Wenn einer eine Reise tut, dann...

Hallo zusammen

Ich will ja niemanden neidisch machen, aber - lucky me - ich werde am nächsten Donnerstag für 3 1/2 via Bretagne und Jersey nach Grossbirtanien in den Modellflugurlaub fahren.
Geplant sind u.a. folgende Stationen:

Great Orme in Wales (http://www.geocities.com/stormeflyers/mypage.html)
Bwlch in Wales (http://www.knewt.com/bwlch/thebwlch.htm) - allenfalls mit einem Besuch am Welsh-Open (@RetoF3X: fliegst Du jetzt eigentlich mit?)
White Sheet bei Mere in Südengland (http://www.whitesheet.co.uk/)- Da war ich schon einmal und es ist wahrlich ein Hangflug-Paradies

und hoffentlich noch einige andere (Tipps?)

Durch die Englische Luft gejagt werden sollen: eine Ellipse 2V, ein Skorpion, ein Bird sowie (falls ich noch fertig werde) ein Dread. Wenn der Platz in meinem Ford noch ausreichen sollte (Meine Freundin beansprucht - wieso auch immer - auch noch Platz im Kofferraum. Also nicht meine Freundin, sondern eigentlich Ihr Gepäck) noch die kleine Rödel-Fox.

Ich werde versuchen ab und zu ein Update zu schreiben und allenfalls auch ein paar Bilder reinstellen, bin aber nicht sicher ob ich überhaupt auf das Internet zugriff haben werde. Falls nicht, gibt es nach meinen Ferien einen umfassenderen Bericht.

Grüsse an alle
Stefan
 
Via Bretagne? Dann solltest Du den Menez Hom mitnehmen.

An der Bretonischen Küste habe ich viele Klippen gesehen, die fliegbar sein sollten. Z.T. dank dichtem Bewuchs mit Adlerfarn sogar sehr gut landbar.
 
White Sheet bei Mere

White Sheet bei Mere

Hallo Stefan,

Als ich noch in England wohnte bin ich auf der Fahrt von London nach Devon dort vorbeigefahren. Nach kurzer Recherche stellte sich heraus, dass eine Vereinsmitgliedschaft zwingend ist. Konntest Du als Gasflieger dort fliegen?

Gruss Martin
 
@Martin
Ja, war überhaupt kein Problem. Ich hatte Glück und es war bereits jemand am Fliegen :) . Gefragt und gedurft. Alles in allem war ich 3 Tage in der Region. Auch noch sehr anständig funktionierte es in Westbur (public)http://www.phoenixmp.com/info/west-slope.htm#white
@Markus
Ist leider etwas sehr abseits von unserer Route (St. Malô) und die Zeit ist in dieser Ecke eh etwas knapp und das Programm gedrängt.
Gruss
Stefan
 

RetoF3X

User
Hallo Stefan

Ja, ich bin am Welsh Open! Dann sehen wir uns ja vielleicht.

Und immer schön Fotos machen, tönt ja nett, Deine Hang-Reise!

viele Grüsse:
Reto
 

mads68

User
Hi, bin an allen Infos dazu sehr interessiert. Wäre nett wenn Du was berichtest.

Nach 2* Dänemark wollen wir nächstes Jahr auf die Insel :-)

Gruss,
Mathias
 

Gast_34738

User gesperrt
Auch ich werde in naher, spätestens mittlerer Zukunft nach Südwest England reisen um dort in den traumhaften Locations die Luft brennen zu lassen! Ich würde mich sehr über einen ausführlichen Reise- und Bilderbericht freuen!!!

Wünsche viel viel Spaß und wenig Schrott!
 
Hallo zusammen
Heute Abend geht's los. Leider ist der Dread nicht mehr fertig geworden. Dafür bin ich leihweise noch an eine FlyCamOne2 gekommen. Bin ja gespannt ob es etwas wird mit Luftaufnahmen.
Als kleiner Vorgeschmack 2 Bilder von meinem letzjährigen Urlaub in Jersey.
Gruss
Stefan
 

Anhänge

In Wales

In Wales

Hallo zusammen
Hier ein erstes Update (Bilder folgend -hoffentlich- morgen.
Wie schon am Anfang beschrieben fuehrte uns unsere Reise via Bretagne (kein Fliegen dafuer viel Wein, Fisch und Meeresfruechte), Jersey (mit fliegen mehr weiter unten) nach Chester in England. Dort durften wir einem 'Real english wedding' in einer riesigen Tudor-Villa beiwohnen (aber das intressiert hier wohl keinen :) )
Das Fliegen kam bis dato noch etwas zu kurz, aber gestern flog meine Freundin zurueck in die Schweiz und jetzt sollte der Fliegerei eigentlich nichts mehr - das englische Wetter ausgenommen - im Wege stehen.
Wie gesagt auf Jersey durfte mein Bird etwas Luft schnuppern. Der Ort war Les Landes ganz im Nordwesten der Insel (der lokale Modellflugplatz befindet sich auch dort). Es herrschte ein ziemlich starker WSW Wind (konstant ~ 70 kmh) und der Bird ging ab wie die Sau (auf ca. 950 Gramm aufballastiert). Die Landung war dann aeusserst spektakulaer, jedoch eher im negativen Sinne. D.h. der Bird wird in diesen Ferien -rumpfeshalber- keine Airtime mehr bekommen :cry: .
Jetzt bin ich in Llandundno/Nord Wales und hoffe heute Nachmittag ein paar Fluege auf dem Great Orme machen zu koennen. Der Wind stimmt, das Wetter sollte auf den Nachmittag auch noch etwas besser werden (momentan ist es sehr dunkel, und es sieht staendig nach Regenfaellen aus).
Gruss
Stefan
 
Great Orme / Landundno

Great Orme / Landundno

Hallo zusammen
Wie von der Wetterfee versprochen klarte es gestern Nachmittag auf. Frohen Mutes fuhr ich also in Richtung Great Orme (10 Minunten von Landundno) um Flieger steigen zu lassen.
Auf dem Parkplatz angekommen sah ich als erstes ein Auto bis unter das Dach gefuellt mit Zagi-aehnlichen Deltas. Der Besitzer dieses immensen Haufens EPP teilte mir aber mit, dass heute - zumindest momentan - nichts mit fliegen sei, da der Wind zusehr aus Sueden wehe. Er werde jetzt wieder gehen. Soeinfach liess ich in jedoch nicht davonkommen :) .
Ich erhielt von Ihm eine umfassende Einfuehrung in den lokalen Gegebenheiten, z.B. die Klippe ist fliegbar von SW - NW und an einer anderen Stelle auch bei Ost, ermutigende Kommentare wie die Klippe verzeiht nicht viel und als Kroenung: Das Auto moeglichst nicht zu lange unbeaufsichtigt lassen. Neben all diesen ermutigenden Tatsachen verriet er mir aber auch noch ein paar andere Haenge in Wales. Einen davon (Llangohlen) werde ich wohl Morgen oder Uebermorgen "antesten".
Er fuhr seines Weges und ich machte es mir im Auto mit einem Buch bequem und hoffte auf eine Winddreher....welcher nach ca. 1h Stunde auch kam. Nichts wie Raus Ellipse zusammengebaut, aufballastiert und rausdamit. Vorallem das Rausdamit war gar nicht so einfach, da der Wind "etwas" aufgefrischt hat und mit konstanten ~ 60 km/h direkt auf die Klippe blies.
Das Fliegen war fantastisch. Irgendeinmal hiess es dann (kalte Finger bedingt) wieder landen. Mit einem etwas mulmigen Gefuehl (Jersey laesst Gruessen) wagte ich den ersten Anflug. Fullspeed ins Lee, in den Wind drehen, Klappen raus und.... kreuzbrav wie im Lift kamm die Ellipse zu Boden.
Dieses Spiel wiederholte ich im Laufe des Nachmittages noch 4 weitere Male :) .
Die Landung ist problemlos, ist doch hinter der Klippe eine Grosse Wiese mit hohem Grass, und irgendeiner weichen und niedrigen violetten Blumen/Strauchart.
Heute werde ich nochmals nach oben gehen, wobei es momentan schwaecher windet, und ich vielleicht den XperiencePro mit aufgesetzter Flycam fliegen kann.
Unten noch 2 Bilder von Jersey. Flugaufnahmen hat es keine, da dies mit der kleinen Kammera praktisch nicht moeglich ist, und die Spieglreflex noch mit "analogem Material" sprich Film funktioniert.
Gruss aus Wales
Stefan
P.S. Sorry all die ue/ae/oe aber die Tastatur hat keine Umlaute
P.P.S: Reto ich werde wohl am Samstag Nachmittag und am Sonntag an das Welsh Open kommen.
 

Anhänge

Nochmals Landundno

Nochmals Landundno

Hallo zusammen
Gestern war ich nochmals einen paar Stunden (5 um exakt zu sein) auf dem Great Orme. Oben angekommen wehte zwar noch ein sehr laues Lueftchen, welches sich aber innerhalb von knapp 1.5h zu einer sehr steifen Brise entwickelte. Phasenweise war es fast nicht mehr moeglich an der Kante zu stehen ohne staendig einen "Balancierschritt" rueckwaerts zu machen.
Ich fand die Bedingungen fantastisch, bolzen bis die Augen schmerzen (ich weiss jetzt wieso die "Locals" Skibrillen zum Fliegen anziehen).
Ich fand die Bedingungen fantastisch, waehrend Ron, Andy und Denis nur meinten naja, besser als nichts. Das Problem war, dass nicht am Haupthang geflogen werden konnte, sondern ein etwas mehr nach Sueden ausgerichteter (5 Min. Fussmarsch ab Parkplatz) genomen werden musste, welcher nicht ganz so toll ist wie die "Main slope". Was an diesem Ort sicher nicht ideal war, ist das Landefeld. Zwar steinfrei, aber nur ca. 20 meter Tief und nach hinten durch eine massive Natursteinmauer begrenzt. Dafuer aber praktisch ohne Turbulenzen.

Ich verschone Euch mit Fotos von Fliegern in der Luft, die bestenfalls als kleiner Punkt am Horizont erkennbar sind, dafuer ein paar "Foeteli" vom Great Orme.
Eigentlich wollte ich noch ein Video Link machen, aber ich bin wohl (noch) zu doof fuer YouTube. Ich hoffe ich schaffe es morgen (falls ich wieder eine Bibliothek mit Internet finde)
Gruss
Stefan
 

Anhänge

Hangflug Jersey

Hangflug Jersey

Hei Stefan,
ich hab mir gerade in den Kopf gesetzt, meinen Sommerurlaub auf Jersey zu verbringen, mit Familie und Seglern. Leider sind die Informationen über preiswerte Unterkünfte (hostel, guesthouse, B&B) wie auch über die Möglichkeiten zum Hangsegeln sehr mau.
Vielleicht kannst du mir ein paar tips geben? Kann man an der Nordküste fliegen? Wie stehts mit dem Landen? Mit der rechtlichen Situation- kann man sich überall hinstellen und mit 2.4gig fliegen?
Grüße, Martin
 
Jersey für alle

Jersey für alle

Here we go:
Also mit 'billigen' Unterkünften kann ich leider nicht helfen. Ich bin beide Male auf Jersey im Hotel Merton logiert. Ein Familienhotel das primär von Briten besucht wird. Das Frühstücksbuffet ist (bzw. war als ich dort war) recht gut. Full English aber auch Continental.
Geflogen bin ich primär an der West- und Nordküste.

Die Koordinaten in google maps als Suchparameter angeben.

Westküste in der Nähe von St. Aubain 49.174241,-2.185936
Westküste (Klippen) 49.174241,-2.185936 (beim Modellflugplatz)
Nordküste Devils Hole 49.252652,-2.171087

St. Aubain und Devils Hole sind eigentlich gut zu landen (St. Aubain etwas knapp aber mit Butterfly geht es gut)
Die Klippen beim Modellflugplatz haben einen ziemlich starken Rotor!!

2.4 Gig sollte auf der ganzen Insel kein Problem sein (bin damals noch 35 MHZ geflogen und hatte keine Probleme).

Geflogen bin ich damals ein Bird und meine Elli 2v (RIP)

Gruss
Stefan
 
Oben Unten