Kontronik 4001 defekt

1dz

User
Hallo,

ein Fliegerkollege, der mir half meine Nebula einzufliegen, hat leider meinen Regler direkt an sein Ladegerät angeschlossen. Wollte den Akku laden. Hinzu kam noch die Verwendung von einem Adapterkabel Goldkontakt auf MPX.
Jaja die Hektik.
Der Regler war danach sehr heiß und es roch nach verbrannter Elektronik.
Der ist natürlich hin.
Dennoch habe ich mir so meine Gedanken dazu gemacht, und habe 2 Fragen, weil ich eine Sache
grundsätzlich nicht verstehe.

1. Ein Ladegerät gibt einen bestimmten begrenzten
Strom ab. Aber was anderes macht doch ein Akku
auch nicht, nur das hier der Strom noch
weitaus höher sein kann.
Was eigentlich führte zum Tod meines Reglers ?
Eine Verpolung möglicherweise ?
Oder geht die Spannung bei solchen Fehlern
einfach zu hoch ?

2. Würde es sich eurer Meinung nach lohnen den
Regler zu reparieren. Ich würde mir zutrauen
die SMD Teile auszutauschen. Nur, leider weiß
ich noch nicht was effektiv alles "abgebrannt"
ist.

Gruß
Thomas
 

Baste

User
Servus

Habt ihr das ladegerät am Regler angesteckt, wo man normal den Akku ansteckt?

Wenn das so war, dan steigt die Spannung am Ladegerät sofort dramatisch an... bei meinen Power peak infinity II wären dann am Regler über 55 V :eek: :eek:

Das verkraftet der Regler natürlich nicht, weil dieser nur für 12 zellen gebaut ist

=> dein Regler starb an Überspannung

Wenn er noch verpolt auch wurde dann ist das auch schon egal... hin ist hin :rolleyes: :rolleyes:

Reparieren würde ich den Regler nichtmehr (ok ich kann es auch nicht ;) ), weil ich den Regler dann nicht mehr vertrauen würde....

Wenn du ein guter Elektriker bist und dich mit der Materie auskennst kannst du es ja selbst entscheiden ob du da noch was machen kannst

Aber bist du den reparierst und dir Ersatzteile besorgst :rolleyes:

Da würde ich mir gleich einen neuen kaufen... kostet ja "nur" um die 40 euro wenn ich mich nicht täusche

MFG Floo
 

1dz

User
Hallo Floo,

und Danke für die schnelle Antwort, die ich so
eigentlich auch erwartet hatte.
Der Regler ist natürlich längst durch einen neuen
ersetzt worden.
Worauf ich insgeheim gehofft hatte, war eine Antwort nach dem Motto "wechsele Bauteil XY aus und dér Regler ist wieder ok"
Aber meistens ist es ja eben doch nicht so einfach.
Nun denn !

Gruß
Thomas
 
Oben Unten