Schotwege der Rubin

Hallo Rubin-Freunde,

zur Zeit werkel´ ich u.a. an einer gebraucht gekauften Rubin, die ich verhältnismäßig preisgünstig erstanden habe. Die Xacht befand sich bei Übernahme in einem traurigen Zustand und war in jeder Hinsicht unsachgemäß gebaut und behandelt worden. Aber so allmählich wird sie wieder. Leider liegen mir die Baupläne nicht vor. Denn nun habe ich eine Kuriosität entdeckt, die eigentlich nicht sein dürfte. Der Graupner Katalog behauptet, "mit der Segelwinde Regatta sei eine präzise Segelverstellung möglich." Dem widerspricht jedoch der extrem unterschiedlich lange Schotweg für Fock und Groß.

Eine technisch einfache wie billige Lösung wäre es beispielsweise, die Vorschot über einen Block am Fockbaum zu scheren, was im Ergebnis zu halbwegs synchronen Schotwegen führen würde. Theoretisch könnte man auch an eine (optisch noch unschönere) Verkürzung des Großschotweges denken. Wirklich optimal wäre aber m.E. wohl der Einbau einer zweiten Winde, wobei beide Winden mit dem passend programmierten Navy-Twin-Stick einer FC-16 praktischerweise wieder parallel bedient werden könnten.

Was meint Ihr dazu? Ein Baufehler speziell meiner Rubin oder ein genereller Konstruktionsfehler des Hauses Graupner?
In die Runde erfahrener Rubinsegler darf ich fragen, wie Ihr das seht und gelöst habt.

Ich bedanke mich vorab für jede Stellungnahme.

Euer
Klabautermann
 

Gast_633

User gesperrt
ich habe zwarkeine rubin und kenne nicht genau den austrittspunk der fockschot, aber grundsaetzlich:
die strecke zwischen luemmelbeschlag (drehpunk des grossbaumes am mast) zum befetigungspunk der schot (angriffspunkt der schot am baum) muss gleichgross auch am fockbaum sein. also drehpunk (bei pendelfock) zum aufhaengungspunkt. da die fock aber etwas weniger dicht am wind gefahren wird als das gross, aber bei offenen segel nicht weiter als quer zur schiffslaengsachse auswehen soll, muss die fockschot um ein kleines stuecken kuerzer eingestellt werden. jetzt liegts am boot was einfacher einzustellen ist. entweder strecke am fockbaum oder gross baum der anderen anpassen. die auslasspunkte der schot aus dem deck muessen ja nicht exakt unter der befestigung der schot am jeweiligem baum sein. der anknüpfungspunk zaehlt.
verstanden ;) ???
wenn nicht frag einfach nochmal nach. einfach dinge sind am bildschirm am schwersten genau zu erklaeren.

andreas

ps habe nun fuer meine lange URL 3 domains geschaltet, damit es mit dem weitergeben leichter ist:
rcsegeln-muenchen.de
modellsegeln.net
mjc-muenchen.de
sind aber alle auf die selbe seite geleitet.
 
Hallo Klabautermann,

ne, die bei Graupner haben keinen falschen Text verfasst. Und Deine Idee mit dem Block ist schon der richtige Ansatz. Er wird aber unter Deck eingesetzt – und bei der Großschot!
Also da ist unter Deck an einem Holzstab, der vom RC-Brett bis vorne zum Bug reicht, eine Umlaufschnur installiert, die von der Winde betätigt wird. An diese Umlaufschot ist jetzt 1:1 die Fockschot angeknüpft. Daneben befindet sich an der Umlaufschot ein Block und durch den geht die Großschot – das macht damit einen doppelt so langen Seilweg wie bei der Fockschot. Klar????
Das beide Segelbäume dennoch ein wenig unterschiedlich öffnen, liegt an der Art, wie die Schoten über Deck zu den Bäumen laufen. Bei der Großschot ist es ganz ok, aber bei der Fockschot ist der Austrittpunkt an Deck aufgrund des abnehmbaren Aufbaus einen Tick zu weit vorne und durch den ungünstigen Winkel der sich dadurch zum Baum ergibt öffnet die Fock etwas mehr, als es manchmal wünschenswert wäre. Aber es gibt ja die Möglichkeit einer Focktrimmung....
Alle Blöcke sind (oder waren?) übrigens die guten kugelgelagerten Pekabe-Teile.

Alles klar?

Gruß
Thomas

Ups, jetzt ist mir Andreas doch zuvor gekommen....
 
Hallo Klabautermann,

wenn Du gerade am Werkeln bist und deine Rubin anders werden soll als die des Nachbarn am Teich, dann habe ich einen Tipp:
Der Hans-Otto Schümann hat das Boot ja schon vor Jahren verkauft, und der neue Eigner hat das Schiff dann umgetauft in "Struntje Light". Der Schiffsname ist wie bei der Rubin in den roten Seitenstreifen lackiert. Wenn mich meine Info´s nicht ganz täuschen liegt das Schiff im Regelfall im Yachthafen Wedel. Fotos sind mit Sicherheit über den Leserdienst der Zeitschrift "Yacht" zu erhalten. Die "Struntje Light nimmt immernoch an Regatten teil ( Nordseewoche / Kieler Woche etc.)

Mast- und Schotbruch sowie gutes Gelingen
Joachim :)
 
Hallo Leute,

zweiter Anlauf. Alles von voren. Beim ersten Versuch ist mir leider die Verbindung zusammengebrochen. Mist.

Zunächst vielen Dank an alle für Eure Stellungnahmen.

zu Andreas:

Die Decksdurchführung für die Vorschot liegt bereits knapp vor dem deckel. Da ist kaum noch Luft. Scale hat halt seinen Preis.

zu Thomas:

Die Pekabe-Blöcke sind allesamt vorhanden. Immerhin. Allerdings hat der Erbauer beide Schoten an der gleichen Stelle der Umlaufschot angeschlossen und beide über den Block geschoren . . . Ich sagte ja schon . . .
Aber das kann man ja ändern. Allerdings verhalten sich die Schotwege nicht im Verhältnis 1 zu 2. Deshalb wäre ich brennend daran interessiert zu erfahren, wie die von Dir geschilderte separate Focktrimmung ausschaut. Ich nehme an, Du meinst damit keine zweite Winde?

zu Joachim:

Das Problem hätte ich gerne. Hier, im 30 km Umkreis von Steinfurt gibt es durchaus mehrere geeignete Seen. Zwei davon warten soagr mit ganz passablen Windverhältnissen auf. In zwei Jahren habe ich jedoch nur ein einziges mal einen Mitsegeler getroffen und das war auch noch ein Urlauber. Rennboote sehe ich dagegen öfter.

Euer Klabautermann
 
hi klabautermann,

schau hier im forum mal zurück, am 26.10. letzter eintrag gab es einiges zu unseren dicken Zicke. auch trimmung der fockschot. keine extra winde!
gruß
thomas
 
Kir Royal - sieht gut aus !!! Endlich ´mal eine Rubin die nicht so aussieht wie die des Nachbarn !! :) :) :)

An dem See wo ich meist fahre gibt´s leider gleich zwei - und die dritte Rubin ist wohl schon im Bau - äh wie langweilig !

Eric: Location Stadtparksee Hamburg ???

Denk an Flens bei Flaute
Joachim
 
Original erstellt von 22848joachim:
Kir Royal - sieht gut aus !!! Endlich ´mal eine Rubin die nicht so aussieht wie die des Nachbarn !! :) :) :)

An dem See wo ich meist fahre gibt´s leider gleich zwei - und die dritte Rubin ist wohl schon im Bau - äh wie langweilig !

Eric: Location Stadtparksee Hamburg ???

Denk an Flens bei Flaute
Joachim
na ,klar aber momentan is es zu kalt ;)

nicht für das flens :D
 
Oben Unten