PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RFM Prop vs. Aeronaut



onki
19.06.2011, 23:03
Hallo

Ich möchte versuchen meinen Antrieb im Storm noch zu optimieren. Hab hier gelesen, die RFM Props würden besser am Rumpf anliegen und etwas besser sein als die Aeronaut.
Leider gibt es eine Vielzahl der RFM Props nicht im Drivecalc (warum eigentlich?), sodass ich nicht nachrechnen kann, ob ein 13 x 6,5 Aero oder evtl ein 14 x 6.5 RFM besser wäre (Schub statt V).
Gibt es eine alternative Berechnungsmöglichkeit?

Gruß

Onki

onki
20.06.2011, 09:29
Hallo

Hier noch ein paar Ergänzungen. Derzeit habe ich einen Torcster Gold A2826/5-840 mit AeroCam 13x6,5 (42mm) an 3s XCell 3900 im Einsatz. Bringt errechnet rund 2300g Schub.
Ich würde gern den gekröpften RFM Spinner einsetzen, der etwas kleiner als 42mm ist. Daher der Gedanke an die 14 x 6,5. Dadurch verspreche ich mir noch ein klein Wenig mehr Schub und besseres anklappen des Props zur Steigerung der Segelleistung.
Aber ohne halbwegs berechnete Daten wär das ein teures Experiment.

Gruß
Onki

Gerhard_Hanssmann
20.06.2011, 11:32
Hallo

besser wäre (Schub statt V).


Onki

Schub ist nicht besser als Strahlgeschwindigkeit. Wie die Bezeichnung schon ausdrückt, handelt es sich um den Standschub. Bewegt sich das Modellist der Schub schon deutlich kleiner.
Probier mal eine 14 x 8 AE CC. Motor ca. 10 s zum Steigen anlassen. Kein Dauervollgas.
6,5 " Steigung ist bei ca, 840 V/min recht wenig.

onki
20.06.2011, 12:08
Hallo Gerhard

Hatte auf dem derzeitigen Setup schon mal eine 13x 8 drauf. War nicht so der Brüller.
Mehr Strom bei weniger gefühlter Leistung.
Wenn ich die 14 x 8er im DriveCalc eingebe, bekomme ich 50A Strom (mit 42mm Mittelteil) bei etwas geringerem Standschub und nahezu identischer Vopt (59 statt 60km/h).

Gruß

Onki

Gerhard_Hanssmann
20.06.2011, 13:04
Probiers doch einfach mal aus und versteif dich nicht auf einen Wert,den dir irgend ein Programm liefert.