PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LRK mit Battmann 22,9mm Blechen



Anton
26.05.2002, 18:57
Hallo

Möchte mir nach erhalt der Battmann Bleche

[ 26. Mai 2002, 19:51: Beitrag editiert von: Anton ]

Xtoph
26.05.2002, 19:03
Hallo Anton,

Dein Thread ist wohl leicht verunglueckt.

Aber trotzdem die Frage: Gibts diese Bleche schon?

Gruss
Christoph

Stefan Küster
26.05.2002, 19:59
Hallo,
in der neusten Batt-Mann Broschüre sind Bleche mit 22,8mm aufgeführt und zwar in Packetlängen von 10,12,15,20,25 und 30mm.

Anton
26.05.2002, 20:32
Hallo
Ja es gieb die Bleche von Battmann schon.
Will mir einen 22,8/15/xxx bauen.Einbau LRK 14 Poler
Hat schon jemand Erfahrung mit den Blechen ?

gertheinz
26.05.2002, 22:45
....nein, denn ich bin meist der erste!
Jedenfalls bei den kleinen LRK. Aber ich freue mich schon drauf. Jedenfalls habe ich schon einige mit Erfolg aus einem bei Conrad von Snoopy entdeckten 12-teiligen 22.8er Anker-Motor gebaut. Einen davon hat Snoopy z.Z zur Erprobung. Laufen zumindest teilweise recht gut.
Gruss Gert

schwaabbel
27.05.2002, 10:02
Einen 228/12-12 als 10 Poler für den LMH Corona.
Bisher waren die Ergebnisse aber noch nicht so toll, das sich eine Empfehlung lohnte. Flugzeit rund 8 min.
Motor ist nun seit zwie Wochen im Betrieb.
Gruß Frank

schwaabbel
27.05.2002, 20:03
Übrigens hat der Rolf Strecker schon einige davon gebaut, und dürfte vieleicht mehr darüber wissen.
Gruß Frank

Peter Rother
27.05.2002, 21:28
Hi Anton

sag mir die Spannung in Volt, den Strom in Ampere und die Drehzahl in U/min und ich sage Dir die Windungszahhl. Bei 15mm Statorhoehe und 22.8mm Durchmeser werden es auf keinen Fall 12 Windungen.

Wenn Du an die 8-10Zellen denkst und eine normalle LS wuenscht, dann werden es um die 12*35/22.8*20/15=24 werden.

schwaabbel
28.05.2002, 08:21
"Sage mir..."

9 Volt - 25 000 U/min - 25 A - 12mm Statorlänge und 10 Poler
Gruß Frank

Peter Rother
28.05.2002, 09:05
Ich dachte er will 14poler, mindestens so schreibt er auch, was auch vernueftig ist.

schwaabbel
29.05.2002, 07:03
Ich hätte aber gerne deine Empfehlung für 10 Poler.
Gruß Frank

Peter Rother
29.05.2002, 09:30
aber ich gebe keine Empfehlung, so wie Du aus den Aermel manchmal 2fach daneben, weil ich die 10 Poler nicht baue und nicht untersuche, ergo werde nichts empfehlen, auch wenn ich gut von 14 auf 10 Poler berechnen koennte :) Aber wofuer die Zeit spendieren, wenn ich dann sowieso wieder nur ins Laecherliche gezogen werde. Schade um die Zeit, Frank.

Wenn Anton sich fuer die Spannung in Volt, den Strom in Ampere und die Drehzahl in U/min entscheidet, dann kann jeder mit meinem Program und der Korrektur hier oben angezeigt, es berechnen.

Anton
29.05.2002, 09:38
Hallo

Danke für die Anregungen.
Habe fur einen 14 Poler angetragen , und bereits die Drehteile angefertigt.
Der Motor soll einen kleinen Handsel mit Q Ruder antreiben,hat ca. 700 g Fluggewicht.
Ist mit dem Motor dann natürlich gut Motorisiert.
Eventuell könnte ich es so auslegen das er auch in Stern dann mal betrieben wird.

7 - 8 Zellen
130 Watt
9x5,5 10x8 11x8 Prop

Herr Strecker der die Motoren schon baut bewickelt die 15mm Baugröße mit 28 x 0,5mm Draht
und betreibt die oben angeführten Props bis 150 Watt.
Was meint Ihr dazu?

MFG.

Anton

Peter Rother
30.05.2002, 19:06
Hi Anton

ich hatte zuerst den schaerferen Motor tm350-20-12 umgerechnet:

12*35/22.8*20/15=24 Winder fuer 228-15-24

wenn den leicht langsameren tm350-20-13 umrechnet:

13*35/22.8*20/15=27 Winder fuer 228-15-27

Also, je nachdem, schaerfer 24w und 12% langsamer 27w. Du siehst aber wie weit es von 12Windungen ist :D

Peter Rother
30.05.2002, 21:57
Hi Anton

ich habe mein Program auf 22.8mm Durchmesser umgebaut und fuer einen LRK228-15 bei

130W an einer 11x8 Aeronaut (n100w=6150) und 8 Zellen bekomme ich

27 Windungen mit 0.65mm

130W an einer 10x8 Aeronaut (n100w=6600) und 8 Zellen bekomme ich

24-25 (24.5 genau) Windungen mit 0.65mm

Viel Spass

schwaabbel
31.05.2002, 10:06
Hallo Peter
" Du siehst wie weit das von 12 Windungen entfernt ist"
Wer versucht hier wen lächerlich zu machen ?
Du hast zum wiederholten Male die Modellangabe überlesen (LMH Corona) und wohl nicht kapiert das es sich um einen Heli handelt, der ja bekanntermassen hohe Drehzahlen und wenig Pole braucht.
Gruß Frank

schwaabbel
31.05.2002, 10:12
Zum Thema zurück:
27 Windungen o,65 Draht werden nicht in die Statornuten passen, oder hast du das schon gewickelt Peter? ;)
Schon mit 24 x 0,5 ist der Wickelraum gut gefüllt.
Gruß Frank

Peter Rother
31.05.2002, 10:18
Hallo Frank

angefragt von Anton war:

>22,8/15/xxx bauen.Einbau LRK 14 Poler > ziemlich klar

wenn jemand sagt ich habe Motor XY, mit NN-Windungen, dann ist das eine Empfehlung, sonst wuerdest Du es nicht schreiben,

Aber lassen wir das, Du gibt's Deine Empfehlungen, ich meine, und ob Deine jemanden nur verwirren, ihm unnotige Wickelei antun, ist Dir ueberlassen. Also dann haben wir es bereignigt.

Schliesslich:

27 Windungen sind verdammt weit von 12 Windungen, in der Luftschraubenleistung gerechnet, die mit der 3ten Potenz anhergeht, ganze (27/12)^3=11.4mal daneben.

Danke fuer den Hinweiss der Drahtstaerke. Wenn es mit 0.5mm besser geht, dann umso leichter zu wickeln :) Also dann 24w-0.5mm

Wenn Du die Bleche hast, dann wickle mal fuer den Anton ein Probezahn, das ist das sicherste.

[ 31. Mai 2002, 13:17: Beitrag editiert von: Peter Rother ]

schwaabbel
31.05.2002, 16:52
@ Peter
Les erstmal richtig, da steht nichts von Empfehlung , ganz im Gegenteil ("...waren die Ergebnisse nicht so toll...").
@ Anton 24x 0,5 geht rein, bei 27x05 muss du schon sehr sauber wickeln.
Gruß Frank

Klaus Harich
28.08.2002, 23:08
Ich habe mir auch diese Battmann Bleche schicken lassen. Daraus wurde ein 22,8 Motor mit 15 mm statorlänge und 25 Windungen mit 0,5er Draht. Bei 10 Zellen (12 V) dreht er eine 10x7 apc slow fly mit leider nur ca. 6500 min-1 bei ca 9 A Strom. Was meint Ihr, hab ich was falsch gemacht?

Klaus Harich
28.08.2002, 23:09
Sorry, der Motor ist ein 14 Poler, hab ich vergessen.

Gerhard Würtz
28.08.2002, 23:27
Hallo Murphy,

nein Du hast nichts falsch gemacht. Aber mit 24 Windungen und 0,5er Draht bei 15 mm Statorlänge kann keine grössere Drehzahl rauskommen. Der Strom ist doch einwandfrei. Wenn Du 12 Zellen nimmst, sieht das schon anders aus. Der Ri ist einfach zu hoch. Der Motor ist für höhere Spannungen gut. Solltest Du aber mit 10 Zellen arbeiten wollen, rate ich Dir zu 20 Windungen mit 0,6er.

Gruß Gerhard

Klaus Harich
29.08.2002, 15:24
Hallo Gerhard,
danke für Deinen Tipp. Ich werde gleich mal einkaufen gehn und 0,6er Draht besorgen oder ist es nicht noch besser wenn ich 2x0,35mm nehme?

Peter Rother
29.08.2002, 17:29
Original erstellt von Murphy:
Hallo Gerhard,
danke für Deinen Tipp. Ich werde gleich mal einkaufen gehn und 0,6er Draht besorgen oder ist es nicht noch besser wenn ich 2x0,35mm nehme?warum besser?, wenn 2x0.35mm ganze 0.192mm2 also nur 2/3 von 0.6mm mit 0.283mm2 bringen.

Wenn die angesprochenen 24 Windungen mit 0.5mm den Raum fuellen, dann koennen keine 20w mit 0.6mm reinpassen, 5.65mm2 anstatt 4.71mm2, also 20% zu viel.

Klaus Harich
01.09.2002, 22:52
Hallo Gerhard,
ich habe 17 Windungen mit 0,6 drauf gebracht. Hat mir aber nicht gefallen und hatte leider einen Schluß zum stator. Danach hab ich 12x 2x0,5 gewickelt. Habe jetzt bei Halbgas bereits meine Leistung von 25x0,5. Leider ist mein Yeti-Regler krepiert und steigt bei 10 A aus#. Darum kann ich Dir keine genauen Angaben machen. Vielen Dank für Deine Hilfe.