PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hotliner



cerastes
25.10.2002, 18:45
Hallo ,
welche Flugkenntnisse sind notwendig um mit einem
Hotliner zurechtzukommen ?
Fliege ca. seit 1 Jahr mit Softliner und
mit einem TWINJET .

Besten Dank für Infos

matzl
25.10.2002, 19:56
Hallo,
Wenn Du den Twinjet sicher beherrschst und halbwegs anständig landen kannst: kein Problem!!!
Gruss Matthias

booma
25.10.2002, 20:26
Hi cerastes,

hab mir mit ca. 1/2 Jahr Flugerfahrung nen Hotliner zugelegt. Das harte Abreissverhalten und das weite Ausholen bei Landungen inkl. Klappenbedienung (Quer als Wölb) waren zunächst gewöhnungsbedürftig. Ist aber zu schaffen gewesen. Es war ein LoXXS von Simprop.

Übrigens lebt der Hotti immer noch - jetzt allerdings mit einer extremeren Motorisierung.

Philipp
26.10.2002, 12:48
hallo,

also solange es nicht gleich ein f5b-flieger ist ;) ,sondern ein leichter und damit gutmütiger flieger ist, so denke ich dürfte das funktionieren.

Gruß
Philipp

Dr. Lagu
27.10.2002, 13:33
Servus Cerastet,

Twinjet Landen ist schwieriger wie einen Hotliner gleiten lassen. Wenn Du am Anfang mit 8-10 Zellen fliegst, ist das kein Problem. Empfehlenswert ist der Lift Off, jedoch mußt Du vor dem Zusammenbau den Rumpf mit Kohlerowings laminieren, da ist der LO schlecht gearbeitet. Ein Maulwurfshügel übersehen, dann ist der Rumpf gerissen. Teil Dir die Landung mit nen erfahrenen Piloten 2-3 mal ein und dann ist es einfach. :cool:

Grüße
Jörg Peter

Wimh
29.10.2002, 09:22
Original erstellt von Philipp:
hallo,

also solange es nicht gleich ein f5b-flieger ist ;) Mein sohn (11j) ist von Twinstar auf F5B modell (Artemis, altes F5F modell von Natanek)umgestiegen ohne probleme. Mit die letzten motorisierung (7 zellen, 105A), gab es nur in den ersten flug etwas probleme beim steigflug :D

Thommy
29.10.2002, 09:35
Hi,
es hängt natürlich stark vom Hotliner und der Motorisierung ab, aber das Fliegen ist kein Problem, wenn Du auf zu grosse Höhenruderausschläge verzichtest. Das Problem könnte je nach Gelände beim Landen bestehen, denn Hotties gleiten sehr gut.

10 -Zeller, wie dieser

http://www.thommys.com/modelle/Cool/c2s.JPG ,

steigen schon mit leichtem Brushless irre gut. Wenn Du dann aber auf einem Gelände fliegst, das von Bäumen umrahmt ist, kommst Du ganz schlecht runter.

Gruß
Thommy

Looser27
29.10.2002, 09:37
Ich konnte damals noch nicht mal vernünftig landen, da lag die Lift Off auch schon auf meinem Tisch. Zahm motorisiert (Speed 700 an 10 Zellen) läßt sie sich handzahm fliegen (Steigflüge dauern ewig). Dafür ist sie mit 2000g aber auch nicht allzu schwer. Rumbolzen geht dann eben nur in den Abwärtspassagen. Und mit hochgestellten Querrudern und ca. 250m freier Bahn gelingt auch der Landeanflug (man kann sie erstaunlich weit aushungern...).
Aber für die ersten Landeanflüge unbedingt einen versierten Hotlinerpiloten hinzu nehmen!

Viel Spaß :D


Thomas

cerastes
29.10.2002, 21:59
Hallo ,
bedanke mich recht herzlich für die Anregungen
und Vorschläge bezüglich Hotliner .
Habe gerade auch einige Infos über Excell Competition 2 gelesen - das wär doch auch was .
Ansonsten käme vielleicht doch der Lift Off in Frage(es gibt 3 versch. Größen - welche wäre
geeignet ? )
Flugfeld ist lang genug für weite Anflüge .
Welches Modell könnte noch geeignet sein , das nicht zu hotty ist ?

Thanks

booma
29.10.2002, 23:25
Hi Ho,

wenn Du etwas für länger haben willst, dann sollte es schon bei den Lo´s mindestens die XS Größe sein. Der kleinste XXS hat aufgrund der Größe und des nicht beliebig steigerbaren Gewichtes einen eher mäßigen Durchzug: d.h. Wenn man mit ihm ordentlich abwärts hämmert, dann baut er ruck-zuck den Speed ab. Mehr als eine Figur sitzt dann nach dem Abwärts oft nicht drin. Außerdem liegt er nicht so satt in der Luft wie die größeren Brüder - Wind mag er nicht so.

Mir macht er dennoch eine Menge Spaß. Gerade, weil man mit den Axi 2820-10 an einer 12x8" Schraube mit 8 TS1700AUP, so manchem Hotti bei 90 Grad davonrast - und das ganze 3min lang. :D Landen läßt er sich auch mit etwas weniger Anlauf - Zur Not den Motor im Standgas ein paar Umdrehungen laufen lassen - bremst ungemein.

tomtom
31.10.2002, 08:38
Servus,
ich habe mit einem Cenit von PAF mit einem Speed 600 und 8 Zellen angefangen, davor bin ich nur mit meiner E-Libelle geflogen. 2. Flug, Absturz, zu langsam in der letzten Kurfe. Repariert , Gefahr erkannt, Gefahr gebannt und danach nie wieder abgestürzt. Später wurde das Teil auf Jeti-brushles und 10 Zellen umgebaut und ging dann senkrecht.
Leider im Frühjahr durch einen Kinck in meiner Optik in die Bäume gejagt, da hängt die Fläche heute noch :(
Den Cenit 2 giebt es beim PAF, ist nicht teuer und fliegt schon mit einem Billigantrieb, Aufrüsten kann man ja immer noch.
Übrigens ich fliege jetzt einen Scorpio :)
Gruß
Thomas

Thommy
31.10.2002, 08:56
Hallo,
das mit den Billig-Antrieben gilt für alle gängigen Hotties (ok bei 27 Zeller eher mit starken Einschränkungen). Nur der Spass kommt erst mit einem etwas besseren Antrieb so richtig auf.
Den ein großer Teil des Spasses kommt aus der Tatsache, daß das Ding schnell steigt.
Gruß
Thommy

Speed-Junkie
31.10.2002, 21:33
Hallo zusammen,

bzgl. Abreissverhalten kann ich nur empfehlen den Schwerpunkt sehr weit nach vorne zu legen. Damit ist ein Stroemungsabriss nahezu nicht zu provozieren. Und dies hilft nicht nur beim Landen, sondern auch bei den Wenden. Mein F5B-Modell fliegt sich recht einfach und das trotz guten 2kg und nur ca. 1.65m Spannweite.
Zum heizen einfach per Flugphase etwas mehr Tiefenruder beimischen, damit das Modell nicht dauernd wegsteigt.

Gruss, Michael

Dr. Lagu
25.11.2002, 15:53
Nochmal mein Senf zum Lift Off,

Das Landen ist mit dem LO XS sehr einfach, da er in den Sackflug übergeht wenn Klappen gezogen sind. Das macht er ganz easy. Voraussetzung ist, daß der Schwerpunkt sehr weit vorne liegt. Der Angegebene Schwerpunkt bei Simprop führt eher zum Abriss. Also Mut und Gewicht nach vorne.

Bremsklappen habe ich bei 17 mm.

Grüße
Jörg Peter

Crashpilot
26.11.2002, 20:57
Servus Warum eigentlich immer lift off und net sirius der fliegt doch auch ganz zahm und vielleicht sogar besser
Gruss Jan

Crashpilot
26.11.2002, 20:58
Servus Warum eigentlich immer lift off und net sirius der fliegt doch auch ganz zahm und vielleicht sogar besser
Gruss Jan

Crashpilot
26.11.2002, 20:59
Servus Warum eigentlich immer lift off und net sirius der fliegt doch auch ganz zahm und vielleicht sogar besser
Gruss Jan

matzl
26.11.2002, 22:49
Das frage ich mich auch! Es ist ja eine richtiggehende "Lift Offomanie" aufgekommen, der Sirius hat dagegen ein echtes Mauerblümchendasein. Kosten tut er auch nicht mehr, ist voll-gfk, und anscheinend auch gutmütiger beim landen und auf keinen fall langsamer!!!!
Grüsse Matthias

Crashpilot
27.11.2002, 20:02
servus dann müssen wir vielleicht mal ein bischen werbung machen für den sirius g*

TurboSchroegi
27.11.2002, 20:19
Original erstellt von Crashpilot:
servus dann müssen wir vielleicht mal ein bischen werbung machen für den sirius g*Hi !

Oder für den aktivist (http://www.wildflug.de/equipment/aktivist/aktivist.html) von wildflug. soll ja angeblich der selbe flieger sein. Ich habe allerding keinen von beiden. Noch nicht :D

Grüße TurboSchroegi

matzl
27.11.2002, 20:34
so war mein Kommentar eigentlich nicht gemeint, ich wundere mich nur über die Tatsache, dass der Sirius oder Aktivist so unbekannt ist! Das ist mir nur so eingefallen, man kann das ja auch auf alle möglichen anderen Flieger, Staubsauger, Autos, Fernseher etc. beziehen. Liegt wahrscheinlich an dem Bekanntheitsgrad und dem Marketing-, Werbeaufwand der jeweiligen Firma. Ich habe einen Sirius und bin einfach halt sehr zufrieden damit.

Grüsse Matthias

Dr. Lagu
02.12.2002, 19:11
An meinen Vorredner Crashpilot:

Hallo Hottis,

genau das wollte ich auch sagen, was mein Vorredner sagt: Der Sirius ist besser, weil viel leichter. Außerdem reißt der Rumpf bei der Landung nicht ein, da aus Aramid-Kohle-GFK. Wiegt 200 gramm weniger (leer). Hab auch noch so ein Teil im Keller.

Grüße Jörg Peter

tebi
20.12.2002, 21:54
Hallo,

wenn ihr doch Werbung für den Sirius machen wollt, nennt doch bitte wenigstens den Hersteller, da ich das Modell bisher noch nicht kenne.

Werbung ohne Herstellerangabe ist keine Werbung.

Matze
05.01.2003, 12:27
An Thommy
Also das der ganz grosse Spass am rasanten Steigflug ist sehe ich anders.
Für mich ist Hotlinerfliegen das stürzen aus grosser Höhe mit mächtig viel Fahrt übern Platz,hohe Kertkurven,das man es vor Augen so richtig zischen hört.
Gruss,
Matze

matzl
05.01.2003, 14:55
Hallo Namensvetter!
Ich sehe das genauso wie Du, doch es ist einfach noch viel g***er wenn es auch schnell rauf geht!!!!
Ich finde ein Hotliner muss einfach schnell steigen, oder willst Du für jeden Sturzflug mit Pfeifen 5 Minuten lang Höhe gewinnen? Für mich liegt der Reiz auch in der Power in Steigflug, denn nur so hat man permanent Spass am Schnellflug!
Grüsse Matthias

Matze
06.01.2003, 21:31
Na ok da hast Du ja irgendwie auch recht zügig und flott sollte es schon nach oben gehen.
Aber der reine Fluggenuss ist doch der rasante Segelflug für mich.

Auch Gruss von,

Matthias