Segelwinde per Dual-Rate ...

An alle Hilfesuchenden !

Wie man als häufigen Tipp hier im Forum liest, lassen sich die Segelwinden per Dual-Rate Funktion einstellen. Wer nun keinen Computersender hat, der mußte sich bislang das nicht gerade preiswerte Zusatzmodul zukaufen. Hier kann ich nun Besitzern einer
FUTABA F-14 / F-14navy / F-15 und F-16
weiterhelfen. Das entsprechende Modul kann sich jeder im Löten geübte Modellbauer für wenige Euro selber anfertigen. Die Baubeschreibung hierzu findet ihr ab sofort auf meiner Homepage ( s.h. unten ). Zusätzlich ist dort auch der Bau von Schalt- und prop. linear Funktionen beschrieben.

Viel Erfolg wünscht
Joachim ;)
 
Hallo Joachim,
bei mir geht Deine Seite immer noch nicht. Der Enter Button läßt sich bei mir gar nicht betätigen, bzw klicken...
Habe Internet Explorer 5.1 und Netscape Navigator ausprobiert...
An meiner Firewall kanns nicht liegen.
Gruß Sven
 
Hallo Jt

Ich glaube dir ist ein kleiner Bezeichnungsfehler unterlaufen.Du meinst sicherlich Servo/Windenwegeistellung.

Dual rate bezeichnet man ansich die Möglichkeit einen Servoweg zu begrenzen, je nachdem wie ein anderer Kanal betätigt wird.

Macht z.B. Sinn in Rennboote und rennautos, wo man Ausschlag des Lenkservos umso kleiner gestaltet je höher die Geschwindigkeit ist.

deswegen heisst es ja "Dual-Rate"

Dual=2.

Macht In einem Segelboot ansich keinen Sinn, oder ?.

Übrigens hatte ich auf die Möglichkeit die du beschreibst schon vor ca. einem Jahr hingewiesen. Es ging damals um die wegeinstellung für die 60 foot open.

[ 11. Juli 2004, 21:05: Beitrag editiert von: Eric ]
 
@ Svenson

Ich habe Heute mehrfach den Zugang via RC-Network, RC-Line, Google und Anderen überprüft. Ich bin immer anstandslos auf meine vollständige HP gekommen. Auch der in jeder Seite integrierte Zugangszähler zeigt bislang keine Auffälligkeiten, was bedeutet, daß die Weiterleitung in 99% aller Fälle funktioniert. Um nun völlig sicher zu gehen, habe ich am heutigen Tag im Bekanntenkreis einen Großtest gestartet. Ich werde aber wohl kaum ausschließen können, das es immer einige User geben wird, die auf Grund von mir nicht zu vertretenden technischen Gegebenheiten meine HP nicht betreten können. :confused:

@ Eric

Die Bezeichnung Dual-Rate bedeutet, daß unter Zuhilfe dieses Modules die Wege eines einzelnen Servos ( Links- und Rechtsausschlag ) gleichzeitig über diese Funktion verändert werden. Eine Verringerung von z.B. 10% auf dem Linksausschlag wird somit Zwangsweise auch auf den Rechtsausschlag übertragen.

Es handelt sich bei dem von mir vorgestellten Modul tatsächlich um das Dual-Rate Modul!

Zitat Original von Eric:
Dual rate bezeichnet man ansich die Möglichkeit einen Servoweg zu begrenzen, je nachdem wie ein anderer Kanal betätigt wird.

Macht z.B. Sinn in Rennboote und rennautos, wo man Ausschlag des Lenkservos umso kleiner gestaltet je höher die Geschwindigkeit ist.

deswegen heisst es ja "Dual-Rate"
Bei der von Dir hier als Dual-Rate beschriebenen Funktion handelt es sich in Wahrheit um das sog. Mixer-Trimm Modul. Nachzulesen auf den Webseiten der diversen Hersteller.

Zitat riginal erstellt von Eric:
Macht In einem Segelboot ansich keinen Sinn, oder ?.
Eine Segelwinde ist nichts Anderes als ein umgebautes Servo. Demzufolge gibt es immernoch die Mittellage, welche als Nullstellung gilt. Mittels Dual-Rate Funktion verringern wir somit z.B. nicht von 6 auf 5 Umdrehungen, sondern stellen jede Ausschlag- / Drehrichtung von 3 auf 2,5 Umdrehungen ein.

Zitat Original erstellt von Eric:
Übrigens hatte ich auf die Möglichkeit die du beschreibst schon vor ca. einem Jahr hingewiesen. Es ging damals um die wegeinstellung für die 60 foot open.
Ich habe extra noch ´mal gesucht, aber erfolglos. Hier hast Du dich wohl geirrt, zumal ja auch deine Ausführungen zum Dual-Rate Modul irrig waren. ;)

Viele Grüße
Joachim
 
Hast Recht, Joachim.

Ich habe das nie beschrieben.

ich bin ein Schwindler.

ist mir aber auch Egal. heb ne MC-12 da muss ich nix löten :D

Graupner schreibt:

1.Dual-Rate/Stellsystem mit Zwei-Weg-Wipp-Taste ermöglicht variable Verkleinerung der Lenkwege von 100 - 40% während des Renneinsatzes.

2.Endpunkteinstellung der Servowege (links/rechts) max. 125 - 0%.

Punkt 2 ist relevant

denn warum sollte man auf einer Yacht während des Renneinsatzes die Windenwege ändern ?

Die Dualrate funktion wird mit dem mixxer gekoppelt und ist ein und zu schaltbar, macht aber auf segelbooten keinen Sinn.

Ps.

Vor einem Jahr warst du noch ein heisser Verfechter der Änderung der Trommelgrösse, was ich damals nicht so gut fand und die elegantere elektronische Lösung vorzog. ( Schon alleine wegen der Stellgeschwindigkeit)

vielleicht war das auch bei RCL ?
Ist aber wie gesagt egal.

[ 11. Juli 2004, 22:22: Beitrag editiert von: Eric ]
 
Hallo Eric !

Hast Recht, Joachim.

Ich habe das nie beschrieben.

ich bin ein Schwindler.

ist mir aber auch Egal. heb ne MC-12 da muss ich nix löten
..warum jetzt beleidigt sein? Ich habe Dich nicht als Schwindler dargestellt, sonder lediglich deinen Irrtum aufgeklärt. Sicher ist Dir dieser wohl nur auf Grund der Tatsache unterlaufen, das Du glücklicher Besitzer eines Computersenders bist !? Diese haben derartige Funktionen ja in aller Regel inclusive. Aber Recht habe ich "leider" auch, und um dieses Dir gegenüber zu verdeutlichen hier die Auszüge aus einem Futaba Katalog. Ich bin natürlich auch bereit Dir entsprechende Auszüge aus Bedienungsanleitungen per Mail zuzusenden, damit Du deinen Irrtum erkennen kannst.



Viel Grüße
Joachim
 
Hallo Eric,
jetzt hast Du mich mit deinem laufenden editieren überholt ! :D

Was Du bei allen deinen Antworten übersiehst, ist die Tatsache, für welche RC-Sender ich dieses Eigenbaumodul vorgeschlagen habe. Diese von mir aufgeführten Sender sind von der Grundausstattung her allesamt keine Computersender ! Computersender haben zwar die gleichen Funktionen, jedoch sind diese hier auf Grund der Möglichkeiten nochmals verfeinert worden. So wurde es dann auch möglich bei der Dual-Rate Funktion die Wege je Seite unterschiedlich zu belegen. Aber für Computeranlagen hatte ich entsprechenden Artikel ja auch nicht geschrieben. Es wurde von mir im Übrigen detailliert die jeweiligen Sendertypen, für welche die Anleitung gilt benannt !

Joachim

Ps: Eine von ihrem Durchmesser her angepaßte Trommelgröße ziehe ich auch Heute der elektronischen Lösung vor ! Dieser Lösungsmöglichkeit bleibt dann nur die sog. Feineinstellung vorbehalten.

[ 12. Juli 2004, 08:36: Beitrag editiert von: 22848joachim ]
 
@ Svenson

Der Test meines Webseitenzuganges läuft. Ungeachtet dieser Tatsache habe ich den Zugangsbutton überarbeitet. Bislang war es so, daß eine Weiterleitung nur erfolgte, wenn direkt auf die Schrift geklickt wurde. Nun ist das Anklicken über die gesamte eingerahmte Fläche möglich.

@ Eric
Original erstellt von Eric :
nun schreibt doch nicht immer fett, ich verstehe es auch so.
Na, da hätten wir uns ´ne Menge ersparen können , wenn Du gleich richtig gelesen hättest. ;)
 
Hallo Ihr beiden. Ich lese ja sehr gerne Leserbriefe. Habt Ihr noch mehr davon?

Ps: Egal, ob Computersender oder nicht, es ist keine Dual-Rate Funktion !!

Gruß Harald :)
 
Hallo Harald,

auch wenn ich mich der Gefahr der Rechthaberei unterziehe, es ist laut Aussage des Herstellers (Futaba ) ein Dual-Rate Modul. Zum besseren Verständnis und zur Klarstellung hier der Auszug aus der Bedienungsanleitung meines RC-Senders :

Auszug aus der Bedienungsanleitung zu Futaba F-16




Das Originalmodul für die F-14, sowie das Pedant der F-16, befinden sich in meinem Besitz, und ich habe mir diese Schaltungen einmal genau angesehen. Auf Grund des daraus entstandenen Ergebnisses ist letztlich mein o.a. Beitrag entstanden.

Viele Grüße von
Joachim
 

Stephan Ludwig

Moderator
Teammitglied
hmmm... ist es nicht drissegal wie das Teil heißt ?

Ich habe in meinem Sender zwei Module von Futaba die zum begrenzen der Servowege nützlich sind. Und die hiessen Dual-Rate... jaja ....

Und hat Graupner nicht auch Vier-Kanalanlagen im Angebot die eigentlich nur zwei Kanäle haben ? :D :D :D :D
 
Hallo Stephan,
dem kann ich nur zustimmen ! :D

@ Svenson

Die ersten Testergebnisse des Zuganges zu meiner HP liegen vor. Alle Tester konnten problemlos auf sämtliche Seiten zugreifen. Mir wurde aber von einem Fachmann gesagt, daß das von Dir geschilderte Problem kein Einzelfall im Web darstellt, sondern diverse User bei unterschiedlichsten Seiten u.U. ein derartiges Problem hatten. Der entscheidende Fehler lag in allen Fällen immer in der Einstellung des Internet-Explorers!

Folgende Einstellungen sind unter Eigenschaften / Sicherheit zu überprüfen :

Internet muß auf Mittel stehen
lokales Internet auf Mittel
vertrauenswürdige Sides auf Mittel
eingeschränkte Sides auf Hoch

Eine gute Webseite zur Einstellung für den Internet-Explorer findest Du unter :
<a href="http://www.downloadsucher.de" target="_blank">
downloadsucher.de</a>

Viel Erfolg wünscht Dir
Joachim
 

Stephan Ludwig

Moderator
Teammitglied
Original erstellt von Eric:
Original erstellt von Stephan Ludwig:
hmmm... ist es nicht drissegal wie das Teil heißt ?

Nein. es ist nicht egal.

Man muss die Sachen beim Namen nennen.
:p
Da hast du natürlich Recht :)

Meines Erachtens ist das ne Sache für ne EU-Kommission.... damit wir europaweit einen einheitlichen Standard bekommen.

Ich bin für: Knopf zum verkürzen oder verlängern des Servo- oder Windeweges. (gilt nur für nachträglich manuelle eingebaute Knöpfe zum verkürzen oder verlängern des Servo- oder Windenweges)

[ 12. Juli 2004, 12:27: Beitrag editiert von: Stephan Ludwig ]
 

Stephan Ludwig

Moderator
Teammitglied
Original erstellt von Eric:
das sage ich doch schon seit gestern abend !!

Ist noch kölsch über ?
nee, die letzten Flaschen fielen dem gestrigen Abend zum Opfer ;)
 

Stephan Ludwig

Moderator
Teammitglied
ich hatte ausser dem gebrochen Fock-Baum keine bleibenden Schäden zu verzeichnen.

War aber tolles segeln oder ?
 
Oben Unten