Winterprojekt: Grunau Baby III.

Georg Funk

Vereinsmitglied
Hallo

Nachdem ich (nicht nur ;) ) den letzten Winter hauptsächlich damit zugebracht habe ein 1:1 Grunau Baby III wieder in die Luft zu bekommen möchte ich diesen Winter das ganze als Modell bauen

Eckdaten:

Maßstab 1:4, ergibt eine Spannweite von 3375 mm, Rumpflänge von 1588mm, Flügelfläche von 0,9 m²

Das Original hat im Flächenmittelbereich das Gö 532 mit konstanter Profieltiefe ab etwa Flächenmitte geht dann die Profieltiefe zurück und wird auf Sym gestrakt. Genaue Maße muß ich erst noch vom Original abnehmen. Welch ein Luxus, wenn man das Original ein paar Km weiter stehen hat und jederzeit hin kann.

Am liebsten würd ich ja die Originalprofile verwenden, geht das? Hab keine Ahnung von Profilauswahl.

Beim Schmökern bin ich über das FX 60 - 126 gestolpert, soll für solch ein Modell eigentlich optimal sein.

Beim Modell dann auch den Außenbereich auf sym. straken? Wenn ja, ab wo den Strak beginnen, ab dem Flächenknick oder lieber noch das Tragprofiel einige Rippen weit beibehalten und erst auf den letzten paar Rippen "Umstraken?

Bin für jeden Tip dankbar

Bis bald

Schorsch

[ 25. September 2003, 13:44: Beitrag editiert von: Georg Funk ]
 
Ich denke du erwartest im Endeffekt weder ein Speedmodell noch einen Hochleistungssegler!?
Sondern eher einen schönen, angenehm zu fliegenden Oldtimer.
Davon ausgehend würde ich sagen, dass du ruhig das orginale Gö532 nehmen kannst, gestrakt auf ein symmetrisches Profil mit der gleichen Dicke (12,5%) und Dickenrücklage (27,6%) wie beim "Mutterprofil".
Der Strak sollte etwa beim Anfang der Störklappen beginnen, um das Abreissverhalten günstig zu beeinflussen (zu weit aussen bringt das nichts mehr).
Ich hoffe ds hilft dir weiter.

Viele Grüsse
Falk
 
Oben Unten