Mega 22/30/1 in Gilette?

matt

User
Hallo zusammen,

ich möchte in meine Gilette einen Mega 22/30/1 einbauen und dachte an einen Betrieb an 7 Zellen. Kann mir vielleicht jemand ein paar Daten bezüglich Luftschrauben, Strom und evtl. anderer Zellenzahlen geben? vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit diesem Motor gesammelt.

MfG Andreas
 

plinse

User
Moin,

der Motor dreht nicht sonderlich hoch, um da bei 7 Zellen den Strom zu ziehen, der das hohe Motorgewicht rechtfertigt / notwendig macht, brauchst du einen mächtig grossen Löffel, deutlich grösser, als bei diesen Fliegern üblich.

Was erwartest du von dem Antrieb? Wie heftig soll es werden? Ich denke der Mega 22/20/1 ist bei 7 Zellen vielleicht mehr was.

Was ist für dich wichtiger? Der Motor, die 7 Zellen? Wie viel Feuer soll das ganze haben?
 

matt

User
der antrieb soll schon heftig werden, sicherlich würde ich gern einen 22/20/1 einbauen, der 22/30/1 wäre aber wo anders übrig. ich wollte eigentlich sc-zellen einsetzen und dachte eben erstmal an 7 stück, schließlich sollte die sache nicht zu schwer werden. welche luftschraube wäre denn etwa passend für sagen wir 60-80A an 7zellen?
 

plinse

User
Moin,

ich bin kein Freund von diesen Berechnungsprogrammen, aber mit einem realistischen Löffen wirst du vielleicht auf 40A kommen. Beispiel von Kontronik mit einem FUN480-33 an 7 Zellen und einer 6x5 ergeben sich ca. 36A - halt eine Welt von dem entfernt, was du anstrebst, bei einem Motor, der ähnlich hoch dreht und da ist schon ein grosser Löffel drauf.

Wenn du auf richtig Leistung willst, würde ich mir überlegen, ob du dich von den SC-Zellen verabschiedest oder ob dir der Motor wichtiger ist.

Der Mega 22/20/1 mit 9 Zellen RC1600 und CAM 4,7x4,7 zieht im Bereich von ~90A am Boden, siehe diese Messung wohlgemerkt, der deutlich höher drehende und drehmomentschwächere Motor (2000 Touren mehr) an 9 Zellen und nicht 7. Gut die GP haben bei hohen Strömen eine bessere Spannungslage, aber um den Vorteil zu nutzen, brauchst du erst mal hohe Ströme.
Musst du wissen, was dir wichtiger ist, der Mega 22/20 ist mit 89€ recht günstig, dafür kannst du dir nur wenige Akkus kaufen, ausserdem ist der Motor nicht soooo schwer wie der grosse (220gr kontra 160gr). Also mein Mega 22/20/1 mit dem MGM 120A Steller wiegt nur 6 gr mehr als der Hacker B40 FAI F5D mit dem 70A Jeti Master Pylonsteller - das ist aller Ehren wert, vor allem zu dem Preis.
 

matt

User
erstmal danke für deine daten, wie ich sehe ist der 30er motor wohl nicht so das gelbe vom ei für dieses modell. naja ich muss erstmal überlegen und rechnen welchen motor ich nun nehme, wobei ich sc-zellen jedoch den vorrang geben möchte. die zellen sollten schon bisschen was abhalten und da ich keine wettbewerbe fliegen will denke ich, sind die sc-zellen immer noch am alltagstauglichsten. welche hackeralternativen gäbe es denn für den betrieb an 7 zellen? der 22/20/1 scheint ja auch mehr auf 9 zeller zu stehen...
 

plinse

User
Moin,

da kannste den B40 FAI 5winder nehmen oder den normalen B40 5L. Das ist dann FAI-Niveau.

Den Mega kann man denke ich auch mit 7 Zellen SC fliegen und das peile ich auch als nächstes an, weil eben die SC Zellen robuster sind.

Der Motor zieht mit einer 4,7x4,7 an 9 Zellen etwa 90A. Dabei haben die Zellen noch knappe 7V (zu anfang), das sind ~0,7...V pro Zelle. Da stehen die SC (GP3000/3300) wesendlich besser da, lassen wir es mal effektiv wie eine Zelle RC1600 weniger sein von der Spannungslage her, dafür kann man aber noch locker mit dem Prop nach oben, 5x5 dürfte kein Thema sein, evt mehr.
Der Mega ist bis 100A angegeben, ich weiss nicht ob er ganz so viel wegsteckt wie ein Hacker, aber mit den 9 Zellen wird er nicht sonderlich heiss.

Nur das Kontronikbeispiel war ja schon mit einer 6x5, da ist beim Prop langsam nicht mehr viel Luft nach oben. Die von dir genannten Ströme sind mit dem 22/20/1 und 7 Zellen über den Prop abstimmbar.

Hacker FAI F5D 6winder (für 9 Zellen) angegeben mit 5200RPM/V

Hacker FAI F5D 5winder (für 7 Zellen) angegeben mit 6200RPM/V

Der Mega ist angegeben mit 5500RPM/V, also dazwischen. Ich habe zumindestens erst mal vor, mir 7 Zeller zu kaufen und darauf umzustellen, denn meine alten 9zeller sind so langsam platt.
 

matt

User
eike, ich denke der 22/20/1 wäre wohl mein motor. sicher bin ich bisschen in hacker-motoren verliebt, aber wenn man´s mal pragmatisch sieht sollte es ein mega auch tun. den strom werde ich mit der latte einstellen.
 

plinse

User
Die Hacker sind ja auch edele Motoren, ich meine ja nur, weil du vorweg einen eher unpassenden Motor aus Ersparnisgründen nehmen wolltest - also scheint dir der wirtschaftliche Aspekt nicht ganz abzugehen ;) .

Mein FAI Hacker ist ein sehr guter Motor, kein Zweifel, aber bei 9 Zellen habe ich einen Laufzeitunterschied von wenigen Sekunden zugunsten des Hacker bei am Boden nicht wirklich messbarem Drehzahlunterschied. Der preisliche Unterschied ist dagegen deutlich und die Gilette ist ja auch nicht der allerletzte Stand der Technik.

[ 04. Juli 2004, 19:17: Beitrag editiert von: plinse ]
 

matt

User
genau so ist es, da könnte man ja auch in einen lift off einen 18zellen FAI-antrieb einbauen und trotzdem würde es keine ariane werden. ich denke die kombination mega und gilette ist ganz ok, zumal ich da preislich auch mein ok geben kann...
 
Oben Unten