Tribelle: Genial!

Rolf-k

User
Hallo
Nicht schlecht und was kostet das teil? :)
So was ist in der halle bestimmt ein Hit :D



Gruß Rolf-K.
lc-3d.

[ 27. Oktober 2002, 18:20: Beitrag editiert von: Rolf-k ]
 

Sebastian Scheinig

Vereinsmitglied
Das Teilchen fliegt ja so nicht schlecht (wurde in aspach vorgeflogen)
aber was daran nun 750€ kostet ist mir schleierhaft... ok...entwicklung und der name...aber der rest?!? die mischung der rotore ist ne sache vom heliprogramm des senders und die antriebe...naja... ok... kommt drauf an was man nimmt...
aber da bau ich's mir, wenn ich's denn haben wollte, lieber selber... scheint aber an braun zu liegen, die stubenfliege und die mouse werden wohl auch mehr nachgebaut als gekauft....
 

StephanB

Vereinsmitglied
@Sebastian
auf der hp steht nix von heliprogramm, nur 2 freie mischer im sender . da sind kreisel drinne. aber der preis ist natürlich heftig. nix für mich. aber absolut faszinierend; meine meinung. :D
grüsse
stephan
 

ingmar

User
Original erstellt von Sebastian Scheinig:
Das Teilchen fliegt ja so nicht schlecht (wurde in aspach vorgeflogen)
aber was daran nun 750€ kostet ist mir schleierhaft... ok...entwicklung und der name...aber der rest?!? die mischung der rotore ist ne sache vom heliprogramm des senders und die antriebe...naja... ok... kommt drauf an was man nimmt...
aber da bau ich's mir, wenn ich's denn haben wollte, lieber selber... scheint aber an braun zu liegen, die stubenfliege und die mouse werden wohl auch mehr nachgebaut als gekauft....
naja, ifos werden ja auch mehr nachgebaut als originale gekauft, also würde ich die nachbauerei nicht direkt mit braun in verbindung bringen, und wenn da noch irgendwelche patentrechte dranhängen, wie bei der tribelle, kann es bei den ministückzahlen und arf aus deutschen landen schon teuer werden.
ne harley ist ja auch teurer als ein japsenchopper ;)
 
Hi zusammen,

das mit den Mischern ist nicht so easy, mit einem Computersender kann man es nicht machen, da wegen der Kreisel die Mischung modellseitig erfolgen muß.

Patentschutz ?
Im Prospekt steht nur sehr vage "Schutzrechte". Das kann vieles bedeuten. Abgesehen davon ist ein angemeldetes Patent noch lange kein erteiltes Patent. Da gibt es z.B. einen Prüfer beim Patentamt, und wenn das Patent offengelegt wird, dann werden sich wohl interessierte gewerbliche Nachbauer mit Entgegenhaltungen melden. Bei einem Gebrauchsmuster kommt der "Augenblick der Wahrheit" dann, wenn das Gerät gewerblich nachgebaut wird. Solche Streitsachen können sich leicht über Jahre hinziehen.
Das ist ein riesiges Thema, müssen und sollten wir hier nicht diskutieren.

Abgesehen davon, für rein private Nachbauer sind Schutzrechte von vorneherein nicht relevant.

Preis ?
In unserem Gesellschafts- und Wirtschaftssystem regelt das der "Markt". Wenn der Hersteller zu seinem angepeilten Preis genügend Käufer findet, dann ist der Preis in Ordnung. Gibt es nicht genug Käufer, die den Preis zu zahlen bereit sind, dann wird der Preis fallen. Das ist -rein technisch gesehen- hier sicher möglich.

Grüße,
helmut
 

ingmar

User
Original erstellt von haschenk:
Hi zusammen,

Patentschutz ?
Im Prospekt steht nur sehr vage "Schutzrechte". Das kann vieles bedeuten. Abgesehen davon ist ein angemeldetes Patent noch lange kein erteiltes Patent.
ja is richtig, aber allein beim anmelden und dem ganzen fachanwaltskosten gehen schon ein paar teuros flöten (machen swas grade inne firma...).
ich würd mir das teil auch nicht kaufen, zu teuer ;)
 

Gernot Steenblock

Moderator
Teammitglied
Hi @ll,

die Tribelle geht auch bei Wind ganz gut. Wo soll der auch angreifen ;)
Und wer sich mal ein Bild über die Flugeigenschaften machen will soll mal da schauen http://www.inter-ex.org/interex17/filme.htm da Ich habe die Tribelle gefilm zum Runterladen (2,1MB).
 

Ulrich Horn

Moderator
Teammitglied
Moin,

meine Meinung dazu ist gespalten:

- genial ist das Ding. Ich habe es auf der Inter-Ex gesehen, feine Sache. Wer meint, es nachbauen zu können, soll das tun, und dann, so er durchhält, in einigen Jahren seine Erfahrungen dazu posten. Ich denke, es steckt eine ganze Menge know-how darin, und das eine oder andere könnte vielleicht sogar per Patent schützbar sein.

- Ob die Erfinder nun auch den richtigen Vertrieb gefunden haben, mag dahingestellt sein. Zumindest sichert die Preispolitik, dass ein Tribelle-Besitzer auf einem Flugtag ein Unikum darstellt, denn es ist schwer vorstellbar, dass die Tribelle bei diesem Preis in größeren Stückzahlen verkauft wird.

Vielleicht hat das aber auch seinen Sinn. Die in der Werbung des Vertreibers angepriesenen Flugeigenschaften sind mir zumindest bei den Flugvorführungen bei der Inter-Ex und in Aspach so nicht direkt aufgefallen.

Überprüfen kann ich das aber nicht, denn mir ist die Tribelle zu teuer.

Grüße, Ulrich Horn
 
Ich konnte mir gestern die Tribelle auf dem Indoor Flugtag in Mannheim näher anschauen. Ohne Zweifel ein sehr interessantes Fluggerät, dessen eigentümliche Flugcharakteristik in der Halle sicher noch mehr zur Geltung kommt. :) Jürgen
 
Oben Unten