vorab zahlen

Hallo,

Ich fliege in Deutchland aber wohne in Holland.
Viele sache kauf ich auch in Deutchland.

Bin leider sauer auf die online verkäufer.
Jezt ist es schon dass zweiten mahl dass die mist bauen.

Bei einer (shop) wäre der PicoJet Combat 400, noch immer auf der homepage. Gefragt. Ist es auf lager (2stuck), ja wurde gesagt.
Bitte schikken Sie dan zwei stuck. Credit carte gegeben und abgewartet... Da kam nichts...
Nach viel emailen kam es raus (erst beim kriegen von pakket).
Er hatte kein PicoJet Combat 400. Bei Multiplex hat er einfach zwei Combat 480 besteld und dan die aufgeschikt.
Naturlich auch im rechnung bebracht!!!
Er hatte ja die Credit card info und dann ist das einfach. An der kunde fragen ob er kein PicoJet 480 möchte...nein dass machen wir nich.
Sau firma.

Jezt hab ich ein edel Brushless motor gekauft und 17September gezahlt. Da schikken die mir ein mail 16 september dass das teil verschikt wird wenn die zahlung da war. Also mit IBAN nummers geht dass recht schnell und die musten dass Geld schon 17 oder 18 September gehabt haben.
Naturlich kam nichts und meine email wurde auch nicht mehr beantwortet. Habe heute angerufen und heute geht der motor auf der post (28 september).
:eek: :eek:

Also ich habe slechte erfarung und aber auch mein freund. Hatte ein Axi bestelt und mann zählt 10 Euro fracht, obwohl auf internet 6 Euro steht.

Also nächstes mahl per nachname... Viel besser
Oder einfach (wenn es geht) beim hobbyshop

[ 28. September 2004, 16:20: Beitrag editiert von: Baumlander ]
 
Ich glaube, dass dein Problem nicht so sehr mit Deutschland/Holland zu tun hat, sondern mit den Händlern.
Ich wohne in Aachen (quasi direkt an der Grenze)und deke das einigermassen beurteilen zu können...
Es gibt hier im Forum sicherlich genügend Leute, die dir seriöse Händler empfehlen können.
Lass dir das Hobby nicht vermiesen!

Viele Grüsse,
Falk
 
Hallo Falk,

Türlich hat es da nichts mit zu tun. Ich schreibe dass dabei vonwege mein slechtes Deutch :) .
Es sind natürlich die händler.

Mein favorite shop ist hier gerade uber die grenze im Haaren. Super service.
Nur da kann man leider nicht alles kaufen. :(
Und die können ja auch nicht alles haben. Logic.

Daher dass man dan ausweichen muss zu andere.

Mein freund kauft niemehr etwas bei dieser firma die ihm 10 Euro rechnete in statt 6 Euro. Die machen dass einfach weil sie per fax die credit carte bekommen haben.
Letzten ende kostet es ihnen geld, weil sie verlieren ein kunde.

Die andere firma die mir 2 PicoJets 480 geschikt hat ohne zu sagen... Beim club werde ich die niemanden als kunde schikken. Niemals.

Es ist einfach so, wenn die das Geld haben oder die Credit Card nummer... dann hast du pech.

Gerade gleich wie mit der motor. 17 september gezahlt und noch immer nicht da. Ob sie jezt kommt ist noch die frage... Weil e-mails haben die nich mehr beantwortet.
Schade, weil man denkt dieser firma hat ein Ruf.
Ich hasse es wenn man nicht antwortet, sicher wenn man schon Geld uberwiesen hat. Schande.
Schreib dan einfach, es ist verspätet.

Naja... morgen is es wieder besser Wetter. Dann vergist man es wenn man fliegt. :D

[ 28. September 2004, 22:38: Beitrag editiert von: Baumlander ]
 
Ist wir jezt die 3e woche...wo ich auf mein motor warte. Emails wurde nich mehr beantwortet.
Anruf lezten dienstag "wir schikken es heute"

Ich bin mal gespannt. Ob es heute oder morgen komt (4 oder 5 oktober). Wenn nicht, dan möchte ich mein geld zuruck.
 

Ulrich Horn

Moderator
Teammitglied
die Zeiten haben sich (schon wieder! :) ) verändert.

Vor nicht mal so vielen Jahren waren es zum guten Teil seriöse Händler, die ihr Geschäft hinsichtlich Internet und Versand ausgebaut haben. Sicher gab es reichlich Streß mit schlechter Zahlungsmoral der Kunden, und so hat sich Vorkasse als simpel und zweckmäßig etabliert.

Inzwischen kann aber jeder für günstig Geld einen Internetshop aufmachen. Folglich sinkt auch die durchschnittliche Qualität der Versandhändler. Und so manches neue Geschäftsmodell scheint mir recht abenteuerlich; da wird das Geld vom Kunden genommen, um damit erst die Ware zu ordern.. so minimiert man Kosten und Risiko, indem man beides auf andere verteilt.

Wenn ein Versender von seinen Kunden Vorkasse nimmt, übernimmt er damit eine besondere Verantwortung. Wer dann nicht umgehend und korrekt liefert, handelt in meinen Augen unseriös.

Ich schaue mir sehr genau an, wem ich als Kunde mein Geld anvertraue. Es gibt immer noch Händler, die auf Rechnung liefern - und ob man den möglichen Ärger bei Vorkasse für ein vielleicht noch etwas günstigeres Angebot in Kauf nimmt, muß jeder selbst entscheiden.

Grüße, Ulrich
 

Thore

User
Wir liefern als Grosshändler (kein Modellbau) nur bei Kunden, mit denen wir schon länger geschäfte machen gegen Rechnung. Dennoch gibt es auch da immer wieder Schwierigkeiten.
 
Endlich mal ein email... :D
Naja dan weiss man wenigstens etwas. Man muss auch der Kunde auf den laufenden halten und erlich sein.

Dan haben die meisten kein problem, wenn es was länger dauert.
 
Leider hat sich aber auch die "Kundenstruktur" in den letzten Jahren geändert. Bis vor drei Jahren haben wir noch an jedweden Kunden, der zumindest telefonisch bestellte, per Rechnung geliefert und bis auf ein paar Mahnungen nie Probleme gehabt. Bis es dann zum (riesen) Knackpunkt kam.......... :(

Heutzutage ist es jedesmal ein nicht hinnehmbares Riskio, an Kunden (und dann noch wie hier beschrieben aus dem Ausland) ohne vorherige (teure) wirtschaftliche Auskunft, Ware auf Rechnung zu liefern. 99,9% unserer Kunden würde ich trotzdem ungesehen per Rechnung beliefern, nur wie filtert man die 0,01% raus ?

Und irgendwo müssen diese Kosten dann ja wieder draufgeschlagen werden. So wird man bei Händlern, die blind auf Rechnung versenden, wohl auch meistens etwas mehr zahlen, wovon dann Ausfälle oder teure Wirtschaftsauskünfte bezahlt werden.
 
per rechnung wurde ich in diese zeit auch nicht machen. Ich denke dass die meisten das auch kein problem finden.
Also per nachname ist eigenlich das beste.

Mit credit card hat auch sein risiko.
Da bin ich ein vorbild.
Der Shop, sagt "ich hab es auf lager" und schikt dan ganze andere sachen und berechnet die dan auch. :mad: :mad:
Und er kan es weil er die credit card nummer hat.
Eigenlich hatte ich das melden mussen beim credit card firma...

Mein freund bekomt ein motor und hat 10 Euro versand bezahlt anstatt 6 Euro. Auch wieder die credit card.
 

Armageddon

Vereinsmitglied
Hallo Baumländer,

per Kreditkarte ist eigentlich nur ein geringes Risiko, da Du Dein Geld bei ungerechtfertigten Abbuchungen relativ einfach wieder zurückholen kannst.

Desweiteren bin ich der Meinung, daß die schlechte Zahlungsmoral der Kunden genauso wie die schlechte "Liefermoral" der Händler das Internetgeschäft auf Dauer schädigen.

Gruß Kai
 
Hallo,

Naturlich kan mann es zuruck forderen. Aber dan muss man auch wieder die sachen zuruck schikken. Viel aufwand und dann wieder urgendwo anders bestellen. Das macht man dan auch nicht so schnell.
Ich habe doch natürlich ein böses mail geschikt zur dieser firma. Die möchten dann das nächtes mal etwas "extra" machen.
Leider zu spät, weil ich werde da niemals mehr etwas kaufen!!

So auch mein freund, der wird da niemals mehr etwas kaufen.
 

Armageddon

Vereinsmitglied
Original erstellt von Baumlander:
Naturlich kan mann es zuruck forderen. Aber dan muss man auch wieder die sachen zuruck schikken.
Das Problem hast Du bei einer Falschlieferung immer, wenn man sich nichts anders einigen kann. Eine Nachnahmelieferung schützt dich davor noch weniger, da man ja vor dem bezahlen nicht sieht, ob die Ware korrekt ist. Die Frage ist immer, wer der Bittsteller ist. Und wenn mir ein Händler was falsches liefert und sich dann nicht einigen will, hole ich mir erst mal mein Geld zurück. Dann ist er der Bittsteller und die Möglichkeiten einer gütlichen Einigung sind plötzlich vorhanden :eek:

Gruß Kai
 

Wimh

User
Original erstellt von Baumlander:

Gerade gleich wie mit der motor. 17 september gezahlt und noch immer nicht da. Ob sie jezt kommt ist noch die frage... Weil e-mails haben die nich mehr beantwortet.
Schade, weil man denkt dieser firma hat ein Ruf.
Ich hasse es wenn man nicht antwortet, sicher wenn man schon Geld uberwiesen hat. Schande.
Schreib dan einfach, es ist verspätet.
Hmm, ob das jetzt zufall ist.... Ich habe vor 3 wochen 238 Euro nach einen bekannten Deutschen lieferanten uberwiesen, da er offensichtlich alles hatte was Ich brauche. Lieferzeit soll 1-2 wochen sein. Email ob es probleme gibt wurde nicht beantwortet....

Erlich gesagt is mir das noch NIE passiert. Ich habe mit die meisten sehr gute erfahrungen ( liefern auf rechnung...) , Kreditkarte is aber sehr bequem, und es gab noch nie ein problem damit .

Komisch:

Bestellung japan (Aircraft World) (KK) : Lieferzeit 3 tage

Bestellung UK ( eflight.co.uk , vorkasse) : 4 tage

Bestellung Deutschland (Lehner , rechnung): 2 tage
Bestellung Deutschland (W. Geck, vorkasse): lieferung wenn das geld uberhaupt noch nicht eingetroffen sein konnte...)

Bestellung Deutschland ( P..., vorkasse)
Nach 3 wochen nichts geliefert und kein antwort auf mail....

[ 05. Oktober 2004, 14:21: Beitrag editiert von: Wim ]
 

Ost

User
Könnt ihr Euch noch an den Conzelmann thread erinnern?
Da waren doch die Allermeisten ganz begeistert von den Internet- Händlern!
Es gibt halt solche..... und solche.
Da ja jeder so einen Shop aufmachen kann werden natürlich auch ein paar schwarze Schaafe druntersein.
Natürlich werden die mal verschwinden, wenn es sich herumgesprochen hat, bis dahin aber haben ettliche schon bezahlt und warten noch immer auf die Ware! :mad:
Wie ich schon sagte, der persönliche Kontakt zum Kunden ist mitunter mehr Wert als ein billigeres Angebot. Denn dieses Angebot muß ich erst mal haben und alle Unkosten dazuzählen.

Persönlichen Kontakt muß man nicht unbedingt von Angesicht zu Angesicht haben, sowas ist auch über´s Netz möglich, wie ich z.B. bei RBC und anderen erfahren durfte.
Es ist eine höchst Vertrauensbildende Maßnahme, wenn auf mails ausführlich geantwortet wird und man Bescheid weiß.
Dann sind auch Lieferprobleme leichter zu ertragen und man fühlt sich als Kunde ernst genommen.

Grüße
Oliver
 
Original erstellt von Armageddon:
Original erstellt von Baumlander:
Naturlich kan mann es zuruck forderen. Aber dan muss man auch wieder die sachen zuruck schikken.
Das Problem hast Du bei einer Falschlieferung immer, wenn man sich nichts anders einigen kann. Eine Nachnahmelieferung schützt dich davor noch weniger, da man ja vor dem bezahlen nicht sieht, ob die Ware korrekt ist. Die Frage ist immer, wer der Bittsteller ist. Und wenn mir ein Händler was falsches liefert und sich dann nicht einigen will, hole ich mir erst mal mein Geld zurück. Dann ist er der Bittsteller und die Möglichkeiten einer gütlichen Einigung sind plötzlich vorhanden :eek:

Gruß Kai
Hallo Kai,

Da hast du recht. Mit nachname geht dass schwieriger und da ist der Credit Card im vorteil.

Aber ich mache dass ungerne. Zuviel aufwand und stress. Dan schreibe ich ein böses mail und kauf da niemehr.
 
Original erstellt von Wim:
Original erstellt von Baumlander:

Gerade gleich wie mit der motor. 17 september gezahlt und noch immer nicht da. Ob sie jezt kommt ist noch die frage... Weil e-mails haben die nich mehr beantwortet.
Schade, weil man denkt dieser firma hat ein Ruf.
Ich hasse es wenn man nicht antwortet, sicher wenn man schon Geld uberwiesen hat. Schande.
Schreib dan einfach, es ist verspätet.
Hmm, ob das jetzt zufall ist.... Ich habe vor 3 wochen 238 Euro nach einen bekannten Deutschen lieferanten uberwiesen, da er offensichtlich alles hatte was Ich brauche. Lieferzeit soll 1-2 wochen sein. Email ob es probleme gibt wurde nicht beantwortet....

Erlich gesagt is mir das noch NIE passiert. Ich habe mit die meisten sehr gute erfahrungen ( liefern auf rechnung...) , Kreditkarte is aber sehr bequem, und es gab noch nie ein problem damit .

Komisch:

Bestellung japan (Aircraft World) (KK) : Lieferzeit 3 tage

Bestellung UK ( eflight.co.uk , vorkasse) : 4 tage

Bestellung Deutschland (Lehner , rechnung): 2 tage
Bestellung Deutschland (W. Geck, vorkasse): lieferung wenn das geld uberhaupt noch nicht eingetroffen sein konnte...)

Bestellung Deutschland ( P..., vorkasse)
Nach 3 wochen nichts geliefert und kein antwort auf mail....
Hallo Wim,

Habe jezt doch antwort bekommen und auch der grund warum nicht geliefert ist. Da ging etwas schief und dass hat sich erklärt. :D
Naturlich weis ich jezt etwas, und das ist ein unterschied.

Du has noch immer kein antwort und dass ist richtig "sch__sse". :mad:

Habe auch im US bestellt und nie probleme.
Vielleicht habe wir gerade pech :(

Ich hoffe Wim, der shop meldet sich. Ist doch viel geld!
 
Original erstellt von Ost:
Es ist eine höchst Vertrauensbildende Maßnahme, wenn auf mails ausführlich geantwortet wird und man Bescheid weiß.
Dann sind auch Lieferprobleme leichter zu ertragen und man fühlt sich als Kunde ernst genommen.

Grüße
Oliver
Oliver, dass ist gut gesagt!

Rob
 

Wimh

User
Original erstellt von Baumlander:

Naturlich weis ich jezt etwas, und das ist ein unterschied.

Du has noch immer kein antwort und dass ist richtig sch...

Ich hoffe Wim, der shop meldet sich. Ist doch viel geld!
Shop hat sich gemeldet und alles erklart , ware soll morgen an mich rausgehen..... :)
 

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
Hallo,

ich finde Eure Erlebnisse auch sehr bedauerlich. Im Handel sollte nach wie vor ein gewisses Vertrauen zwischen Kunde und Händler herrschen. Aber leider ist durch die wirtschaftliche Entwicklung, den Ruf des schnellen Geldes im Internet und so mancher persönlicher Fehlentwicklung Einzelner die Moral auf der Strecke geblieben.

Vor kurzem hatte ich zwei interessante Gespräche mit zwei Freunden, beide Modellflieger, über das Thema Aussenstände minimieren. Einer hat eine LKW Werkstatt, der andere ist Modellbauhändler mit Internetversand. Ersterer hat ca. 60 000 Euro Aussenstände, der andere ca. ein zehntel davon.
Natürlich sind die Umsätze der beiden unterschiedlich.

Das eigentliche Problem ergibt sich erst beim Eintreiben der Aussenstände. Eine Rechnung einzutreiben über 8 000 Euro ist für einen Anwalt lukrativer, als eine Rechnung über 100 Euro, bei der man am Ende nie weiß, ob derjenige überhaupt jemals Geld gehabt hat.

Es gibt zwei Arten von Kunden: Diejenigen die nicht zahlen wollen und diejenigen die nicht zahlen können.

Leider rentiert sich für normale Versandgeschäfte ein Bonitäts-Check via Creditreform o.ä Anbieter, vor Auslieferung der Ware nicht. Auch wenn man sich vor denjenigen die nicht zahlen können, schützen könnte. Deshalb die Absicherung über Kreditkarten.

Auf der anderen Seite gibt es natürlich Händler die aus falsch verstandener "Kundenfreundlichkeit" immer alles liefern können - nur kommt die Ware nie pünktlich oder auch gar nicht beim Kunden an. Uli hat die Praktiken die sich dahinter verbergen schon beschrieben.

Wenn diejenigen die nicht zahlen können, bei denjenigen bestellen die nicht liefern können, dann hätten wir keine Probleme :D ;)
 
Oben Unten