RC-Regattawochenende 2017 in Leipzig für RG65 und IOM/F5-E

Moinmoin,

so langsam dürfte es wohl auch dem letzten in den Daumen jucken - auf dass die neue Saison beginnen möge ;) ...

Bis zum Regattawochenende am 22. und 23. April sind es nur noch knapp 5 Wochen - höchste Zeit also, die Ausschreibung zu veröffentlichen!!!

Wie immer möchten wir das Portal von raceoffice.org für die Anmeldung benutzen. Bitte macht mit und helft mir so bei der Regattavorbereitung und werbt ein bisschen unter den Großen für unsere kleine Segelsparte :) !

Das Team vom Seglerverein Leipzig Süd-West freut sich auf euch und eine spannende Regatta!


Viele Grüße,
Jens

(...dem die Tenraterbauerei zu lange dauert.... :rolleyes:...)
 

Anhänge

  • Ausschreibung RC-Ost_2017_Leipzig.pdf
    90,9 KB · Aufrufe: 308
Sorry, lieber Jens,
Bin leider zur Rangliste bei Bremen.
Ich wünsche Euch viel Spaß.
 
Moinmoin,
hier ein kleiner Regattabericht. Fotos sind jede Menge gemacht worden - da kommt bestimmt noch was ;)

Schon vor Beginn der Regatta am Samstag war einigen RG65-Seglern anzusehen, dass sie es lieber gehabt hätten, wenn die Wetterfrösche mit der Windprognose etwas übertrieben hätten und alles nur halb so schlimm wie angesagt werden würde....
Leider stimmte alles: Wind aus NW mit 5 Bft und darüber. Für die gerade mal gut 1 kg leichten Boote bedeutete das absolute Schwerstarbeit. Bereits in der ersten Wettfahrt zeigte sich, dass sie den Bedingungen auf der offenen Kulki-See vor dem Markranstädter Strandbad auf Dauer nicht gewachsen sein würden. Glücklicherweise war im Windschatten des Steges genug Platz für einen sinnvollen Regattakurs, und so wurde dieser dorthin verlegt. Damit war zumindest die Welle erträglich.
Für den Wind, der zum Nachmittag noch eine Schippe drauflegte, waren bei vielen die kleinsten der mitgebrachten Segel jedoch immer noch zu groß. Den Skippern und dem Material verlangte dies verdammt viel ab. Fehlgeschlagene Wendeversuche auf der Kreuz und Tauchfahrten bis hin zum halben Überschlag vor dem Wind - selbst erfahrene Skipper waren teilweise nicht mehr in der Lage, ihr Boot unter Kontrolle zu behalten. Einige gaben daher bewusst irgendwann auf, bei anderen setzen technische Probleme ihrer Teilnahme ein vorzeitiges Ende. Das Feld schrumpfte dadurch bis zum Ende auf etwa die Hälfte der ursprünglich 15 angetretenen Boote zusammen.
Den Sieg holte sich nach 9 Wettfahrten verdient Arjan v.d. Cingel aus den Niederlanden. Platz 2 ging an Andreas Ebert (SVLSW e.V.), Dritter wurde Frank Schröder aus Rostock.

Die 9 Ein-Meter-Boote hatten es bei ihrer Regatta am Sonntag wesentlich leichter. Der Wind hatte weiter westlich gedreht und kam dadurch über Land. Ein paar wenige Böen waren zwar grenzwertig, aber immer noch beherrschbar mit dem großen Rigg.
Dafür zog der April nochmal so richtig alle Register und setzte den Skippern auf dem Steg immer wieder mit Graupelschauern zu, welche die eh´ schon kühlen Teperaturen zwischenzeitlich noch weiter runter drückten.
Fürs Segeln war neben gutem Material und Trimm auch ein waches Auge für die Richtung Luvtonne durch die Landabdeckung vermehrt aufretenden Winddreher gefragt. Nicht immer ging die Rechnung auf, dass der letzte Schlag zur an Steuerbord zu lassenden Bahnmarke auch wirklich der letzte war.
Während im Mittelfeld die Platzierungen immer aufs Neue ausgekämpft wurden, gab es an der Spitze das Duell zwischen Arjan v.d. Cingel und mir, welches ich am Ende und nach 8 Wettfahrten deutlich für mich entscheiden konnte. Platz 3 ging an Jürgen Schmelzer vom Scharmützelsee, der mit seiner neuen FILYA eine klasse Leistung zeigte.

Die Ergebnisse findet ihr hier bei raceoffice.org unter "Infos und Links"

Für mich war es das zweite und letzte Trainig, bevor es am 1. Mai nach Ungarn zur NAVIGA-Modellsegel-WM geht...

Ich hoffe, ihr seid alle gut heim gekommen. Habt vielen Dank für euer Dabeisein und vor allem fürs Durchhalten!
Mit zwei neuen Leuten aus der Region im Teilnehmerfeld wächst unsere kleine Gemeinde wieder ein bisschen, was mich ganz doll freut!:cool: Ich hoffe, es bleibt dabei und wir sehen uns demnächst wieder:cool:!

Der nächste Termin ist /könnte bereits am 11.Juni (sein). In Verbindung mit der Jugend-Jollenklassen-Regatta LIPSIADE am Störmthaler See möchten wir - die Leipziger Modellsegler und der SVLSW - dort eine IOM/F5-E Regatta ausrichten. Da uns nach wie vor Termine für den RC OST fehlen, wird dies eventuell eine weitere Regatta zu dieser Serie werden.
Einige Absprachen sind dazu noch zu führen. Das kann ich aber erst nach der WM machen.
Bitte haltet den Termin schon mal in euren Planungen fest!

Bis demnächst und...
 

haegar

User
Hier gibt's ein paar Eindrücke und Fotos vom Samstag (RG65).

Auch wenn der Tag seglerisch nicht zu meinen Highlights gehört - es war schön, Euch alle mal wieder zu treffen, und geregnet hat es auch nicht.

Danke, Jens und Helfer, ich komme gerne wieder
 

Andreas Hoffmann

Moderator
Teammitglied
Es war mal wieder super in Leipzig.
Für mich immer ein besonderes Highlight zur Beginn der Saison auf das ich mich sehr freue!

Danke an Jens und alle Helfer/Mitsegler etc.. für dieses schöne WoEnd!
Nach dem absaufen meiner Elektronik am Sonntag hatte ich wenigstens Zeit Bilder zu machen. Werde die demnächst mal sichten und ein paar hier einstellen...

Mist 10.6. wird bei mir nicht klappen. Schade.
 

Andreas Hoffmann

Moderator
Teammitglied
Bilder....
P1000272.jpg
Wetter war nicht einfach.

P1000304.jpg
Start..

P1000324.jpg
Jürgen und Andreas auf dem Weg zu Luv-Tonne.

P1000281.jpg
Dicht gefolgt von Dieter und Frank.

P1000282.jpg
Dann hoch zur Ablauftonne.

P1000347.jpg
Jens und Arjan nehmen die lange Kreuz in Angriff.

P1000264.jpg
Weiter draussen war es ganz schön ruppig.
 

Andreas Hoffmann

Moderator
Teammitglied
Und noch ein paar Detailbilder..

P1000280.jpg
Andreas mit Leihboot ..

P1000288.jpg
Jürgen war mit seiner neuen Filya gut unterwegs.

P1000357.jpg
Jens und Arjan immer dicht an dicht im Zweikampf

P1000354.jpg
P1000380.jpg
Jens' Fraktal war aber nicht zu schlagen.
Alles gute Jens für die Naviga WM in Polen!
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten