Welche Kriterien muss ein 3D Kunstflugzeug erfüllen

Hallo zusammen,

Ich habe mir Mitte des Jahres eine Graupner Extra SHP zugelegt,
Nach anfänglichen probieren mit nem zg26 bin ich dann doch auf
eine elektrische variante umgestiegen denn gewicht und Leistung
(4,6 kg abfluggewicht bei ca 10kg Schub) gefiel mir damit viel besser.
Soweit bin ich auch ganz zufrieden.

Nur was mir ein Rätsel ist, was muss ein Modell für Kriterien besitzen
um in Messerfluglage mit gezogener Höhe sich um seine Fläche zu drehen.

Niederigst mögliches Gewicht und große auschläge sind mir bewusst.
Aber was noch

Gruß
Stefan
 
Hallo,

langer Hebelarm, möglichst große Ruderflächen fällt mir da auf Anhieb noch ein.
Davon abgesehen ist die Graupner SHP nicht 3D geeignet.
Eher klassischer Programmflug, torqen geht auch noch, aber richtiges 3D ist damit meiner Erfahrung nach nicht möglich.

In den Vereinen wo ich fliege, gibts einige dieser Extras, für 3D haben die Besitzer aber andere Modelle.

Gruß, Tom


PS: Meinst Du einen Messerkreis? Das sollte mit jedem Kunstflugmodell gehen. Wers kann, bekommt das sogar mit ner Wilga hin.
 
seitenruder gleichsinnig zum querruder dazu! heisst dann je nach fluglage tumble, oder messerflugtrudeln!
edit: von den rudergrößen her müsste das locker gehen!
tipp: gib nicht ZU viel qr! seite muss voll drinstehen!

greez, magnus
 
Erklärungsbedarf..

Erklärungsbedarf..

Nur was mir ein Rätsel ist, was muss ein Modell für Kriterien besitzen
um in Messerfluglage mit gezogener Höhe sich um seine Fläche zu drehen.
Als allererstes funktioniert dieses Manöver besser mit gedrückter Tiefe.

Ordentlich Schub braucht man vor allem, riesige Ruder-und Ausschläge und den richtigen Schwerpunkt, damit klappt es eigentlich.
Am Schub sollte es ja nicht liegen, der scheint mehr als ausreichend zu sein.
Allerdings bin ich mir bei der Graupner-Extra nicht sicher, ob deren Einsatzgebiet wirklich 3D sein soll. Sie scheint eher ein gutes Kunstflugmodell zu sein. Alleine das Höhenruder ohne Ausgleichsfläche zeigt mir , daß es für 3D wohl gar nicht gebaut wurde. Da ist die Ruderfläche alleine zu klein und daher zu gering in der Wirkung, um dieses Manöver gut einzuleiten. Auch das Gewicht von 4,6Kilogramm für eine 1,7m-Maschine ist ziemlich hoch für ein 3D-Flugzeug. Ich kenne Jungs mit 2m-Fliegern, die knapp unter 5Kilo kommen, das ist größenmäßig ein riesiger Unterschied. Die haben bei gleichem Gewicht gut 40% mehr Fläche, entsprechend niedrigere Flächenbelastung.

Meine Meinung: diese Extra ist sicher ein gutes Kunstflugzeug, aber für 3D weniger geeignet. Kann sein, daß Du selbst mit den besten Flugskills solche Manöver damit nicht hinbekommst, weil es das Flugzeug einfach nicht hergibt.
 
Also muss über kurz oder lang nen neues Modell her.
Schade eigentlich aber ich hatte es mir fast gedacht.

Habe jetzt schon so lange dran abgespeckt bis nur noch
Tragende teile hätten verschmälert werden können. Dann
der antriebs Wechsel für mehr Schub und maximale ruderwege.

Ok dann weis ich wenigstens woran es hapert.

Welches Model ist denn für mein setup und derartige Figuren zu empfehlen?

Motor: Axi 5325/16 mit 22x10 xoar eprop
Reger: Roxxy 9100/6
Lipo : 6S 4000 mah 30c
Servos: 5x savox sc-1251mg 9kg 0,09sek60grad

Gruß Stefan
 
Schau dir mal bei gonav.de die 1,8m bzw. 30cc Modelle an. Die gehen Recht gut im 3D und sind preiswert.
Alternativ: 1,8m Bruckmann Yak.

Gruß, Tom
 
Geile Teile

Geile Teile

Also muss über kurz oder lang nen neues Modell her.
Schade eigentlich aber ich hatte es mir fast gedacht.

Habe jetzt schon so lange dran abgespeckt bis nur noch
Tragende teile hätten verschmälert werden können. Dann
der antriebs Wechsel für mehr Schub und maximale ruderwege.

Ok dann weis ich wenigstens woran es hapert.

Welches Model ist denn für mein setup und derartige Figuren zu empfehlen?

Motor: Axi 5325/16 mit 22x10 xoar eprop
Reger: Roxxy 9100/6
Lipo : 6S 4000 mah 30c
Servos: 5x savox sc-1251mg 9kg 0,09sek60grad

Gruß Stefan

Da hast Du eigentlich alles, was Du brauchst, bis auf das Flugzeug.
Schau bitte mal hier, das ist das richtige Flugzeug zu Deinem Antrieb:
http://shop.hepf.com/Setangebote/Flugmodell-Sets/Sebart-Su-29S-140-gelb-rot-schwarz-Fertigmodell-194cm-mit-AXI-Spin-Antrieb::3139.html

kostet einzeln 449€, ist aber top!
Zieh Dir mal das Video rein, da siehst Du, daß diese SU genau das kann, was Du willst...ist allerdings der Gernot an den Knüppeln..
http://shop.hepf.com/Flugmodelle/Elektro-Motormodelle/Sebart-Su-29S-140-rot-blau-Fertigmodell-194cm::2429.html
 

reinika

User
"...ist allerdings der Gernot an den Knüppeln.."

joh, schnieff :cry:.......das ende aller ausreden:mad:

aber mit dem flieger ist auch für weniger begabte sehr viel möglich
viel spass beim üben
reini
 
SFG

SFG

Würden vieleicht SFG's etwas helfen und die Höhenruderservos nach vorn in den Rumpf bauen?

Anbei mal nen kurzes Video vom ist zustand


Ausgleichsflossen hat die SHP (Unwissenheit an:confused:: "das ist doch der Überstand des Höhenruderpaddels nach vorne" :confused:Unwissenheit aus) und die hat 1,8m Spannweite und ein wenig mehr Flächen tiefe als die gelbe HP, die hat nur 1,7m

Gruss Stefan
 
Nöö,Du...

Nöö,Du...

Würden vieleicht SFG's etwas helfen und die Höhenruderservos nach vorn in den Rumpf bauen?

Anbei mal nen kurzes Video vom ist zustand
...................................

Ausgleichsflossen hat die SHP (Unwissenheit an:confused:: "das ist doch der Überstand des Höhenruderpaddels nach vorne" :confused:Unwissenheit aus) und die hat 1,8m Spannweite und ein wenig mehr Flächen tiefe als die gelbe HP, die hat nur 1,7m

Gruss Stefan

...das ändert ja schliesslich nichts an den kleinen Ruderflächen. mach die doch einfach 1,5mal so groß, dann passt's.. ;)
dann noch von jedem Holzteil im Rumpf 20% abschleifen, damit sie leicht wird, so einfach ist das..;)
es war schon ernst gemeint von mir, daß diese Extra kein 3D-Flugzeug ist!
zu dem Video: Da wird in großer Höhe schnell hin und her geflogen,von 3D-Versuchen ist kaum was zu ahnen, das kann ja jedes Kunstflugzeug oder 3D-Flugzeug sein, das da fliegt. Vielleicht brauchst Du ja gar nichts anderes?
Wir hatten schliesslich schon geklärt, daß es mit der nicht klappt. Was dann z.B.ein nach vorne setzen der HR-Servos bringen soll, ist mir ein kleines Rätsel. Entweder Du nimmst unsere Ratschläge an oder Du kannst ziemlich erfolglos versuchen, aus dem Ding ein Turngerät zu stricken. Möglich ist jedoch alles!
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten