welchen lipo für Dancer

Hallo
Welchen Lipo Akku sollte ich für einen Hacker Dancer nehmen damit der Motorstrom nicht den Akku zerstört? Wollte auf jedenfall einen mit 3 Zellen nehmen als Luftschraube habe ich eine GWS ca.9X4,7. Das ganze ist für eine Depron (Selitron) Ultimate.
Gruß Ingo
 
Hallo,

wenn es sich nicht um dem Dancer Pro handelt, dann ist die 9x4,7 an 3 Zellen viel zu groß. Eine 8x4,3 ist das Maximum. Bei nicht dauernd Vollgas sondern nur kurzzeitig sind die 830er Irate schon recht gut. Wenn´s leicht sein soll, dann die 350er Kokam oder 500er Irate, Tanic oder wie auch immer. Alles eine Soße

Die 640er sind denkbar ungeeignet, weil sie einfach nicht belastbar sind. Die Spannung bricht zu schnell ein. Die Belastung liegt bei 4C also 2,56Amp Dauer.
 
Aber Hacker Dancer? Wohl eher Kontronik?

Die neuen 640er sind schon stärker belastbar.

Ansonsten macht die 9x4,7 schon Spaß :)

Manuel Nübel ist in Aspach 2003 mit einem vergleichbaren Motor von mir und den alten 2100er TP mit seiner Ultimate Competition geflogen, ca. 20A Standstrom, das macht Laune :D
Für Indoor aber nicht so zu gebrauchen.
 
Hallo
Sorry Kontronik ist richtig.Dann werde ich mir wohl die 640 er besorgen der Akku soll leicht sein und nicht abfackeln wenn es mal Über 10 C geht.
Danke für euere Hilfe
 
Du wirst mit den 640er keine Freude haben, aber bitte, jeder wie er mag. Nur jammer anschließend nicht, wenn sie hin sind.
Daniel hat zwar gesagt, dass die neuen etwas stärker sind, aber von 10C sind die weit entfernt.
Wenn er schreibt, dass ein vergleichbarer Motor ca.20Amp aufgenommen hat, dann bedeutet das doch, dass die Latte für den Motor zu groß ist und die Zellen ca.30C liefern müssten. Mir scheint du hast zuviel Geld. Die 830er sind auch nur 17 Gr./Zelle schwer und drei sind bei der Latte und dem Motor eh zuviel.
Nu überlegs dir.
 
Original erstellt von Gerhard Würtz:
Du wirst mit den 640er keine Freude haben, aber bitte, jeder wie er mag. Nur jammer anschließend nicht, wenn sie hin sind.
Ich muss auch nicht jammern!
Die gehen an meinem AXI 2208/26 ja auch bestens.
Betreibe den Motor mit 3 Zellen 640mAh und als Luftschraube eine 9*4,7. Vollgas nur immer kurzzeitig - aber ich finde die Akkus gut.
Werde jetzt ca 50-70 Ladungen durch haben und bin genauso zu frieden wie am ersten Tag.

Aber mit der Luftschrauben größe beim Dancer würde auch eine 8*4,3 empfehlen!

Ich empfehle aber nochmal auf die Kontronik Seite zu gehen und in die SPG - Ampere - Luftschrauben Tabelle zu gehen bevor man einen Akku erwirbt.
Anhand der Tabelle kannst gut erkennen, wie hoch dein Akku belastbar sein muss!
BITTE TABELLE lesen und Akku danach bestimmen!
 
Die neuen 640er sind als 15C-Zellen spezifiziert, also 10A Dauer. An einer 8x3,8 gehen aber sicher 15A durch (wohl eher nicht, da die Zellen zusammenbrechen). Wenn Du unbedingt auf sehr leichte Zellen gehen willst, nimmst Du die besser die 740er Kokam, die sind mit 20C angegeben -> 14,8A.

Nur mal ein kurzes Video, wie so ein Motor mit leistungsfähigen Akkus läuft: Free schleppt F4Y Mini (AVI, 1,3MB , 0:17)

[ 11. November 2004, 13:23: Beitrag editiert von: Daniel Rinninsland ]
 
Hallo
Habe mir die Liste angesehen und glaube der Prop ist wirklich zu groß.Aber mein Händler hat mir den 9X4,7 empfohlen und sagte der geht auf jedenfall, da kann ich euch nur danken denn ich wollte keien Lipo beim Brennen zusehen und die Wicklung schon garnicht. Mit dem Akku schaue ich noch einmal nach ihr habt mir ja genug Infos Besorgt.
Danke Ingo
 
Original erstellt von i.pattberg:
Hallo
Habe mir die Liste angesehen und glaube der Prop ist wirklich zu groß.Aber mein Händler hat mir den 9X4,7 empfohlen und sagte der geht auf jedenfall, da kann ich euch nur danken denn ich wollte keien Lipo beim Brennen zusehen und die Wicklung schon garnicht. Mit dem Akku schaue ich noch einmal nach ihr habt mir ja genug Infos Besorgt.
Danke Ingo
so sind wir halt!
 
Oben Unten