• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Wolkensense beim AMD-Stammtisch Türkenfeld 2019 Bauplan?

Hallo,
beim Antikstammtisch in Türkenfeld am 9.3.2019 ist mir ein Oldie ins Auge gestochen, von dem ich gerne einen Bauplan möchte. Leider habe ich den Besitzer nicht ausfindig machen können. Das Modell heißt Wolkensense.
K800_IMG_3858.JPGK800_IMG_3856.JPGK800_IMG_3860.JPG
Den Namensbruder gibt es zwar im Netz, dort sieht er aber ganz anders aus: T-Leitwerk mit größerer Spannweite, anderer Rumpf:
*60 Jahre MFCO 1948 – 2008, MFC Osnabrück
*Aeromodeller Annual 1950 –Seite 51,
*Aeromodeller Oktober 1958 Seite 617, dort Wolkensense als „Cloud Scythe“ übersetzt.
In allen drei Fällen wird als Konstrukteur S. Strojek genannt.
Fehlanzeige bei Kirchert und Paul-Hucke-Archiv. Vielleicht ist es eine Eigenkonstruktion. Dann bleibt nur der Nachbau anhand der Fotos.
ARF- und Schaumwaffelbruch!
Helmbrecht
 

hastf1b

User
Ich habe jetzt mehrere Stunden meine Unterlagen "gewälzt" und nichts brauchbares gefunden. Daher tippe ich auch auf eine Eigenkonstruktion.
Solch "spitze" Enden an Tragfläche und Höhenleitwerk sind bei Planmodellen oder Baukästen doch eher selten.
Es gibt noch ein Modell das sich "Wolkenspieß" nennt von Gerhard Böhme (DDR) davon habe ich aber keine Abbildung.

Heinz
 

WIESEL

User
Da kann man doch einen Plan zeichnen!

S. Strojek ist bekannt, die älteste noch erhaltene Urkunde im Modellflug nach dem II Weltkrieg
Nürnberg 1948, Platz 12 mit einem A 3 Modell J 48 von Horst Jung wurde von S. Strojek erflogen.

Das Modell ist dann lange im Besitz eines mir bekannten Modellfliegers aus Kassel/Zierenberg gewesen.
Durch ihn, besitze ich eine genaue Übersichtzeichnung von dem A 3 Modell J 48 von Horst Jung!

Es kann sein das er alle seine A1 und A2 Modelle Wolkensense genannt hat

Peter Gernert AMD Mitglied
 
Wolkensense

Wolkensense

Hallo,

ich habe mit dem Besitzer gesprochen.
Er wird für mich eine Skizze mit den Hauptabmessungen erstellen.
Ich werde dann einen Plan zeichnen um das Modell mit meinem Kollegen nachzubauen.

Im Internet bin ich auch nicht weitergekommen, der Vorbesitzer/Erbauer müsste jetzt so um die 80 Jahre alt sein. Ihn habe ich aber auch nicht erreichen können.

Gruß
Rolf
 
Motoraufsatz ....

Motoraufsatz ....

aaaaaah,

der Motoraufsatz ist übrigens nicht original, den hat der jetzige Besitzer selbst gebaut.

Rolf
 
Bauskizze

Bauskizze

Hallo in die versammelte Runde!
Danke für die intensive Hilfe. Folgendes habe ich inzwischen erfahren:
Karl: Das Modell wurde bei einem Flohmarkt um 15- € vom jetzigen Besitzer erworben. Es war ziemlich ramponiert. Ein Plan wurde nicht mitgeliefert. Auf einem Foto wurde der jetzige Besitzer mit aufgenommen. Dieses „Fahndungsfoto“ darf ich aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlichen. Der Vorbesitzer stammt laut Adresszettel im Cockpit aus Mindelheim. (Graphisch im Stil der 50-er Jahre gemacht). Eine Internetrecherche dazu verlief negativ.
An Kai: Ja, das Leitwerk gleicht der Spulak´schen Andromeda aufs Haar.
An Peter (Wiesel): Ein Bauplan, der dem Türkenfelder Modell gleicht, scheint wohl nicht zu existieren.

Mein Plan war, falls keine neueren Erkenntnisse gekommen wären, eine Chimäre, zusammengesetzt aus verschiedenen Modellen zusammen zu schustern – ähnlich dem Japanischen Flugzeugkonstrukteur aus dem Film “Die Tollkühnen Männern in ihren fliegenden Kisten“

Eine Prise Strojek: Flächenstreckung 1 : 20, Profil MVA 123. Dazu Ohren, Leitwerk nach Spulak („Andromeda“), Grave: Seitlicher Rumpfgurt aus Kiefer im vorderen Viertel nach unten gewinkelt (siehe „Urubu-1“). Flächenauflage auf dem Rumpf wie beim „Revenge“ von Yeabsley. Ansonsten Fotos aus Türkheim – AMD-Treffen.
K800_IMG_3863b.JPG,

Ein Hoch auf „Dr.Topspeed“! Die Skizze mit den Hauptabmessungen wird hoffentlich nicht zum Mysterium erklärt und als Staatsgeheimnis im Tresor bis zum „Rollout“ der Wolkensense versteckt werden.

ARF- und Schaumwaffelbruch
Helmbrecht (LazyGlider)
 
Zuletzt bearbeitet:
Bauplan Wolkensense

Bauplan Wolkensense

Würde mich auch über Plan und weitere Infos freuen. Der Vogel ist „urig“.
Das Profil MVA 123 ist ja sehr dünn. Gibts vielleicht auch Alternativen?
 
Bauplan Wolkensense

Bauplan Wolkensense

Das ist ja schon mal ein Anfang.
Nach den Fotos hatte ich die Abmessungen so ähnlich eingeschätzt.
Auf den Fotos sah es so aus als wäre die Fläche einteilig (ohne Steckung) mit Gummiband Befestigung vorne und vermutl. Holzdübel nach hinten.

Ist das bisher genannte Profil MVA 123 dünner als das skizzierte?
Welches wäre empfehlenswert?

Gruß
Andreas
 
Gesucht: Das "ideale" Profil

Gesucht: Das "ideale" Profil

Ich bin kein Profil-Guru und wäre um passende Vorschläge froh. Ansonsten soll jeder das Profil wählen, das ihm "ideal" erscheint.
Das MVA 123 hat nur eine Höhe von 7mm. Es wurde von S. Strojek ausgewählt um mit der 1:20 Streckung im Wettbewerb vorne mithalten zu können. Das skizzierte Profil des hier abgebildeten AMD-Seglers erinnert an die früher üblichen Verdächtigen: NACA 6409, GOE 529 oder GOE 450, die deutlich dicker sind und den Flügel mechanisch stabiler machen.
Sie sind bei stärkerem Wind nicht ideal.
Bei unseren Wetter- und Windverhältnissen sollte es ein Thermik-Profil sein, das bei Windgeschwindigkeiten bis 25 km/h, oder noch höher, das Modell gegen den Wind zum Platz zurückholen lassen.
Viele Grüße
Helmbrecht
 
Oben Unten