PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Topmodell CZ Fantasy (3,2 m) von Bichler



Merlin 158
30.04.2009, 21:59
Hallo Hobbyflieger,

kennt jemand den genauen Schwerpunkt der Fantasy???

Vielen Dank im voraus


mit thermischem Gruß

Alfred

jmoors
02.05.2009, 01:57
Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Fantasy von Bichler?

Gruß, Jürgen

Merlin 158
02.05.2009, 17:12
Hallo,

ich habe mir eine Gebrauchte gekauft.....

Ich bekomme keinen 3200er Lipo rein und muß somit sinnloses Blei in der Rumpfnase spazieren fliegen.

Mir kommt der angezeichnete Schwerpunkt von 105 mm zu kopflastig vor, deswegen meine Frage.

Taste mich langsam mit dem Schwerpunkt nach hinten.........:cool: :cool: :cool:

Das Flugbild ist sehr ansprechend.....


schöne Grüße

Alfred

franjo
25.08.2009, 20:28
Hallo Jungs,
wie weit seit Ihr mit dem o. a. Flieger?
Ich fliege dieses Modell sowohl mit Elektro als auch am Hang und in der Ebene mit F-Schlepp.

Es stimmt, der Vogel braucht Blei.
Deshalb habe ich z. B. in den Elektrorumpf den schweren mit 280g Gramm rel. schweren Mega Brushless AC n 22/45/3 eingebaut. Und da ich den 3-S-Lipo ganz nach vorne geschoben habe, haut es auch mit dem Schwerpunkt hin.:eek:

Doch dafür mußte ich auch bei beiden Rümpfen das HR-Servo aus dem Heck wieder verbannen :cry: Nun habe ich die Servos so weit vorne plaziert, daß ich beim Elektro-Elixier/Fantasi gerade noch den Flugakku rein bekomme. :eek:

Für den Segler Elixier habe ich mir eine Form gemacht und einen genau passenden Bleiklotz gegossen. Der paßt saugend:( und ist ein wenig leichter als erforderlich. Mittels zusätzlicher Bleischeiben habe ich mich dann so gaaaanz langsam an das für mich optimale Flugverhalten herangetastet. :D
Und ich bin absolut mit beiden Versionen zufrieden.

OK, ein paar Modifikationen fanden auch noch statt. Die Elixier, egal ob als riner Segler oder als Elektro (dann: Fantasie) begeistern mich immer wieder. Und das bei einem Preis von unter 300 € bei Harry aus Gersfeld, der auch ein paar Bleiklötze für die Elixier erhalten hat :D

Ach ja... meine Fantasie wiegt mit 3-S-3900 Lipo unter 2600 Gramm und in der Seglerversion bin ich im 2500-er Bereich :)

Stefan Kreuz
25.08.2009, 20:32
Hallo,

wieso bekommt ihr den Akku nicht unter ? Ich habe meinen Fantasy mit
einem Brushless Motor mit Getriebe und 4s3200mAh Lipo im Betrieb. Das
einzige Servo im Rumpf sitzt unter der Flächenauflage und bedient das Seiten-
ruder. Alle anderen Servos sind vor Ort. In der Konstellation brauche ich kein
Gramm Blei, der Flieger geht fast senkrecht und segelt genial.

Gruss

Stefan

franjo
25.08.2009, 20:39
Hallo Stefan,
welchen Motor und Getriebe hast Du eingebaut, welche Lipos, was wiegt Dein Vogel und wo ist bei Dir der Schwerpunkt! :confused::eek:
Gehe gleich in den Keller und mess bei bei meinem Elixier den SP nach und melde mich dann wieder :D

franjo
26.08.2009, 10:56
Hallo, @ All :D
ich habe gemessen...
Meine Elixier fliege ich mit einem Schwerpunkt von 108 mm ab Flächenvorderkante :)

Wer andere Werte hat, bitte her damit! :)

Wer hat schon einmal die EWD ausgemessen? :confused:

Nein, ich bin nicht unzufrieden... :confused: ich frage hier nur interessenshalber :D

wembly
09.10.2009, 13:12
Hallo Fantasy Besitzer,

Hat das Modell jetzt eine Furnier oder Balsabeplankung? Bei Pichler steht Furnier, auf der franz. Seite topmodel.fr steht Balsa. Die anderen mir bekannten Modelle der Firma hatten meines Wissens Balsabeplankung.
Danke
Gruss
Heinz

wernerhetzel
09.10.2009, 20:36
Sowie es Eichenfurnier gibt , gibt es auch Balsa -oder auch Buchenfurnier.
mfg
werner

Stefan Kreuz
09.10.2009, 20:37
Balsa !

wembly
10.10.2009, 11:42
Hallo,

@Wernerhetzel Danke für deine Belehrung, (die leider nicht mal korrekt ist)beantwortet aber nicht meine Frage.

@EyeInTheSky Kurz und prägnant, danke!



Gruss
Heinz

franjo
10.10.2009, 13:45
Es wurde nach Daten (Schwerpunkt) zum Fantasy gefragt. :(
Und User, die diesen Vogel und den angefragten Schwerpunkt kennen, sollten hierauf antworten. :mad:
Und diese Modellflieger kennen den Fantasy, ebenso den Elixier. ;)

Tipp: Gehe auf die Homepage von Topmodel und schau Dir diese beiden tollen Modelle an!:cool:

Ach ja, bei Bichler findest Du diese Modelle auch auf der Webseite. Und sowohl bei Bichler als auch beim Harry in Gersfeld sind diese Vögel sogar käuflich zu ferwerben.:eek:

Hans im Glück
10.10.2009, 20:07
Hallo hier meldet sich der Fliegerhans zum Thema Schwerpunkt:)
Ich habe mir diese Woche eine Fantasy von Bichlermodellbau zukommen lassen.
Da ich alles immer sehr genau wissen will, habe ich das Modell mal ins CAD-Programm eingegeben und dann mal den Schwerpunkt berechnen lassen!
Im Bild die Ergebnisse von einem sehr gut konstruierten Modell.

Gast_34738
11.10.2009, 10:54
Bild Fantasy (http://www.modellbau-lenz.at/onlineshop/images/0205301_big.jpg)

für "alle" die den Vogel mal sehn wollen ;)... ist es so schwer zu googlen :rolleyes:?

Hans im Glück
11.10.2009, 11:30
Du sagst es Patrick!
Es gibt sogar schon einige Videos bei YouTube.
Hier mal schnell ein Foto wie es aus der Kiste kommt.
Im Anhang noch mehr Daten im CAD-Bild (z.B. Rohgewichte)
Viele Grüße vom Fliegerhans:)

Hans im Glück
11.10.2009, 14:34
Hallo oegeat !
"sieht man das wenn man den Thread noch nicht angeklickt hat ?
nein sieht man nicht !"

Gaaanz ruhig den Cursor auf das Thema halten und schon kommts.:D
Siehe Bild im Anhang

Hans im Glück
14.11.2009, 14:46
Hallo Fantasy Interessenten !
370195
Heute nun, nach längerer Wartezeit habe ich endlich den Erstflug mit meiner Fantasy wagen können, dürfen.:)
Stichpunktbericht:
Zunächst habe ich die Einstellwerte wie in der theoretischen Berechnung schon dargestellt
übernommen.
Das heißt Schwerpunkt 108mm
EWD auf ca 0,8-1° (so genau geht’s halt nicht, und muss auch nicht).
Erstflug:
Bedingungen: Kein Wind, 90% bewölkt ,aufkommender Nieselregen im SSW.
Luftströmungsrichtung umlaufend.
Start mit voll Power : Der Flieger geht so wie ich das Modell aus der Hand freigebe.
Heißt, entweder Horizontal oder Senkrecht nach oben.- Nach 10 Sek. ausreichende Höhe.
Normalflug, sehr langgezogener Abfangbogen.
Das heißt ist wohl die Grenze des maximalen hinteren Schwerpunktes.
Ob das Modell nahe an der Unterschneidegeschwindigkeit im Speedflug fliegt werde
ich bei anderen Wetterlagen noch testen. In diesen Fall kommt der Schwerpunkt noch etwas weiter nach vorn.
Speedflug: Schön schnell um im Kunstflug sich aus zu toben (Normalflieger).
Folgende Figuren habe ich unter Anderen gleich mal getestet.
Looping
Rückenflug (Kaum nachdrücken erforderlich)
Rollen mit und ohne laufenden Motor auch senkrecht nach oben.
Thermikflug: Sehr schön langsam mit deutlicher Tendenz zum Steigen.
Abrisstest: fast nicht möglich, wird langsamer und langsamer, kippelig, und dann fliegt er eben weiter!
Trudeln: Nicht möglich Strömung an den Leitwerken reißt nicht ausreichend ab.:eek:
Landung: Mit Butterfly sehr langsames herein schweben.

Erste durchgehende Flugzeit 40 Min.(Danach Hunger, nach Hause)
Motorlaufzeit 2Min 30 Sek. Also noch 1Minute Restmotorlaufzeit bei ca 50 A.

370188
370190
370193
370194
370196
370197
370198
370199
370200

Hier noch die Antriebsdaten
370246



Bis bald der Fliegerhans;)

Hans im Glück
17.11.2009, 18:03
Halloooooooooooooo ! ,bin ich allein hier???
Gibt es wirklich keine Menschen mit „Fantasy“ mehr.:cry:
Mich interessieren auch mal andere Einstellwerte und Erfahrungen von, mit diesem Modell.
Viele Grüße vom Fliegerhans (der schon wieder;))

Hans im Glück
22.11.2009, 14:27
Hi, Fantasyfreunde!

Gestern hatte ich nun den ganzen Tag Gelegenheit neue Testflüge mit der „Fantasy“zu absolvieren.
Was soll ich sagen..!!!!!!!!!! Ich bin total begeistert.
Keine Veränderung aller Einstellwerte waren notwendig!
Im Vergleich zu meinem Modell Vision Sport von Mibo (vom lieben Udo),
kann ich subjektiv sagen sind die Flugeigenschaften von der Fantsy für mich einen Zacken besser!!
Hier im Flachland bei Windstärke bis max 2Bft war besonders auffällig, wie sehr schön die getesteten Kunstflugfiguren zu steuern waren. Als zweiten Leckerbissen habe ich die Landung genossen! Wie bei den echten großen Seglern! Bei Betätigung der Butterflystellung
nimmt das Modell leicht die Nase nach unten nimmt ausreichend Fahrt auf und kurz vorm Aufsetzen (schön Höhe gezogen), hat es keine Tendenz zum Abkippen über eine Tragfläche, sanftes Aufsetzen. So soll es sein.
Für Modellflieger die gern mal aus großer Höhe Trudeln wollen kann ich sagen:
Es ist nicht möglich bei meinem Modell. Weder vorwärts noch auf dem Rücken liegend
funktioniert das!
Bei Super Thermik hilft also nur Rückenflug mit Abschwung und raus aus der Thermik.(Hoffentlich klappt das, reicht das. Sonst Motor noch ein)
Ich hätte gern noch ein paar schönere Fotos geknipst. Da ich aber allein auf der Wiese herum fliege ging’s mit einer Hand nicht besser. Das Licht war ja auch katastrophal. Es rauscht, und nicht nur in der Luft auf den Fotos.
Aber ein Flugbeweis :D
Der Flieger ist auch auf dem ersten Bild hier (Miese Qualität :cry: ) und es war wirklich sehr sehr finster!

373515

373514

Na dann der Fliegerhans;)
PS die Flugzeit war übrigens je Flug immer 45 Minuten.

André Z.
24.11.2009, 14:20
Hi,
ich habe eine kurze Frage, und zwar hat ein Vereinskolege eine Fantasy, die ich auch schon öfters geflogen habe, und er hat das Höhenleitwerk andersrum drauf, also oben weiß und unten rot. Ist das egal, weil vollsymetrich, oder macht das einen Unterschied?

Gruß André

Hans im Glück
24.11.2009, 16:02
Ah .. Jetzt hat es Einer gemerkt.
Hallo André !
Dein Vereinskollege hat das Höhenleitwerk so angebaut wie es richtig laut Baubeschreibung ist.
Es ist schooon ein symmetrisches Profil.
Jetzt kommt’s von mir.
Mit meinem bisherigen Wissen gibt es folgende Überlegung von mir.
Jeder Ruderspalt erzeugt mehr oder weniger durch Verwirbelungen, Druckausgleich auf jeden Fall einen zusätzlichen Widerstand.
Nun, bei welchen Flugmanöver will ich bei meinem Modell möglichst wenig vom „Hinterteil“ zurückgehalten werden?
-Wenn ich zum Beispiel einen Looping beginne.

Bevor also der höchste Punkt vom Kreis erreicht wird fällt die Geschwindigkeit vom Modell ja immer mehr ab. Das führt bei zu geringem Schwung oft zu unschönen Eierkreisen.
Also sollte in diesen Moment der geringst mögliche Widerstand am Modell angestrebt werden.
Da ich ja Höhe gezogen habe verringert sich der Klappenspalt am HL bei meiner Aufbauvariante.
Also geringerer Strömungswiderstand am Höhenleitwerk.:D

Es scheint mir eindeutig so als hätte sich durch mein Drehen des Höhenleitwerks tatsächlich
eine Verbesserung der Flugeigenschaften ergeben.

Viele Grüße vom Fliegerhans;)

Hans im Glück
24.11.2009, 16:33
Hi,
eine Info für Interessenten für das Flugmodell Fantasy.
Die Spinnergröße ist nicht wie auch fälschlich bei Verkaufsfirmen stehen kann 38mm, sondern 40mm Durchmesser.Sieht dann echt besser aus mit 40mm!:D
Hans im Glück;)

André Z.
24.11.2009, 19:13
AHA

@Hans: Wenn ich deine Erklärung so lese dann macht das schon Sinn, denke ich. Sieht halt etwas ungewöhnlich aus.

Gruß André

Hans im Glück
24.11.2009, 19:52
:D hmmmmmmmmmmm!!
Mir gefälls!
Und wenn die Fantasy sehr hoch fliegt, kann ich noch besser sehen ob sie Vorwärts oder Rückwärts fliegt ;)

Grüße Hans ;)

Hans im Glück
14.12.2009, 20:39
Hi,
Ich möchte noch mal Erfahrungen beim Kunstflugfigurenfliegen hier in das Thema einbringen. Vielleicht können auch andere Modellflieger mal berichten, bei welchen Manövern sie glauben ..., toller lieber nicht, es ist ein Thermikflieger:D
Es hat ja irgendwie immer noch alles mit dem Schwerpunkt zu tun!
Oder lieber ein neues Thema?????

Also zu meinen Grenzerfahrungen:
Ich hatte beim letzten fliegen eine STEHENDE ACHT versucht.
-Das heißt Fahrt aufgenommen= OK
-Zum Looping angesetzt=OK

-Im oberen Scheitelpunkt zum gedrückten Looping angesetzt=OK
, da jetzt natürlich der Schwung nicht mehr ausreichen würde um den oberen Kreis der STEHENDEN ACHT auszuführen, habe ich Vollgas gegeben:(
-Das werde ich so nicht noch einmal versuchen, denn jetzt sah ich entsetzt
die Grenzen der Festigkeit der Tragfläche! Sie bog sich mächtig durch,
hat es aber geschafft. Ich habe die Figur dann, mit einer Rolle in die normale Fluglage, abgebrochen.

PS. Der negative Looping lässt sich sehr schön präzise steuern (ohne Motorhilfe)

Hier noch 2Bilder mit einem längeren ALU Spinner (40mm Durchmesser)

382572


382573

Viele Grüße vom Fliegerhans;)

Hans im Glück
31.12.2009, 13:38
Hallo Fantasyliebhaber!

Allen ein gesundes neues Jahr 2010 und Hals und Beinbruch!

Hier noch das letzte Foto von Gestern. Dann kam der Matsch!:cry: :cry: :cry:


389857

Viele Grüße vom Fliegerhans aus Jena;)

nona
02.01.2010, 11:01
Hallo Hans,

sieht nicht schlecht aus deine Fantasy.
Hätte mal nen paar Fragen:
- was für eine Akkugröße hast du drin
- was ist dein Abfluggewicht
- wie ist er in Thermik (soll ja ein F3J sein :rolleyes:)
- wie ist das Kreisen
- bis zu wieviel bft würdest du ihn einsetzten
- wie ist die Stabilität des Rumpfes
- wie ist die Verarbeitung

Gruß
Norbert

Hans im Glück
02.01.2010, 12:35
Hallo Norbert,
deine Fragen sind doch alle schon von mir hier oben beantwortet.
Antriebsdaten :4X LemonRC 2600mAh/35C_296g
Abfluggewicht : wie hier auf Seite 1 im CAD Bild= 2740g
Thermikfliegen :wie Oben beschrieben "Thermikflug: Sehr schön langsam mit deutlicher Tendenz zum Steigen."
Na und ich kann die Fantasy auch nur mit Seitenleitwerk schön in die Kurve fliegen
Bei sehr engen Kreisen ein wenig mit Querruder abstützen.
Ich würde den Flieger bis ca Windstärke 4 fliegen, dann habe ich schwerere Flieger.
Der Rumpf ist mein Favorit, vom Aufbau her. Hat zwar keine CFK Streifen durchgehend, sondern nur an einigen Stellen zur Tragflächenaufnahme.
Der Rumpf ist endlich mal im Bereich Motor, Akku, Servo, so dick, das es keine "gebrochenen Finger" beim Einbau der Komponenten gibt.
Die schmalen Bleistiftformen mag ich nicht mehr!!!!
-Ich habe bei meinen Kunstflugtests bisher noch keine Tendenz zum UNTERSCHNEIDEN festgestellt.Das heißt die Steifigkeit des Rumpfes ist ausreichend.
Die Verarbeitung ist bei einen Preis von 300,-€ erstaunlich gut!!!! :)
Z.B. habe ich schon viele Flieger gebügelt, aber so eine Qualität noch nicht hin bekommen.Passgenauigkeit der Außenflügel an Anschlussrippe 1+
Passgenauigkeit der Höhenleitwerksaufnahme 1+ usw.:)

390603

390604

390605

390606



Viele Grüße Hans iG ;)

Kaupa
02.01.2010, 13:43
Hat jemand mit dem Elixir Erfahrungen? Scheint baugleich zu sein aber ist durch die GFK verstärkten Flächen vermutlich etwas stabiler!?
Für 16€ Aufpreis garnicht schlecht.
Könnte mein nächster Flieger werden, wenn ich nicht gleich auf 3,5-4m gehe:-)

franjo
02.01.2010, 14:01
Hallo, zusammen!
Ich kann die Ausführungen vom Hans ohne Einschränkung unterstreichen. :)
Das Preis ./. Leistungsverhältnis ist m. E. unübertroffen.
Wichtig ist zudem, dass ein mögl. schwerer Motor eingebaut wird, da vorne Gewicht gebraucht wird. ;)
Ich habe die Wölbklappen mit „echte“ Kavan-Scharniere mit Stahlachse, von unten anscharniert. Vorteil: die WK lässt sich sehr weit herunterfahren; nach oben hat die WK genügend Weg und die WK verziehen sich nicht so leicht, wie Tesascharniere. :)

Ebenso sollte – so hat es auch Hans gemacht - abweichend von der der ausführlichen Bauanlei-tung (auf einer CD) das HR-Servo nicht ins Heck untergebracht werden. :):):)

Weiterhin ist/war bei meinem Flieger der sog. Servicedeckel für das HR-Servo zum Ausfräsen toll vorgeformt. Doch beim Ausfräsen muß darauf geachtet werden, dass das SR-Bowdenzugrohr nicht mit durchgefräst wird. Mein Tipp also: die Serviceöffnung auf der linken Seite vornehmen.:cool:

Das Flächenmittelteil wird auf den Rumpf verschraubt. Die „Ohren“ werden angesteckt und soll-ten mittels Tesafilm gesichert werden. Ich habe bei meinem Flieger jeweils rund um die Anschlußrippen einen Filamentklebestreifen als Grundlage geklebt. Dadurch kann ich die Flächenteile mit einem einfachen Tesastreifen miteinander sichern, ohne später Teile der Bügelfolie mit abzureißen.:D

Ach ja, ich fliege nicht nur die Fantasy, sondern auch die Elixier. Es sind die gleichen Modelle. Die Elixier ist als Segler vorgesehen, die Fantasy ist die Elixier mit einem „E-Motorrumpf“. :D

Die Gewichte beider Ausführungen sind fast gleich. Bei meiner Fantasy habe ich einen 300 Gramm schweren 22/45/3E-MEGA Motor an einem 3-S-3200-Lipo installiert.

Zum Elixierrumpf kann ich z. B. das Gießen eines rd. 250 Gramm Bleiklotzes für die Nasenspitze empfehlen! Versuche mit „Bleischrot + Stücke“ brachten keine Erfolge, weil nicht genug Gewicht in die Nase untergebracht werden konnte. Ich habe mir für meine Elixier und die meiner Kollegen eine einfache Gipsform gemacht und Bleinasen gegossen. Und, ganz wichtig bei der Elixier… die Servos und der Empfängerakku so weit wie nur eben möglich nach vorne!:D

Ach ja, die Leitwerke habe ich anstatt mit Stahldrähte mit Polystal angesteuert.:p

Noch Fragen?

nona
02.01.2010, 14:16
Hallo Hans und franjo,

na dann mal besten Dank an euch für so eine gute Beschreibungen.
Werde mir dann eventuell doch eine Fantasy holen, bevor ich über 700€ für ein Schalentier ausgebe wo man nur mit Pinzette arbeiten kann.

Gruß
Norbert

franjo
02.01.2010, 14:26
Hallo Norbert,
dann würde ich mir die Elixier mit dem zusätzlichen Fantasy-Rumpf ordern! Und achte auf ein leichtes HLW!
Es gibt unterschiedliche Gewichte bei den Leitwerken! Ich habe meine Flieger beim Harry bekommen.
http://www.harrys-modellbau-service.de

Harry hat z. B. eine Serie leichter Höhenleitwerke geordert. Dadurch spart man/frau rd. 100 Gramm Blei in der Nase!
Für Alle: Die leichten HLW sind beim Harry (nicht kostenlos ;) ) auch einzeln erhältlich.

Mit dem leichten HLW kannst Du in Deiner Fantasy auch problemlos einen 170 Gramm leichten AL 3548 oder den 280 Gramm schweren AL 4260 Dymond-Motor einbauen. (Ich hatte bereiets den etwas teureren MEGA-Motor, deshalb kein AL 4260). :D
Dann wärst Du insg. immer noch unter dem Preis eines Schalentieres (Hummer oder Krabbe? :D )

Kaupa
02.01.2010, 14:31
Komisch,
beim Fantasy steht nichts von GFK verstärkten Flächen und warum ist der Elixir dann teurer, wenns einfach nur die Seglerversion des Fantasy ist?

franjo
02.01.2010, 14:50
:confused: Hey Kaupa,
frage den Händler! :p
Harry wird Dir helfen, er kennt und fliegt u. a. die Elixier an der WaKu! :)

Hans im Glück
02.01.2010, 15:00
Hallo :)
Noch eine Lösung für die Höhenleitwerksansteuerung!
Neuen Umlenkhebel aus Lochrastermaterial fertigen.

Servicedeckel für das HR-Servo rund nicht ausschneiden!

Wie in den Bildern ersichtlich funktioniert es bei etwas Geschick auch.:)

Gabelkopf mit Schrumpfschlauch überziehen.Einseitig nicht schrumpfen(größere Schlauchöffnung zum besseren Einfädeln der Schubstange)
CFK Rohr 4mm mit Gewindestäben beidseitig versehen.Dann von vorn durch den Rumpf den Schrumpfschlaucheingang treffen.Super Gedultsspiel:mad: Es geht aber!Dann drehen bis Gewindeanschlag. Erfolg = 0 mm Spiel !!

390647

390648

390649

390650

390651

Tschau der Fliegerhans;)

Hans im Glück
02.01.2010, 16:56
Hi, der Hans noch mal.
Ich möchte doch noch mal nachfragen???
An den Eröffner dieses Themas: Alfred = Merlin 158
Passt nun der Akku in dein Modell?
Wie sind deine Erfahrungen nun. Ich möchte das Thema, von dir eröffnet, nicht allein mit franjo, usw bestimmen!:confused:
Lebt das Modell "Fantasy" noch??

Fritz
02.01.2010, 17:39
Hallo!
Dann werde ich mir demnächst auch wohl den Fantasy holen, hatte evtl. noch mit den Epsilon Competition von Staufenbiel geliebäugelt.

franjo
02.01.2010, 20:04
@ Karl-Heint aus Rheine :D
Besorge Dir die Elixier oder Fantasy, Du wirst es nicht bereuen!
Kann ja auch zu mir nach Münster kommen und Dich vor Ort informieren. :)
Ach ja, bei welchem Rheinenser Verein fliegst Du?:confused:

Fritz
03.01.2010, 11:28
Hallo Franjo!
Ich fliege bein MFC Altenrheine, und Du?
Bei uns in Rheine und Umgebung gibt es ja auch regelmäßig die Seglerschlepps. Da kannst Du ja gerne mal vorbei kommen zum Fliegen, natürlich auch die andren die hier mitlesen.

Hans im Glück
03.01.2010, 12:41
Hallo:)
Hier nun noch das andere Ende der HL-SL_Schubstange.

391103

Und so habe ich die Antriebskomponenten eingebaut. Mit diesen Teilen kann ich den Schwerpunkt von 108mm ohne Zusatzblei einstellen.

Den Motorsturz habe ich auf Grund meines kräftigen Antriebes auf -5° erhöht.

391105

So sieht es im Seitenleitwerk mit dem neu gefertigten Anlenkhebel fürs HL aus

391104

Viele Grüße vom Fliegerhans;)

Hans im Glück
06.01.2010, 19:03
Hallo Kaupa! :confused:
Hast du nun schon in Erfahrung bringen können, welche Fläche, wie aufgebaut ist?
Ich meine, beim ELIXIR Flügelmittelteil mit Ansteckflächen Styro-beplankt ?
Beim FANTASY Abachibeplankt? So steht es heute in der Beschreibung bei Modellbau-Bichler.
Was ändert das für dich bei der Kaufentscheidung?
Ist doch eher wichtig mit E-Antrieb oder Segler?Festigkeit von Abachifläche habe ich doch getestet!(wie oben beschrieben)
Viele Grüße vom Hans;)

Merlin 158
07.01.2010, 09:21
Hallo meine Herren,

ich freue mich immer wieder, wenn ich mich hier reinklicke.

Der Fantasymotor treibt zur Zeit eine 30er Angel von Sebart an.

Deswegen bin ich so still, aber das Frühjahr kommt und ich werde den Segler wieder reanimieren!:):):)

Vielen Dank für die guten Ideen und Tipp´s.

mit thermischem Gruß

Alfred

Kaupa
07.01.2010, 18:53
Habe als Antwort erhalten, dass die Flächen der beiden Modelle identisch sind und die Beschreibung im Shop aktualisiert wurde...

Hans im Glück
07.01.2010, 19:04
Vielen Dank für die Info:)
Ich hatte mich schon gewundert.:confused:
Die Beschreibung im Shop hat sich also doch verändert!
Grüße Hans;)

amigofly
15.02.2010, 13:47
Hallo Hans

Weil ich gerade Dein CAD mit dem Motorsturz sehe und ich im Begriff
bin die neue Gracia aufzubauen,
war bei Dir der Motorsturz bereits vorgegeben oder musstest
Du nachbessern, ich hab das Gefühl, daß bei mir etwas wenig
Sturz vorgegeben ist.

LG

Norbert

Hans im Glück
15.02.2010, 16:27
Hallo Nobert,
bei mir war der Motorsturz vom Hersteller vorgegeben und von mir als zu gering eingeschätzt!
Deshalb habe ich gleich auf -5° erhöht.
So ist der ideal für mich. Ich muss bei Vollgas also kaum Höhe drücken.
Aber wie gesagt, es kommt auf den Antrieb an!!Bei mir 3,5Kg Standschub!
Viele Grüße von Hans iG;)

amigofly
15.02.2010, 18:14
Hallo Hans

Vielen Dank für die Info, dann werd ich auch bei meiner neuen
GRACIA den Sturz etwas vergrößern,


LG


Norbert

Hans im Glück
25.03.2010, 20:31
Hallo, ;)hier ist der Hans;)

Es ist keine Fantasie sondern die Fantasy:)
Wer heute nicht fliegen war ist selbst schuld!
Bei 20°C , der Wind hier S bis SO , Windstärke 1-2, Thermik...was will ich mehr!
Nach 1Stunde durchgehender Flugzeit (+3Minuten), mit einer Akkuladung 2600mAh, sind es immer noch die gleichen Flugeigenschaften mit diesem Modell! :D :D :D
Nun mal 2 Bilder- Modell wieder mit einer Hand gesteuert, in der anderen Hand die Sony DSC-HX1. Ab zum Mond äh natürlich nur vor dem Mond und dann verzweifelt
auf dem Display das Modell zum fokussieren gesucht und das ist es.
-Schwerpunkt bleibt wie er ist!

433452

433453



Das war meine Sicht! :( Der Kleine Klex über der Fantasy war ein Hubschrauber ungewöhnlich hoch fliegend!

433484

Wer fliegt noch ??? mit diesem Teil ? Und wie?
Viele grüße von Hans i.G.;)

franjo
26.03.2010, 00:05
Hallo Hans, Du Glücklicher :) :) :)

ich war mit meiner elektrifizierten Elixier, also mit der Fantasy am Dienstag in der Luft. Traumhaft! :)

Fotos habe ich keine, aber ich bekam das Grinsen :D nicht mehr aus dem Gesicht. Sie ist ein fantastischer Flieger. :D :D :D

Ich habe zwar eine neue und flugfertige Xperiens im Regal liegen.:(
Sie muß nur noch :cool: eingeflogen werden. :rolleyes:

Doch nach solche einen Flugtag mit der Elixier frage ich mich immer wieder... :confused:
"Warum habe :confused: ich mir die XP gekauft, wo doch die Elixier so begnadet fliegt" :confused: :confused:

Es grüßt Dich und freut :D sich auf die nächsten Flüge mit der Elixier

Franz-Josef :D

skysurferfra
28.07.2010, 13:15
Hallo,

habe meinen Elixir nun endlich (fast) fertig gebaut, seitdem er seit Januar auf die Fertigstellung wartet
.
Von dem Qualitäts-/Preisverhältnis bin ich auch sehr zufrieden!
Lediglich der Seitenruderspalt auf der offenen Seite ist viel zu gross ausgefallen.
Muss ich irgendwie noch auffüttern...

Gibt es eigentlich bekannte mechanische Schwachstellen an dem Modell (besonders auf Landungen bezogen)?
Hintergrund ist, dass ich den Elixir mit in die Alpen nehmen will, aber vor dem Urlaub keine Zeit mehr haben werde die Maschine einzufliegen oder sonstwie zu testen.
Da wie immer bei Familienurlauben der Platz im Auto mehr als begrenzt ist, kann ich nicht das ganze Reparatur- und Ersatzteilequipment mitnehmen um für alle Fälle gewappnet zu sein, sondern muss mich auf das absolut notwendige beschränken...

Danke und Grüße

Tom

Hans im Glück
02.08.2010, 22:14
Hallo Tom !
Habe seit meinen Ausführungen hier im Thema ausschließlich die "Fantasy" im Flugeinsatz.(seit Oktober 2009)
Der Flieger ist bis jetzt immer noch 100% in Ordnung.
Dabei waren durchaus auch etwas heftige Landungen dabei!:D
Die Ab artigste davon war eine Ziellandung in Richtung meiner Person.
Ungünstige Seitenwinde ließen mir keine Gegensteuerungen mehr zu.
Letzte Rettung war Vollgas und auf den Boden flach hinkauern, die Hand erhoben zum Schutz des Kopfes. Nach dem nun der Flieger so gerade noch über mich hinweg sauste, danach einige Meter sehr hart zu Boden viel, dachte ich er sei nun "klipperklar" !! :cry:
Jedoch, außer einigen Schnittwunden in meiner Hand war die Fantasy vollkommen in Ordnung:) :)
PS. Beide Luftschraubenblätter waren "nur" abgebrochen und irgendwo weit weg geflogen!
Ich wollte mit den Bericht nur zeigen: der Flieger will bei mir nicht kaputt gehen:eek: höchstens der Pilot:cry:
Viele Grüße der Fliegerhans;)

franjo
14.08.2010, 12:07
Hallo Tom,
ein kleiner (verspäteter) Tipp: :cool:
Schütze die Rumpfunterseite mit einem langen und breiten Streifen Tesa-Gewebeband. Das schützt zwar nicht vor Bruch... doch es reduziert die Kratzer auf der Unterseite.
Und nach dem Urlaub wechselts Du das Gewebeband aus :D

Ach ja, meine Elixier habe ich geerdet (Störung zwischen den Ohren) und ihn wieder repariert. Dabei konnte ich feststellen, daß das Flächen-Mittelteil tatsächlich einen stabilen Holm :rolleyes::) aufweist! Zum Glück hatte ich noch den Segler-Ersatzrumpf.

HFK
18.08.2010, 11:14
Ich habe auch so ein Teil seit 3 Jahren als Elixier und fast 2 Jahren den gleichen Rumpf mit Motor. Beim Harry gekauft, und den 2. Rumpf selbst so kurz abgeschnitten, dass vorn ein 38mm Leichtspinner passt - oder sind es gar nur 36mm?

Mein elektrischer Elixier (warum die den Fantasy genannt haben erschliesst sich mir nicht) ist mit 4 S LiFe, 3,5:1 Reisenauer Getr. und 16X10 ausreichend motorisiert, Eingangsleistung rd. 400W. Reicht für 200 Sekunden Motor. Klar, mit > 500W geht es steiler und schneller nach oben.

Das Teil fliegt so einfach wie ein Amigo, schon fast langweilig :cool:, und hat trotzdem fast Leistung wie ein teures GFK Teil - nur einen Abstieg aus 200m senkrecht würde ich nicht machen. Bei dem flachen Rumpf sind die Landeklappen beim Landen (70 bis 80°) doch sehr weit unten und deshalb gute stabile Servos dafür gefragt.

Ich habe jetzt die Anlenkung mit Federn gemacht sodass die Klappen ausweichen können. Dann flattern sie aber bei halb herausgefahrener Position und hoher Geschwindigkeit - Abhilfe gleich voll raus und speed abbauen dann kann man auch Zwischenpositionen fahren.

@ Gerd, Du fliegst mit 566W und einem Kontronik 500. Ein Freund hat ihn mit einem Kontronik 480 und irgendwo um 600W (nicht gemessen) an 4 LiPo betrieben - weil er ja viel besser steigt als mit den 3 Lipo.

Die Freude währte nich sehr lange, da war der Motor dann hin. Der neue 500er Kontronik nimmt (nun gemessen) mit den 4 Zellen und gleichem Prop 580 W. Damit ist dann klar warum der 480er Motor den Geist aufgegeben hat. Mit 3 Zellen nur 320W. Das reicht auch, aber ein etwas größerer Prop und dann 400 bis 450W wird angestrebt.

Wenn Dein Motor dann mal qualmt weißt Du warum :D

Mit den 2 Aufsführungen ist man z.B. in der Rhön - nur dort fliege ich Segler so 2-3 Wochen im Jahr - gut gerüstet für alle Wetterbedingungen. Nur sind dort inzwischen soviele im Einsatz, dass man immer gut aufpassen muss und nicht das Modell des Kollegen fliegt :rolleyes:

Hans im Glück
18.08.2010, 17:06
Hallo Herman,
hier schreibt der Hans i.G.;)
Ich weiß zwar nicht ob du meinen Bruder meinst (Gerd)
@ Gerd, Du fliegst mit 566W und einem Kontronik 500.
aber hier mal ein Vergleich meiner beiden Antriebsvarianten
Fun 500 ist zur Zeit zur Getriebereparatur. Deshalb fliege ich mit dem Kira.
Habe nun 4 Minuten Motorlaufzeit, und wie im Datenblatt ersichtlich nur minimal
schiebt er meine "Fantasie" langsamer in die Luft.Geht aber immer noch fast senkrecht wenn ich möchte.
511715
Viele Grüße H.i.G.;)

neumo
08.10.2010, 22:15
Servus,
in welchem Maß ist denn Kunstflug mit dem Fantasy möglich? Hat mal jemand 8mm Stahl als Flächenverbinder probiert?
Thx.
Neumo

franjo
09.10.2010, 12:57
Servus Neumo,
Kunstflug mit der Elixier bzw. Fantasy... eher nicht.
Festigkeit ist ausreichend, doch nicht für 200 Meter Sturzflug und einen engen Abfangbogen.
Wo willst Du den 8 mm Flächenstahl einsetzen?

Kennst Du die Elixier bzw. die Fantasy überhaupt?:confused:
Für Kunstflug gibt es andere Modelle. Das ist nicht nur eine Frage der Stabilität sondern auch die des Profils. :cool:
Zügiges Fliegen, die WK ein wenig nach oben... das geht und dann unter Mitnahme der WK Rollen etc.. Das ist kein Problem, ebenso Loopongs u.s.w. Doch für manche Figuren brauchst Du richrtig Fahrt... und dafür hat die Elixier zu wenig Masse!

Elixier + Fantasy sind Modelle zwischen F3J + F3B. :)
Und stabil sind die Flieger. Ich durfte (mußte+konnte) mich selbst vom Tragflächeninneren überzeugen :cry:
Reparatur gut verlaufen, meine Elixier wiegt jetzt insg. 200 Gramm mehr... und fliegt m. E. besser!
Und 8 mm Stahl-Flächenverbinder sind m. E. Dumfug:p :rolleyes:
Allenfalls 6mm Polystal als Verbinder zu den Außenohren.
Und da solltest Du nicht allzu viel Gewicht einbringen.
Es tut nicht gut, wenn ein Modell, bevor man es überhaupt kennt, schon verschlimmbessert wird.:D

In diesem Sinne, die Elixier und Fantay sind ihr Geld wert. Ich würde sie immer wieder kaufen! :)

franjo
09.10.2010, 17:48
Hallo Neumo,
bei der Flächenstalstärke habe ich mich vertan... :cry:
Natürlich haben die Elixier + Fantasy einen 8 mm Flächenstal = nicht Stahl!

Es handelt sich hierbei um Polystal, welcher sich absolut bewährt hat. :cool:
Du kannst die Elixier nur verschlimmbessern, sprich, an den Enden schwerer machen. Und das soll :confused::o nicht so gut sein, oder?

Solltest Du die Elixier/Fantasy noch nicht haben... dann KAUFEN!
Es lohnt sich! Ich würde mich immer wieder für die Elixier/Fantasy entscheiden! :)

neumo
10.10.2010, 21:52
Servus,
mmh ich glaube, dann ist das eher nicht der Flieger den ich suche. Ich suche einen Allrounder mit guter Thermikleistung aber auch der Chance gewonnene Höhe mit Spaß zu vernichten. Schade, der Rest las sich verlockend. Danke für das prompte Feedback.

cu
Neumo

Hans im Glück
14.10.2010, 11:12
Hi, Neumond
"Ich suche einen Allrounder mit guter Thermikleistung aber auch der Chance gewonnene Höhe mit Spaß zu vernichten."

Lese doch bitte auch die vorigen Seiten 1-3.
(Hast du schon mal ein Modell ferngesteuert?:D)
Na dann such....:confused:

Viele Grüße der Fliegerhans;)

Hans im Glück
14.10.2010, 17:43
Zur Versöhnung .. :) Neumo,
mir scheint für dich der hier ideal:
Simprop Elektroflugmodell Streamtec ARF
Multitalent: ideal für Thermik, Strecke, Speed, Kunstflug und just for fun
540689
l.G.;)

amigofly
15.10.2010, 02:21
Hallo Freunde


Wenn ich Streamtec fliege , denn vorwiegend Just 4 Fun und
Höhe abheizen, ich lasse ihn zwar nicht senkrecht runter ,
bei einem Der Flüge bei dem das WS Tech GPS Modul mitflog
´waren über 160 kmh aus ca 150 - 200 Meter drin,
der Höhengewinn aus dem Speed, wenn ich mich recht entsinne war 60 - 70
Meter , nach dem sanften Abfangen tlw in Rollen geflogen.
Je schneller das Modell wird . desto satter liegt es in der Luft,
fliegt wie auf Schienen,
Vor gerissenen Figuren bei diesem Speed hab ich bisher aus Angst dieses
wunderschöne Modell zu verlieren , Abstand genommen

Thermisch wurde Streamtec noch nicht geflogen, dafür hab ich
was anderes.

Wen es interessiert, der kann ein wenig in meinem Baubericht (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=153363&highlight=Streamtec)stöbern


LG


Norbert

K-Heinz
09.01.2011, 18:31
Motorisierung Fantasy.

Habe mir eine Fantasy gekauft, und habe noch einen Motor von Poly-Tec 490-23 mit 4,4:1 Getriebe Luftschraube 17+9 oder 14+10 an 4S. Ist der Motor für den Flieger geeignet.

Wäre froh um eine Antwort.

Gruss K-Heinz


Bin neu imForum

Hans im Glück
12.01.2011, 17:07
Hallo K-Heinz !
Ich denke mit diesen Daten, siehe unten, geht der Antrieb recht gut. Ist ja ähnlich zu meiner Antriebsvariante mit dem Kontronik KIRA. Dein Motor dreht etwas schneller,also Luftschraube eher kleiner im Durchmesser und weniger Steigung.(14"X10" Steigung zu viel ,Fantasy ist doch kein Hotliner) Ich hatte vorher da die 17"X9" drauf, das war zu viel Strom (bei deinem Motor wird also noch mehr Strom mit 17"x9" und 14X10"fließen). Wie auf Seite 4 in der Ansicht zu sehen, habe ich jetzt immer noch 16"X8" drauf und da geht das Modell Fantasy fast noch senkrecht nach oben!
Also einfach mal den Standstrom messen und ca 40 A ablesen = bester Wirkungsgrad für deinen Motor.
Die Luftschrauben Steigung habe ich aus Erfahrung mit 8" gewählt.Ausreichende Geschwindigkeit und eben gute Kraft beim steilen Aufstieg, ist so für die Fantasy ideal.(für mich:))

Gewicht deines Poly Tec ist ja ca 30g leichter das musst du bei der Schwerpunkteinstellung eben dann ausgleichen.

Hightech Antrieb von POLY-TEC. Der bürstenlose Motor TEC 490-23 ist ein 2-poliger Innenläufer, welcher mit einem 4,4:1 Maxon Getriebe ausgerüstet ist und somit über ein enormes Drehmoment verfügt.

Perfekt geeignet für F3J, Segler, Thermiksegler bis ca. 4 kg, Scale Segler bis ca. 3,5 kg oder Motormodelle mit 8-14 Zellen (3-4 LiPos).

Modellbeispiele

Excel, Excel Competition, ASW 27B, Alpha, Elektromaster, F3B, F3J, Solution, Graphit, etc.

Technische Daten

- Abmaße: Ø 36 mm x 65 mm
- Gewicht 234 g
- Leerlaufdrehzahl: 2300 U/min/V
- Spannung: 7,4-21,6 V / 2-6 LiPos
- Strom: 10-55A
- Kurzzeitig (60sec.): 60A
- bester Wirkungsgrad: ca. 40A
- Durchmesser Getriebeabgang: 4 mm

(Quelle der tech.Daten : http://grafik.ws-modellbau.de/POLY-TEC_Motoren/POLY-TEC_Innenlaufer/490-23/490-23.html)
K-Heinz schreib mal wenn du den Strom gemessen hast!
L.G. Hans im Glück;)

K-Heinz
15.01.2011, 13:44
Hallo Hans.


Vielen Dank für die Info. Ich glaub du hast recht die 16+8 istdie beste wahl.

Ich habe folgendes gemessn.


An 4S 17+9= 57A An 3S 17+9 =37A
14+10 =32A
14+10 =50 A 16+8 =31 A
16+8 =48 A


Eigentlich ist heute Flugwetter, kann aber erst morgen Fliegen gehen.

Werde den Fantasy zum ersten mal Testen, und berichten.


Gruß K-Heinz.

Hans im Glück
15.01.2011, 17:09
"Werde den Fantasy zum ersten mal Testen, und berichten."


Oh Jaaah..:D
Bei uns ist zwar herrliches Flugwetter aber total Matsch. Da komm ich ja als "Schlammeumel " auf der Flugwiese an und dann wieder zu Hause na.....(Nudelholz :o)

Hans i. G.;)

K-Heinz
16.01.2011, 19:45
Hallo Hans.


Heute Erstflug mit meiner Fantasy bei böigen Ostwind. Fliegt wunderbar,brauchte die

Einstellung nicht ändern. Auch das Landen ist kein Problem. Schwerpungt so eingestellt

wie du auch108mm., ohne ein Gramm Blei. Segler wiegt 2.500Gramm.

Der Flieger ist sein Geld wert.

Hans wie groß ist derSpalt bei deinem Seitenruder, und wieviel Ausschlag hast du.


Gruß K-Heinz.

Hans im Glück
16.01.2011, 21:48
Glückwünsche zum Erstflug!!!!!!!!:)
Ich hatte zwar meine Akkus zum fliegen geladen aber wie oben geschrieben...geht noch nicht:cry:

Also der SR-Ausschlag ist bei mir rechts maximal 35mm und links gehts mechanisch bis 58mm.
Der SR-Spalt ist unten 13mm und oben 7mm bei Maximalausschlag links von 58mm.
Turns gehn aber sehr gut, also ich denke da reicht der Ausschlag so.Linkskurven gehen eben etwas steiler,wenn du es so programmierst.

Eine Frage: wie bist du mit dem Antrieb zufrieden?
PS ist ja ein Traumgewicht 2500 zu meinen 2740g, aber wie geschrieben nach ca 1Stunde durchgehender Flugzeit habe ich dann schon "Genickstarre" und da reichts erst mal.:D
Viele Grüße von Hans im Glück;)

K-Heinz
17.01.2011, 16:57
Hallo Hans.

Komme gerade vom Fliegen .Hatte den Schwerpungt ein wenig verändert ,musste aber feststellen, das die 108mm am besten sind. Mitdem Poly-Tec motor bin ich sehr zu frieden.Bin heut mittag 2std geflogen mit 2landungen dazwischen, und nur ein akku gebraucht. Ist doch supper oder. Bin mit 4s geflogen 4000mah.

Es soll ja schlecht Wetter geben. Dann geht es halt in den Keller.


Gruß K-Heinz.

Gusto
02.04.2011, 19:45
Hallo,
ich suche die Einstelldaten für die Ruderausschläge der Fantasy. Leider konnte ich die Angabe der Ruderausschläge in der Baubeschreibung nicht finden. Wer könnte mir bitte diese posten oder mitteilen, wo ich diese finde?

Hans im Glück
05.04.2011, 14:48
Hallo,Gusto
Du bist nicht der erste der Einstellwerte haben möchte.
Ich glaube da muss ich wirklich mal mit System, auf der Wiese, alle Daten aufnehmen.
Zunächst die von mir schon gemessenen Werte.
EWD bei diesen Schwerpunkt ist ca 0,8-1°

Den Schwerpunkt kannst du getrost, so wie auch schon von anderen Modellfliegern erflogen, bzw. nach Versuchen ermittelt,
108mm von Nasenleiste an der Wurzelrippe gemessen, einstellen.
Da du ja mittels DualRate und Expo alles entschärfen kannst, gibt es eigentlich bei solch einen gemütlichen Flieger keine Probleme!
Fantasy Einstellwerte:
SR-Ausschlag ist bei mir rechts maximal 35mm und links gehts mechanisch bis 58mm.
Der SR-Spalt ist unten 13mm und oben 7mm bei Maximalausschlag links von 58mm.
Gemeint ist hier: der offene Spalt am Seitenruder bei Vollausschlag nach links, auf der rechten Seite gesehen, zwischen Seitenleitwerksdämpfungsflosse und Seitenruder. (War mal eine Frage vom K-Heinz)
Turns gehn aber sehr gut, also ich denke da reicht der Ausschlag so. Linkskurven drehen um die Hochachse etwas mehr, wenn du es so verschieden auch programmierst.

Querruder an Endrippe gemessen

Vollausschläge, (DualRate) umschaltbar

Oben : 16mm, 10mm
Unten: 4mm, 2mm

Butterfly 2 Festwerte mit 3 fach-Schalter
voll oben halb oben
26mm, 11mm


wenn mit Querruder zugeschaltenen
Wölpklappen an Wurzelrippe gemessen

Vollausschläge, (DualRate) umschaltbar
Oben : 2mm, 1,5mm
Unten: 2mm, 1,5mm

Butterfly 2 Festwerte mit 3 fach-Schalter
voll unten halb unten
30mm, 13mm

Höhenleitwerkmix zum Butterfly
voll unten halb unten
8mm, 4mm

Dann habe ich noch ein Schalter mit 3Stellungen für:
Speed : Werte
Normal : Werte
Thermik : Werte
Die Ausschläge habe ich noch nicht gemessen.(optisches Gefühl.:D Aber ich werde weitere Daten nach reichen)
Bei Mittelstellung des Schalters (normal) habe ich parallel einen Flachbahnregler um dynamisch von Thermik max bis Speed max zu schieben, programmiert.
Dadurch habe ich bei Anschlag durch Schieberegler und Schalter auch
2 Speedstellungen,
2 Thermikstellungen
und Grundzustand der Quer und Wölpklappen ohne auch nur einen Blick auf den Sender zu richten.
PS. ich sehe es aber nicht ganz so genau verbissen mit den Millimetern. Im Flug beobachten ist mehr Wert
Noch eine Programmierung war für mein Modell schon Lebens rettend.
Multiplex ROYALpro 9. Wenn ich Butterfly gesetzt habe und es gibt einen kritischen Zustand beim Landeanflug, dann brauche ich nur Gas geben, und es werden sofort Quer-und Wölpklappen und Höhenleitwerk in die Normalposition gefahren.
Wenn es um <1 Sekunde Reaktionszeit geht hilft diese Einstellung mir bei all meinen Modellen.
Viele grüße sendet Hans i.G.;)

Gusto
05.04.2011, 16:40
Vielen Dank an Hans im Glück
denn jetzt wird mein gutes Stück
so für'n Erstflug eingestellt
dass sie fliegt und nicht zerschellt

Danke und schöne Grüße
Gusto

Hans im Glück
05.04.2011, 17:12
Auch für´n Gusto
"dass sie fliegt und nicht zerschellt":cry:
Oh, jetzt muss ich tatsächlich noch meine Wohnung zubauen, um die fehlenden Maßangaben noch zu ergänzen.;)
PS meine Liebste reist schon aus , denn mit einer Länge von 3,20m hat sie ein, ganz klein wenig, großen Respekt.;)

Höhenruder
Vollausschläge, (DualRate) umschaltbar
+/- 9 mm, +/- 5 mm

Thermik Stellung Wölpklappen
nach unten, an Wurzelrippe gemessen
mit Flachbahnregler max 5 mm
mit Schalter 3 mm

Thermik Stellung Querruder
nach unten an Endrippe gemessen
mit Flachbahnregler max 5 mm
mit Schalter 4 mm

Thermik Stellung Höhenleitwerk
nach unten 0 mm (ca muss man erfliegen)

Speed Stellung Wölpklappen
nach oben, an Wurzelrippe gemessen
mit Flachbahnregler max 2 mm
mit Schalter 2 mm

Speed Stellung Querruder
nach oben an Endrippe gemessen
mit Flachbahnregler max 5 mm
mit Schalter 2 mm

Speed Stellung Höhenleitwerk
nach unten -0,8 mm (ca muss man erfliegen)
Fehlt noch etwas ?Bitte melden!
Hans i.G.;)

Rhönflug
10.04.2011, 13:24
Noch eine Programmierung war für mein Modell schon Lebens rettend.
Multiplex ROYALpro 9. Wenn ich Butterfly gesetzt habe und es gibt einen kritischen Zustand beim Landeanflug, dann brauche ich nur Gas geben, und es werden sofort Quer-und Wölpklappen und Höhenleitwerk in die Normalposition gefahren.

@Hans
wie ist dieser Mischer auf der Evo realisiert?

Gruß Peter

Hans im Glück
10.04.2011, 16:04
Hallo Peter,
ich häng mal 2 Bilder an.
Die Mischer Definition FLAP+, QUER+
habe ich ergänzt durch Spoiler in jeweils der letzten Zeile . Dieser Eintrag hat in meinem Fall den freien Mischer 2 (Mx2) zugeordnet bekommen.

Zum Verständnis der Werte in den Mischern +
Bei dem Mischer QUER+
4.Zeile Spoiler
hätte der Wert eigentlich nur wie in
Zeile 2 sein müssen also 90
Weil -90 Spoiler + 90 Spoiler vom Gasknüppel = 0 ist.Das bedeutet der Spoiler (=Querruder)ist wieder in der Neutralstellung

Bei dem Mischer FLAP+
5.Zeile Spoiler
hätte der Wert eigentlich nur wie in
Zeile 2 sein müssen also -70
Weil 70 Spoiler + (- 70) Spoiler vom Gasknüppel = 0 ist.Das bedeutet der Spoiler (=Wölpklappen)ist wieder in der Neutralstellung

Die Schaltpunkte auf der Darstellung: Hier ist mein Gasknüppel auf -70, das bedeutet ab einen 30% igen Weg beginnt mein Motor anzulaufen und
die Butterflystellung fährt in Neutrallage.

Höhe habe ich nicht verändert müssen, weil ja, wenn die Butterflystellung zurückgefahren wird auch im Mischer Höhe+ der Ausschlag am Höhenleitwerk wieder zu Neutral wird.
In der Monitor Darstellung kannst du dir das Ergebnis ja dann ansehen.

630222

630221

Würde mich über eine Erfolgsmeldung hier freuen.
Viele Grüße sendet Hans!;)

Rhönflug
13.04.2011, 11:11
Hallo Hans,

nicht dass hier scheinbar Undank herrscht, aber mein Evo Sender ist schon seit drei Wochen beim MPX Service. Er wird diese Woche hoffentlich zurück sein, dann kann ich den Mischer ausprobieren. Also ganz förmlich, herzlichen Dank für die Erklärung, ich denke so bekomme ich es auch hin. Habe nur zum Unterschied den Motor auf 2 Stufen Schalter und das Butterfly auf dem Raster Hebel. Aber eine zu überdenkende Variante.
Bin eigentlich auf diesen Thread gestoßen, da ich z. Zt. die Kreuzleitwerk Variante des Gracia, nämlich den Grafas aufgebaut habe. Habe ihn als ARC Variante bei Harry gekauft, bin gerade am Bespannen.

Herzliche Grüße Peter

Hans im Glück
16.04.2011, 10:30
Hallo Peter,
Höhe habe ich nicht verändert müssen, weil ja, wenn die Butterflystellung zurückgefahren wird auch im Mischer Höhe+ der Ausschlag am Höhenleitwerk wieder zu Neutral wird.
In der Monitor Darstellung kannst du dir das Ergebnis ja dann ansehen.


Na , da hab ich doch noch mal die hier oben angegebenen Behauptungen von mir überprüft.:cry:
Also allmählich verstehe ich auch immer besser die EVO 9.
Der Höhenleitwerksmischer muss auch eine weitere Zeile zugeordnet bekommen, weil meine Behauptung für das Höhenleitwerk so nicht funktioniert!
:)Also : Mischer definieren
Höhe + In der 5. Zeile Spoiler eingeben
Mx 2 festlegen
einseitiger Mischanteil
So wie in der 5. Zeile bei Mixer FLAP+
Jetzt klappt das also, wenn ich mit gesetzten Landeklappen Gas gebe, fährt die komplette Butterflystellung und das Höhenleitwerk in die Neutrallage!
Hals und Beinbruch Hans i.G.;)

Rhönflug
19.04.2011, 13:37
Hallo Hans,

ja das funktioniert, musste bei mir nur eine neue Zuordnungsliste erstellen, da die Schalter für Mix 1-3 schon für andere Sachen vorgesehen waren. Aber Zuordnungsliste E-Segler erstellt, schon klappt es.
Danke LG Peter

Hans im Glück
19.04.2011, 15:29
Hallo Hans,
ja das funktioniert, Danke LG Peter

:D

L.G. Hans i.G.;)

Gast_18346
12.07.2011, 21:05
Hallo

Habe hier schon einige Zeit ein wenig mitgelesen. weil ich ebenfalls eine Fantasy habe. seit kurzem eine Fliegende. Bei mir war sie als Ersatz für den / die Cularis gedacht. die alles ein wenig besser können sollte. Und die auch in den Bergen fliegen soll.

Motor habe ich auch einen Polytec 490-23 mit dem 4,4:1 Getriebe drinnen. anders als der Kollege hier im Forum schluckt dieser Motor allerdings ca. 60 A im Flug ( also bis 63 A im Steigflug mit einer 14x8) . Als Akku verwende ich einen SLS 4S / 5000. Ich denke dass diese Messwerte nicht stimmen können ( habe auch andere Props gemessen ... )

Hans iG danke für die Einstellwerte. da werde ich wohl nachjustieren müssen. Ich habe so nach Gefühl eingestellt ( schon gemessen , aber zB bei Thermik WK 8mm nach unten das bremst ;) nur mehr) .

Gewicht habe ich 2980g ( Kommt vor allem vom Akku) Die 2500g scheinen mir ein wenig wenig. Hätte ich wahrscheinlich nur ohne Akku ( gehe gleich wiegen) . Und beim Bauen kann man ja wohl kaum soviel falsch machen ( Gewichtsmäßig)

Aber und dazu habe ich nichts gefunden . ich denke dass die Fantasy deutlich mehr Gewicht verträgt. Der Durchzug mit den 3kg ist so naja... Bis nicht vorhanden...Irgendwo in einem der Posts habe ich gelesen jemand fliegt sie bis 7 Bft (:confused:) nur wie. Mit den 3kg ja wohl nicht.

Ich hoffe dass ich in der nächsten Zeit mehr zum Einfliegen/ Erfliegen der richtigen Werte komme. Was ich jetzt so sagen kann. Herunter will sie kaum auch wenn kaum ( keine Thermik) vorhanden ist. aber ein bischen schneller sollte sie schon noch werden.

Hans iG , deine Einstellwerte sind schon einmal eine große Hilfe .


Das mit dem Motorsturz scheint eine Philosophiefrage zu sein . ich kann es nicht nachvollziehen bei all den Mischern die ohnehin verwendet werden , warum für die knapp 10s Steigflug das Wegsteigen nicht mit dem HR kompensiert werden kann ?

Also mir reicht wenig Sturz und die Sicherheit bei "Knüppel auf den Tisch" dass die Fuhre nach oben weggeht

Gruß Anton

Torsten.
12.07.2011, 21:21
Hallo Anton,

einen Kontronik 490-23/ 4,4:1 gibt es nicht nur einen 480, 500,600 oder 650! Meinst du vielleicht einen Poly Tec 490-23?? der zieht mit 4s und einem 16x8 Prop knapp 40A, 17x9 45A und 18x9 knapp 56A.

Deine Daten würden auf den 490-29 passen bei 4s und einer 14x8 Latte sind es 55A laut Unilog.

Gruß,

Torsten

Gast_18346
12.07.2011, 21:30
Hallo Torsten

Da steht ja Polytec. :confused: ;) wer war da denn da ein bischen durcheinander mit den ganzen Getriebemotoren ? Na supa

Also ein Polytec 490-23. aber der Kenner kennts :)

Laut meinem Unilog zieht der 490-23 , 4,4:1 Maxxon mit der 14x8 60 und im Steigflug bis 63 A, aber ich kann es auch mit dem Eagletree nachmessen . Meistens sind die werte ziemlich gleich

Weiss zwar nicht ob das ernst gemeint war aber an einem 4s wird ein 16x8 kaum weniger Amps ziehen als mit einem 14x8 oder?


Anton

Torsten.
12.07.2011, 22:59
Hi Anton,

bin ich denn schon so Verwirrt:eek: Ich hätte darauf Gewettet das da gerade Kontronik stand!

Fliege selber den 490-29 mit 4s und 14x8 Prop und komme laut Unilog auf 55 bis knapp 60A!
Bei uns im Verein fliegt einer mit dem 490-23, gleiche Modell mit 4s und 16x8 Prop 40A.

Kann es sein, dass dein Motor ein falsches Label hat? Mess doch mal die Drehzahl pro Volt.

Gruß,

Torsten

Gast_18346
12.07.2011, 23:25
Torsten, erstens sind 60 und 63 A, oder was immer ziemlich gleich 2tens hängt der Stromverbrauch auch vom Mittelstück ab. ( gar keine Rede ob gekröpft oder nicht)

Wenn du dir Leistungsmessungen ansiehst wirst du meist auch den Hinweis auf ein Mittelstück finden . So zeigt es jedenfalls der Prüfstand und wenn du hast die Waage oder Drehmomentmessungen

Übrigens auch der Prop Typ , RFM Props ziehen in der Regel bei gleicher Konfig und gleichen Abmessungen weniger , drehen aber höher ( Blattform) . Das soll aber keine Diskussion über Props werden. Ansonsten messen kann ich schon. Glaub es einfach.

Die kleinen Unterschiede die Du anführst werden ( sollten Prop und Mittelstück ident zu meinem sein was du nicht wissen kannst , vom Akku kommen , guter Akku mehr Spannung mehr, Strom ergo mehr Eingangsleistung....)
Übrigens der bei euch im Verein sollte entweder wenn er den Unilog verwendet den richtigen Stromsensor konfigurieren ( heißer Tip) oder den Gasweg ganz aufmachen ( Servolimiter ?) Ansonsten ist er ein Zauberer weil ein 16x8 zieht bei gleicher Drehzahl ( Getriebe i ?) in der Regel mehr Strom als ein 14x8 .... ( beim Aeronaut Klappi zB)

Und das der PropHersteller auch wenn es ein Aeronaut ist verschieden Typen hat na ja ..... setze ich als bekannt voraus

Also ich hoffe es macht dir keine schlaflosen Nächte dass ich es dir nicht glaube dass der 16x8 ( Aeronaut... was immer) keine 40 A, zieht an dem Motor der angeführt war .... Ausnahme er wird am 3s betrieben ( habe ich nicht gemessen) oder der Akku ist mehr als hinüber ... anyway


ich will hier keine Diskussion über deinen Motor denn das ist vollkommen sinnlos und ich bin mit meinem so wie er ist zufrieden. Wenn du noch etwas zur Fantasy schreiben kannst dann tu es bitte . ZB mit welchem Gewicht Sie vernünftig fliegt , ....Durchzug...usw

lowandslow
06.01.2012, 00:43
Wuensche ein Gutes und vor allem Gesundes Neues Jahr!

Ich habe eine Fantasy erworben und bitte um Stellungnahme:

Bezueglich der Plazierung des HR-Servos gibt es offensichtlich zwei Lager:

1. Servo fuer's HR hinten, lt. Bauanleitung.
2. An oder vor dem SP mit Schubstange um hinten Gewicht zu sparen.

Ich tendiere nach hinten -direkter Antrieb, kein Spiel, einfacher - will jedoch so leicht wie moeglich bleiben. Was ist das Mindest Drehmoment das eingesetzt werden sollte? Oder anders, was ist das leichteste Servo das eingesetzt werden kann - Empfehlungen?

Das SR hoffe ich mit einem STD. Servo zu betreiben, um 'mal wieder eines zu verwerten...

Bin im Besitz von "elektro Modell" 04/2011; die dort getestete Fantasy wiegt 2840g. Mein Antrieb wird der MVVS 5,6-690 mit 14x8 Aeronaut sein, motiviert von Phoenix Ice Light ESC 75 (5A switched BEC).
Tragflaechen-Servos: QR HS-85BB, Klappen HS-85MG.

Salut & Danke!

franjo
06.01.2012, 10:50
Gewichte nach vorne, Du bekommst sonst Probleme mit dem Schwerpunkt!
Ich habe die Ruder mittels Bowdenzug (Polystal) angelenkt.
Beim Segler brauchst Du vorne einen mind. 250 Gramm schwseren Bleiklotz, zusätzlich zu den Servos vorne!

Also, speck den Flieger hinten ab!
Viel Erfolg und Spaß mit dem tollen Flieger!

johannCH
04.10.2012, 17:42
habe ein angebot eines elixir/fantasy elektro gesehen.
das modell wurde fertig aufgebaut aber noch nie geflogen. nun habe ich zwei fragen:
a) es wurden 4 x hitech hs-82mg servos verbaut - ich bin zwar kein segler spezialist, habve aber das gefühl, für hr/sr sind diese etwas grenzwertig?
b) das hr servo wurde inten im seitenleitwerk eingebaut. wie hier im forum mehrfach zu lesen ist, gibt die probleme mit dem schwerpinkt?

setup:
- Motor MVVS 5,6/690 (268gr)
- Regler Jeti Spin 66 BEC
- 4 x HS-82 MG

johann

franjo
04.10.2012, 22:11
Hallo Jphann,
wenn Du den Flieger vor Dir hast, dann rüste ihm komplett - incl. Akku - auc und versuche den Schwerpunkt einzustellen.
Wenn das mit dem 268 gRamm schweren Motor + Regler schaffst, dann gibt es keine Probleme.
Dann laß es so, wie es der Vorbesitzer geplant hat.
Doch... sollte der Vogel schwanzlastig sein, dann müßtest Du ein wenig basteln, und zwar das HR-Servo nach vorne verlegen. Doch für 20 Gramm Differenze lohnt der Umbau nicht.
Event. versuchst Du es dann mit ein wenig Blei vorne i. d. Nähe des Spantes.
Ansonsten, achte auf leichte Bowdenzüge (kein Stahldraht).

Und die HS 82 MG-Servos sind fürs HR + SR ausreichend. Es sei denn, Du landest die Elixier massiv und hart, wobei das Heck fest aufschlägt.:cry:

Du schreibst von vier Servos.
Die Elixier hat doch sechs Servos, incl. WK, oder?
Also, versuche den Schwerpunkt hinzubekommen und erfreue Dich an diesen wunderbaren Fliger!

franjo

Cali30
29.01.2014, 11:36
Hallo,
ich bau gerade einen Fantasy auf, leider war keine Bauanleitung dabei.
Vieles ist mir klar, aber manche Dinge würde ich gern in der Bauanleitung spickeln ;-)
Grüße
Ingo

franjo
29.01.2014, 13:49
Hallo Ingo,
Glückwunsch für Deine Entscheidung zum Fantasy! :)
Wenn ich mich richtig erinnere, gibt es keine Bauanleitung in Papierform.
Es gibt eine CD mit zahlreichen Fotos und Hinweisen zum Ausdrucken.

Und nicht vergessen... der Fantasy braucht in der Nase Gewicht!
Ich habe z. B. bei meinem Zweiten keine Servos verbaut.

Viel Vergnügen und tolle Flüge wünscht Dir
franjo

Cali30
29.01.2014, 14:27
Hallo Franjo,
Danke für Deine Antwort, Du hast nicht zufällig eine Kopie der CD :-)
Wie Du hast beim zweiten keine Servos verbaut!?
Kannst Du mir sagen oder per Bild schicken wie Du das Höhenruder angelenkt hast!?
Grüße
Ingo

franjo
29.01.2014, 22:12
Hallo Ingo,
wenn ich mir den Segler so richtig anschaue, Tatsächlich... es sind HR+SR-Servos verbaut.
Aber... nicht im Heck wie der Konstrukteur es geplant hat, sondern so weit vorne wie es ging. Und das ist direkt in der Rumpfmitte/Rumpföffnung.
Und von dort habe ich die Ruder direkt mit Polystal angelenkt. Polystal ist leicht und "flutscht" so richtig schön in der Bowdenzughülle und kann mit CA-Kleber in der Löthülse bequem verklebt werden (trotzdem mit einer Zange etwas quetschen).

Die Bau-CD der Elixier habe ich als PDF gespeichert.
Sende mir Deine Mailanschrift, ggf. PN! Und Du hast sie morgen auf den Rechner!

franjo

kopfhoch
04.02.2014, 08:46
Hallo Franjo,

oh ja, bitte die Bauanleitung an mich auch senden :)

Ich habe den Elixir und baue ihn als Fantasy auf.
Bei mir war nur eine kopierte Bauanleitung in miserabler Bildqualität dabei, geholfen hat mir das pdf von der Fascination, welcher anscheinend den gleichen Rumpf, jedoch mehr Spannweite hat.

Und wenn man Topmodel, fantasy oder gar fascination googelt, hat das Ergebnis erstaunlich wenig mit Modellbau zu tun, wohl aber reichlich bebildert.

Wenn Du also die CD mit der Bauanleitung für mir auch als pdf senden könntest, würde ich mich sehr freuen.

Meine bisherigen Eindrücke:

- Sehr gute Qualität, ich kann die Eindrücke von Hans und Franjo nur bestätigen.
- Passgenau, Keine verzogenen Ruder. der Rumpf ist ein Traum. Leicht stabil und alles passt.
- Die Verdrehsicherung der "Ohren" habe ich mit Stahlstiften in Messingbuchsen ausgeführt, die vorgebohrten Löcher in den Endrippen haben nicht gepasst.
- Zwei Stellen der Bespannung hatten Wellen, kurz Anfönen und Nachspannen war kein Problem.

An dieser Stelle möchte ich Hans und Dir für die Ausführungen danken, sie haben mir bisher schon recht gut geholfen.

Den Motorsturz habe ich mit 5° eingestellt, 1° EWD (da kommt man eigentlich nicht aus) ist quasi voreingestellt.


Also PN kommt, über Antwort würde ich mich sehr freuen.


Gruß Tom

CptBalu
17.03.2014, 17:03
Hallo,

ich möchte mir auch eine Fantasy kaufen. Jedoch erwarte ich von dem Modell, dass es in leichter Thermik auch steigt und nicht wie ein Klotz in der Luft ist. Auch das gleiten zwischen den Aufwinden sollte gut möglich sein.
Zum Spaßhaben auch etwas vollgasfest sein. (Kein Abstieg aus 400m)

senkrechtstarter
17.08.2014, 18:41
Hallo,

bin am überlegen mir einen Elixir Fantasy zuzulegen. Hab an Servos noch 4 Hitec HS 125 MG und 2 HS 85 MG rumliegen. Ich würde die Servos mit einem LiFe Empfängerakku versorgen. Kann ich die Servos für den Flieger nehmen? Oder brauchts da was mit mehr Drehmoment? Vorallem auf Höhe und Seite weiss ich nicht ob da was stärkeres z.B. HS 225 MG sinnvoll wäre.

Welche Servos habt Ihr verbaut?

Gruss
Christoph

Hans im Glück
15.11.2014, 17:16
... Jedoch erwarte ich von dem Modell, dass es in leichter Thermik auch steigt und nicht wie ein Klotz in der Luft ist. Auch das gleiten zwischen den Aufwinden sollte gut möglich sein. ...
Captain Balu, hast du mal einige vorherige Beschreibungen hier im Tread gelesen? Ich denke doch das hier Antworten zu deinen Fragen beschrieben sind.


...Welche Servos habt Ihr verbaut?
Christoph ich habe wie schon 2009 hier beschrieben diese Servos im Einsatz.
Ohne jegliche Ausfälle!
HS225MG SR, HR,
4X S3150 QR, WK
Diese , wenn auch etwas teurer kommen auch wieder in meine neuen Modelle.
Mit den Hitec HS 125 MG habe ich sehr schlechte Erfahrungen gesammelt und auch durch den Ausfall ein sehr teures Modell verloren. Das sind nur meine Erfahrungen.

Ich war heute wieder mit dem Flieger 1Stunde mit einem Akku [ XCell 4S1P 35C 2600mAh] in der Luft. Also wenn das Modell nicht deine Anforderungen erfüllt, dann weiß ich auch nicht.
Bei dem richtigen Wetter geht das hier im Jena Flachland erstklassig!
-Heute ging es nach oben wie in einem Fahrstuhl! Um dann die Höhe wieder ab zu bauen eignet sich das Modell auch für den leichten Kunstflug, wie schon von mir beschrieben. Rollen, Rückenflug, Loopings..usw usw.
Seit 2009 fliege ich immer noch das selbe Modell und es ist immer noch perfekt i.O wie am ersten Tag.
-Eine Frage noch an Flieger, welche die Fantasy auch komplett ausreizen
Wie habt ihr die Querruderdifferenzierung programmiert.
1. Im Speedflug
2. Im Normalflug
3. Beim Langsamflug für Thermik

An die Mod`s
Elektrosegelflug
Moderatoren:

Lars Wenckel
Eckart Müller

Bitte vielleicht mal in das Unterforum Elektrosegelflug verschieben? Das gab es ja 2009 noch nicht.

Hans im Glück
15.11.2014, 20:47
... 4 Hitec HS 125 MG ...
Christoph, das ist ein Foto vom HS 125. Flächenbelastung muss g/dm² heißen.
1254246


...
An dieser Stelle möchte ich Hans und Dir für die Ausführungen danken, sie haben mir bisher schon recht gut geholfen...
Gerne doch,:D

Hans im Glück
03.05.2015, 12:13
Hallo ich der Hans schon wieder:)
Wie hier schon von mir berichtet fliege ich nun immer noch die selbe Fantasy gebaut 2009!
Gestern und heute waren die Bedingungen in Jena so Spitze. Allein gestern war ich mit 2 Akkupacks fast 3 Stunden in der Luft.
Der Flieger ist wirklich nicht zu unterschätzen! Gerade auch den Kunstflug betreffend.
10x Loopings am Stück meisterte das Modell (mit mir).
Rollen nach Übung gelangen sogar wie an einer Linie gezogen.
Heute bis Mittag (eben) ging es recht anspruchsvoll, weil die Wetterlage alles anbot was ich so brauche. Thermik Blasen (wie im Fahrstuhl), auffrischender Wind bis ca. 4 Bft.
Aber das Modell fliegt und fliegt schon 6 Jahre!

Quäxchen
05.05.2015, 21:53
Hallo Hans i. G.

Wo liegt eigentlich der Unterschied der Fantasy und der Ideal von Topmodel??
Spannweite, Profil usw. ist ja eigentlich alles gleich, oder??

MfG Ralph

Hans im Glück
05.05.2015, 22:55
...
Wo liegt eigentlich der Unterschied der Fantasy und der Ideal von Topmodel??
Spannweite, Profil usw. ist ja eigentlich alles gleich, oder??

MfG Ralph
Ralph es gibt einige kleine Unterschiede.
Vergleiche einfach mal! Lass dir mehr Fotos auf den hier verlinkten Seiten anzeigen!
Ich sehe neben dem Baujahr/Konstruktionsjahr so auf die Schnelle z.B. einen Rumpflängen Unterschied, anderes Design, Farbkombinationen jetzt möglich

-Einen richtigen Unterschied sehe ich jetzt! Das Seitenruder wird beidseitig mit Seilen angelenkt. Vielleicht wird der Einbau des Servos im Seitenleitwerk nicht mehr notwendig sein? So wie ich es schon bei der Fantasy umkonstruiert hatte, kann das Servo vielleicht dann auch nach vorn verlegt werden.
Dadurch ist ohne Bleizugabe der Schwerpunkt leichter ein zu stellen.
Ist aber nur eine Vermutung da ich das Modell "Ideal"praktisch noch nicht gesehen habe.

Und mal mit Google einen Teil übersetzt:
"Ideal baut auf dem sehr beliebten und erfolgreichen Modell Fantasy, von dem aus alle ihre positiven Eigenschaften."

-Also "nur" eine Neu-Weiterentwicklung.

http://www.topmodelcz.cz/index.php?desktop_back=eshop&desktop=eshop&action=zbozi_detail&id=13817

http://www.topmodelcz.cz/index.php?&id_back=&desktop=eshop&action=zbozi_detail&id=1066


PS. Falls ein Interessent sich die neue "Ideal" statt "Fantasy" kaufen sollte, bitte ich um eine Info wie die Höhenleitwerksanlenkung nun erfolgt.
Die hatte ich ja bei der Fantasy (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/146549-Topmodell-CZ-Fantasy-(3-2-m)-von-Bichler?p=1662159&viewfull=1#post1662159) auch um konstruiert!

Hans im Glück
09.05.2015, 10:40
-Also "nur" eine Neu-Weiterentwicklung.


Hallo,ich habe mir noch mal genauer die Seitenleitswerks- Höhenruder Änderung beim "IDEAL"angesehen.
Es ist ein übliches Pendelleitwerk geworden!
Wenn diese Veränderungen, besonders die Höhenleitwerksbefestigung nicht mal "verschlimmbessert wurde?
Ich finde bei der Fantasy gerade die ideale Höhenleitwerksbefestigung mit nur einer Schraube, absolut Spielfrei und wirklich fest mit dem Rumpf verbunden,
als eine geniale, einfache Lösung! Der Herstellungsaufwand bei so einer notwendigen Genauigkeit ist aber größer.
Alle bisherigen HL-Varianten, so wie es jetzt auch bei der "IDEAL" konstruktiv gelöst ist, gefallen mir absolut nicht,
weil die steckbare Drehvariante beim Pendel-HL immer ein Wackeln und Klappern des Höhenleitwerkes zur Folge hat.


http://www.topmodelcz.cz/index.php?&desktop_back=eshop&action_back=zbozi_detail&id_back=13817&desktop=foto&id=395

Das Seitenleitwerk bei "IDEAL" ist jetzt mittig gelagert und wie geschrieben mit 2 Seilen angelenkt, das scheint mir eine bessere Lösung zu sein.
Außerdem reicht der Rumpf jetzt nur bis an das Seitenruder. Bei der "Fantasy" geht noch ein schmaler Teil vom Rumf bis ans Ende des Seitenruders und den hatte ich gleich mal mit einem Kohlestab verstärkt, damit das Rumfende bei eine Bodenberührung nicht gleich abbricht. Das hat sich bis jetzt bewährt.

1344378

Hans im Glück
09.05.2015, 16:59
Ich komme gerade vom Fliegen mit meiner Fantasy.
Obwohl sich die Bäume schon etws bewegten:D hatte mich das Flugfieber gepackt.
Jetzt habe ich mir die aktuellen Windgeschwindigkeiten von einer Jenaer Meßstation in meiner Nähe an gesehen.
Oh joi ju. Es sind gerade 12m/s hier und ziemlich böig. Also 6Bft hätte ich nicht gedacht. In der Luft ein richtig toller Spaß, mit Kunstflugeinlagen diesmal aber nur 5 Loopings am Stück. Turn gingen richtig gut. Immer alles Quer zur Hauptwindrichtung. Nach dann 30 Minuten habe ich zum Glück erst mal den Flug abgebrochen. Es wurde nach der Landung noch viel böiger.
Das Landen war etwas schwieriger, aber in etwa 5 m neben mir ist der Flieger zum stehen gekommen.
Immer möchte ich bei dieser Windstärke nicht mit der Fantasy fliegen, weil die Landung diesmal auf dem Acker hier nicht ganz einfach war.
Aber Adrenalin pur gabs gratis bei diesem Wetter.

Hans im Glück
18.07.2015, 22:17
Hallo Hans i. G.
... der Unterschied der Fantasy und der Ideal von Topmodel??
Hallo, ist dein Füller ausgetrocknet? Hi:)
Hast du ein Modell schon im Anflug? "Ideal" oder "Fantasy" oder... V ?
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/496247-Baubericht-Ideal-V-(Topmodell)?p=3771713&viewfull=1#post3771713

Hans im Glück
13.10.2016, 19:43
Hallo, weil keiner mehr schreibt aber Klaus (kkoll) mich gerade zum Schwerpunkt befragt hat, dachte ich, dass könnte auch noch andere Modellflieger interessieren?


Hallo Hans,... Den Ideal mit Kreuzleitwerk habe ich jetzt hier liegen als Bausatz.
Frage zum SP: Die Beschreibung nennt 78-85 und auch 100-105. Auf Rückfrage bei Topmodel wurde mir die 78-85 als korrekt genannt. Auch der Ideal-V wird mit 78-85 angegeben. Fantasy hat 100-105 im Datenblatt stehen.
Ich bin sehr verunsichert. Kannst du mir helfen?
Klaus

Hallo, Klaus!
Keine Panik. Der Hersteller gibt den Schwerpunkt, wenn überhaupt, grob für ein eigenstabiles Flugverhalten, besonders für den Erstflug, an.
Damit geht er erst mal kein Risiko ein, welches eventuell, auch durch Fertigungstoleranzen bedingt, ein instabiles Flugverhalten auslösen könnte.

-Bei meinem Modell "Fantasy" habe ich durch Flugerprobung und Erfahrung 108 mm von Vorderkante, an der Tragflächenwurzel gemessen, herausgefunden.
Dieser Wert hat sich bei einer EWD von ca 1°
als sehr optimal herausgestellt. Der Abfangbogentest hat das immer wieder bestätigt.
Nur Falls du das noch nicht kennst. Abfangbogentest:
Modell auf Normalflug trimmen (ohne Ruderverwölbungen)
Modell ca 45° anstechen
Bei nun großer Geschwindigkeit Steuerknüppel loslassen und den Abfangbogen sich ansehen.
Das Modell sollte dann in einem ca. 100m weiten Abfangbogen selbstständig in die Normalfluglage zurück finden und keine Pumpbewegungen aus führen.
Auch andere Modellflieger, welche noch +/- von 108mm versucht hatten blieben dann bei 108mm.

Ich habe bei einem zweiten Modell die EWD auf 0,3° eingestellt, um die Eigenstabilität noch weiter zu verringern, aber das Leistungsspektrum der Tragfläche noch etwas zu erhöhen.
Der Abfangbogen ist so kaum noch vorhanden und ich muss mit meinen Steuerbewegungen das Modell aus dem Sturz wieder heraus führen.
Das ist so gewollt und die maximale Geschwindigkeit des Modells ist so erreicht. Für Kunstflug etwas spritziger.
So solltest du nur mit Erfahrung fliegen, weil es sehr leicht zum Unterschneiden kommen kann. Auch abhängig z.B. von der Biegesteifheit des Rumpfes usw, usw.
Bei dieser EWD 0,3° ist der Schwerpunkt bei 103mm von Vorderkante an der Tragflächenwurzel.

Also mein Tipp. Zunächst die EWD genau messen. Bei bis 1,5° für dieses Modell den Schwerpunkt ruhig bei ca. 100 mm einstellen.
Da das HL bei "IDEAL"ein Pendel ist und kein gedämpftes wie bei der "Fantasy", ist die Einstellerei auch im Flug so sehr einfach durch zu führen. (HL-Trimmen)
Bei dem V-Leitwerk erfordert die EWD Einstellung erhöhte Aufmerksamkeit und genaue Messung!
Möchtest du ein Modell mit hoher Eigenstabilität und pumpt das Modell beim Abfangbogentest dann Schwerpunkt nach hinten > 100mm.
Möchtest du ein Modell welches agiler fliegt und mehr Steuerung durch den Pilot erfordert, dann EWD verringern und Schwerpunkt herausfinden.
Immer danach Flugverhalten testen und EWD und Schwerpunkt für dich so anpassen dass es deinen Gewohnheiten/Wünschen entspricht.
Bei Fragen noch mal fragen. Hier sind die berechneten Werte, aber es geht nichts über praktische Einstellwerte!
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/146549-Topmodell-CZ-Fantasy-(3-2-m)-von-Bichler?p=1560667&viewfull=1#post1560667

Noch eine Antwort von mir :
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/496247-Baubericht-Ideal-V-(Topmodell)/page4

P.S.
Die Fantasy ist so ein gemütlicher Alltagsflieger, da kann man kaum etwas falsch machen. Sie fliegt bei mir immer noch.

Hans im Glück
14.10.2016, 09:59
Hi, angeregt durch die "Ideal" Seitenleitwerkskonstruktion habe ich schon seit längerer Zeit eine Änderung am Seitenleitwerk der "Fantasy" durchgeführt.
Für alle Interessierte hier 2 Fotos.
1677112

1677113


Im Zuge der Modernisierung noch eine Möglichkeit die "Langdrahtantenne" ins Nirvana zu schicken.
1677137


Im Rumpf nun, auch richtig viel Platz, ist die 2. Antennenhälfte zu sehen.1677145

NorbertH
17.05.2017, 11:52
Hallo zusammen,

ich hole hier mal den Thread wieder hoch :)

Ich habe seit einiger Zeit auch eine Fantasy, welche ich "gebraucht" gekauft habe.

Der Segler fliegt SUPER, aber ich habe ein Problem. Sie möchte immer nach links abbiegen. Ich muss also mit den Querrudern gegenhalten, bzw. einige Klicks nachtrimmen.
Ich habe die Tragfläche schon ausgerichtet, da diese nicht gerade auf dem Rumpf saß (3 cm Differenz von den Flügelspitzen zum Heck).
Es hat sich aber an der Situation nichts geändert. Auf dem Rumpf liegend wird auch die Balance gehalten. Also einen Gewichtsunterschied in der Fläche kann ich auch ausschließen.

Habt ihr noch eine Idee? Oder muss ich mit dem nachtrimmen leben? :confused:

Kümmel
10.01.2018, 11:40
Ich bekomme jetzt auch einen gebrauchten Elexir mit E Ausrüstung...super Modell....leider hat das Modell aber keine markannten rote Flächenaufkleber(sichtbarkeit im Flug)...gibt es die Aufkleber von Top Modell auch irgendwo extern?

Gruß Lothar...

NorbertH
10.01.2018, 12:21
Hallo Lothar,

auf der Seite von Topmodell gibt es einen Aufklebersatz, das sind aber nur die blauen Streifen und die weißen Sterne der Fantasy.
http://www.topmodelcz.cz/index.php?&desktop_back=eshop&action_back=zbozi_detail&id_back=1066&desktop=eshop&action=zbozi_detail&id=10978

Kümmel
10.01.2018, 15:22
Blau ist nicht so meine Farbe...ich werde mir wohl von Oracover Stick in rot was zurecht schnippeln...

gringo
11.01.2018, 08:34
Die Konversation mit Top ist top.:cool:
Das Mädel spricht perfektes Englisch und ist sehr verbindlich.
Einfach mal eine e-Mail abschicken und Wünsche äußern.

Kümmel
24.01.2018, 15:11
Heute habe ich meine Fantasy(Elexir)bei reichlich Wind eingeflogen...klasse Modell...ich brauchte bei dem heutigen Wind keine Wölpklappen beim Landen einsetzen...der Vogel ist "Handzahm":D...ich habe ihn natürlich auch gescheucht und ein paar Lopings und Rollen geflogen..es funktionierte alles super...auch der Motor zog das Modell ordentlich nach oben...ich fliege mit 4S 4000 30C mit einem 50A Regler ohne BEC...dafür habe ich ein extern BEC mit 2S 2200er Lipo als Stromversorgung eingesetzt...jetzt warte ich auf den Frühling,damit ich auch mal bei Thermik fliegen kann;)

Gruß Lothar...