mx 16 2,4 giga

harder

User
hallo heute auf dem flugplatz
kollege stellt heli ein frag alle nach dem kanal keine doppelbelegung
akku rein, schwupp der heli gibt vollgas schrammt in den boden und zuckt und zettert auch nach dem abstellen der steuerung weiter.
irgendwo ein wildflieger mit der gleichen frequenz!! kanaltester hat das gezeigt.
da immer mehr kompletsets von stümpern gekauft werden möchte ichauf 2,4 wechseln
bis jetzt habe ich eine mx 16 was meint ihr soll ich die 16 auf 2,4 kaufen oder spektrum oder jamara ?
fliege 4 klappenelektrosegler und heli
was würdet ihr mir empfehlen ?
 

udogigahertz

User gesperrt
Für 4-Klappensegler würde ich die jetzt brandneue Futaba FF 10 2,4 GHz empfehlen. Die MX 16s lässt sich leider nicht so elegant durch Modulwechsel umrüsten, obwohl man da auch ein Modul einbauen kann. Das muss dann aber mit der DSC-Buchse verkabelt werden und ist damit eher eine Bastellösung. Nichts gegen solche Bastellösungen, wenn sie vernünftig gemacht sind; das kann aber nicht jeder.

Die MX 16s mit eingebautem IFS-System ist zur Zeit noch gar nicht lieferbar, soviel ich weiß.

Spektrum (DX 7) hat gegenüber der FF10 etwas limitierte Programmiermöglichkeiten, gerade auch im Bereich der Mehrklappensegler.

Jamara bietet den chinesischen WFLY Sender in Verbindung mit den ASSAN-Modulen an. Der WFLY-Sender soll wohl ganz in Ordnung sein, aber bei weitem nicht an die Qualität der Futaba-Sender herankommen.
Das ASSAN-System hat sich in letzter Zeit beachtlich weiterentwickelt (bzw.: Es wurde weiterentwickelt) und scheint immer besser zu werden.
Allerdings scheint mir der Preis, den Jamara dafür haben will, überzogen zu sein. Da könnte man sehr viel Geld sparen, wenn man die Sachen direkt aus China bezieht. Ist dann allerdings auch auf den dortigen Service angewiesen.

Grüße
Udo
 

harder

User
mx 16

mx 16

www.tun.ch hat die mx 16 2,4 im shop
wäre für mich am einfachsten da ich den sender schon gut kenne
futaba soll zum programmieren wesentlich komplizierter sein
 

udogigahertz

User gesperrt
harder schrieb:
www.tun.ch hat die mx 16 2,4 im shop
wäre für mich am einfachsten da ich den sender schon gut kenne
futaba soll zum programmieren wesentlich komplizierter sein
Komplizierter ist Futaba nicht, bloß anders, als die Graupner Sender. Nach einer kleinen Eingewöhnungszeit ist das kein Thema mehr.

Das IFS-System, das Graupner nutzt, ist zur Zeit leider noch nicht uneingeschränkt empfehlenswert, da es hin und wieder bisher unerklärliche Aussetzer gibt, bzw. laut sehr vielen "Absturzberichten" geben soll.
Der amerikanische Hersteller arbeitet zur Zeit nach eigenem Bekunden an einer Verbesserung des Systems. Da ich nicht weiß, ob diese Verbesserung, so sie denn kommt, "nur" eine Softwareänderung bedarf oder ob es dazu neue Hardware braucht, rate ich derzeit vom Kauf eines IFS-Systems ab.
Speziell der MX16 IFS Sender ist auch ganz schön teuer im Verhältnis zu dem, was er bietet.

Wenn Du dich aber bereits für diesen Sender entschieden hast, so kauf ihn ruhig. Es gibt ja auch viele völlig zufriedene IFS-Nutzer, die keine Probleme haben.

Grüße
Udo
 

harder

User
empfänger

empfänger

wie schaut es denn mit empfänger aus?
sind die untereinander kompatibel
oder kann man nur graupner mit graupner und futaba mit futaba uns spektrum mit spektrum verweden
und ist die auswahl genügend?
 

udogigahertz

User gesperrt
harder schrieb:
wie schaut es denn mit empfänger aus?
sind die untereinander kompatibel
oder kann man nur graupner mit graupner und futaba mit futaba uns spektrum mit spektrum verweden
und ist die auswahl genügend?
Nein, die Empfänger sind alle proprietär, das heißt, man kann jeweils nur die Empfänger eines Herstellers benutzen, nämlich des Herstellers, der auch das Sendemodul fertigt, da die jeweils verwendete Funktechnik eine völlig andere ist. (Ein Futaba-Empfänger "versteht" die Sprache nicht, die ein IFS-Sender sendet oder ein Spektrum-Sender und jeweils umgekehrt; heißt aber auch, die Anlagen können sich eigentlich kaum untereinander stören, obwohl sie alle auf dem selben Frequenzband senden, jedenfalls wenn nicht allzu viele auf einmal betrieben werden.

Grüße
Udo
P.S: Die Auswahl an Empfängern ist inzwischen genügend umfangreich. Das Problem ist die Verfügbarkeit, vor allem bei Futaba.
 

harder

User
empfänger wie bring ich den im schmalen rumpf unter

empfänger wie bring ich den im schmalen rumpf unter

danke erstmals für eure infos
noch eine frage die graupner empfänger haben eine antenne auf der oberseite
so bringt man diese doch in keinen schmalen rumpf ?
wir macht ihr das oder kann man die umlegen, biegen verlängern weglassen?
ich denke das wird noch ein punkt sein der wichtig ist.
 

udogigahertz

User gesperrt
harder schrieb:
danke erstmals für eure infos
noch eine frage die graupner empfänger haben eine antenne auf der oberseite
so bringt man diese doch in keinen schmalen rumpf ?
wir macht ihr das oder kann man die umlegen, biegen verlängern weglassen?
ich denke das wird noch ein punkt sein der wichtig ist.
Ja das ist in der Tat ein Problem bei engen Rümpfen. (In CFK-Rümpfen geht es gar nicht!) Graupner bietet dazu aber jetzt auch externe Antennen an, die man dann beliebig verlegen kann (so, wie bei Spektrum, ASSAN und Futaba/FASST jetzt schon). Da muss man halt eben selbst ein wenig basteln oder den Empfänger zu Graupner einsenden. Eventuell kann man auch gleich einen Empfänger mit so einer externen Antenne bestellen. Bitte mal selbst auf der Graupner-Homepage oder beim örtlichen Händler informieren.


Grüße
Udo
 
udogigahertz schrieb:
Komplizierter ist Futaba nicht, bloß anders, als die Graupner Sender. Nach einer kleinen Eingewöhnungszeit ist das kein Thema mehr.
...
Hallo Udo,

gerade die mx-16 mit deutscher Software ist schon wesentlich einfacher zu programmieren als die Futaba-Anlagen. Da hat er schon recht. ;)

Tipp: Einfach 'mal die Bedienungsanleitungen herunterladen und vergleichen.

iFS käme mir allerdings auch nicht ins Haus (und auch nicht ins Modell) ;)

:) Jürgen
 
Oben Unten