ZLIN 526 AFS Acrobat

Hallo zusammen,
nach einigen Jahren Lagerzeit war ich heute auf dem Dachboden und habe die ZLIN 526 aus einem Kauf 2016 in die Hände genommen. Es ist nun an der Zeit, das Modell endlich fertig zu stellen, was kein besonders großer Aufwand mehr sein sollte.
Die Zlin ist sehr sauber und leicht! gebaut; die Summe aller Komponenten incl. RC und Antrieb beträgt aller Voraussicht etwa 3000 Gramm!!! Ich glaubte es erst nicht, habe aber noch einmal gewogen. Der Rumpf mit Fläche und allen Rudern und Hauben bringt es gerademal auf rund 1900 Gramm. Spannweite bei M 1:4,8 beträgt 1,84m, Länge ca. 1,60m. Der Rumpf ist in solider Balsa/Sperrholzbauweise erstellt, die Fläche ist Balsa beplanktes Styro. Leider noch keine Fahrwerksaufnahme, aber das ist ja keine "Raketentechnik". Ich werde kein EZFW einbauen, da mir die Vorbildtreue in der Hinsicht nicht so wichtig ist. Es gibt auch noch eine 2. Fläche mit mech. EZFW und Landeklappen, die aber auch allein schon fast 1400 Gramm wiegt.
Als Antrieb habe ich bei dem relativ geringen zu erwartenden Fluggewicht einen O.S. FS 91 vorgesehen. Der liegt schon lange in der Schublade und braucht Arbeit.
Ich bin mir bzgl. der Auslegung zwar nicht unsicher, frage aber trotzdem mal in die Runde, ob das stimmig ist. Es ist kein ausgefeilter Kunstflug angedacht, einzig das in meinen Augen tolle Flugbild reizt mich bei dem Flieger und ich bin auf die Flugeigenschaften gespannt.
Gruß, Leif
 

Anhänge

  • DSC_0191.JPG
    DSC_0191.JPG
    279,2 KB · Aufrufe: 147
  • DSC_0197.JPG
    DSC_0197.JPG
    302,6 KB · Aufrufe: 141
  • DSC_0196.JPG
    DSC_0196.JPG
    321,8 KB · Aufrufe: 138
  • DSC_0201.JPG
    DSC_0201.JPG
    211,2 KB · Aufrufe: 126
  • DSC_0202.JPG
    DSC_0202.JPG
    265,4 KB · Aufrufe: 127
  • DSC_0200.JPG
    DSC_0200.JPG
    216,1 KB · Aufrufe: 135
  • DSC_0199.JPG
    DSC_0199.JPG
    270,3 KB · Aufrufe: 132
  • DSC_0192.JPG
    DSC_0192.JPG
    209,8 KB · Aufrufe: 130
  • DSC_0206.JPG
    DSC_0206.JPG
    270,4 KB · Aufrufe: 149
Hallo Leif,

sehr schönes Modell hast du dir da angelacht. JA, so eine Zlin hat schon etwas.
Würde mich auch sehr sehr reizen, aber nur in kompletter Holzbauweise.

Bei 1,84m Spannweite würde ich aber trotzdem auf einen 120er gehen, wenn dieser 4-takte hat. ;)
3kg sind jetzt mal sehr leicht für diese Größe. Aber bist dir sicher, dass Du dort auch ankommen wirst und nicht übers Ziel hinaus schießt?
Vor allem sollte ein Looping aus der Horizontalen zu fliegen gehen und nicht noch "Schwung" geholt werden müssen.

Ich denke mit einem 120er wirst besser bedient sein.

Werd hier immer wieder rein schauen ... und mitlesen.
viel Spaß und schöne Grüße
Robert
 
Hallo Robert, bei der Ermittlung der Gewichte habe ich schon großzügig aufgerundet. In meiner JODEL D140 mit 1,90m Spw. und knapp 4kg fliege ich ebenso einen FS91, meist mit 1/3 Gas, und die macht locker aus dem Spazierflug einen Looping. Natürlich ist die 526 ein anderes Kaliber mit ganz anderer Auslegung, aber eben sehr leicht. Ich werde es so machen und denke, das es genügend Leistung hergibt, um "Haausfrauenkunstflug hinzubekommen. Früher war der Flugstil auch ein Anderer, als heutzutage mit den superschnellen und wendigen Maschinen.
Trotzdem DANKE für Dein "Statement",
Gruß, Leif
 
Hallo Leif,
ich hätte jetzt sogar einen 70er empfohlen. Für einfaches herumkurven und simple Figuren würde bei 3kg auch ein 52-61er reichen. Ich fliege einen OS FS 90 der ersten Gen. in einem Doppeldecker mit 3,5 kg. Der geht richtig gut. Mit deinem jüngeren 91er sollte die Zlin völlig ausreichend motorisiert sein. Wenn du dann immer nur Halbgas fliegst schleppst du unnötig viel Gewicht herum. Mit einem 91er hast du natürlich Reserven zum Schleppen...
Gruß Andreas
 
Danke, Andreas. Dann befinde ich mich ja jetzt Leistungs-/ gewichtsmässig in der Mitte der Empfehlungen. Da ich nicht plane, einen weiteren Motor anzuschaffen, werde ich wohl etwas Gewicht mit rumschleppen, wo wir schon beim Thema sind. Wobei F-Schlepp mit dem Kasten nicht angedacht ist. Dafür hab ich ja die gern zitierten B.L.`s. Aber netter Gedanke. Deine Tipps schätze ich schon sehr und die sind auch durchaus nachvollziehbar bei Deinem Erfahrungsschatz. Da ich den Aufwand nicht allzu groß gestalten will, kommt der "91er" in das Modell und ich werde auch im Vorfeld die Gewichtsverteilung im Auge behalten, möglichst ohne Trimmgewicht zu benötigen. Da plane und überlege ich erst, bevor ich drauflos baue. Wenn gewünscht, berichte ich gern weiter,
Gruß, Leif
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten