P80-Startabbruch wg. Überhitzung wer weiß Rat?

Hallo,
meine P80 auf dem Kangaroo macht bei fast jedem Erststart Probleme: Nach dem Zünden des Hilfsgases und dem Beginn der Jet A1 / 5% Aeroshell Zufuhr wird nur langsam Drehzahl aufgenommen. Von hinten Betrachtet glüht die Turbine im inneren hellrot, erst nur in einem Fleck rechts unten dann der gesamte Innenbereich.
Die Abgastemp. steigt dabei über 900 °C, die Elektronik bricht den Start sinnvollerweise ab.

Die Turbine ist zwar ca. 3 Jahre alt, hat aber nur eine knappe Laufstunde hinter sich.

Der zweite Startversuch gelingt dann meistens, aber auch mit "Glühender Turbine", ist diese dann bei Betriebsdrehzahl ist normaler Betrieb und Temp. kein Problem mehr.

Kann das Problem an falschen Einstellparametern wie Gasfluss oder Pumpenanlaufspannung liegen?

Beim Einschalten des Empfängers öffnet das Gasventil automatisch für kurze Zeit, dieses Gas müßte aber bei den ersten Starterumdrehungen weggeblasen werden?

In der Englischen Anleitung steht, das ein zu geringer Gasfluß zum Überhitzen führen kann, in der deutschen Jet-Cat Anleitung steht überhaupt nichts zur Einstellung des Gasflusses.

Der Parameterwert uaccel1 wird erläutert, wie stellt man den uaccel2 Wert sinnvoll ein?? und was beeinflußt er?

Hoffe nicht die Biene einschicken zu müssen...

Wer weiß Hilfe oder zumindest eine hilfreiche Tel. Nr. ;)

gruß Paul
 

Spunki

User
Hallo Paul

Auffällig ist das es dann beim 2. Versuch meist klappt! (also die Turbine warm ist!)

Hast Du schon mal kontrolliert ob sich der Läufer im kalten Zustand genauso leicht dreht wie im warmen?

Ansonsten mal anrufen: +49 7636 78030

Grüße Spunki
 
Danke Spunki,
nee Läufer dreht kalt wie warm ganz leicht ohne Lagergeräusche.

Hmm, was is jetzt nur mit den Parametern z.B. uaccl2?

gruß Paul
 
Hallo,
ruf bei Jet-Cat folgende Nr. 07634 5056 76 an
Probier erst gar net lang rum, die helfen am scnellsten und sicher ohne Folgeschäden.
Uaccel 1 regelt die Pumpenanlaufspannung. Wenn die zu hoch ist wird beim Startvorgang zu viel Kraftstoff eingespritzt dann könnte genau das passieren was du beschreibst. Der Wert sollte bei ca. 0,150 Volt liegen muss aber entspr. Beschreibung eingestellt werden.
Dein Problem kann aber auch von einer Technischen Störung zB. Schwergängigem Läufer oder Brennkammerproblem kommen.
Ansonsten Teste bitte vor dem Telefonieren unter Druck dein Kraftstoffventil ob das absolut dicht ist.
Dazu Kraftstoffleitung raus aus der Bine und Druck auf den Tank und ne Stunde warten ob da Kraftstoff ausläuft. Wenn die Bine beim Anlassen voll steht mit Sprit gibts zwar hauptsächlich zuerst ein Feuerwerk wird evtw. auch zu heiß.
Vom Gas kommts sicher nicht Gasfluss je nach Verwendetem Gas bei den jetzigen Temperaturen zwischen 30 und 50 %.
Ich tippe auf ein technisches Problem.
Hast du die Bine gebraucht gekauft? oder wie kommt das mit Alter 3 Jahre und nur 1 Betriebsstunde?

Gruß
Eberhard

[ 16. Juli 2003, 17:12: Beitrag editiert von: Eberhard Mauk ]
 

elwood

User
@paul
@eberhard

habe auch eine alte p80 und habe oft einen sehr heissen start. allerdings ohne abbruch da noch knapp unter der höchsttemperatur.

bei mir liegt es daran, daß mein gasventil eigenlich gewechselt werden müsste!! nicht lachen - mein ventil macht nicht richtig auf, sodaß die turbine nur mühsam auf touren kommt. wenn die drehzahl zum kersoin-einspritzen erreicht ist, dann braucht die düse zu lange zum hochfahren und wird richtig heiß!!! (und produziert ab und zu einen hotspot!) :eek: das ist zu belegen und reproduzierbar, weil wenn ich die turbine direkt mit der gasflasche verbinde und manuell das gas zugebe, dann flutscht die drehzahl deutlich schneller hoch bei wesentlich geringeren temperaturen! :eek:

mit der neuen ecu läßt sich die gasmenge beim startvorgang ebenfalls einstellen, weil das ventil inzwischen pulst.

die andere methode wäre die pumpenanlaufspannung nochmals zurückzunehmen, was ich vielleicht bei meinem setup auch noch vornehmen werde.

ansonsten mach es wie meine vorredner und ruf gleich die hotline an!

servus
elwood
 
Hallo, ich würde auch mal die Pumpe checken. Das wird häufig unterschätzt. Wenn die schlecht anläuft, dann kann es auch zu diesem Verhalten der Turbine kommen. Am besten mal ein Voltmeter an die Pumpe anschliessen, und auf die Motorwelle hinten mit nem Edding einen Punkt machen, dann kann man genau sehen wann sie anläuft, und die Spannung ablesen.

TO
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten