Schalldämpfer im Rumpf bei Graupner Jodel Robin

Diegoe

User
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage möchte meine Schalldämpfer in einen Holzrumpf (Graupner Jodel Robin) verbauen, habt Ihr mir Tipp wie ich das mit der Hitze mache? Ohne die Gefahr heiß zu Laufen :cool:

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo

So eine Frage hat nicht direkt mit Verbrennermotorenproblemen zu tun
und gehört eher in die Rubrik Motorflug. (Ich verschiebe das Mal).

Damit der Innenraum nicht zu heiß wird würde ich ein Tunnel bauen aus dünnen Balsa
Dieser sollte vom Fahrtwind durchströmt werden also Einlass vorn Auslass hinten.

Nur das Rohr in de Rumpf packen wird vermutlich nicht klappen.
Diese Umbauten bei einem ARF Modell sind nicht einfach.

Gruß Bernd:rcn:
 
ok danke, ja dachte mir schon so etwas,

Sollte ich unten beim Tunnel das noch mit Alupapier/Folie einhüllen das das Balsa auch nicht zu heiß wird.

Gruss
 
Hallo

Alu muß nicht sein kann man aber auch verwenden.
Ich würde eine Röhre aus Balsa biegen und die Aussen mit Matte belegen.
Das Balsaholz schirmt schon sehr gut die Wärme ab.


Gruß Bernd
 
Moin,

bei meiner Jodel habe ich nach vielen unbefriedigenden Versuchen den Dämpfer auch in den Rumpf gebaut. Der Dämpfer stammt von Zimmermann, Krümmer habe ich selber gemacht. Bis jetzt noch nie Hitze Probleme gehabt. Das Jeti BEC zeigt ja die Temperatur im Rumpf an, Höchstwert war mal 48°C.
Allerdings habe ich auch den Rumpfboden geöffnet und mit einem Lüftungsgitter versehen, damit die warme Luft abströmen kann. Kann man leider auf dem zweiten Foto oben nur im Ansatz erkennen.

Gruß
Hartmut

IMG_5555.JPG

IMG_5557.JPG
 
Hallo Hartmut


Ich vermute mit dem Stahlschalldämpfer geht das ich schätze
die Aludämpfer strahlen mehr Hitze wegen der besseren Wärmeleitung.

Gruß Bernd
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten