wer kennt die Aussie II oder Oecean 500

Hallo zusammen,

erst einmal möchte ich mich hier als neuer im Forum vorstellen.
Ich betreibe seit über 20 Jahren Schiffsmodellbau (angefangen mit Graupners Weser) und gehöre damit wohl schon zu den älteren ;)
Und wie mit dem Älterwerden so ist, beschäftigt man sich mit den ruhigeren Dingen.
So bin ich vor ca. 2 Jahren mit der SeaDolhin von Kyosho zum Segeln gekommen.
Inzwischen fahre ich die Saphir und Graupners MiniSail (20 cm Bootslänge, RC-Ruderverstellung).
Jetzt hat mich meine Ebay-Sucht wieder gepackt, und ich habe mir die AussieII ersteigert (50 cm länge, ca. 70 cm Masthöhe). Einen Bericht in einer alten SM hatte ich gelesen und daher nicht all zu viel erwartet.
Gestern kam nun das Paket und ich war doch noch positiv überrascht. Die Materialien (vor allem auch das Segel) sind in Ordnung.
Nun meine Frage: kennt jemand vielleicht dieses Schiffchen und hat es bereits gesegelt ?. Kann das Rigg so übernommen werden oder sind da Umarbeiten notwendig ? Das dieses Schiffchen nicht an die MM herankommt ist mir schon klar, ich wollte es eigentlich auf unserem kleinen Vereinsteich (150 qm) verwenden,

Gruss Jürgen

P.S. zum Thema Älter und ruhiger: mein neustes Schiffchen ist ein MonoII-Rennboot aus der Hopf-Schmiede
 
Danke Eric, aber fürs fahren bei mehr Wind habe ich ja immer noch meine Saphir. Daher wollte ich versuchen die Aussie ein bischen stabiler zu machen. Mit der Verwendung eines MiniServos (fürs Ruder) und 500 NimHs als Akku habe ich noch 50/60 Gramm Luft - würde es etwas bringen, wenn ich diese in Bleiform so tief wie Möglich anbringe ?

Gruss Jürgen
 
wäre nicht schlecht, aber das typische Americas cup aussehen würde dabei kaputt gehen , ist irgendwie auch schade, da es in wirklichkeit ja auch eh leichtwindboote sind

Wie fährst du denn Mono II auf den 150 qm² Teich?
an der Leine ? ;)
 
ganz im Ernst - ich hab's schon mal gemacht - immer im Kreis herum ;)
Da wollte ich aber eigentlich nur testen, ob das Teil sich auch wieder umdreht.
Wir haben zum Glück noch zwei weitere Vereinsgewässer eins ist hier

Das ist übrigens tatsächlich der Werfthafen der Meyer-Werft in Papenburg
 
Oben Unten