Was genau ist eigentlich ein Mischer?

udogigahertz

User gesperrt
marjot schrieb:
Hi Leute,
ich wollte mal fragen was ein Mischer ist.
Was macht diese Funktion?

MfG,
Marius
XXXXXXX FR 1.1 auch wenn das Spaß war, möchte ich sowas hier nicht sehen, Mehmed der Vertretungsmod

Meinst Du vielleicht die (elektronischen) programmierbaren Mischer an oder in einem Fernsteuerungssender?

Also: Mit so einem Mischprogramm kanns Du zwei oder mehr Funktionen miteinander sinnvoll koppeln. Zum Beispiel beim Hubschrauber könnte man das Gas (Drehzahl des Hauptrotors) mit der Pitcheinstellung (kollektive Blattverstellung) koppeln, so dass, wenn Du lediglich mehr "Pitch" gibst, automatisch die Drehzahl des Hauptrotors angehoben wird, bzw. mehr "Gas" gegeben wird. Bis zu einem bestimmten Wert, den man vorher einprogrammieren muss.

Bei einem Flächenflieger kann man z. B. die Ruderfunktionen miteinander koppeln, also etwas Seitenruder automatisch zumischen, wenn man die Querruder betätigt. Diese Funktionen lassen sich zumeist über einen Schalter an- und abschalten oder auch (bei teureren Anlagen) über einen Schieberegler oder Drehknopf stufenlos in der Wirkung verstellen.

Mit diesen Mischern kann man allerhand hübsche Sachen veranstalten.

Grüße
Udo
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Thommy

User †
Hallo Markus,
mit einem Mischer kannst Du das Signal des einen Gebers (Knüppel, Schieber, Schalter oder Drehregler) auf einen Servoausgang am Empfänger geben, der eigentlich schon von einem anderen Geber auch angesteuert wird.

Bsp. Ein V-Leitwerk bei einem Flugmodell.
Mit diesem Ruder steuert man meist Höhe und Seite, d.h. das Servo muß vom Hhenruderknüppel und vom Seitenruderknüppel gesteuert werden können, dazu verwendet man einen Mischer, in diesem Fall der V-Leitwerksmischer.
Der besteht normalerweise sogar aus 2 Mischern für beide Teile des VLW.

gruß
Thommy
 

puitl

User
Ein Mischer vermischt Funktionen ;-)

Z.b. beim Flugzeug: wenn du eine Kurve fliegst musst du meistens auch das Höhenruder ziehen damit der Flieger nich an Höhe verliert.

Jetzt kannst du über den Sender das Seitenruder mit dem Höhenruder vermischen.
Sieht in diesem Fall also so aus: Wenn das Seitenruder nach links oder rechts ausschlagt, bewegt sich das Höhenruder um einen gewissen Wert nach oben.

So brauchst du nur das Seitenruder bedienen, ohne dabei Höhe zu verlieren.

Lg Leo
 
Hallo,

Mischen heißt addieren. Es werden also einfach die Ausschläge der Funktionen addiert.

Z.B. der Delta Mischer

Quer würde z.B. die linke Klappe nach oben und die rechte nach unten fahren lassen. Wenn man nun Höhe zieht, geht die linke Klappe noch ein Stück hoch, solange man den Maximalausschlag noch nicht erreicht hat, die rechte Klappe geht aber auch ein Stück hoch.

In Formeln

linke_Klappe = (Quer*a + Höhe*b)*c
rechte_Klappe = (- Quer*a + Höhe*b)*c

mit den Faktoren a, b und c, die zwischen -1 und +1 liegen können (Servowegeinstellung).

Dann muß man noch den Maximalausschlag begrenzen:

if rechte_Klappe > MAX then rechte_Klappe = MAX
if rechte_Klappe < MIN then rechte_Klappe = MIN
if linke_Klappe > MAX then linke_Klappe = MAX
if linke_Klappe < MIN then linke_Klappe = MIN

Durch diese Formelen rauscht man nun mit einem Rechner zyklisch alle 20 ms durch und dann fliegt der Flieger.

Der "Mischer" ist das "+" zwischen QUER und HÖHE.

Die Erklärung "Mischer dienen dazu, Funktionen zu mischen" ist wie die Antwort "In einem Auto" auf die Frage "Wo sind wir hier?".

Mischer addieren Größen. Das ist ganz einfach.

Gernot
 

puitl

User
Gernot Nitz schrieb:
Die Erklärung "Mischer dienen dazu, Funktionen zu mischen" ist wie die Antwort "In einem Auto" auf die Frage "Wo sind wir hier?".
Sorry, aber ich glaube das sieht man gleich das mein Satz nicht ernst zunehmen ist!?

Dann schreibe ich halt: Mischer sind dazu da um Funktionen zu verbinden.

Da der Fragesteller nicht mal weiß was ein Mischer ist, wollte ich es halt einfach erklären....wußte nicht ob er mit Formeln zurecht kommt.

Lg
 
Hallo,

OK, man hat einen Topf mit Kartoffeln und einen Topf mit Speck. Wenn man die mischt (addiert), bekommt man Kartoffeln mit Speck in einem Topf.

Dabei kann man die Menge Kartoffeln und die Menge Speck verändern. Das ist das Mischungsverhältnis.

In jedem Fall kann man bei gegebener Größe des Topfes nur eine maximale Menge von Kartoffeln und Speck ansetzen, egal wie man die mischt. Das ist dei Servowegbegrenzung.


Ich mische mir jetzt einen schönen Eintopf. Mhhhh...

Gernot
 
Oben Unten