Motorsegler scale/semiscale

SirToby

User
Hallo Leute,

da ich nicht weiß, wo ich das Thema unterbringen soll (Elektroflug, Segler, Scalemodellbau...), poste ich nun einfach mal hier.

Ich bin auf der Suche nach einem Motorsegler, welcher eigenstartfähig ist (also Zweibeiner). Das Ganze soll elektrisch sein. 5 kg dürfen keinesfalls überschritten werden! Lieber weniger...

Was mich bei meiner Suche wundert: Motorsegler sind oft wesentlich schwerer als motorisierte Segelflieger vergleichberer Größe. Das muß doch nicht zwangsläufig so sein! Klar, das sie ein wenig mehr wiegen, aber doch nicht gleich 5 kg bei 3 m Spannweite.

Also ich würde mich gerne im 3S-Lipobereich bewegen (wenn's gar nicht anders geht auch 4S).

Ich dachte da an soetwas wie Dimona oder Falke. Hauptsache festes Fahrwerk. Oder zur Not eben ein "Einrad" mit Stützrädern.

Habe schon überlegt, irgendwo einen fertigen, einfachtrapetz Rippenflächensatz zu ergattern um dann den Rest drumherum zu bauen (nicht vorbildgetreu, aber er sollte so aussehen, als ob...).

Weiß jemand von Euch, wo es sowas gibt? Oder sucht jemand von Euch ähnliches?

Leider fehlt mir die Zeit für einen kompletten Selbstbau...

Grüße, Tobias
 
Hallo Tobias,

ich glaube, da hast du wirklich soetwas wie eine "Marktlücke" aufgetan...

So in Gedanken plane ich sowas zwar schon, aber der wirkliche Ansatz hat bis jetzt gefehlt. Ich habe ansatzweise eine ASK14 in der Konstruktion (CAD), die eigentlich über 5 m werden soll, aber daraus läßt sich natürlich auch was halb so großes stricken, das dann mit 3S gut zu bewegen ist.

Aber wie gesagt: "in Gedanken"...

die Umsetzung in die Wirklichkeit dauert sicher noch was...

Gruß Walter
 
Hallo Tobias,
wir steuern in dieselbe Richtung, ich bin auch Motorseglerfan.
Bei Topp/Rippin gibts eine H36 Dimona, Aeronaut hat die G109A (ca. 3,50m), die solltest du um 4kg hinkriegen, mit Verbrenner ist sie unter 4 kg.
Ansonsten ist diese Ecke mehr von den grossen Kisten über 4m besetzt.
Ich hab mir mal die Möglichkeit eine ASK 16 anzugehen gesichert (Robbe-Plan, Quelle für Details/Originalpläne).
Von Schlüter hab ich noch eine RF 5b Sperber mit 2,80m zum restaurieren, beim Vth gibts dafür und für die RF 4 noch einen guten Plan.
Weitere Quelle: www.cfi-ev.scram.de
 
Ich hatte vor kurzem auch mal überlegt, eine Katana zu bauen...
Aber ich habe mir in letzter Zeit recht viele Modelle auf die "haben will" Liste gesetzt, dass muss ich jetzt erstmal über die Jahre hinweg abarbeiten ;-)
Auch bin ich ein Fan von kleinen bis sehr kleinen Modellen und hätte die wohl irgendwo zwischen 1 und 1,5 Meter gebaut - dass es sowas erst recht nicht als Bausatz gibt, ist auch klar. Also ist bei mir Selbstbau angesagt. Aber gut, ich fange schzon wieder von Projekten an zu spinnen, deren Anfang noch weit in der Zukunft steht *g*.

Jetzt dachte ich, ich könnte noch was schreiben, nämlich dass es von Graupner da was gibt, aber ich finde da nichts mehr. Entweder gibts die nicht mehr, oder ich fange auch so langsam an zu spinnen mit meinen Erinnerungen. Wie auch immer, viel Erfolg bei der weiteren Suche und lass uns das Ergebnis wissen!

LG, Björn
 
Moinmoin!

Hab' ich doch geahnt, daß ich nicht der einzige bin, den so etwas interessieren könnte... ;)

Bin gerade zufällig noch auf die Fournier RF4 von BMI gestoßen: http://www.bmi-models.com/#en/11831_-_Fournier_RF4_Spirit/6/3654

Allerdings ist die für meinen Geschmack wieder etwas zu klein, um damit auch in der Thermik kreisen zu können. Auch sieht das staksige Hauptfahrwerk suboptimal aus und im Original ist es ja aus gutem Grund ein Einziehfahrwerkler, denn neben der Aerodynamik siehts ja sonst aus, wie ein Storch im Salat... Zudem ist mir die Qualität der BMI Modelle nicht bekannt.

Die Fa. Rippin ist mit recht gut bekannt. Allerdings meine ich in Erinnerung zu haben, daß sie recht "robust" bauen... Mein Gedanke war schon, dort nur einen GfK-Rumpf zu erwerben um den Rest dann in Rippe selbst zu stricken. Aber da ist wieder das leidige Zeitproblem...

Die Grob G 109 von Aeronaut hat leider nur 2770 mm Spannweite, wiegt aber dennoch 3 Kg. Aber: Geht schon in die richtige Richtung!

Auch bei Modellbau-Steinhard ( http://modellbau-steinhardt.de/ ) ist ein netter Rumpf zu bekommen, der aufgrund der "buckeligen" Kabinenhaube zwar etwas gewöhnungsbedürftig ist, aber mit Sicherheit selten. Auch dieser ist für ein EZFW vorgesehen.
rf5rugr1.jpg

Bildquelle: Modellbau-Steinhardt

Ich frage mich so langsam, ob ein EZFW wirklich viel schwerer ist, als ein starres Zweibeinfahrwerk? Aber eigentlich will ich gar nicht so viel Mimik in dem Flieger haben.

Ich schau' mich mal weiter um...

Pfrohen Pfingstmontag :) !

Tobias
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe den Thread leider erst jetzt gesehen, sonst hätte ich gleich auf die RF-4 von BMI verwießen...
Zwar nur 2m Spw., aber deshalb auch leicht (1,4kg stand irgendwo dran) und auch sehr gut mit 3S Antrieben zu motorisieren. Und Dir würde auch der hohe Vorfertigungsgrad entgegenkommen. Es gibt eine Vesion in blau/ weiß und eine Version in rot/ weiß, jeweils mit den schönen Kunstflugstreifen auf der Fläche.
Hier gibt es sogar einen Thread zu dem Flieger:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=166914&highlight=Fournier+RF-4

Teuer ist der ja auch nicht:
http://www.modellbauzentrale-krefel...F4-Spirit-Motorsegler-rot---wei--Kit-ARF.html


Aber wenn Du auch etwas mehr Wert auf gute Segelflugleistungen legst, dann ist doch eigentlich ein "richtiger" Segler mit KTW die perfekte Lösung.
Es gibt ja gerade sehr viele modernere Segler, wie ASH, ASW, Ventus, Duo Discus etc... mit einer Spannweite von knapp 3m. Bei Lenger gibt es einige solcher Modelle. Und wenn Du in so einen Segler ein KTW und ein EZFW einbaust, dann hast Du einen eigenstartfähigen MoSe, der noch dazu sehr gute Leistungen im Segelflug bringt und auch am Hang noch gut zu gebrauchen wäre...
Der einzige Haken könnte da noch sein, dass die modernen Segler irgendwie alle gleich aussehen und ein markanterer Flieger, wie z.B. eine RF-4 doch irgendwie mehr hermacht...

Schade, dass es keine Raab Motorkrähe in der richtigen Größe gibt (oder?)... Das wäre was richtig besonderes.

mfg jochen
 
Hallo Jochen,

Danke für Deinen Beitrag.
Zwei Beiträge zuvor bin ich schon auf die RF4 von BMI eingegangen:
Bin gerade zufällig noch auf die Fournier RF4 von BMI gestoßen: http://www.bmi-models.com/#en/11831_..._Spirit/6/3654

Allerdings ist die für meinen Geschmack wieder etwas zu klein, um damit auch in der Thermik kreisen zu können. Auch sieht das staksige Hauptfahrwerk suboptimal aus und im Original ist es ja aus gutem Grund ein Einziehfahrwerkler, denn neben der Aerodynamik siehts ja sonst aus, wie ein Storch im Salat... Zudem ist mir die Qualität der BMI Modelle nicht bekannt.

Zu dem Thema Segler mit KTW: Soetwas suche ich nicht. Ich suche einen "echten" Motorsegler, keinen motorisierten Segler. Zudem sind mir die Kosten für ein KTW zu hoch und es ist mir zu viel "Mimik".

Die Raab Motorkrähe schaut interessant aus, ist aber nicht mein Geschmack.

Wie gesagt: Ein C-Falke wäre ideal! Mit dem bin ich auch schon mitgeflogen.

Beste Grüße
Tobias
 
Motorsegler

Motorsegler

Hallo Tobias,es geht elektrisch sogar mit altmodischen 16 zellen bei meinen 6Kg
C-falken,umrüsten auf Lipo evtl. im kommenden Frühjahr,wobei ich diese
noch mit blei beschweren müsste,das gewicht braucht er(1Kg).Modell ist nach plan von gernot hubinger vom Vth.verlag enstanden wobei beim bau der gang zur Waage unumläßlich ist,Modell ist normalerweise für Verbrenner und würde dann das doppelte wiegen,Rumpf wurde nur im vorderen bereich verstärkt,rippen
fläche statt Styro-Abachi,bauzeit 1Jahr,hat sich aber gelohnt,fliegt wie das original,richtiger Opa sonntagsflieger.Spw.4100mm,Mfg.olli
 

Anhänge

  • Segler Rohbau_576x384.JPG
    Segler Rohbau_576x384.JPG
    41,5 KB · Aufrufe: 124
  • BILD0253_640x480.JPG
    BILD0253_640x480.JPG
    69,6 KB · Aufrufe: 496
Ich habe noch einen weiteren Motorsegler gefunden, der infrage käme:

Der Vivat, in der Version mit Zweibeinfahrwerk und breiter Motorhaube.

Bei Airworld gibt es einen, allerdings ist mir der a) zu schwer und b) paßt mir das Profil (RG 15) nicht. Die Größe (375 cm Spannweite) ist aber genau richtig.

Weiß jemand von Euch, wer noch so einen Vivat im Programm hat? Bei google habe ich nichts gefunden.

Grüße
Tobias

Vivat_L-13_SL_400x240.jpg


Vivat_L-13_SL_Detail_200x130.jpg


(Bildquellen jeweils www.airworld.de)
 
Das mit dem Selberbauen kam mir auch gerade in den Sinn.
Ist halt wirklich nicht leicht, sowas zu finden in der gewünschten Größe und ARF.

Aber jetzt kommt doch eh bald der Winter.:) Und vom Vivat gibt es sogar einen Bauplan beim VTH!

http://www.vth.de/shop --> Modellbau --> Baupläne --> Motorsegler (Direktlink geht bei der VTH-Seite leider nicht...)
Musst mal durchschauen, sind echt sehr schöne Flieger dabei. Vivat hab ich sogar gleich zwei gefunden, der auf Seite 2 könnte doch passen von der Größe her.
Oder auch auf Seite 2 die RF-3...

mfg jochen
 
Bei den überspezifischen Ansprüchen die Du hast hilft nur eins: selber bauen.

a)
Was sind "überspezifische" Ansprüche? Meinst Du etwas "besondere" Ansprüche?

b)
Wenn ich die Zeit zum Selberbauen hätte, mein Lieber, ja dann...
Stehe aber in Brot und Lohn, lebe nicht nur für den Modellbau und darf meinen Haushalt selbst versorgen...

Ich denke, eine Frage nach einem anderen Hersteller, welcher evtl. die/den Vivat im Programm hat, ist ja wohl legitim und keineswegs sonderbar oder gar "überspezifisch". Ebenso kann es ja sein, daß es doch tatsächlich einen Hersteller gibt, der in der Lage ist, Motorsegler nicht bleischwer zu bauen (vgl. Post #1).

So long...
Tobias
 
Hallo,

hätte da noch eine Form einer
Dimona HK 36 abzugeben, 3,70 m Spannweite, weiß
aber nicht was mann für so eine Form bekommen kann oder nehmen soll.
Wenn mann dafür Rippenflächen bauen würde und den Rumpf evtl. nur
Zweilagig auslaminieren würde, glaube ich bestimmt, dass die 5kg einzuhalten
sind.
Leider habe ich da keine Baupläne für, nur Originalunterlagen von Hoffmann und
Diamond Aircraft Industries.
Des Weiteren fehlt noch der Haubenklotz zu ziehen.

Hatte mal vor eine zu bauen, habe mich dann aber doch dazu endschlossen eine
von Delro 5,33m zu bauen.

Gruß Olli
www.oliver-theede-oldtimersegler.de
 
Scheibe SF-25c Turbo-Falke von BMI

Scheibe SF-25c Turbo-Falke von BMI

Hallo,

ich hoffe, ich habe hier nichts überlesen, aber die FMT 10/2010 bietet hier doch eine schöne Antwort:

SF-25c Turbo-Falke
im Vertrieb von GreenModel, China/BMI, Belgien

Spannweite 2.547 mm
Abflugmasse lauf Testbericht 2.725 g
Akku: 3-4S/2.200 mAh empfohlen, im Testbericht angegeben: 3S LiPo 5.000 mAh
 
Hi,
das Gewicht der Modell-MoSe kommt i.d.R. durch die kurzen Schnauzen (Limbach-Motoren beim Original) und dem damit verbundenen Blei in der Nase.
Von BMI habe ich einige Modelle in top Qualität. Die haben ja auch den hier zum Superpreis und 1/2 Gewicht: http://www.hapo-trade.at/op.php?p=detail&id=2735&start=0
Ansonsten habe ich noch eine ASK16 mit 3m (und viel Blei...) und früher mal eine schöne Rf5b - mit viel Blei in der Nase.
Die RF4, 5, 5b etc. ist eigentlich in fast allen Grössen zu haben und entsprechend modifiziert auch recht leicht. Ich würde mir nen Rumpf holen und die Flächen mit CNC Rippensatz (werden auf Wunsch für guten Preise hergestellt) bauen. 3S würde ich bei so einem grossen Projekt nicht bevorzugen, ist aber Deine Entscheidung.
Modelle nach Deiner Spezifikation gibt's aber viele:
Motorspatz von äh 3,6m, ca. 4kg, und weitere.

Bis dann,
Ralf
 
Hi.

In einem "Modell" oder "FMI" hatte vor kurzem ein Kollege Formen und Modelle der SF 33 angeboten. Waren verschiedene Spannweiten dabei.

Mit dem anvisiertem Fluggewicht von unter 5 KG bei "kurz unter 4m Spannweite" wird es wie der Vorredner schon schrieb nix:
Leichte Motoren, kurze Schnauzen und noch dazu oft Vorpfeilung stehen dem im Weg.
Alternativen könnte sein:
- RF 3 von F. Notter aus dem Bauplanservice von FMT
- Motorspatz in 3,4m Spannweite (gibt es einen Rumpf von einem Hersteller, weiß nur nicht von wem)
- Die kleine Grob von Roke.
- Topp Rippin hat glaube ich eine ASK 14
- Oder der BMI-Falke.
Ansonsten gibt es nicht Mose auf dem Markt.
LG Marc
 
a)
Was sind "überspezifische" Ansprüche?
Der ist zu teuer, der hat das falsche Profil, der ist zu schwer, der ist zu gelb.

Du findest an jedem Vorschlag etwas zu mäkeln. Entweder Du klapperst den Markt ab, dann musst Du auch einmal eine Auslegung akzeptieren für die sich ein Anbieter entschieden hat. Das einer bis aufs letzte iota genau den gefertigt hat, den Du bereits im Kopf hast ist unwahrscheinlich.
Oder Du willst genau Deine Vorstellung, dann musst Du sie auch selbst realisieren.
 
Der ist zu teuer, der hat das falsche Profil, der ist zu schwer, der ist zu gelb.

Du findest an jedem Vorschlag etwas zu mäkeln. Entweder Du klapperst den Markt ab, dann musst Du auch einmal eine Auslegung akzeptieren für die sich ein Anbieter entschieden hat. Das einer bis aufs letzte iota genau den gefertigt hat, den Du bereits im Kopf hast ist unwahrscheinlich.
Oder Du willst genau Deine Vorstellung, dann musst Du sie auch selbst realisieren.

Wie Du meinst... ich hätte meine Ansprüche als "spezifisch" empfunden. Ich sag' halt, was ich suche und frage danach...

Wenn Du mich als zu "pingelig" oder zu "mäkelnd" empfindest, dann klick' doch bitte einfach weiter, ok? Einen konstruktiven Tip (außer: "Bei den überspezifischen Ansprüchen die Du hast hilft nur eins: selber bauen." :rolleyes: ) habe ich von Dir hier im Thread nämlich noch nicht gelesen.

Grüße,
Tobias

P.S.: Und der BMI-Falke ist mir nicht nur zu gelb, sondern auch zu klein :p
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten