Was ist das fürn Teil ?? (Staubsauger)

Hi Leute,

vor kurzem ist mir mein Staubsauger kaputtgegangen. Beim Glasscherben saugen blieb er einfach stehen. So weit ich mich noch erinnern kann, habe ich schnell den Stecker gezogen, es muß wohl auch noch irgendwas geknistert bzw geraucht haben, bin mir aber nicht sicher.
Typ:


Bei der Fehlersuche bin ich auf folgendes Bauteil gestoßen, das seitlich an den Motor geklemmt wird:


Das muß wohl so ne Art Sicherung gegen Überhitzen sein o.ä.
Fakt ist, daß auf der einen Seite Spannung anliegt, aber auf der anderen Seite keine.

Überall sonst ist auch Spannung drauf.
Wenn ich den Motor direkt anschliesse, dann läuft er einwandfrei.

Hier noch mal das Teil in groß:


Ich hoffe man kann es erkennen

Hier auch noch mal die Motorelektronik (Regelung und eben der Anschluss für das besagte Teil).


Dass die Elektronik schwarz ist, liegt daran, dass ich mit dem Voltmeter einen Kurzschluss verursacht habe und es dabei einen Widerstand zerfetzt hat. Den kann ich aber besorgen und wieder einlöten. Dann wäre ich allerdings auch nicht weiter :confused:

Die Frage ist, ob das Teil durchleiten muß, oder ob die Unterbrechnung OK ist ??

[ 13. Oktober 2004, 11:09: Beitrag editiert von: Tobi Schwf ]
 
Original erstellt von Tobi Schwf:
Hi Leute,

Überall sonst ist auch Spannung drauf.
Wenn ich den Motor direkt anschliesse, dann läuft er einwandfrei.

??
Tobi,

Wenn es das ist was ich vermute, dann es es ein Entstörkondensator. Für den Betreib nicht zwingend nötig.
Wenn alles wiederläuft würde ich es so lassen. Vielleicht störst du den Fernseher- oder Radioempfang in der näheren Umgebung, kannst ja eh nichts hören bei dem Lärm der ein Staubsauger verursacht.

Natürlich übernehme ich keine Grarantie und weise jegliche Haftung zurück. Also alles auf eigene Gefahr.

Gruss
Reto
 
Ganz so einfach ists dann auch wieder nicht, denn ich würde dann die kpl. Elektronik abmachen und den Motor DIREKT an das Stromkabel anschliessen :rolleyes:

Irgendwie ist mir da aber nicht wohl bei.

Irgenwo an der Elektronik muss der Fehler sein.

Das mit dem Kondensator könnte hinkommen, denn da steht was von µF drauf.

Exakt:

ERO F1772-422-2004
0,22µFX2 MKT HMF 250V
25/085/21
.....


Also wenn es ein Kond. wäre, dann müßte der ja auf beiden Kabeln Spannung anliegen haben, oder bin ich da falsch...

[ 07. Oktober 2004, 13:30: Beitrag editiert von: Tobi Schwf ]
 
Hi Tobi,

das Ding ist ein Entstörkondensator. Der hat keinen (Gleichstrom -)durchlass. Ich glaube nicht, das der hin ist. Hast du denn noch Spannung an den Punkten wo der Motor an die Platine angeschlossen ist?
Wenn nein ist die Platine hin. Ist auf dem Foto relativ schwer zu erkennen, was da so alles drauf ist. Würde behaupten, da sind mind. 4 Dioden drauf. Kannst du die mit einem Durchgangstester auf Funktion prüfen?
Mach doch nochmal ne Detailaufnahme von der Platine und stell die hier rein.

Gruß
Andreas
 
Hier erst mal die Bilder:


Das eingekreiste ist der Widerstand, dem es das Füßchen weggeschossen hat.

Die Rückseite:


Die Anschlusskabel des Motors, die von der Platine weggehen haben keine Spannung mehr.

Die Dioden sind die schwarzen Teile mit dem silbernen Ring, richtig ??

Also die Dioden sind OK. Durchlass bei 0,65V (4 Stück). Die fünfte bei ca. 0,85V.

[ 07. Oktober 2004, 15:07: Beitrag editiert von: Tobi Schwf ]
 
Leute,

ich hatte mal bei einem Mixer einen druchgebrannten Entstörkondensator (Kurzschluss) als ich diesen rausgenommen habe ist alles wieder gelaufen, läuft heute noch!
Der Mixer hat geknistert, geraucht und fürterlich gestunken. Habe ihn sofor vom Netz getrennt und in den Kamin gestellt. Hatte schon Angst das ganze beginnt zu brennen!

Gruss

Reto
 
Na weiterhelfen tut mir das jetzt aber auch nicht :confused:

Der Kondensator scheint so weit in Ordnung zu sein. Ich habe keine Idee mehr...

Na das wird wohl ein Fall für den Müll sein :eek:
 

Motormike

Vereinsmitglied
Verschenke nahezu voll funktionsfähigen Bosch Staubsauger mit 2 Zusatzbeuteln ca. Bj 81 wegen Neuanschaffung. Staubsauger muss manchmal getreten werden, damit er anlaeuft :D .
 
...bei dem Foto ist ja wohl klar, dass hier der Widerstand (?) den Defekt verursacht, nicht der ominöse Kondensator, der hier dauernd diskutiert wird. Dass dieser für den Lauf des Motors nicht nötig ist ist ja klar, der Motor hat Bürsten, also braucht er keinen "Anlass"-Kondensator wie die Motoren in Kompressoren, Kreissägen, Pumpen etc.etc. ( zur kleinen Phasenverschiebung, damit er richtigrum anläuft).
Mein Tip: Geh zum Mediamarkt-Rep-Service und frag dort mal ganz nett ob die im Schaltplan nachsehen, welcher Widerstandswert da drauf muss...Oder hoffe, dass da im Forum ein Mitarbeiter eines Elektroladens ist.
Oder lass die Spezialisten hier weiterraten was ein Kondensator so alles kann.

[ 08. Oktober 2004, 20:03: Beitrag editiert von: Voll GFK ]
 
@ Voll GFK:

Na wenn du so genau weißt, was kaputt ist, dann hilf mir doch etwas genauer weiter.

Denn sicherlich hast du gelesen, daß der Staubsauger schon kaputt war, als der Widerstand abgefackelt ist.

Also welchen Widerstand meinst du denn genau ??

Oder lass die Spezialisten hier weiterraten was ein Kondensator so alles kann.
Und was soll dieser zynische Satz ??
Die Spezialisten lassen sich bestimmt gerne auf ein Fachgepräch ein ;)
 
High,
sorry, das hatte ich unter all den Fotos glatt überlesen.
Aber, so wie es aussieht ist es eine Triac-Steuerung, der Kondensator nur eine Rundfunkentstörung. Könnte also den Triac geschossen haben, den Staubsauger kann man ja wohl auf verschiedene Leistungsstufen schalten.
Der Kondensator ist für die Funktion hier eher unbedeutend, wohl aber für die Nachbarn ( Radiostörung )...
 
Triac Schaltung ?? Sagt mir nichts.

Aber es ist ein Leistungsregler (Schieber) vorhanden, der mit 2 Kabeln auf die Platine führt..

Na ja wahrsch. doch ein Fall für den Müll :(
 
Triacs sind die Leistungsschalter in Dimmern etc.
Wenn der Sauegr ohne diese Elektronik tut, schmeiss sie doch raus und betreib ihn ohne.
Bei den Neupreisen von Staubsaugern dürfte sich ein weiteres Rumprobieren und Ersatzteilkauf nur für jemanden lohnen der sich mit Elektronik gut auskennt.
 
So Leute Abschlussbericht:

Wie schon angedeutet, habe ich den Staubsauger nun ohne die Elektronik wieder zusammengebaut.
Der macht jetzt ganz ordentlich Wind. Wenn ich ihn einschalte, wird ganz kurz das Licht im Zimmer dunkler :eek:

Ich brauch mehr Power !! Argh Argh Argh (Sprach der Heimwerkerkönig) :D

Danke allen für ihre Hilfe und dir Mike für dein Angebot.

Ich hoffe der Staubsauger überlebt noch einige Jahre, zumindest sollte er aber noch halten, bis die ***teuren, frisch gekauften Beutel verbraucht sind. ;)
 

Yeti

User
Hi Tobi!

Hast du dein Saugophon denn jetzt auch bei der GEZ angemeldet? :D

Gruß Yeti
 
gibts eine Saugleistungsregulierungsbehörde ?
GEZ wär aber nicht schlecht: GrümelEinZug
wie war das: tiefduckundwegschmeiss :D
 
Oben Unten