PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Xplorer 3500 vs. Satori



Airport
17.04.2011, 15:03
hallo,

mich würde eure meinung bzgl. der unterschiede (leistung) zwischem dem Xplorer 3500 und dem satori interessieren.
meiner meinung nach zur zeit die beiden top modelle im f3j bereich oder ?
der xplorer ist ja tendenziell leichter, hat man daraus wirklich einen vorteil.
was ich am satori liebe ist das er wirklich druckstabil ist.

freu mich auf eure antworten.

Robert G.
17.04.2011, 21:35
In Puchheim - F3B-A Wettbewerb - hat es heute wieder einen "Xploder" gegeben. Am Mittelstück ist eine Verbindertasche aufgeplatzt.

Darius
17.04.2011, 22:32
Hallo zusammen,

der Unfall mit dem Xplorer ist ärgerlich, aber auch nicht gleich Grund die Modellserie in Frage zu stellen. Ich habe heute auch einige Xplorer gesehen, die sehr eindrucksvoll vorgeflogen wurden ;)
In meinen Augen sind Satori und Xplorer sehr eng beieinander und es hängt vor allem an den Vorlieben des Piloten, was einem besser liegt. Immerhin sind die Sieger in F3J und F3B-A auch bei den verschiedenen Modellen recht gleich verteilt.

Also am besten mal bei Freunden fragen, ob Du eines der Modelle mal steuern kannst und dann wirst Du schnell wissen, welcher Flieger Dir besser liegt.

Und wenn Du keinen Wettbewerb fliegst, wirst Du auf jeden Fall mit beiden Fliegern glücklich werden.

Xangl
17.04.2011, 22:34
Ja, einer ist geplatzt. Und das müßte jetzt auch wirklich der Letzte aus dieser Charge gewesen sein. Evtl. erwähnenswert, daß der Besitzer noch direkt am Platz Ersatz bekommen hat...

Gruß, Sebastian Feigl

PS: Mir gefiel haut besonders der Vergleich der Starthöhen mit den anwesenden F3B-Modellen :eek:

tina085
17.04.2011, 22:50
Das nenne ich ja mal Service am Kunden
Ich bin mehr als zufriden mit meinem Xplorer und alle andern in unserem Team auch.
Fliegt wie ein Amigo einfach einfach

Sebastian Zimny

Robert G.
17.04.2011, 23:26
PS: Mir gefiel haut besonders der Vergleich der Starthöhen mit den anwesenden F3B-Modellen :eek:

Muß man das Verstehen wenn man sich in der Szene nicht auskennt?

Niklas Fischer
18.04.2011, 01:14
Ahoi,

Zu den Starthöhen: Die waren schon brutal hoch. Mich würden brennend Loggerschriebe interessieren. Besonders übrigens von einem gewissen, blauen Xplorer der liebevoll "Absperrband" genannt wird. Ich fürchte aber, das dort kein Logger drin war ;(
Ich meine, dass die Modelle im Fly-Off nicht so breit verteilt war, aber nun gut. Es kommt wohl auch eine kleine Prise Pilotenfaktor hinzu. Sagen wir 85%? :cool:

greets, Nik

Xangl
18.04.2011, 08:18
@robert: nein
@nik: ich hab einen log von meinem flug im zweiten durchgang. Leider hat der windenfahrer bissl gepennt ;-) Ergebnis sag ich dir heut abend...

gruß, wastl

Marcus L.
18.04.2011, 12:25
Xplorer 3500 kannst Du problemos kaufen, einfaches Handling, gerade beim Landen, fest, schick :D

Habe alle aktuellen Top Flieger geflogen und muss sagen, obwohl ich Pike fliege,
der Xplorer fliegt doch einfacher, Handling ist spritziger :D

Marcus L.
18.04.2011, 12:35
Muß man das Verstehen wenn man sich in der Szene nicht auskennt?

B starten normalerweise voll aus, da gehen dann mal 300+ m je nach Wetter und Modell.

Denke, dass Wastl nicht viel niedriger war als die B´ler :cool::D
Nicht 300m, aber grooobe Richtung :p

flying_men
18.04.2011, 14:51
Wir haben vor 4 Wochen beim Start mit dem XPLORER an einer 1,1 KW Winde mit dem Digi-V knapp 230m gemessen. Bei 140m zw. Winde und Umlenkrolle. Ja, da fehlte halt ein Stück;). Die von Marcus angesprochenen B-ler haben üblicherweise 200m zw. Winde und Umlenkrolle und kommen dann deutlich über die 300m.

Also, die modernen J-ler kommen schon ganz gut hoch, wenn man es denn so lange im Seil aushält:)

Gruß
Jürgen

Klumpi
18.04.2011, 16:11
Hallo,
@Nik: im "Absperrband" war leider kein Logger. Wastl hatte einmal einen drinn, da hab ich aber verkackt;)
Am Sonntag hat "starten" aber wirklich Spass gemacht, obwohl mein Haken noch n Zacken zurück kann und auch die Startstellung hab ich bis jetzt nur in der Werkstatt eingestellt. Dafür war ich mit den Höhen ganz zufrieden :D
Beim Höhenvergleich F3B/F3J kann man sich sehr leicht verschätzen... so F3B ler sind doch nen halben Meter kleiner....


greetz

Benedikt Feigl

Robert G.
18.04.2011, 18:05
Xplorer 3500 / Satori

kann man mit einer 1,1kW-Winde bei ruhigem Wetter die Winde durchfahren oder muß grundsätzlich getackert werden?

Puchheim: wie groß schätzt Ihr den Höhenunterschied der F3Bler zu den F3Jler?


Ich wehre mich seit Jahren erfolgreich gegen den kauf eines F3J-Modell (was der eine oder andere Vereinskollege „nicht als richtig“ ansieht). Ich mag es eben gerne flotter. Wobei die heutigen F3J-Modelle doch wesentlich dynamischer? sein sollen – wie schon geschrieben, keine Ahnung in der F3J-Szene.

Welcher der beiden geht den auf Strecke besser oder ist der Unterschied zu vernachlässigen?

Klumpi
18.04.2011, 20:01
kann man mit einer 1,1kW-Winde bei ruhigem Wetter die Winde durchfahren oder muß grundsätzlich getackert werden?

Das lässt sich so pauschal nicht beantworten. Das hängt von wesentlich mehr Faktoren ab.
Ausserdem ist es wohl das falsche Ziel möglichst viel Seil einzurollen...



Puchheim: wie groß schätzt Ihr den Höhenunterschied der F3Bler zu den F3Jler?

Natürlich habe ich nicht jeden einzelnen Start gesehen, dennoch kann ich ziemlich sicher behaupten, dass der höchste Start mit einem Xplorer 3800 gemacht wurde :D
Wobei sich das aber sicherlich nicht pauschalisieren lässt...


Benedikt

Robert G.
18.04.2011, 20:36
Natürlich habe ich nicht jeden einzelnen Start gesehen, dennoch kann ich ziemlich sicher behaupten, dass der höchste Start mit einem Xplorer 3800 gemacht wurde

Mehr als 270m Starthöhe?

Klumpi
18.04.2011, 20:50
Nein!
Ich schätze!!! wir hatten ca. 140m Windenstrecke, wobei die Starthöhen sicherlich gut die 200m überstiegen haben. Genaueres erfahren wir in ca. 30min wenn mein Bruder mal den Logger ausgelesen hat ;) Wobei das so ziemlich der schlechteste Start war...

Weyershausen
19.04.2011, 19:45
Genaueres erfahren wir in ca. 30min ...

Von welchem Zeitpunkt an gerechnet? ;)

Niklas Fischer
19.04.2011, 22:35
Ich behaupte mal, das Absperrband hatte knapp unter 300 Meter. Sehr knapp sogar.
Sebastians Start sollte um die 260-270 Meter gelegen haben. Die 30 Minuten sind bestimmt bald um - dann wissen wir es. Egal, wie das Ergebnis so sein wird - das Absperrband war deutlichst höher.

Greets, Nik

Darius
19.04.2011, 22:43
Also ob das Absprerrband 300m hatte weiß ich ja net, aber sehr schön hoch gings schon. Die Bedingungen waren für Hochstarts ideal, gut Wind, aber nicht extrem und manchmal stand im Startfeld ein sauberer Bart :)

Also die guten Höhen waren am Sonntag auf jeden Fall jenseits der 250m.

Ist ja kaum auszuhalten die Zeit bis der Wastl hier endlich mal postet :rolleyes:

Xangl
20.04.2011, 06:09
Also,
der start im 2. Durchgang ging auf 228m, also nach GPS zumindest.

Gruß, der wastl

Darius
20.04.2011, 12:15
Für den Start waren 228m sehr ordentlich.. damit sollten die anderen über 250m gewesen sein. Speziell der mit unserer Winde :D

Robert G.
20.04.2011, 17:18
Mir gefiel haut besonders der Vergleich der Starthöhen mit den anwesenden F3B-Modellen

So, dann will ich mal. Ich zähle zu den "mit den anwesenden F3B-Modellen".

Wobei bei meinem Modell zwar xx-F3B draufsteht, mein Skorpion - entwickelt um 2003 - ist eine F3F-Konstruktion und wurde später an die Last für F3B-Starts angepasst und nennt sich dann Skorpion-F3B. Ohne Thermik keine Chance bei einem Sinken (es war zudem noch die extra verstärkte Version SP 2,9m bei 2,3kg) um 0,48m/s. Aus Mangel an anderen / moderneren Modellen ... egal, bei 8€ Startgeld ist es die Gaudi wert.

Meine Meinung, wie auch die von anderen Teilnehmern, die Starts waren immer höher als meiner Konkurrenten.
Irgendwie muß ich ja das "runterfallen" ausgleichen :D

Aus Erfahrung habe ich aufgehört die Höhen zu schätzen. Man verschätzt sich meistens sehr deutlich.

Nun zu der brennenden Frage wie Hoch? Zlog meinte... die schlechten Starts waren knapp über 255m, der Beste bei 268m.
Das andere F3B-Modell, welches ein Bekannter später eingesetzt hat, ein Ceres Lift, macht in der Regel 30m mehr an Höhe als mein Skorpion.


Wünsche fröhliches diskutieren.

tomtom
11.02.2013, 21:29
Servus,
irgendwie ging es bis jetzt nur um Hochstarthöhen und dann Ende.

Wie ist denn jetzt der Xplorer 3500 vs. Satori, mittlerweile liegt ja 1 Saison mehr Erfahrung vor.

Gruß
Thomas

RetoF3X
12.02.2013, 03:34
Hi Tom

Ich fliege den Satori seit anfangs 2010 und bin sehr zufrieden mit ihm. Er ist fuer einen F3Jler recht steif und die aerodynamische Auslegung ist eher etwas auf gutes Laufen. Die Hochstartsleistungen finde ich sehr gut, an der F3B Winde habe ich mal knapp 300m geloggt, nicht bei starkem Wind, aber eine durchziehende Thermik hat fuer ordentlich Druck am Seil gesorgt:

948353

0

Ich fliege normalerweise F3B Modelle und mein Hochstartsrekord dort ist auch etwas hoeher. Trotzdem, fuer ein F3J Modell geht der Satori ganz gut am Hochstart und der Schuss ist ganz ordentlich, wenn Druck am Seil aufgebaut werden konnte.

Zum Fliegen: wie gesagt, laueft sehr gut und vorallem bei Wind fuehle ich mich sehr wohl damit. Dafuer fehlt es im Vergleich zu den Ultraleichtgewichten (Mein Flugkollege Daryl Perkins hat einen 1600gr Xplorer) dann etwas an Steigleistung in ganz schwachen Baerten. Auch kann so ein Federgewicht im Landeanflug noch langsamer gemacht werden. Auch die Beschleunigung fuer einen Kurzstart, sei es am Bungee oder am Hochstart, ist nicht so gut wie bei einem ultraleichten F3Jler, es ist einfach mehr Masse da beim Satori (F=m*a).

Wie gesagt, mir passt der Satori und wo ich fliege hat es meistens Wind. Daher nehme ich lieber ein stabiles Modell das den Ballast in der Struktur hat;).

Fazit: Wenn Du einen Allrounder suchst, ist der Satori eine gute Wahl. Wenn Du einen super Floater haben willst, kann Dir Cumulus Modellbau sicherlich einen ganz leichten Xplorer anbieten.
Was sicherlich interessant an den Xplorern ist, ist das Modulsystem fuer verschiedene Spannweiten und die X1 und X2 Profilierungen. Mit unterscheidlichen Layups (ultralight bis heavy) denke ich sollte jeder was passendes finden koennen.


Liebe Gruesse:
Reto

tomtom
12.02.2013, 14:50
Servus,
denke die Flieger geben sich wohl nicht viel oder?
Sonst würde hier viel heftiger diskutiert werden.

Hat irgend wer ev. noch einen Explorer 3500 oder Satori in der Ecke stehen, B-Modell, keine Lust zum bauen etc., hätte da Bedarf ?

Gruß
Thomas