Propmitnehmer Alu für GWS 3 Blatt 5x3 und 6x3 gesucht .

muvid

User
Hallo Männers,

ich suche Propmitnehmer für die kleinen GWS Props 3-Blatt 5x3 und 6x3.
Die Aufnahme der Props ist 3mm die Motorwelle hat ebenfalls 3mm.
Es sollen unbedingt was sein womit ich die Props festanziehen kann auf die Motorwelle.
Die Gummiband-Methode scheidet aus und aufbohren der Props auch .

Gibt es irgenwas passendes für die Props womit ich es auf Motorwelle fest anziehen kann.?

Leider finde ich nur grösseres was zwar passig auf die Welle passt aber nicht auf den Prop.
Diese gibt es wie Sand am Meer aber nicht in der grösse wie ich sie brauche:
http://www.sl-motec.de/ebay/Propmitnehmer.jpg

Würde mich freuen wenn mir einer einen passenden Link zukommen lässt wo man sowas in klein bekommt.

Danke im vorraus
Ertan
 

Oli_L

Vereinsmitglied
Moin,

kann ja nicht gehen mit einem klassischen Mitnehmer, wenn die nackte Motorwelle und die Prop-Bohrung beide 3mm Durchmesser haben. Da passt ja nix dazwischen :).

Die GWS-Props haben ja zur Mitnahme in der Nabe eine Sechskant-Aussparung, in die exakt eine M3-Mutter passt.
Mein Vorschlag: löte oder klebe eine aufgebohrte M3-Mutter stirnseitig auf einen 3mm Stellring und fixiere damit den Prop auf der Welle. Oder klebe die Mutter an der passenden Position auf die Welle, schiebe den Prop auf und sichere ihn von vorne mit dem Stellring.

Alternativ ist es wirklich kein Drama, die GWS-Props auf 5mm aufzubohren / zu reiben. Eine kleine Rundfeile aus einem Baumarkt-Billigfeilenset tuts und dauert keine 2 Minuten....
Dann kannst du einen käuflichen 3mm / M5 Alu-Mitnehmer benutzen und später auch andere Propellertypen anbauen, falls der GWS doch mal nicht der beste sein sollte.

Gruß,
Oliver
 

muvid

User
Hallo Oliver,

Leider haben diese props kein innensechskant . Ich weis auch das das bohren kein Drama ist aber die props werden auf einen kleinen quadkopter geschraubt. Jede kleine unwucht bringt eine vibration mit sich die der Steuerung schadet . Deswegen wollte ich das bohren bei den kleinen props schonmal ausschliessen. Es wird mir aber keine Wahl bleiben und ich muss doch bohren aber der Tip mit der vielleicht passenden 5mm Feile ist gut. Werde mal schauen wie dick meine feilen sind und mit Ständerbohrmaschine langsam aufrauen.

Danke
Gruss Ertan
 

Oli_L

Vereinsmitglied
Ah, die neueren 3-Blatt.... hatte ich überlesen....

Statt Ständerbohrmaschine empfehle ich, einfach von Hand aufzureiben. Rundfeile Ø6mm Einstecken und unter Druck die Feile entgegen der schrägen Riffelung drehen. Dann zentriert das 100%ig und die Feile ziehts ich nicht ins Loch rein.

Gruß,
Oliver
 
Oben Unten