Liebes WM-Tagebuch (reloaded)... (Tag 2)

1-2-3-Turn

Vereinsmitglied
Liebes WM-Tagebuch,

der heutige Tag begann mit deutlich freundlicherem Wetter: warm, angenehm, sonnig. Pünktlich um 8:30 nahm das japanische Team die Pole-Position in der Warteschlange ein und der zweite Tag des freien Trainings konnte beginnen.

Für das deutsche Team wurde es ein arbeitsreicher Tag: der Trimm der Modelle wurde korrigiert, die Motoren auf die veränderten Wetterverhältnisse eingestellt und das korrekte Umrunden der Pfosten optimiert. Team Schickel und Team Kaiser konnten dabei gute Erfolge erzielen. Bei Team Coors waren zunächst am Vormittag noch einige ‚Gremlins’ zu beseitigen. Merke: die holländisch-ukrainische Diva reagiert manchmal äußerst sensibel auf kleinste Veränderungen ihres Umfelds und neue Resorohre funktionieren nicht unbedingt besser als das bewährte Material. Am Nachmittag lief es dann bei allen Piloten recht gut. Es kristallisierte sich die bevorzugte Modell- und Antriebskombination für den Wettbewerbseinsatz heraus.

In der Boxengasse sind mittlerweile alle Positionen bezogen. Auch das Ein-Piloten-Team aus Katar ist inzwischen eingezogen. Unsere Nachbarn aus Guatemala waren guter Stimmung und eifrig am Schrauben. Bei Team Great Britain wurde ebenfalls häufig vom Werkzeug gebrauch gemacht, allerdings war die Stimmung nicht ganz so gut.

Die eigentliche Sensation des Tages ist: es gibt ihn doch! Der geheimnisumwitterte MB Longstroke hat den Weg auf den Flugplatz gefunden. Das Triebwerk existiert in zwei Versionen: einer ‚Midstroke’ Version in einem modifizierten MB-Profi Gehäuse und einer ‚Longstroke’ Version als völlige radikale Neukonstruktion.

Die Midstroke Motoren verrichten ihren Dienst in einigen ausgewählten niederländischen Modellen. Dort sind sie (wenn alles passt) zu sehr ansprechender Leistungsentfaltung fähig. Wenn nicht alles passt, ist das Loch im Kolben nicht mehr fern...

Der Longstroke Motor ist noch im Prototypen-Stadium und wird voraussichtlich auf der WM nicht zum Einsatz kommen. Das Triebwerk sieht von außen wie von innen sehr eindrucksvoll aus, Rob hat wieder ganze Arbeit geleistet und viele neue Ideen umgesetzt. Man darf gespannt sein, wie sich der Motor entwickelt.

Am Abend fand noch das erste Teammanager Meeting statt, etliche organisatorische Punkte der WM wurden angesprochen und geklärt.

Der Tag fand mit einem BBQ bei der Unterkunft des australischen Teams seinen krönenden Abschlus. Die große Pylonfamilie fand in ausgelassener Stimmung zusammen und genoss den schönen Sommerabend. Vielen Dank an David Axon und alle Helfer!

Morgen geht es um 8:00 (!) Uhr mit der Eröffnungsfeier weiter. Anschließend ist das Processing der Modelle und ein schmales Zeitfenster von 20 Minuten pro Team für das offizielle Training mit Zeitnehmern und Winkern.

Wir werden uns den Slot mit Team Great Britain teilen, somit entspannt sich der zeitliche Ablauf etwas. Die große Zahl an Teilnehmern (55) und Teams (22) macht sich in der Zeitplanung bemerkbar.

Eine gute Nacht wünscht

Martin
 

Anhänge

  • comp_DSC00523.jpg
    comp_DSC00523.jpg
    199 KB · Aufrufe: 57
  • comp_DSC00525.jpg
    comp_DSC00525.jpg
    196,7 KB · Aufrufe: 55
  • comp_DSC00527.jpg
    comp_DSC00527.jpg
    198,8 KB · Aufrufe: 52
  • comp_DSC00529.jpg
    comp_DSC00529.jpg
    199,8 KB · Aufrufe: 58
  • comp_DSC00530.jpg
    comp_DSC00530.jpg
    191,8 KB · Aufrufe: 56
  • comp_DSC00531.jpg
    comp_DSC00531.jpg
    195,4 KB · Aufrufe: 60
  • comp_DSC00532.jpg
    comp_DSC00532.jpg
    198 KB · Aufrufe: 54
  • comp_DSC00533.jpg
    comp_DSC00533.jpg
    194,5 KB · Aufrufe: 60
  • comp_DSC00534.jpg
    comp_DSC00534.jpg
    190,4 KB · Aufrufe: 59
  • comp_DSC00536.jpg
    comp_DSC00536.jpg
    195,6 KB · Aufrufe: 57
  • comp_DSC00537.jpg
    comp_DSC00537.jpg
    192,7 KB · Aufrufe: 58
  • comp_DSC00538.jpg
    comp_DSC00538.jpg
    199,7 KB · Aufrufe: 53
  • comp_DSC00539.jpg
    comp_DSC00539.jpg
    198,1 KB · Aufrufe: 54
  • comp_DSC00540.jpg
    comp_DSC00540.jpg
    196,8 KB · Aufrufe: 56
  • comp_DSC00541.jpg
    comp_DSC00541.jpg
    178,5 KB · Aufrufe: 50
  • comp_DSC00542.jpg
    comp_DSC00542.jpg
    189,8 KB · Aufrufe: 54
  • comp_DSC00543.jpg
    comp_DSC00543.jpg
    194,4 KB · Aufrufe: 53
  • comp_DSC00545.jpg
    comp_DSC00545.jpg
    187,6 KB · Aufrufe: 60
  • comp_DSC00546.jpg
    comp_DSC00546.jpg
    178,8 KB · Aufrufe: 55
  • comp_DSC00549.jpg
    comp_DSC00549.jpg
    182,2 KB · Aufrufe: 63
  • comp_DSC00552.jpg
    comp_DSC00552.jpg
    189,1 KB · Aufrufe: 54
  • comp_DSC00556.jpg
    comp_DSC00556.jpg
    190 KB · Aufrufe: 56
  • comp_DSC00560.jpg
    comp_DSC00560.jpg
    198,2 KB · Aufrufe: 56
  • comp_DSC00561.jpg
    comp_DSC00561.jpg
    191,1 KB · Aufrufe: 57
  • comp_DSC00562.jpg
    comp_DSC00562.jpg
    192,7 KB · Aufrufe: 57
  • comp_DSC00564.jpg
    comp_DSC00564.jpg
    194,7 KB · Aufrufe: 54
  • comp_DSC00565.jpg
    comp_DSC00565.jpg
    194,6 KB · Aufrufe: 52
  • comp_DSC00566.jpg
    comp_DSC00566.jpg
    186 KB · Aufrufe: 53
  • comp_DSC00567.jpg
    comp_DSC00567.jpg
    198,5 KB · Aufrufe: 59
  • comp_DSC00568.jpg
    comp_DSC00568.jpg
    197,6 KB · Aufrufe: 54
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten