PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 1/2 A Combat Flieger



Rennsemmel
13.08.2009, 18:47
Hallo Leute !

Da ich ja viel unterwegs bin wollte ich mir einen flieger für die reise bauen mit dem man aber auch ordentlich haken schlagen kann.
Diesen Gedanken trage ich nun schon ganz schön lange mit mir herum und ging von der idee eines kleinen 1,5ccm stunters hin zu etwas ähnlichem wie einen Koala mit abnehmbaren Tragflächen etc.
Doch dann entdeckte ich dieses Video :

http://www.youtube.com/watch?v=MBwbR4GbRVg&feature=related

Meine Frage ist nun , hat jemand einen Plan von so einem Schiff ?

Viele Grüsse und danke im vorraus,
Sebastian

Willi_S.
14.08.2009, 09:58
Hallo.

Suche mal im Netz nach 'Litehawk'.

Ist eine amerikanische 1/2A Combat-Konstruktion. Wurde mal in FLYING MODELS veröffentlicht. Sollte bei CARSTENS PUBLICATIONS auch noch zu bekommen sein.
Styroflügel mit Karbonverstärkungen, Kohlerohr als Leitwerksträger, Holzmotorträger.

Ist in USA sehr beliebt bei den 1/2A-Cracks.

Wird allerdings mit heißen Motoren wie Norvel 061 o.ä. geflogen. Tanksystem aus Latexschlauch für konstant hohen Spritdruck zum Vergaser. Anwendung ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man es einmal 'raus hat gibt es keine bessere Alternative zur Spritversorgung in dem wilden Flugstil. Saugbetrieb kannst du von vorneherein vergessen!! Die 0,8er oder 1 Kubiker saugen das einfach nicht, in der ersten Figur geht der Motor aus.

Man kann auch eines der Fertigmodelle aus der ehemaligen SU nehmen. Sind fertig aufgebaut, etwas kleiner als die F2D-Geräte und eben für 1,5 ccm.
Stas Chorny aus der Ukraine ist eine Adresse dafür. Bestellen ist kein Problem, nur zum "Abholen" muß man irgendwo in Europa zu einem Combatwettbewerb um sie zu bekommen. Oder man kennt einen der einen kennt der dahin fährt und mitbringt.

Oder selbstbauen nach beliebigen Plan! Irgend ein Modell für F2D um 20% verkleinern, 1,5 ccm Motor 'rein und ab geht die Luzi!

Ein "normal großes" Modell für F2D fliegt für den "hausgebrauch" auch schon mit einem 1,7 OS mit normalem Tank.

Gruß
Willi

Rennsemmel
15.08.2009, 16:56
Ja !

Danke für die Tipps !
Hab jetzt dank Bernd was Passendes Gefunden.
Wo Bekomme ich eigentlich Latexschlauch her ?
Oder gehen für die 0.8er auch die Babyschnuller ?
Wieviel milliliter braucht man denn so ?

Fragen über Fragen. :)

Viele Grüsse , Sebastian

Willi_S.
16.08.2009, 22:02
Hallo.

Ja, Babyschnuller geht auch, aber die sind nicht so haltbar wie Latexschlauch.

Latexschlauch gibt es im medizinischen Fachhandel, also Geschäfte die Stützstrümpfe, Blutdruckmesser und Krankenfahrstühle verkaufen.

Für einen 0,8er brauchst du etwa 30 bis 40 ccm, damit kannst du 5 Minuten oder länger fliegen, hängt vom Venturidurchmesser ab.

Gruß
Willi

hastf1b
16.08.2009, 22:05
Habe beim stöbern nach anderen Sachen dieses Nurflügel-Fesselflugmodell gefunden. Bei Interesse kann ich Kopien machen. 4 x Din A4.

Gruß Heinz

hastf1b
16.08.2009, 22:13
Oder gehen für die 0.8er auch die Babyschnuller ?

Hallo Sebastian, frage mal den "Schnuller" hier im Forum. Sein Name ist ja schon Programm.:)

Gruß Heinz

Rennsemmel
17.08.2009, 16:02
Hallo !

Also ich bau jetzt den lil `Matador :D
Rippen sind schon geschnitten und Holme auch.
Muss jetzt sozusagen "nur noch" Schlauch organisieren und mir bei der Motorbefestigung was ausdenkenken.
Bilder gibts denn ooch noch, wenn ich nächstes mal nicht im internetcaffee ins netz muss

Le Sebastien

AdV
18.08.2009, 00:09
Oh je, der ½ A Combat-Fret ist mir glatt durch die Lappen gegangen.

Wegen den großen Familien internen verbrauch an Combatmodellen habe ich mal ein 1/2A Modell konstruiert was aus CNC gefrästen teilen aufgebaut ist. Wichtig bei der Konstruktion war für mich ein bau ohne Helling, möglichst viel Pappelsperrholz (Weil billig) und schnelle zu bauen.(Ich fliege lieber)
Wenn ich freitags abends fräse und Nasen schneide Liegen Samstagabend locker 10 fertige Modell bereit um die Sonntagnachmittag zu schrotten.:D

Gruß Armin

Rennsemmel
18.08.2009, 17:57
Hallo !

Hier also wie versprochen ein paar Bilder :

so soll er mal aussehen (in etwa)

333280


Jau, das sind die 10 rippen und die holme , dazu etwas Material für die Beplankung .

333276


Hier schon mal etwas zusammengesteckt :


333277


und hier heutiger Zustand, auch nur zusammengesteckt , aber die Beplankung ist zugeschnitten und die Randbögen sind fertig.
Jetzt kommen nur noch die "leadout wires" und die Schubstange ans Steuerdreieck und dann bin ich schon mal "ARG" (almost ready to glue)

333278

Die Streben nach hinten und der Motorträger ergeben sich wenn ich den Flügel fertig habe. Normalerweise käme ja zur Motorbefestigung eine nach vorn verlängerte Halbrippe zum einsatz, da ich aber eine Rückwandbefestigung an meinem cox habe wird es wohl ein Balsa-Formklotz mit Sperrholzmotorspant werden. Die HLW-Streben werden aus linde gefertigt, denn darin läuft ein Stahldraht der als Scharnier dient,da wäre Balsa zu weich und Kiefer zu grob in der Maserung. Im Plan steht was von Basswood, ich konnte aber nicht rausfinden was das sein soll.
Das Pvc-Rohr dient dazu den Latexschlauchtank aufzunehmen. wiegt ein bisschen was, aber hatte ich gerade rumliegen und dann brauche ich eben weniger gewicht im Randbogen.

So, das war es erstmal .

Grüsse, sebastian

Willi_S.
19.08.2009, 01:01
Hallo.

'Basswood' ist eine nordamerikanische Holzart, die mit unserer Linde vergleichbar ist. Läßt sich also gut bearbeiten - schnitzen, schneiden, schleifen und ist dabei noch relativ leicht.
Als Ersatz kannst du hiesige Linde oder Fichte oder auch Abachi nehmen.

Also ich muß sagen, der 'MATADOR' gefällt mir sehr gut. Bin mal gespannt, ob der 0,8er Cox zum 'rumheizen ausreicht.

Gruß
Willi

Rennsemmel
19.08.2009, 21:11
Denke schon dass der COX reicht, ich hatte den mal in einer Aviette aus der FMT , die war schwerer , größer und ging damit wie eine Rakete.

Grüße, Seb

hastf1b
21.08.2009, 16:02
Hallo, kennt ihr diesen Hersteller schon?

http://www.hobbytra.se/index.php?page=shop.browse&category_id=27&option=com_virtuemart&Itemid=1

Ich habe früher sehr viele Baukästen dort bestellt, die Qualität war immer 1a.

Gruß Heinz

334044

Rennsemmel
21.08.2009, 16:57
Tagchen!

Schöne Seite ! Ich glaube Höllein hatte mal Modelle von denen im Programm..

Aber ungerechnet 36 Euro + versand für einen 1/2 A Combat ist ganz schön heftig.
Materialpreis inklusive Steuerdreieck und Kleinteilen ist bei meinem Flieger so ca. 10 Euro.
Und die paar Rippen und so kann man wirklich selber schnipseln.

P.S.: War fleißig


334056

Hier nochmal mit Balsaklotz für den Motor und selbigem davorgelegt :


334057


Muss das Höhenleitwerk aber noch mal neu machen, da ist alles schiefgegangen was so schiefgehen kann....

Was noch getan werden Muss:

-Wie schon gesagt, HLW nochmal neu
-Motorformklotz zuendebauen und ankleben
-Serviceöffnungen für den Tank
-der Tank
-Randbogenverstärkungen und Leadoutröhrchen/Gewicht am Außenflügel
-Versiegeln und Bespannen
-HLW engültig festkleben
-Gabelkopf mit der Steuerstange verlöten




Grüße , Sebastian

AdV
21.08.2009, 22:56
Moin,
das Starten mit ein „Schnullitank“ ist gar nicht so schwer. Wenn man es raus hat eigentlich einfacher als mit ein normalen Tank.

Die Grundeinstellung sollte so sein, so dass ca. 3 bis 4 Tropfen Sprit / Sek. aus den Düsenstock austreten.

Der Startvorgang geht wie folgt:
Nucki Tanken. ( Für 1ccm Motor ca. 30 ml
Den Spritschlauch mit einer Arterienklemme schließen und mit den Düsenstock verbinden.
Eine kleine menge Sprit mit einer Spritzflasche in den Venturi geben und den Motor mehrmals zügig durchdrehen.
Jetzt muss das Modell so gehalten werden, so dass der Venturi nach unten zeigt. Das heißt, dass der Sprit, wenn die klemme geöffnet wird aus den Venturi tropft. Niemals das Modell so halten das der Sprit in den Motor läuft!
Jetzt die Kerze glühen, Arterienklemme öffnen und anschmeißen.
Feineinstellung natürlich bei laufendem Motor durchführen.

Gruß Armin

Rennsemmel
23.08.2009, 18:39
Isch habe Rohbau !

335111


Jau , Danke für die tipps zum anwerfen.
Bin mal gespannt wie das so geht, hab ja so ein membran-cox.Da ist ja gar kein Venturi im klassischen sinn.
Ich mach erstmal eine Cam Speed 4.7x4.7 rauf , sollte damit gut abgehen.

Viele Grüsse, Sebastian

Bernd Langner
23.08.2009, 20:17
Hallo

Und wenn nicht reicht bau mal diese Abgasumlenkung ab.
Könnte eventuell Leistungzuwachs geben :D

Gruß Bernd

Rennsemmel
23.08.2009, 20:23
Na mal sehen, das ding bleibt erstmal dran. Ich verdiene mit meinen Ohren mein Geld.
Der bringt schon was.

P.S.: 170 Gramm wiegt die chose

Grüsse, Sebastian

Willi_S.
23.08.2009, 21:22
Hallo.

4,7 x 4,7er CAM Prop ist viel zu viel für den COX! Versuch es mal mit der APC 5,7 x 3 Sport oder der APC 5 x 3 1/2A. Der kleine muß drehen! Mit 4,7 " Steigung würgst du ihn ab! Gerade die CAM-Props haben eher etwas mehr Steigung als 'drauf steht. Am allerbesten laufen die kleinen Cöxe mit den original COX-Latten 6 x 3 oder 5 x 3, aber die sind nur noch schwer zu finden.

Noch etwas zum Starten mit Nucki-Tank: Abklemmung einfach ab machen und dann versuchen zu starten wird beim Flatterventil-Cox nicht funktionieren - er wird absaufen. Es geht nur, wenn du den Schlauch mit dem Finger abklemmst (gegen den Motorträger drücken)! Durch leichtes Nachlassen etwas primen und wieder zudrücken! Etwas Sprit in den Auslass einspritzen (sehr wichtig). Dann starten. Wenn er nicht startet, immer wieder wenig Sprit in den Auslass geben, bis er wirklich startet. Wenn er dann auf dem Prime anläuft, kannst du den Spritschlauch freigeben und die Drehzahl mit der Düsennadel einregeln.

Gruß
Willi

Bernd Langner
24.08.2009, 07:02
Hallo Sebastian

Bei Ebay gibt es einen Kanadischen Händler XENALOOK der verkauft COXTEILE
aus der Firmenauflösung. Auch deine 6 x 3 ist dabei.
Der Händler heißt ebenfalls Bernd du kannst ihm in deutsch mailen versteht
er und mailt auch in deutsch zurück :D

Hier ein Link (http://stores.shop.ebay.de/XENALOOK_Cox-Propellers_W0QQ_fsubZ226659015QQ_sidZ476927475QQ_trksidZp4634Q2ec0Q2em322)dazu


Gruß Bernd

Rennsemmel
27.08.2009, 17:23
Ja hallo !

Bin Weitergekommen :

336443


Brauch jetzt nur noch die Verbindung HLW-Schubstange , Ösen an den Leadouts und einen Tank.Bespannung ist Handwerklich "so naja" aber sollte reichen.

Übrigens, der E-Bay shop ist ja der Hammer !
Werd da mal was bestellen. Wie lange dauert da denn so die lieferung ?

Viele Grüsse, Sebastian