Suche Mikro Klappluftschraube etwa 4,7x4,7

Gast_10346

User gesperrt
Hallo an die Pylon-Gemeinschaft!

Also habe seit kurzem einen Voodoo in Betrieb mit 3s Kokam H5 1800. Motor ist ein Typhoon, baugleich mit Mega 16/15/3.

Ich fliege die APC 4,75² nur leider bricht mir alle paar Landungen so ein Teil kaputt, wenn sie nicht ganz waagerecht steht.

Meine Überlegung ist es, eine passende Klappluftschraube mit den Maßen 4,7x4,7 zu finden.
Hab schonmalgegooglet, bin aber nicht fündig geworden. das kleinste bisher war 6x3, was eindeutig zu groß ist, für den Motor.

Es muss doch auch ein kleineres Exemplar geben!?!

Wer weiß Rat oder hat nen sinnvollen Tipp, damit ich noicht andauernd nen neuen Prop montieren muss?
 
Hallo erstmal!
Eine Klappluftschraube in der Größe wirst Du nicht finden,denn der Betrieb dieses Props wäre bei den anliegenden Drehzahlen sehr gefährlich.
Du wirst damit leben müssen.Ich habe jetzt ca 70 Props durch und ich
fliege die schnellen Teile erst ca 1,5 Jahre.Ich fliege Batleth,aber der Prop-
verschleiß ist derselbe.
Gruss Lutz:cool:
 

Paul1

User
Tach auch!

Jaja, wirklich ärgerliches Thema, denn da gehen echt Summel flöten. Mögliche Alternative:
Klapplatte selber bauen. Hat auch schon jemand gemacht, ist aber etwas aufwändig. Minimaldoku dazu bei:
http://www.agm-penig.de/Tech.htm
Es sollte auf jeden Fall in Faserverbund umgesetzt werden. Ist mit der Drehzahl dann aber absolut kein Thema mehr.

Gruß,
Paul
 
Wofür einen Klapppropeller? Bremse beim Regler/Steller an und dann im Landeanflug schauen wie der Propeller steht.

-Steht er horizontal, landen.
-Ist er vertikal, kurz Gas geben und wieder prüfen. Solange prüfen und Gas geben, bis man die horizontale Position erreicht.

Alternativ - falls möglich - in höherem Gras landen, geht auch ohne Probleme.

So braucht man nur noch einen neuen Propeller wenn dieser aufgrund extrem hoher Drehzahlen irgendwann weich wird. Beim HET 3W an 3s wird das nicht passieren.
 

Gast_10346

User gesperrt
sicher, aber sobald er nicht 100% waagerecht steht, bricht er mir fast immer ab, obwohl golfplatzniveau-rasen und butterweiche Landungen...

muss doch ne Möglichkeit geben, nen mini Klapp-Propeller aufzutreiben... ansonsten werd ich wohl drüber nachdenken, einen eigenen Klapp-Prop in einer noch nicht vorhandenen Form zu laminieren, würde nur nen Haufen arbeit sein...
aber gerade im schnellen gleitflug wäre das dann ein deutlicher Performance-Gewinn...

Trotzdem suche ich immer noch nen passenden Prop als Klappversion ;-)
 
Hallo!

Also, die frage stellt sich für mich nicht da die latten sowieso weich sind nach einem flug und gewechselt gehören.

für kleine anwendungen gibt es zb komplette sets für speed 400 grösse

Siehe links.

nr 1

oder umsatteln auf 6 er latten.

nr2

ist aber schon klar das man die nicht auf 40.000 umdrehen halten kann oder?
 
Wie wärs mit einer Art Landekuve aus 1,5mm Stahldraht?
Es gibt inzwischen einige Bilder hier im Forum und auch ich habe es probiert (Tokoloschi und 400er-Eigenbau) und werde, sobald ich wieder ein Pylon hab, mir einen solchen anbauen.
Vorher bin ich mit Bremse geflogen und habe, wie es schon beschrieben wurde, geschaut, wie der Propeller beim Landeanflug steht. Trotzdem zerbrachen immer wieder welche.
Mit Landegestell ist mir nur ein einziges Mal ein Prop zerbrochen. 2 andere Landungen, bei der sogar die Fläche abgeflogen is, hatte der Prop überlebt.
Video-> 2:55

Mehr als 10 Flüge habe ich aber pro Prop nie gemacht, dann wurden sie getauscht.


(sieht nich toll aus, aber ist sehr effektiv)
 

Gast_10346

User gesperrt
Wim schrieb:
APC hat nen 5*5 klapp. Nimmt weniger strom wie den 4.75*4.75...

Hallo Wim, hast du nen Link zu einem Online-Shop, der das Teil verkauft?

Wenn der Motor mit diesem Klap-Prop weniger Strom ziehen soll, würde es ja heißen, dass der flieger damit schlechter geht, als mit starrem Prop...
 

Wimh

User
Benny315 schrieb:
Hallo Wim, hast du nen Link zu einem Online-Shop, der das Teil verkauft?

Wenn der Motor mit diesem Klap-Prop weniger Strom ziehen soll, würde es ja heißen, dass der flieger damit schlechter geht, als mit starrem Prop...
Meine kam von Lipoly:

http://www.lipoly.de/index.php?main_page=product_info&cPath=303_305_10&products_id=2205

hab sie nie verwendet. Soll in der tat etwas weniger leistung herausholen, aber zum F5D "training" hat's gereicht sagt mir nen (ex) F5D piloten...
 

Gast_10346

User gesperrt
und wäre so eine Klappluftschraube für die vorhandenen Drehzahlen fest genug?

Habe übrigens bemerkt, dass sich die APC 4,75² bei zu hohen Geschwindigkeiten im Voodoo dermaßen verbiegt, dass das Teil ganz seltsame Geräusche macht und der Motor rapide an Drehzahl verliert. Aber nur bei ganz hohen Geschwindigkeiten....
Und nein, es ist kein Ruderflattern!
 
Oben Unten