MPX Vario an RX9-DR, fehlerhaftes Verhalten?

Moin,

das Vario aus dem Telemetrie Set betreibe ich an einem RX9-DR (mit aktueller firmware 1.26).

Während die übrigen Sensoren brav und sofort im Display mit ihrer default Adresse erscheinen, ist das beim Vario nur sporadisch der Fall. Erst ein Ausziehen und Wiedereinstecken bei bestromtem Empfänger führt jeweils erfolgreich zur Anzeige und Betrieb. Das BEC arbeitet mit 6V.

Nun frage ich mich, ob das Vario i.O. ist oder ich einen grundsätzlichen/systhematischen Fehler mache... !?

Danke und Gruß
Roland
 

jowe

User
Hallo Roland,
das ist kein generelles Problem. Ich betreibe in mehreren Seglern auch an DR9 Empfängern MPX-Varios mit aktueller Software auf Vario und Empfänger. Ich könnte mir nur einen Fehler in Steckverbindung oder Vario selbst vorstellen. Probier das Vario doch mal an einem anderen Empfänger aus. Sollte es dort funktionieren, wäre das Übel beim Empfänger zu suchen, ansonsten würde ich das Vario zu MPX einsenden. Auch in der laufenden Saison hast Du das Vario binnen einer Woche zurück.

PS: Die ID-Nr. für die Senderausgabe überschneiden sich nicht mit anderen Telemetriesensoren?
 

Keks

User
Könnte es an der Sendersoftware liegen ? So wie bei der Drehzahl, anfangs nicht richtig angezeigt wurde.
 

ingo_s

User
Nein, das liegt nicht am Sender, Vario wurde immer korrekt angezeigt.

Zuerst die Adress Belegung aller Vario Anzeigen prüfen, das ist meistens der Ursache.
Wie ist es denn mit der Höhen Anzeige, wird die korrekt angezeigt?
Ist die RX prio Adresse für Vario korrekt eingestellt?

Schließe das Vario mal an den Launcher an, dort gibt es auch eine live Sensor Anzeige und prüfe ob es immer angezeigt wird.

Gruß Ingo
 

kreidler

User
Moin,

das Problem hatte ich mit einem RX-7-DR auch schon. Firmware weiss ich momentan nicht mehr. Es liegt aber zu fast 100% am BEC. Ich hatte damals einen Graupner MOS18 (oder so) dran, der während der Intialisierung eine unsaubere oder zu geringe Spannung liefert und damit das Vario vom Arbeiten abhält. Davon können auch durchaus andere Sensoren betroffen sein; müssen aber nicht. Siehe http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/315758-M-Link-Stromsensor-und-separates-BEC-Probleme.

Probier deine Konfiguration mal mit einem anderen BEC-Regler oder einem Akku aus und die Problematik wird weg sein. Eventuell hilft dann auch schon ein Pufferkondensator.


Gruß Matthias
 
gelöst: MPX-Vario-Problem durch unsaubere BEC-Spannung

gelöst: MPX-Vario-Problem durch unsaubere BEC-Spannung

Vielen Dank für Eure Antworten !

Ausprobiert mit mehreren Empfängern und mehreren BECs: es liegt - Matthias hatte die Lösung - am BEC (smart 100)
Die Vermutung, daß das Vario durch unsaubere Spannung nicht richtig initialisiert, halte ich für sehr plausibel. Hier ist allerdings auch (um nicht zu sagen: vor allem) MPX gefragt... ich vermisse ein firmware-Update.

Grüße
Roland


ps so geht das nicht, ich kann doch nicht jedes Mal Y** kaufen
pss es sollte heißen: gelöst: MPX-Vario-Problem...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

jowe

User
Wenn Dein BEC eine "unsaubere" Spannung liefert, würde ich aus Sicherheitsgründen überhaupt nicht damit fliegen.
 
ja - und nein.

Getaktete Regler können konstruktionsbedingt nicht ab t0 eine "saubere" Gleichspannung liefern, da sind Einschwingvorgänge und Latenzen abzuwarten. Die Schlußfolgerung, so einen Regler zum Fliegen gar nicht mehr zu verwenden, ist aber nicht richtig. Es bezieht sich auf den Einschaltmoment, daher ist das technisch nicht haltbar. Es gibt keinen Hinweis, das dieser Regler im Betrieb unzuverlässig ist oder (nach dem Einschaltmoment) unsaubere Spannung liefert.

Der von mir verwendete Regler und das MPX-Vario "verstehen" sich in etwa 2 von 10 Fällen... das deutet stark darauf hin, dass das Vario nicht spannungstolerant ist und im Moment der Initialisierung etwas schief geht. Wie ich inzwischen feststellen musste, gibt es offenbar für das Vario keine Software-Updates. Muss es vllt auch nicht, das könnte man in der Empfänger-firmware tun.

Abhilfe gibt es (für mich) im Moment nur durch Tausch des Reglers.

Allerdings möchte ich nicht verschweigen, dass ich da von MPX etwas mehr erwartet habe-. Ein gut engineer-tes Produkt fängt so etwas ab.
Ich möchte ebenfalls nicht verschweigen, dass ich über die Windows Software von Multiplex, den "MPX Launcher", jedesmal ziemlich verblüfft bin. Ja, es funktioniert, aber man sieht kaum noch Software mit so einer überholten Benutzerführung.


Grüße
Roland
 

kreidler

User
Moin Roland,
es gäbe noch die Möglichkeit das Vario zu tauschen. Ich meine nicht gegen ein Anderes von MPX, sondern gegen Dritt?anbieter: http://rcelec.de/doku.php?id=rc:mlink:altimeter_doc. Soweit ich mich erinnern kann, waren meine Probleme danach weg. Die Qualität des Varios ist in etwa ähnlich gut oder schlecht (je nach Sichtweise;)).

Das BEC von dem Graupner-Regler dürfte noch nicht mal getaktet gewesen sein, sondern nur die <40A lineare Variante. Somit gehe ich von einer längeren "Unterspannung" aus. Ich würde jowe in diesem Fall auch nicht folgen. Das ist eher so wie manche E-Motoren an manchen Reglern ebenfalls nicht sauber laufen.

Gruß Matthias
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten