micro Yak 55 Depron

Nachdem mir Klaus heute einen Bausatz hat zukommen lassen,

habe ich mir ein Lackierschema ausgesucht, das nicht zu schwierig bei der Erstellung ist, da ich mit Edding "lackiere",

aber dennoch gut aussehen und in der Luft gut erkennbar sein sollte.

Meine Wahl ist nach mehrmaligem hin und her nun hierauf gefallen :

wismetz_g_yak_55.jpg

db_Yak_55_von_Georg_Wismeth__4_1.jpg




Hier mal die ersten Ergebnisse ...

100_2579.jpg

Habe gegenüber dem Plan den Rumpf hinter der Fläche in der Draufsicht insgesamt um 1,4cm verbreitert.

Als Komponenten kommen die des 4-Site von e-flite zum Einsatz.

Nach Umschalten des Empfängers werden die beiden Querruderservos jeweils über einen eigenen Kanal bedient, so dass man diese nun als Flaperon einsetzen kann.

So können sie als Unterstüzung des Höhenruders für Loopings eingesetzt oder aber auch als Landeklappen programmiert werden.

Nützlicher Nebeneffekt - man kann die Servos nun auch einzeln mit Subtrimm eintrimmen.


Rolf
 
Hallo Rolf,

das hört sich gut an. Super dass du sofort das Maß mit angegeben hast. Ich werde dann wohl auch verbreitern. Was wiegt die Yak bis jetzt? Dann kann ich später direkt als Gewichtsfetischist vergleichen;)

Gruß Klaus
 
So,

geht weiter, wenn auch langsam.

Hab mal mit verschiedenen Lackiertechniken herumgespielt, hier das bisherige Ergebnis :

100_2583bear600.jpg

bear600.jpg


Rolf
 
Das hätte ich nicht besser machen können. Das Design gefällt mir sehr gut.
Wenn ich morgen den Knuffel für einen Vereinskollegen vom Tisch habe, geht es bei mir auch ganz laaangsam los.
Ich zeige dir in der Sporthalle mal das Design vom Knuffel der morgen weg geht.
Bis nachher.

Gruß Klaus
 
Moin,

die Yak in dem ersten Post ist doch keine 55 oder?
Zumindest kenne ich die 55 nur mit rundem Seitenruder und dem graden Rümpfrücken mit der "symetrischen" Haube.

Gruß Michael
 
Hier mal ein paar Gewichtsangaben zu den verwendeten elektronischen Komponenten des 4-site.

Servo mit Querruderanlenkung : 1,8gr

Hauptplatine mit Anlenkungen für Seiten und Höhenruder und den Kunststofführungen am Rumpf : 5,0gr

Antriebsmotor mit Kabel : 5,3gr

Prop mit Gummispinner : 1,2gr

Getriebe mit Halter : 1,7gr

Antrieb komplett wiegt 8,2gr, Hauptplatine + 2 Querruderservos mit allen Anlenkungen 8,6gr - alles zusammen 16,8gr.

Turnigy nano tech 160mAh : 4,6gr


Fertig lackierter Flieger mit 2x0,4mm Carbonflachprofil an der Flächenvorderkante und als Stabilisierung im Höhenruder wiegt 12,1gr.

Hinzu kommt noch das Fahrwerk ~ 1gr.



Rolf
 
Hallo Rolf,

kannst du das Gewicht vom Depron bitte auch angeben.
Rein rechnerisch muss ich wohl unter 13,6 Gramm bleiben. Das Fahrwerk fehlt auch noch. Dann ist "Geiz ist geil" angesagt:)

Gruß Klaus
 
Bausatz

Bausatz

Bin auf der Suche nach einem neuen Zuhause für die Komponenten meines 4-site.
Im Eröffnungsbeitrag steht, dass das Modell ein Baustaz ist.
Könnt Ihr mir helfen und verraten wo bzw. bei wem ich diesen bekommen kann?

Danke und eine schönen zweiten Advent.
Reini
 
Hallo Reini,

der "Bausatz" ist ein von mir auf 2mm Depron gezeichnetes Modell, mit Draufsicht und Seitenansicht. Also nur 2 Teile mit den Konturen. Ich verkaufe diese Teile nicht.
Da ich mir aber für die Micro-Jak Schablonen angefertigt habe, hat Rolf mal eben die beiden Teile bekommen, weil wir zusammen in der Sporthalle fliegen. Den Rest, wie Quer- Höhenruder einzeichnen, hat er nach meinem Plan selber gemacht und auch alles selbst ausgeschnitten. Ich habe ihm nur die Vorgaben geliefert.
Wir sind beide sehr "pingelig" bei den Feinarbeiten, aber jeder macht es eben anders.;)
Ich habe dir noch eine PN geschickt und wünsche auch einen schönen 2.Advent.

Gruß Klaus
 
Habe mal ein bischen weitergemacht...


100_2598bear600.jpg

100_2603bear600.jpg

Höhenruder und Seitenruder habe ich mit einer feinen UHU Por Klebenaht versehen

- leicht, unsichtbar, sehr leichtgängig und bei Bedarf einfach zu reparieren.


Rolf
 
Hi @ all,

sehr sehr geil was ihr da baut!!! Ich muss auch, mich juckts! Wo bekomm ich den Plan her?

Weiter so, bin gespannt auf eure Flugvideos!!!


Gruß Denis
 
Also,

Querruder ausgeschnitten und mit UHU Por anschaniert, Fahrwerk unter Hitzeeinwirkung gebogen und mit 0,3mm Glasfaserverstärkungen an den Rumpfdurchgängen verklebt.

Spornrad ist der originale Draht des 4-site den ich etwas angepaßt habe.

Muß jetzt nur noch die Kabel der Querruderservos kürzen und diese dann aufkleben.

100_2607bear600.jpg

100_2615bear600.jpg



Rolf
 
Oben Unten