Ladeverhalten von Kokam 350-20C und 910-15C am Spectra II

steve

User
Hallo,
ich nutze sehr gerne kleine Lipos als Empfängerversorgung. Bisher immer die 350er von Thunder Power.
Sie ließen sich problemlos mit 300mAh am Spectra 2 laden. Einzig die fehlenden Balancer-Kabel habe ich etwas vermißt.

Deshalb möchte ich nun Kokams einsetzen. Die haben die Balancerkabel.

Nun habe ich zunächst mein Glück mit einem Kokam 2s 910-15C probiert und ihn mit 300mAh geladen. Vorgang dann nach 1300mAh abgebrochen.

Jetzt habe ich gerade einen Kokam 2s350-20C am Lader - bisher wurden 418mAh rein geladen und es bahnt sich eine Wiederholung an. Nachtrag: Habe jetzt bei 526 mAh abgebrochen...

Bin ich nur zu doof dafür oder sind diese Zellen etwas einsinnig?

Was habt ihr für Erfahrungen mit dieser Kombination gemacht?

Grüsse
 
Hallo
Warum lötest du nicht einfach ein Balancerkabel an?

Zum Spectra II kann ich leider nichts sagen. Waren die Ladeparameter richtig eingestellt?

MfG
Holger
 

MalteS

User
Stimmt die Akkuspannung im Display mit der Akkuspannung (gemessen mit einem Multimeter) überein?
 

steve

User
...der Balancer war´s!

...der Balancer war´s!

Hallo,
also manch mal steckt der Teufel im Detail. Jetzt habe ich den 910er mal ohne Balancer an den Lader geschloßen und 200mAh als Ladestrom eingestellt. Der Strom geht nach der Formatierung kurz auf 80mAh und die Spannung auf 8,5 - 8,6V und bleibt dann zwischen 20 - 60mAh bei angezeigten 8,4V. Nach einigen Minuten und weiten 40mAh Ladenmenge zeigt der Lader an, dass er voll ist. Beim 350er gehts dann genauso gut.

Als Balancer verwende ich die Lipochecker von Orbit. Nun ja, nicht mehr so ganz aktuell aber robuste Teile - ausser wenn´s um 2s geht. Denke mal, damit ist das Quizz gelöst. Mal wieder dazu gelernt.

Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
Spectra II

Spectra II

Hallo Steve

Ich habe auch einen Spectra II und habe das gleiche Problem gehabt.
Ich habe mein Gerät damals als Bausatz erworben und es selbst aufgebaut, dadurch hatte ich die beschreibung für den Bausatz in der auch drin steht wie man den Lipo abgleich macht.
Da nicht alle Balancer die gleiche Balancerspannungen haben kann es eben sein das man den Balancer an das Ladegerät anpassen muß, so war es bei meinen Gerät auch und es wollte einfach nicht abschalten.
Auf der Hompage von Herrn Gienzel gibt es zwar eine beschreibung aber der Teil für das abgleichen fehlt.
Deshalb empfehle ich dir einfach anrufen bei Herrn Ginzel, bin mir sicher das er dir weiterhelfen wird.

Gruß Stefan
 

steve

User
Hallo Stefan,
danke für den Hinweis. So in etwa habe ich mir das auch zusammen gereimt. Das aber gleich ein regelrechter Abgleich erforderlich ist. Bei 3s gibt es dann wieder keine Probleme. Auch nicht, wenn ich 3x2s1800 oder 2400 in Reihe lade. Nur eben bei den kleinen Empfängerakkus. Wenn es nicht gerade Empfängerakkus wären, hätte ich mir auch nichts dabei gedacht, aber gerade beim Empfängerakkus und dann bei diesen kleinen Kapazitäten... da ist ja auch kaum Reserve da.
Wenn ich das nächste mal den Lader updaten lasse, werde ich um eine entsprechende Korektur bitten.
Wollte mir eigentlich noch einen neuen Lader mit Balancer zulegen, dann wäre das (hoffentlich) erledigt. Bis dahin und danach als B-Lader soll es der Ginzel aber machen. Hat mich eigentlich nie in Stich gelassen und der Service war immer top.

Grüsse
 
Oben Unten