Sanwa RD8000 oder Futaba FX18 kaufen?

Hallo Modellbaufreunde,

ich bin Anfänger und will mir ein Flugmodell und eine RC Anlage zulegen. Aber sie soll schon für die nähere Zukunft reichen. Mir schwebt da entweder Sanwa RD8000 (lacht nicht) von Conrad Electronic vor oder die Futaba FX18. Von den reinen Daten hört sich die Sanwa ja toll an und der fertige Ausbau mit 8 Kanälen ist auch nicht schlecht. Ansonsten würde mich die FX18 interessieren. Daher ein paar Fragen an euch...

1.Wer kann mir positives oder negatives zu den beiden Anlagen nennen?

2.Welche Stecker hat der Sanwa Empfänger?

3.Sind die beide Schrott und Graupner das einzig wahre?

4. Die Sanwa hat PPM/PCM umschaltbar, kann das die Futaba FX18 auch? :confused:

Für eine ehrliche Antwort wäre ich euch dankbar.
 

MalteS

User
Hallo Frank
1.Wer kann mir positives oder negatives zu den beiden Anlagen nennen?
2.Welche Stecker hat der Sanwa Empfänger?
3.Sind die beide Schrott und Graupner das einzig wahre?
4. Die Sanwa hat PPM/PCM umschaltbar, kann das die Futaba FX18 auch?
Ich habe die FX-18 (bei Höllein für ~200€) und würde mir sie wieder kaufen. Zu den Steckern kann ich nichts sagen. Futaba und Graupner (ist dann eine JR Anlage!) nimmt sich so allgemein erst einmal nichts (kommt immer auf die Anlgen an die man vergleicht) und ja auch bei der FX-18 ist PPM und PCM. Allerdings wirst du das als Anfänger wahrscheinlich nicht gebrauchen.

Der Ausbau der FX-18 war mit ein paar Schaltern vom Conrad und ein paar geschlachteten Mäusen für die Stecker und etwas Löten an einem Abend erledigt.

Malte

Nachtrag: meine ist von Schwab (kann aber sein das Höllein ähnlichen preis hst)

[ 24. März 2003, 09:14: Beitrag editiert von: MalteS ]
 

Rusty

User
Hallo,
also da gibt es doch überhaupt nichts zu überlegen. Vor allen Dingen wenn es für die weitere Zukunft sein soll. Natürlich Futaba.
Gruß Rusty
 

heinzi

User
hab auch die fx 18
ein tolles stück zu dem preis.

voll ausgebaut wird sie vermutlich etwas teurer werden als die sanwa anlage. (sofern alles zugekauft wird) sie wächst dafür aber mit den ansprüchen und sie kann individuell (flexibel) ausgebaut werden.

die sanwa anlage hat offensichtlich nur 10 modelspeicher. das reicht für einen anfänger aber sehr lange, und, hand aufs herz: welcher profi hat schon mehr als 10 flugbereite modelle?

der fx18 kann ich eigentlich nur zwei sachen negativ ankreuzen:
1)
der senderakku der standardmässig eingebaut ist. also der 750mAh reicht nur für etwa 3 stunden, zudem ist er scheinbar von zweifelhafter qualität wie man aus disskussionen im internet auch schon entnehmen konnte. meine anlage ist noch kein jahr alt und ich hab auch schon problehme mit ihm. (das hab ich aber zu dem preis bewusst in kauf genommen, damals 99euro)
aber auch andere produkte scheinen mit akkus so ihre mühe zu haben!
2)
ist die mechanische festigkeit des gehäuses im zusammenhang, dass zum quarzwechsel die anlage geöffnet werden muss. aber auch da: wer wirf schon mit einer fernsteuerung um sich, und wie oft wechselt man den quarz?

für die fx18 spricht neben dem preis auch folgendes: futaba ist eine verbreitete anlage. da findest du mehr kollegen die dich z.b. beim programmieren unterstützen können.
 
Hallo an alle die mir Tipps gegeben haben.
Danke für eure Mühe. Also die Entscheidung ist bei mir schon gefallen. Ihr habt recht.... Die Futaba ist die bessere Wahl. Habe das kompl. Set mit 1500 mAH NiMh Akku als preiswertestes für 268 Euro gesehen. schaue mich noch ein wenig nach preiswerteren um und schlage dann zu.
Dank an euch alle :)
 
Oben Unten