• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Proxxon IB/E bzw. IBS/E, Nachrüsten des stufenlosen Spannfutters Nr. 28941

Gast_8039

User gesperrt
Servus,
Fast hätte ich nicht meinen abgenutzten FBS240/E gegen den besseren IBS/E austauschen wollen, da ich stufenlose Spannfutter bevorzuge und die am IBS/E nicht passen sollen. Spannzangen sind ja vielleicht besonders präzise, aber mich stört es immer dass ich die jedesmal wechseln muss oder der Schaft vom Werkzeug gar nicht passt.
Entgegen anderslautender Angaben kann man aber das stufenlose Spannfutter an den Industrieschleifer anpassen! Sogar ganz einfach, man verzichtet nur auf den vorderen Teil des zum Aufspannen auf einen Bohrständer o.ä. vorgesehenen Halses. Der ist nämlich zu lang!

ibse-1.jpg

Was brauchen wir?
Torx T10
Metallsäge
Doppelschleifmaschine
Aluröhrchen 10/8mm

Also erst einmal das Druckguss-Teil vom Gehäuse abschrauben: 4 Schrauben mit Torx T10.
Dann das Röhrchen zum Schutz der Welle auf Selbige stecken und den Aufnahmehals rund 3mm hinter der Fase umlaufend absägen. Testen, dass sich das Spannfutter ganz schließen lässt ohne hinten am Gehäuse zu schleifen. Sieht aber noch schauderhaft aus, was? Also mitsamt Röhrchen an die Schleifmaschine zur Nacharbeit (der Grund, warum wir überhaupt das Gehäuse auseinander geschraubt haben).

ibse-2.jpg

Dabei hinten am Lüfterrad halten und vorne am Röhrchen auflegen, so dreht sich das ganze Gussteil beim Schleifen mit und eine gerade umlaufende, gefällige Vorderkante entsteht. Entgraten und Ergebnis siehe Bild. Passt!

ibse-3.jpg

Der Aufnahmehals ist übrigens immer noch ausreichend lang, aber das Bohrfutter passt...

ibse-4.jpg

Fazit: es gibt keinen Grund mehr, nicht die Industriequalität zu wählen!
Hoffe das hilft bei der einen oder anderen Entscheidung ;)
 

migru

User
Super, vielen Dank für den Tipp :):):)
Mich nerven auch schon lange die Spannzangen, weil immer gerade die falsche drin ist :mad:

Welches Bohrfutter verwendest du?
 

StephanB

Vereinsmitglied
Prima Idee. Habe gerade den Hals an meiner IBS/E gekürzt. Klasse Sache.
Danke fürs Zeigen.
Grüße
Stephan
 

Julez

User
Neue Version

Neue Version

Hi!

Seit 2014 ist wohl eine neue Version draußen:

https://www.stepcraft-systems.com/forum/zubehoer/194-neue-version-der-proxxon-ibs-e?limitstart=0

Kann man daran erkennen, dass die Spannfläche vorne aus 2 Teilen besteht:

http://www.fluid-online.de/epics/prox_28481_industriebohrmaschine_4.jpg

Dementsprechend funktioniert das Umarbeiten des Gehäuses nicht mehr wie oben beschrieben.

Ich habe es folgendermaßen gemacht: Den vorderen Teil mit einer kräftigen Zange packen und herausdrehen. Es ist ein Gewindestück, welches die Lager fixiert.
Das Gewindeteil um 2mm abdrehen. Umdrehen, am Gewinde spannen, und den Teil, der vorne konisch und sonst ein Teil der Spannfläche ist, auf 1mm Breite in Achsrichtung gemessen abdrehen. Stirnseitig 2 Stück 1,5mm Bohrungen anbringen, in die man mit einer Sprengringzange packen kann.

Das vordere Gehäuseteil ausbauen, und mit einer Zentrierspitze (muss nichtmal mitlaufend sein) gegen das Spannfutter pressen, und bei geringer Drehzahl stirnseitig 2mm Material abdrehen. Innen eine recht großzügige Fase ans Gewinde anbringen mittels Innendrehmeißel. Ist etwas tricky, geht aber.

Alles sauber machen, gewellten Federring vor das Lager setzen, und das Gewindeteil mittels Sicherungsringzange packen und festdrehen. Geht 1a. :)
 
heute kam mein neuer IBS/E. Ich habe ihn dann gleich nach Julians Anleitung zerlegt und die Teile auf der Drehbank bearbeitet. Nun passt das Bohrfutter einwandfrei:

IBSE.jpg

Wenn man sich das Vorgehen veranschaulicht und genau danach arbeitet kann nichts schief gehen!

Gruß Philipp
 
Oben Unten