• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Wolfgang Werling hat wieder zugeschlagen - "Der Killer-Hai" ist da!

neo72

User
Hallöchen,

habt ihr's schon in der FMT 11/09 gesehen?? Ein neuer Hai ist da ... in Anlehnung an den Baby Hai, nur größer und schneller :eek: :)


Werde mir den Bericht nachher ganuer durchlesen, bzw. den Plan studieren ...also auf den ersten Blick juck es schon in den Fingern ;)


Grüße,
Michael
 
Ja, auch gesehen und sofort begeistert.

Allerdings: Kann mir bitte mal jemand nachvollziehbar erklären, wie der S-Schlag mit den Randbögen (Winglets) herzustellen ist?
Ich habe Anleitung und Plan studiert - und verstehe es nicht.

Müssen Randbogen und Randbogenstütze unten angeschrägt werden, um den richtigen Winkel zu ergeben?
Muss der Randbogen schräg an die Endrippe angeleimt werden?

Wenn dieses Rätsel gelöst ist, sollte der Bau eigentlich kein größeres Hindernis sein!:)
 

micbu

User
Hab gerade die neue FMT gelesen.
Das Teil sieht super gut aus!
Heute Abend geht es ans zeichnen, und dann ans fräsen.
Das war gerade Liebe auf den ersten Blick.

Viele Grüße, Michael
 
Hallo Leude

Ich habs auch gesehen :D
Aber habt ihr schon den Schwerpunkt gefunden???

Gruß Michael
 

neo72

User
Hallo Leude

Ich habs auch gesehen :D
Aber habt ihr schon den Schwerpunkt gefunden???

Gruß Michael
...der Schwerpunkt - warum heisst der Schwerpunkt "Schwerpunkt?? ..weil er schwer zu finden ist :p

Guggst du in Draufsicht ;)




Ja, für mich ist der Flieger auch sehr interessant - eben durch die Vollbeplankte Fläche und den angepriesenen Flugeigenschaften ..von hot bis soft, senkrechtes Steigen, Vierklappenflügel, etc.

...Stress mit den Ohren mach ich mir da keinen - einfach nach gefühl, bzw. mit gutem Augenmaß einen leichten S-Schlag erzeugen, der Rest klappt schon :cool:


Was habt ihr euch zum Thema Antrieb überlegt? Vorschlag übernehmen ...oder was anderes?
Bei mir liegt noch ein Kontronik FUN 480-33 mit Getriebe 4,2:1 rum - wird aber von den Drehzahlen her deutlich langsamer sein, da die Getriebeversion nur bis 10 Zellen, d.h. im LiPo-Zeitalter 11,1V, betrieben werden soll... ich schätze mal 720 U/min .. im Vergleich zum Antrieb 1, der 1000 U/min hat, deutlich weniger.
Vielleicht lässt sich die Drehzahl durch eine Latte mit mehr Steigung kompensieren - was meint ihr??




Grüße,
Michael
 
Hi zusammen!

Werde mir den Killer Hai auch über Winter für die nächste Saison bauen, ebenfalls mit einteiliger Fläche. 1,6m sind ja noch gut im Auto transportierbar.

Werde den Hai mit 4s Zellen und einem Axi Motor betreiben, welchen genau muss ich erst studieren.

Mal schauen, vielleicht ergattere ich auf der Messe in Friedrichshafen einen Frästeilsatz :)

Gruß
Martin
 
Noch zwee Killerhaibauer

Noch zwee Killerhaibauer

Hallo,

hier nun noch zwei Leute die sich an den Killerhai wagen, zwee Berliner, Hartmut und Icke.
Wir zwee haben bereits mit dem Rumpfbau begonnen und kommen, soweit es die Zeit erlaubt, sehr gut vorran.
Na ja, am Rumpf selber gibt es sicherlich nicht viel was man falsch machen kann, sieht man mal von Sturz und Seitenzug ab, aber trotzdem haben wir schon kleine Änderungen vorgenommen.
So war uns die Herstellung der 12mm Dreikantleiste ein wenig zu viel und auch zu steif - trotz Einschnitte -, also haben wir Leiste über Leiste im Modell verleimt, was ja auch zum Erfolg führt, nur dauert es eben ein wenig länger. ;o)

Was uns jedoch jetzt schon, obwohl der Rumpf noch nicht ganz fertig ist, beschäftigt ist die Tatsache, dass wir uns nicht vorstellen können, wie die Tragfläche eine Schränkung bekommt wenn man am Ende der Rippen eine 3mm Leiste unterlegt.
Bei einer normalen TF mit Schränkung lege ich auch eine Leiste unter die Endleiste, aber an der Wurzelrippe ist die bei Null und erst an der Außenrippe ist sie bei 3mm.
Kann mir das mal jemand von Euch genauer erklären wie das Funktioniert.

Achso, unser Antriebskonzept sieht einen AL 3548 von Staufenbiel vor.
Ob nun mit 3S oder 4S wird sich noch zeigen.

Mit freundlichen Grüßen,

Karsten
 
Was uns jedoch jetzt schon, obwohl der Rumpf noch nicht ganz fertig ist, beschäftigt ist die Tatsache, dass wir uns nicht vorstellen können, wie die Tragfläche eine Schränkung bekommt wenn man am Ende der Rippen eine 3mm Leiste unterlegt.
Bei einer normalen TF mit Schränkung lege ich auch eine Leiste unter die Endleiste, aber an der Wurzelrippe ist die bei Null und erst an der Außenrippe ist sie bei 3mm.
Habe weder Plan noch Anleitung vor mir, aber eine Schränkung resultiert da schon, wenn auch nicht die vollen 3 mm. [3 mm / Wurzeltiefe] ergibt einen kleineren Winkel als [3 mm / Aussentiefe].
 
Habe weder Plan noch Anleitung vor mir, aber eine Schränkung resultiert da schon, wenn auch nicht die vollen 3 mm. [3 mm / Wurzeltiefe] ergibt einen kleineren Winkel als [3 mm / Aussentiefe].
Hm, na dann versuche ich mal deinen Gedanken zu folgen.
Du meinst also, dass auf Grund der Rippengröße - Außenrippe ist ja kleiner als die WR - schon eine Schränkung zustande kommt. :confused:
 
Im Plan steht ja, dass durch Unterlegen der 3mm-Leiste die (notwendige) Flächenverwindung von 1,8 Grad erreicht werden soll.
 
Ja, ich weiß, dass habe ich auch gelesen, aber wieso erst ab Rippe 2 (R2)?
Genau das habe ich mich auch schon gefragt - habe mir aber gedacht, dass sich das vielleicht ergibt, wenn der Rohbau auf dem Baubrett liegt.
Verstanden habe ich es aber wirklich auch noch nicht - aber bis jetzt ist ja bei mir alles noch Theorie.
 
Ich konnte mich einfach nicht zurückhalten, am Sonntag hab ich angefangen. So schnell wie beim Baby-Hai (in drei Tagen zum Erstflug :cool:) wirds diesmal aber nicht gehen. Der Baby-Hai hat mir viel Spaß gemacht, nur ein bissl Durchzug hat gefehlt. Ich denke der Killer-Hai ist genau meine Kragenweite, viel Leistung, wenig Platzbedarf und täglich griffbereit für den schnellen Flug zwischendurch. Außerdem wird sich der Killer besser gegen den Wind durchsetzen, passt also auch gut in die Jahreszeit.

Ich freu mich schon auf den Erstflug.

Gruß, Tim
 
Wahrscheinlich ein Zeichnungsproblem. Auf Rippe 1 ist ja die Sperrholzverstärkung. Da hat er die Leiste zeichnerisch weggelassen. Die muss da aber schon hin.
Ja, dass denke ich auch.
Anbei noch ein Bild worauf man(n), wer genau hinsieht erkennt die Rippenstellung, genau sehen kann wie sich die Schränkung ergibt.
Danke für das Bild, Hartmut!



Gruß Karsten
 
killer hai

killer hai

Hallo zusammen
ich werde auch so ein ding bauen
beim studieren der bauschritte versteh ich die ausführung des randbogens der flächen nicht so richtig.
also wie soll das genau funktionieren?
ansonsten ist alles klar nur die fläche wird einteilig.
viel spaß uns allen
werner
 
Hallo zusammen,

ich hab von Nuris bisher wenig Ahnung.
Denkt Ihr der Flieger geht auch als reiner Segler,ohne Motorisierung?

viele Grüsse

PG
 
Oben Unten