habe. Fast 3 kg Paketgewicht für 600 g Teile:

attachment.php


Schnelles Auspacken, das ist doch recht übersichtlich:
Für einen Baubericht wohl zu wenig Teile! Da ich hier bisher sehr wenig über das Modell erfahren konnte, will ich trotzdem ein bisschen tippen und knipsen:
attachment.php


Im Rumpf-/Flächenteil ist ein Hauptspant aus 6 mm Sperrholz eingeharzt. Rund um den Kabinenausschnitt sieht man einen schmalen Kohleroving, der den Bereich gut versteift.
attachment.php


Dieser Hauptspant geht als Holm bis ca 15 cm ans den Randbogen. Dadurch sind die Flächenspitzen recht weich.
attachment.php


So, jetzt erst mal weiter Teile sichten und wiegen gehen.

Gruß, Thomas
 

Anhänge

  • Verpackung.JPG
    Verpackung.JPG
    71,5 KB · Aufrufe: 828
  • Inhalt.JPG
    Inhalt.JPG
    68,2 KB · Aufrufe: 879
  • Hauptspant.JPG
    Hauptspant.JPG
    61,1 KB · Aufrufe: 794
  • Holm.JPG
    Holm.JPG
    63 KB · Aufrufe: 761
Ups, they did it again

Ups, they did it again

So, die Waage hat gesprochen. Den Bauteilen geht es wie mir, sie haben Übergewicht.:D
Zumindest scheint es mir unmöglich, das angegebene Gewicht von 900g zu halten.
Rumpf mit Fläche: 382 g
Leitwerksträger1: 35 g
Leitwerksträger2: 32 g
Höhenleitwerk: 62 g
Kabinenhaube: 15 g
Kleinteilesatz: 51 g
Harz: 20 g
Macht zusammen 597g. Jetzt noch Motor (Axi 2820/10 wie empfohlen) 151g, Graupner Lipo 3/2000 165 g. Damit bin ich schon bei 913 g. Dann noch 3 Servos, Empfänger, Regler, Spinner mit Luftschraube. Über 1 kg also sicher, damit min. 10% Übergewicht.
Lack mal noch nicht mitgerechnet. Lackieren muss man aber, denn Roedel warnt ausdrücklich davor, dass sonst nach 1-2 Jahren das Modell vergilbt aussieht (Polyesteranteile in der Deckschicht nicht UV-stabil). Habe ich so auch noch nicht gehört!?

Gruß, Thomas
 
Hallo Thomas,

da hast du dir ja ne richtige Rakete angeschafft!!!!
Sieht schnucklig aus!
Bin mal auf die Flugeigenschaften gespannt :-)
MFG Christian

P.S.:Wegen dem Übergewicht würd ich mir keine Sorgen machen -
Das bringt Durchzug :-)
 
Hi!

Meine Kobra bekam zuerst die vorgeschlagene Ausstattung mit AXI 2820/10, 3 Zellen Kokam 2000 und Prop 9x6".
Es folgte aber sehr bald das "Update" auf AXI 2820/8 mit einer 8x7" Klapplatte und 3 Zellen Kokam 3200.
Den 40A Jeti Advance Controller habe ich gegen einen 70A Typen getauscht, damit ein bisschen Spielraum für die Testflüge mit einigen Props blieb. Die 8x7 hat sich aber als die richtige Wahl erwiesen.

MFG Fredi
 
Motorsetup

Motorsetup

Hallo Fredi,

kannst Du mir sagen, wieviel Strom Dein Setup zieht? Warst Du mit der "Erstmotorisierung" sehr unzufrieden? Hätte nämlich noch einen 2820/10 und ein 40 Amp.-Regler am Start. Fragen über Fragen! :rolleyes:

Vielen Dank!

Gruß

olli
 
Bin zwar nicht Fredi aber kann auch ne Antwort geben, da ich auch sowohl den 8ter wie auch den 10er geflogen bin! Der 10er ist auf jeden Fall ausreichend! Damit ist halt wie schon gesagt der Motor beim anstechen langsamer und bremst das Modell! Aber ansonsten geht es mit dem Motor auch sehr ordentlich! Mit dem 8ter legt die Kiste dann im Normalflug einen Zacken zu! Aber wenn du den Motor schon hast und auch den Regler würde ich das auf jeden Fall einbauen! Nachrüsten kann man immernoch!

Toby
 
Hallo Zusammen,
ich denke, ich werde auch erst mal das empfohlene Setup testen. Den Strom habe ich im Prüfstand bei 2820/10, 3/2000 Lipo, Graupner Folding Prop 9x6, Regler Hacker Master 40 B-Flight bei 30 A gemessen (Stromzange). Also ist noch etwas Luft, um mit der Latte zu experimentieren.
Der Motorspant ist mal einer, der erstens gut ins Modell passt (fast keine Schleiferei zum anpassen), und ausserdem sauber zum Axi passt. Gefällt mir gut so:
attachment.php


Ich wurde inzwischen gefragt, was ich mit den weichen Flächenenden meine:

attachment.php


Man kann deutlich sehen, dass aussen kein Holm mehr ist, und es gibt auch keinen Stützstoff. Die Festigkeit sollte trotzdem ausreichend sein.

:( Man sollte nicht mit zu viel Licht an seine Modelle gehen. An der Anformung für den rechten Leitwerksträger waren im Licht einige große Lunker zu erkennen, und ausserdem dies:
attachment.php

attachment.php


Also Glasmatte, spachteln, schleifen, lackieren. Wieder ein paar Gramm. Ärgerlich, aber eher Schönheitsfehler und und in Anbetracht des Preises für mich auch auch noch im Rahmen.

Gruß, Thomas
 

Anhänge

  • Holmende.JPG
    Holmende.JPG
    68,1 KB · Aufrufe: 679
  • Motorspant.JPG
    Motorspant.JPG
    79,2 KB · Aufrufe: 776
  • LW1.JPG
    LW1.JPG
    57,2 KB · Aufrufe: 749
  • LW2.JPG
    LW2.JPG
    67,7 KB · Aufrufe: 734
In die Kategorie fällt auch der Querruderausschnitt:
attachment.php


Ich sollte mal ein ernstes Wort mit der Kamera sprechen, heute ist doch nicht der 26.1. ?

Gruß, Thomas
 

Anhänge

  • Querruder.JPG
    Querruder.JPG
    55,2 KB · Aufrufe: 678
Hallo Olli,
naja, da das Flugzeug recht klein ist, kommen einem die Macken schon recht groß vor. Der Schnitt am Querruder ist ca. 8 mm zu lang.
Ich hab die Macken bisher aber zumindest teilweise auf die Leichtbauweise geschoben. Mit Voll-Gfk-Fliegern habe ich bisher nur wenig Erfahrung. Im Moment gehe ich noch davon aus, dass ich das noch mit modellbauerischen Mitteln hinbekomme, der Aufwand stört mich (noch) nicht.

Gruß, Thomas
 
Also bei mir sahen die Leitwerksträger super aus! Das einzigste war halt ein Spalt zwischen Leitwerkstäger und dem Rumpf! Aber das war auch schnell mit Spachtel ausgeglichen! Aber sowas wie mit dem Riss halte ich eher für die Ausnahme! Ruf doch mal bei Rödels an! Und ich habe bei mir die Einschnitte für die Querruder selber ausgeschnitten! Da ich das Modell schnell haben wollte!

Toby
 
"Macken"

"Macken"

Danke an Euch beide für eure Ausführungen!

Ich muss mich leider noch ein wenig gedulden, da sich die Modellbaukasse erst noch ein wenig konsolidieren muss :rolleyes: ! Im März wird es dann soweit sein. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude :D !!

Gruß

olli
 
Hi!

Die Antwort wurde bereits richtig gegeben.


Mit dem AXI 2820/10 geht es schon ordentlich zur Sache, mit den 2000ern spart man einiges an Gewicht.
Und wenn es nicht sooo schnell ist, fliegt man enger :-))

Mit dem AXI 2820/8 und der 8x7" Latte geht es natürlich schneller, allerdings halt mit ca. 45Amps.

Bitte gebt dem Motor einen Spinner mit Kühlloch.... macht dem Motor viel Freude.

Der Kokam 3200 passt super ins Modell, wie auch auf meiner Homepage beschrieben.

http://modelle.hepf.at/roedel/kobra.htm

Meine Kobra ist leider bei den Dreharbeiten zu "SOKO Kitzbühel" an der Wand hängend vom Kommissar erdrückt worden....

gruss
Fredi

Gruss Fredi
 
erdrückt...........

erdrückt...........

Meine Kobra ist leider bei den Dreharbeiten zu "SOKO Kitzbühel" an der Wand hängend vom Kommissar erdrückt worden....

Hallo Fredi,

ich fühle wirklich mit Dir!! Verzeih mir bitte, aber ich hatte wirklich vor Lachen die Tränen in den Augen ;) !

Danke auch nochmals für Deine Erfahrungen bzgl. Setup! Werde erst mal die "Serienmotorisierung- /Regler" (übgrigens damals mal bei Dir für nen Twinjet bestellt :) ) einsetzen.

Gruß

olli

P. S.: Lass Deine Kobra ned mehr an der Wand hängen........ (duck unn wech :cool: )
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten