Pendelhöhenleitwerk für mini SAL

mirco

User
Hallo SchleuderKollegen,

kan mir jemand sagen wo ich ein Pendelhöhenruder für meinen kleinen mini Fireworks herbekomme? Das bisherige Standartleitwerk soll ersetzt werden.
Ich habe leider kein geeignetes "leichtes" Balsa zur Hand. Den Pylon hab ichmir aus Kohle und Balsa schon gebaut aber ein geeignetes Höhenleitwerk hab ich noch nicht hinbekommen. Meine Versuche mit Depron sind auch gescheitert...
Dafür ist jetzt ein kleiner 2,4 Ghz Empfänger drin und die Kiste wird immer leichter ;-)
Danke schonmal und ein Gruß aus dem stürmischen Würzburg

Mirco
 
Hallo Mirco,

habe meinen FW Mini letztes Jahr auf Pendel HLW umgebaut.
Schau doch einfach mal auf www.pcm.at, bei Markus Podivin siehst Du, wie er das beim neuen FW Ultralight macht - das ist genial einfach, ist kein Pylon, nur ein Stäbchen GfK, kann ich empfehlen, hält sicher, und wiegt nahe nix!

Beim Leitwerk selbst (dann geteilt!) kommst Du um ein bisschen Balsastaub in der Luft nicht drumrum.

Viel Spaß,

Torsten
 
keine lust auf neu machen: könntest vielleicht das alte abreißen, den spalt irgendwie zu machen, auffüllen, tesa drüber und das als pendel nehmen
 
Hallo Zusammen,

nachdem ich das Ultralight Leitwerk auf der pcm Seite gesehen habe, hab ich mir mein letztes 5 mm Balsastück das ich hier hatte geschnappt und ein Leitwerk
ausgeschnitten. Der Rohling wog 6 Gramm bei einer breite fertiges Leitwerk 23cm und Tiefe 6 cm. Mal sehen wie schwer ich fertig rauskomm.

Danke für den Motivationsschub ;-)

Muss jetzt weiterschleifen

Mirco
 
Fertig!

das ist jetzt mein Leitwerk...wiegt 4 Gramm
Flieger wiegt aktuell genau 140 Gramm(Version ohne Querruder).
Gruß
Mirco
 

Anhänge

  • miniLeitwerk.jpg
    miniLeitwerk.jpg
    30,5 KB · Aufrufe: 45
Verdächtig

Verdächtig

Hallo mirco sieht ja toll aus....dieses Gebilde :D ich hoffe nur du hast Untergewicht und wirfst wie meine Oma.....andernfalls hörst du wahrscheinlich sehr bald Solletti knacken.
Mal im Ernst. Kein Wind, kein Weltrekordveruch, kein Ergeiz....dann könnte das wunderschöne Teil länger als einen Atemzug halten.
Da ich selbst an der Entwicklung dieses Pendelleitwerks (CFK-Blade) beteiligt war kann ich nur sagen diese fehlenden Intarsien könnten die Lebensdauer des FW drastisch verkürzen. Mein Prototyp hatte (damals noch etwas zu klein) 4,2 Gramm flugfertig und bestand aus ausgesuchtem Balsa und war ebenfalls exzessiv gelocht. Allerdings ließ ich an entscheidenden Stellen einen gedachten Holm ohne Materialentnahme durchgehend stehen. Aus gutem Grund den der Kleine konnte damals auf gut 60-65 Meter geworfen werden. In Salzburg vor ein paar Jahren gab es sowas wie einen Volksversuchstag. Viele der Contestteilnehmer durften sich damals versuchen. Auch Conan der Mebus hat geworfen und es hat gehalten. Dort wo bei mir Balsa war sehe ich bei dir ins Freie. Ob das nicht ein bisserl viel Einsparung war?
Jedenfalls tolle Arbeit!

Gruß Heinz
 
Fotos bitte..

Fotos bitte..

Servus Heinz, wie siehts mit Fotos deiner Version aus. Würde mich sehr interessieren.

mfg Klaus
 
Hallo Heinz,

danke für Deine Info-die mich jetzt nicht gerade vor Freude hüpfen lassen...
Wenn ich das kleine Leitwerk so in den Fingern halte fühlt es sich doch recht stabil an... Das gedämpfte Leitwerk das ich jetzt abmontiert hab war total gelocht.
Werd mal vorsichtig testen und gern wieder berichten.
Gruß
Mirco
 
mein tipp: als holm ein cfk profil einbauen, shockflyernasenleiste 3x0,5mm, das kann man auch nachher noch machen, gut bei dem leitwerk ist es blöd, da der holm nicht gerade verlaufen kann..
aber ich denke mit rohacell und 25er glas kann man ein leitwerk ohne löcher in dieser gewichtsklasse bauen
 
hallo lownoise,

ich hab mal ein Leitwerk aus Depron mit Glas probiert(kohleprofil hochkant miteingebaut), leider hatte ich kein gescheites Glas zur Hand und die Teile wurden viel zu schwer. Deswegen meine stümperhaften Versuche aus Balsa was gescheites hinzubekommen;-(
Evtl bau ich halt nochmal ein Leitwerk mit einem verbleibenden Steg parallel zur Pendelruderachse...
Danke für Eure Tipps!

Gruß
Mirco
 
Es hält!

Es hält!

Hallo Heinz und die anderen die hier mitgeholfen haben...

Das Leitwerk hält! und ich bin weder körperlich lediert noch untergewichtig;-). Ich steh eigentlich gut im Saft und kann von mir behaupten schon viele Schleudersegler auf anständige Höhen gebracht zu haben und schon den einen oder anderen Flieger beim Werfen zerstört habe(was auch immer da schuld war) und ich muss sagen das feine kleine Leitwerk schlägt sich wacker! Kein Verwinden oder sonstige unschönen Eigenschaften beim start zu erkennen.
Hab erst zaghaft begonnen-hab ja Heinz seine Befürchtungen ernst genommen aber kein Problem!
Es war gerade Windstill und die Wiese war nass-es kamen Flugzeiten von im Schnitt 1 Minute 20 raus. Da geht sicher noch was...
Naja starke Freud weil er für mein Empfinden jetzt schöner zu fliegen geht wie vorher, und es war doch keine große Arbeit
Danke an alle für die Tipps

Gruß aus Würzburg

Mirco
 
Ja es hält immernoch!

Ja es hält immernoch!

auch bei mittleren wind und festem Untergrund zum besseren Werfen hat das kleine feine Leitwerk bestens gehalten!
Ich wüsste auch nicht wo es das Leitwerk zerbröseln sollte...
In der Verlängerung der Drehachse hab ich Kohlefaser Fäden draufgeklebt und die eigentliche Ruderachse(Kohlestab geht auf jeder Seite ca 3 cm ins Ruder).

Gruß

Mirco
 
HLW ultralight

HLW ultralight

Zurück aus dem Urlaub:(
Hallo Mirco, freut mich dass meine Befürchtungen nicht zugetroffen haben.
Ein Bild von meinem HLW kann ich leider nicht mehr herzeigen. Der Flieger ist weg (verkauft) und ich habe keine Fotos davon.
Nur soviel....der kleine Flieger verleitet zu Höhenorgien. Wenn der richtige Wind weht kann man ihn ganz ordentlich auf Höhe bringen. Das schaffe ich nicht mit dem normalen HLG. Die erflogenen Zeiten von 1:20 sind in etwa die Zeit auf die ich auch gekommen bin. Wenn etwas Thermik abgeht sind diese Zeiten sowieso zu belächeln. Da vervielfältigen sich die 1:20 :D

Viel Spass mit dem MFW
Ciao Heinz
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten