• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Smoker im Jet ? Wie macht Ihr´s ?

MMDE

User
In meinen neuen Jet soll gleich von Anfang an eine Smoker Anlage verbaut werden. Jetzt stellt sich mir nur die Frage wie ich diese realisiere. Das das Rauchmittel über 1 oder besser noch 2 Düsen/Röhren in den Abgasstrahl soll und ca. 0,5 liter rein sollen steht schon fast fest. Nur wie kriegt man die Flüssigkeit bewegt ?

Mir fallen da spontan drei logische Lösungen ein:
1. Wie bei meinen Motormodellen auch per Sprit/Smoker Pumpe.
2. So wie es JetCat angibt, den entstehenden Druck vom GasAnschluß? der Turbine über einen Verteiler und Ventil auf den Tank loslassen und somit die Flüssigkeit rausdrücken.
3. Warum nicht Druck aus dem LuftTank auf den SmokerTank loslassen und so die Flüssigkeit rausdrücken ?

Was verwendet Ihr ? Oder wo sind die Vor und Nachteile ? Und funktioniert die 2. Methode eigentlich an jeder Turbine ?

mfg
Marco
 
Hallo,
die ersten beiden Möglichkeiten habe ich schon probiert.Beide funktionieren einwandfrei.
Vorschlag eins ist aufwendiger(Pumpe,Akku...)und logischerweise schwerer.Eine "Riesensauerei" gibts ,wenn aus Versehen eingeschaltet wird und die Turbine nicht läuft.Darf natürlich niemals passieren,man ist ja nicht blöd,aber naja,mir ist es...... :( Die JetCat Lösung hat viele Vorteile:geringer Aufwand(Messingventil,Filter,Rückschlagventil),geringes Gewicht.Funktioniert nur bei laufender Turbine!Wie bei allen Systemen die unter Druck stehen ,müssen die Leitungen und Tanks absolut dicht sein,sonst gibts wieder obige "Riesensauerei" :) Gut ,daß es Festo und meine Tankverschlüsse gibt :D
Eingespritzt wird bei mir mit einem 4mm Messingröhrchen.Ich habe mal die Zusammenstellung MZ-Pumpe ,5 Zellen und zwei Röhrchen probiert.Hat nicht ordentlich funktioniert,der Rauch kam nur schubweise(zuwenig Förderleistung ? ).
Die dritte Lösung habe ich noch nicht probiert.
Es gibt aber noch eine vierte Lösung:Smoketank nicht ganz auftanken und unter Druck(2bar) setzen.Über ein Kerosinventil kann dann "geraucht"werden.
Biodiesel(mit etwas Weißöl) hat sich dazu bei mir besser bewährt(geraucht) als zB.spezielles Rauchöl.
Bisher habe ich immer direkt hinter den Turbinenauslaß eingespritzt.Bei meiner neuen F5 werde ich allerdings aus verschiedenen Gründen außerhalb des Rumpfes einspritzen.Ich hoffe,daß es dann immer noch "tierisch"raucht.Hat das schon einer probiert(Schubrohr ist ca. 90cm lang)?
mfG
Markus
PS Meine Me 163(Bericht Jetpower)war mit dem JetCat Smoker ausgerüstet.Das Bild mit eingeschalteten Smoker spricht ,glaube ich,für sich :)

[ 21. Januar 2003, 20:23: Beitrag editiert von: Markus Richter ]
 
Hi Markus,
lern grad was zu, möcht nehmlich auch so was in der Hawk einbauen. Aber,
was ist Weißöl ??...
Und wie groß solte der Bio-Tank eigentlich sein, damits dauerhaft ordentlich raucht. Ich hatte da an 1,5 Liter gedacht ?

Gruß
Eberhard
 
Hallo,
in meinem Kraftei hatte ich einen 1l Tank für die Rauchflüssigkeit.Das reichte so für 4-5 Minuten (JetCat Smokeanlage,4er Messingrohr,nicht gequetscht).
Weißöl wird zB.bei Aral unter den Namen Autin verkauft.Ich bin kein Chemiker oder Apotheker,aber es müßte sich um ein Parafinöl handeln.Das Zeug ist absolut ungiftig und geruchslos.Autin ist leider zu dickflüssig um es "pur" zu verwenden,weswegen ich es mit Biodiesel(der ja leider ganz schön aggressiv ist)
mische.Vielleicht treibt einer ja dünnflüssiges(Viskosität wie Diesel) Weißöl auf.
Gruß
Markus

[ 22. Januar 2003, 20:11: Beitrag editiert von: Markus Richter ]
 

Spunki

User
Hallo Jungs :)

Möchte meinen Super-Reaper auch bisschen rauchen lassen ;)

- Wie ragt das 4mm-Messingröhrchen in den Abgasstrahl rein? - im rechten Winkel wie zb. das Ende vom Temperatur-Sensor oder wird ein kurzes Knie gebogen das dann nach hinten zeigt? (Injektorwirkung) ... ein Foto davon wär ganz toll!

- Wie verhindert man das das heiße Messingröhrchen am Schlauchübergang diesen aufschmilzt?

- Reicht der Abzapfdruck vom Gas dann wirklich aus um genug zu fördern?

- Wo bekomm ich handelsübliche "Stoffe" (also keine Exoten) die auch im Speed-Flug ordentlich rauchen?

Besten Dank im Voraus und schöne Grüße

Spunki
 

Spunki

User
Besten Dank Markus :)

Werde mir die Bilder daheim in aller Ruhe angucken ...

Zwei Fragen aber noch:

- gibts da keine Temperatur-Probleme bei den Festo-Schläuchen wenn die heiße Zapfluft vom Gasanschluß über diese in den Smoker-Tank strömt?

- Ich bräuchte ein Ventil das man direkt am Empfänger anstecken kann und dieses auf/zu macht!

Grüße Spunki
 
Hallo,
meine Lösung für den Rauch:
eine alte Behotec Turbinenkraftstoffpumpe. Stromversorgung direkt über den ECU-Akku (also 7 Zellen direkt auf die Pumpe. Geschaltet wird über einen Microtaster, der mit einem Servo gekoppelt ist welches noch etwas "Weg" frei hat (z.B. Fahrwerkservo) "Gezutscht" wird aus dem Haupttank! (Fliege Diesel warum dann einen zweiten Tank der Stress.. ;) ) Der Rest wie bei den anderen beschrieben.
Vorteil: kein zusätzlicher Kanal, einfach, nichts steht unter Druck (Undichtigkeit), nur ein mal tanken, Fördermenge optimal und nicht zu wenig, kein extra Akku nötig, Pendel mit kürzerer Leitung bei Restkapazität von ca.1/3 des Tankes hört es auf zu smoken.
Nachteil: Pumpe kostet Geld, veringerte Flugdauer bei Smoker (Erfahrungswerte: mit Smoker sind die Flüge 1min kürzer)
Grüße
Ralph
 
Hallo Spunki,
ich habe bis jetzt noch kein Problem mit der heißen "Zapfluft"gehabt.In der JetCat Anleitung steht auch nichts von besonderen Schläuchen.Es gibt aber auch (sündhaft teuren)Teflonschlauch in 4mm.
Das Ventil gibts bei Horst Lennerz(jettronics).Ist eigentlich ein Pneumatikventil,aber von Horst auch ausdrücklich für Smoker zugelassen(Vitondichtungen).Du siehst es am Motorträgerdom der Velox.Bis jetzt keine Probleme damit.
mfG
Markus
@Ralph:Elegante Lösung :) Raucht "normaler"Diesel so gut wie Biodiesel?
 

Spunki

User
Hallo Markus :)

Danke für den Hinweis das das mit den normalen Festo-Schläuchen bezüglich Temperatur keine Probleme macht! - wundert mich aber - kommt die "Zapfluft" doch direkt aus der Brennkammer! ... ok umso besser!

Ja, genau, das kleine neue Ventil von Horst Lenerz hab ich im Auge dafür!

Grüße Spunki

PS: Bio-Diesel hab ich aufgetrieben - ein Kollege "verschenkt" 200L davon - hat sich damit seinen Traktor ruiniert ...
 

Spunki

User
Laut Auskunft bei Alfred bringt die TJ-67 bis zu 1.3bar und es sind auch keine thermischen Probleme an den Festo-Schläuchen zu erwarten - Danke Alfred! :)

Könnte ausreichen der Druck!

Werde also nahe der Turbine den Druck von der Gasleitung mittels einem Festo-T-Stück abzapfen und in den smoker-Tank leiten ...

Jetzt stellt sich mir nur noch die Frage: soll ich das kleine Lenerz-Ventil dann in die "Druckluftleitung" (also vor den smoker-Tank) einschleifen oder besser in die "nasse" Leitung nach dem smoker-Tank?

Das 4mm-Messingröhrchen werd ich lang genug machen (damit der Festo-Anschlussschlauch nicht schmilzt) und auf der Auslassseite des Röhrchens ein enges Knie reinbiegen damit es dann schön in der Abgasströmung liegt ... erhoffe mir dadurch noch eine zusätzliche Injektorwirkung!

Hab mir jetzt auch noch Rauchölkonzentrat bestellt - gemischt mit Bio-Diesel soll es schönen weißen Rauch ergeben *hoff* ...

Sagt, gibt es irgendein Zeugs mit dem man dann das Rauchöl (den Rauch) einfärben kann ? - zb. gelb, rot, blau, etc. ? ... da gibts doch so hochkonzentrierte Pigmente - falls die dann nicht verbrennen könnts mit buntem Rauch klappen oder?

Wär doch mal einen Versuch wert zb. mit dem da: http://www.kerzenkiste.de/index.htm?wachsfarben.htm

Grüße Spunki

PS: erst jetzt gesehen - Danke Ralph für das Bild! :)

[ 06. Mai 2003, 01:25: Beitrag editiert von: Spunki ]
 
Hallo Spunki,
das Ventil muß auf alle Fälle nach dem Smokertank eingebaut werden.Davor wäre nicht gut.Du könntest den Rauch nur einmal einschalten und dann rauchts halt bis der Tank leer ist.Es ist ja nicht so,daß der Druck in der Flasche weg ist,wenn das Ventil in der Druckleitung zu ist.
Das mit den Einfärben des Rauchs mittels Pigmenten wurde bei uns am Platz schon probiert.Man war das eine Sauerei :D :D .
Wenn man ganz,ganz genau geschaut hat,hätte man meinen können,daß der Rauch einen ganz,ganz leichten rötlichen "Schimmer" gehabt hat :D :D
Das Modell und die Wiese waren dagegen schön rot.Zu allem Übel ließ sich das Zeug fast nicht mehr wegwischen.Was das allerdings genau für Pigmente waren,weiß ich nicht.Vielleicht gehts ja mit Deinen Wachsfarben.Ich glaube es aber nicht.Ich habe noch nie farbigen Rauch(außer mittels Rauchpatronen oder bei echten Jets)auf Flugtagen oder Videos gesehen.
mfG
Markus
PS Und denk daran,daß der Smoketank beim Anlassvorgang voll ist,da ansonsten das "Startgas" in den Smoketank entweicht .

[ 06. Mai 2003, 08:36: Beitrag editiert von: Markus Richter ]
 
also ich würde nicht über die Gasleitung arbeiten sondern, eine der Schrauben vom Verdichterleitsystem/Verdichterdeckel entfernen und gegen einen anschlussnippel tauschen evtl. muss das Loch im Leistsystem noch durchgebohrt werden 1,5mm ist ausrechend! damit umgeht man die Startprobleme bei leeren Smokertank.Macht euch keine Sorgen wegen der entnahme Stelle. So wurde früher gerne der T-Druck (Drehzahl) gemessen.

Gruß Martin Hörner
 
HallO!
Ich würde so ein Smoke System gerne auch in meinen (hoffentlich heute kommenden)EuroSport einbauen.....allerdings ist die Turbine hier ja im Rumpfeingebaut und ist durch ein Schubrohr nach hinten geleitet, wo soll man denn dann da Das Öl einspritzten?!??
Ich werde es denke ich mit der Druckabnahme per t-Stück machen.....wenn es überhaupt über das Schubrohr geht!
Ich will nur nicht, dass ich hinterher den kompletten Rumpf voll Öl hab, oder das im Rumpf alles versifft ist...
Gruß Stefan
 
-----gestern abend noch die ersten versuche gemacht mit reinem paraffinöl - viskosität wie wasser - mann hat das gequalmt - da kann man das ganze dieselgedöns vergessen -

@spunki - unbedingt ein rückschlagventil zwischen turbine und smoker einbauen sonst kanns passieren dass smokerflüssigkeit in die turbine gelangen könnte - nicht meine aussage sondern die vom zippi - wenn ohne smoke geflogen wird einfach den smokertank mit luft füllen (2bar) dann gibts auch keine startschwierigkeiten :)
 

Spunki

User
Danke Jungs :)

@Markus

Ok, das Ventil also nach dem smoker-Tank! ... vor den smoker-Tank geb ich aber zusätzlich einen manuellen Absperrhahn ... wegen dem Anlassen (Gas)bzw. das mir beim Transport nichts in die Turbine rinnt ...

Und wegen den Farbpigmenten: irgendetwas muß es geben! - die großen haben ja auch färbigen Rauch ... wenn mein Smoker mal gut funktioniert werd ich Versuche machen - erstmal nur mit einem externen Messingröhrchen das ich dann in den Abgasstrahl halte ... also eine externe smoker-Versuchsanornung um mir nichts zu versauen ...

@Martin

Danke für Deinen Tip! ... wenns über die Gasleitung nicht klappt dann werd ich wohl an der Turbine herumschrauben müssen ...

@JetCat

Ja entweder ein Rückschlagventil oder eben den Absperrhahn - der ist dann in beiden Richtungen zu!

Sag, Parrafinöl? - ist das das handelsübliche Lampenöl in verschiedenen Farben und Duftnoten ja?

Grüße Spunki
 

elwood

User
hallo mädels :D !

das mit der farbe im rauch habe ich versucht über die frecce triccolore zu erfahren. die staffel verwendet eine vaseline-mischung zur farbigen rauchbildung! :eek:

das rezept haben die dödel mir nicht geben wollen! :D :confused: :D
also muß dahingehend noch viel experimentiert werden.

@noria/ralph
äh.. hast du da etwa eine vectorsteuerung an deiner kiste - oder was ist das für ein heisses rohr am außlaß der düse????? :confused:
und außerdem- halten die messingröhrchen die abgastemperaturen aus????

servus
elwood

[ 06. Mai 2003, 11:34: Beitrag editiert von: elwood ]
 
Oben Unten