Wie Silikonstempel herstellen?

Hallo
Ich möchte für meine servoabdeckungs-formen einen Stempel aus Silion herstellen.
Ich habe das Silikon von R+G ADDV-42 besorgt.
was muß ich beachten;
Vorbehandlung, Grundierwachs, oder reicht normales Formenwachs?
muss ich die Servoabdeckungen einlegen, um etwas untermass zu bekommen?
oder kann man die stempelmasse direkt in die Form gießen?
sollte die silikongießmasse auch auf die Fläche der Form aufgebracht werden, oder reicht es, wenn nur die hutzen aufgefüllt werden.?

Vielen dank für eure hilfe
Hermann
 
Wie Silikonstempel herstellen?

Hallo Hermann,

wenn Deine Servoabdeckungen bspw. aus 2 Lagen 105er Glas bestehen, würde ich 3 lagen per Handlaminat vollflächig in die Negativform laminieren. Die 3. Lage fungiert als "Untermaßlage", do dass der Stempel im Nachhinein paßt, "Null auf Null"paßt nicht.
Ich würde dann eine ca. 7-8mm hohe Verschalung um die Form montieren, danach kann das ADDV42vergossen werden, perfekt wäre es dieses mittels Vakuum vorab zu evakuieren. Ein Trennmittel zur Erstellung des Stempels ist nicht nötig, da dieses selbsttrennend ist.
Allerdings solltest Du zum Herstellen der Abdeckungen Grundierwachs als Isolationsmittel auf dem Stempel verwenden, da Epoxy recht aggressiv gegenüber Silikon wirkt. Um den Preßdruck aufzubauen einfach eine MDF Platte als Zulage verwenden, die Form selbst sollte möglichst aus Polymerbeton (Harz/Quarzsandgemisch) hinterfüllt sein. Dann kann mittels Schraubzwinge gepreßt werden.
Sehr wichtig ist, dass die 3 Lagen Gewebe, die als Wandungsdickensimulation fungieren sehr gut vernetzt sind, da ansonsten beim ADDV, welches ein additionsvernetzendes System ist, eine Inhibierung nicht vernetzter Amingruppen entstehen kann.
Dies zeigt sich dann in einer schmierigen Oberfläche des Stempels.

Gruß
Thomas
 
Statt MDF würde ich aus Steifigkeitsgründen eher Multiplex als Pressbeilage verwenden, ansonsten kann ich mich Hermann nur anschließen und Thomas für die gelungene Beschreibung danken.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten