PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tips zur Elektrifizierung einer alten DG200, bitte!



wwolf
26.05.2017, 16:35
Tips zur Elektrifizierung einer alten DG200, bitte!
Hallo zusammen,
nachdem ich meinen alten WIK Astir mit nem dicken, aber billigen Chinamotor und 4S schön scale-artig in den Himmel bekomme, plane ich dasselbe für meine fast so alte DG200.
Daten: 460cm, ca. 5Kg, mit 4S.
Nachdem ich fast ein Pfund Blei aus der Nase geklopft habe, kommt jetzt nur noch das Akku-Gewicht hinzu, so daß wir um die 5Kg liegen werden.
Beim Astir habe ich ganz einfach die Schnauze stumpf abgesägt, Motorspant eingeklebt und Motor mit nem dicken Spinner montiert. Fertig!
Geht bei der DG200 so nicht: die Schnauze ist ziemlich spitz und die Haube geht sehr weit nach vorn. Wer das Teil nicht kennt... (s. Fotos).
Meine Ideen:
1.) entweder nen Getriebemotor mit kleinem Getriebedurchmesser in die Schnauze setzen (Polytec z.B.)
oder
2.) (wie bei Hacker) ne Verlängerung in die Schnauze setzen und den Motor dann weiter nach hinten versetzen.
Während ich bei 1.) die Schnauze wieder stumpf absägen müßte und dann einen kleinen Spinner montieren könnte (was ganz propper aussehen würde) wäre bei 2.) das Mittelteil frei vor der Schnauze zu sehen (nicht ganz so hübsch)
Außerdem habe ich 2.) noch nie live gesehen. Kommt da noch ein Lager in die Nase oder wie geht das?
Soweit meine Ideen.
Jetzt bitte ich Euch um Ideen und Vorschläge (ja, bei 4S soll es bleiben). Fotos wären obercool!!!
Schon mal DANKE vorab.

wwolf
27.05.2017, 08:28
Wer hat ne Idee oder nen Vorschlag?

grob
27.05.2017, 08:47
Hallo,
ich habe in einer DG 600 Spannweite 4,70 m einen
Hacker A50-12L Turnado V3 - Glider eingebaut. Passt gerade so in die Nase. Einfach mal die Abmessungen auf eine Schablone übertragen und probieren ob es passt.

Gruß Wilfried

wwolf
27.05.2017, 08:59
Hallo,
ich habe in einer DG 600 Spannweite 4,70 m einen
Hacker A50-12L Turnado V3 - Glider eingebaut. Passt gerade so in die Nase. Einfach mal die Abmessungen auf eine Schablone übertragen und probieren ob es passt.
Gruß Wilfried
Hallo Wilfried,
danke für die Antwort!
Fliegst Du ihn mit 6S?
Wird die Achs-Verlängerung ganz vorn in der Nase nochmal gelagert? Das Mittelteil steht dann unverkleidet vor der Nase?
Der Motor kommt dann ganz normal auf einen (Sperrholz)Spant mit dem beiliegenden Motagekreuz und alles fest mit GFK und Matte fixiert?
Haste mal n Foto?
Merci!

wkrug
27.05.2017, 09:02
Eventuell ein Innenläufer mit Planetengetriebe wäre da ne Möglichkeit.
Allerdings ist die Nase schon sehr klein und die Spitze zum Absägen auch ziemlich kurz.

Bei 5kg sollte da schon ein Motor mit mindestens 750W rein.

Zu lange in den Rumpf darf die Antriebseinheit ja auch nicht gehen, weil man sonst den Akku nicht mehr rein kriegt.
Deshalb würde ich wenn möglich keine Fernwelle nehmen.

Einen Impeller auf dem Rumpfrücken magst Du nicht nehmen?
Den könnte man eventuell mit Blechen an die Flächenbefestigung mit ranbasteln und wäre dann sogar abnehmbar und der Flieger weiterhin als reiner Segler nutzbar.
Nachteilig beim Impeller ist natürlich der schlechte Wirkungsgrad.

Der Akku käme als Bleiersatz in die Rumpfnase. Link (http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=770270&d=1479424589)

grob
27.05.2017, 09:07
Vordere Lagerung hab ich Schrumpfschlauch drum gemacht und in der Nase mit Harz eingeklebt. Kann man später dann einfach entfernen.
Spannt ist aus Flugzeugsperrholz 9mm dick. Ist mit Verstärkungen im Rumpf eingeklebt. Ich mach mal ein Foto.
Gruß Wilfried

grob
27.05.2017, 09:19
Meine DG600 fliegt mit 6S 5000 mAh und wiegt ca 7,5 Kg. Damit hat sie genügend Leistung. Bodenstart ist mit der 13er Luftschraube und Einziehfahrwerk problemlos möglich.
Gruß Wilfried

grob
27.05.2017, 10:20
Hier die Fotos

1787514

1787516

1787517

1787518

1787520

1787521


Gruß Wilfried

wwolf
27.05.2017, 10:34
Eventuell ein Innenläufer mit Planetengetriebe wäre da ne Möglichkeit.
Allerdings ist die Nase schon sehr klein und die Spitze zum Absägen auch ziemlich kurz.
Bei 5kg sollte da schon ein Motor mit mindestens 750W rein.
Zu lange in den Rumpf darf die Antriebseinheit ja auch nicht gehen, weil man sonst den Akku nicht mehr rein kriegt.
Deshalb würde ich wenn möglich keine Fernwelle nehmen.
Einen Impeller auf dem Rumpfrücken magst Du nicht nehmen?
Den könnte man eventuell mit Blechen an die Flächenbefestigung mit ranbasteln und wäre dann sogar abnehmbar und der Flieger weiterhin als reiner Segler nutzbar.
Nachteilig beim Impeller ist natürlich der schlechte Wirkungsgrad.
Der Akku käme als Bleiersatz in die Rumpfnase. Link (http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=770270&d=1479424589)
Danke WKRUG!
Wenn ich ihn jetzt umbaue, dann soll er auch so bleiben. Die Zeiten als man in ner halben Stunde in der Schweiz zum Hangfliegen war, sind leider vorbei. Und geschleppt wird bei uns nicht.
Also verschimmeln lassen oder elektrifizieren ;-(
Über den Schwerpunkt mache ich mir noch keine Sorgen 4S 5000 wiegt auch 1 Pfund.
Innenläufer mit Getriebe (Polytec) habe ich gute Erfahrungen in meinem Hawk gemacht. Habe leider von denen nur ne Frage nach den Haubenmassen bekommen, aber danach keine Antwort mehr (trotz nachhaken).

wwolf
27.05.2017, 10:40
Meine DG600 fliegt mit 6S 5000 mAh und wiegt ca 7,5 Kg. Damit hat sie genügend Leistung. Bodenstart ist mit der 13er Luftschraube und Einziehfahrwerk problemlos möglich.
Gruß Wilfried
Hallo Wilfried, herzlichen Dank für die Fotos!!!!
Ich habe einen Startwagen mit großen Rädern für den Astir. Da kommt die DG auch drauf.
Der Spant ist aber Maßarbeit! Und das freistehende Mittelteil sieht gar nicht so schlimm aus wie befürchtet.
Das mit dem Schrumpfschlauch ist ne super Idee!!
Übrigens: was ist das knallrote hinter dem Motor??
Nochmals Danke Euch beiden ��

wwolf
30.05.2017, 10:26
Bin im Moment ziemlich ratlos. Schau Dir nochmal die Fotos mit dem Zollstock ganz vorne an. Sogar der A40 Glider paßt nicht rein, da die Verlängerung (wenn ich alles richtig verstehe) nur 4,5cm ist. Wenn ich direkt vor der Haubenspitze abschneide, sind knapp 3cm Spinner drin. Aber bis dahin muß ich erstmal irgendwie ne Achse kriegen???
Wilfried: wie lang ist denn Deine Achse bei der DG600? Hast Du auch die Hacker-Verlängerung?

surfer6616
30.05.2017, 10:42
Hallo wwolf,
ich habe vor 3 Jahren meine Standart Libelle, ca. 4,7 Kg, umgebaut, Reisenauer Antrieb, die geht mit 4S mit 12 m/s hoch!

hier findest du den Bericht:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/480368-Standart-Libelle-von-Gewalt-Spw-3750-mm-Umbau-eines-Oldis-auf-Elektroantrieb

das Micro Edition Getriebe könnte in die DG passen, ruf den Rudi Reisenauer mal an.

Fliegergruß
Clemens

wwolf
30.05.2017, 12:35
Hallo wwolf,
ich habe vor 3 Jahren meine Standart Libelle, ca. 4,7 Kg, umgebaut, Reisenauer Antrieb, die geht mit 4S mit 12 m/s hoch!
hier findest du den Bericht:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/480368-Standart-Libelle-von-Gewalt-Spw-3750-mm-Umbau-eines-Oldis-auf-Elektroantrieb
das Micro Edition Getriebe könnte in die DG passen, ruf den Rudi Reisenauer mal an.
Fliegergruß Clemens
Danke Clemens, er ist bis Anfang Juli in Urlaub und hier https://www.reisenauer.de/artikelauswahl.php5?kid=41
finde ich zwar das MicroGetriebe aber keine Maße dazu. Die Schnauze ist sehr spitz, sieh Dir mal die Fotos am Anfang mit dem Zollstock an. Du hast ja einen 5cm Spant reinbekommen. Bei 5cm bin ich schon gut unter der Plexihaube... :(

surfer6616
30.05.2017, 12:54
Hallo wwolf,
das micro Edition hat 21 mm Durchmesser,
hier findest du die Daten:
www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=1509

schau mal rein

Fliegergruß
Clemens

grob
30.05.2017, 12:56
Hallo, das knallrote sind die Hosenbeine des Piloten. Motor ist der Hacker wie in #3 beschrieben. Es wurde keine Verlängerung verwendet.
Gruß Wilfried

wwolf
30.05.2017, 15:28
das micro Edition hat 21 mm Durchmesser,
www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=1509
schau mal rein
Danke, wer suchet, der findet!
Ist natürlich auch n Hammer-Preis! ;-(

wwolf
30.05.2017, 15:32
Motor ist der Hacker wie in #3 beschrieben. Es wurde keine Verlängerung verwendet.
Gruß Wilfried
Ok., dann kommt es bei Dir mit den 4,5cm gerade hin. Ich nehme an, der DG600-Rumpf ist ein wenig voluminöser als mein DG200er.

wwolf
02.06.2017, 23:08
Gibt es eigentlich so etwas wie eine Achsenverlängerung? (Im letzten Jahrtausend hatten wir sowas für die 7-Zellen-Mabuchis)

mikesch
03.06.2017, 12:30
Hi Elektrifizierer,

ich habe in einem engen Rumpf die (Motor-)Verlängerung von TORCMAN installiert. Sieht quasi aus wie eine Fadenspule durch die eine lange Achse durchläuft. Wird hinten direkt auf den Motor aufgeschraubt und vorne an den kleinen Motorspant. Vorne ist ein Lager für die Motorwelle enthalten, damit die nicht eiert. Funktioniert super. Schau mal im Netz!

Gruß aus Ulm
Mikesch

wwolf
03.06.2017, 14:21
Hi Elektrifizierer,
ich habe in einem engen Rumpf die (Motor-)Verlängerung von TORCMAN installiert. Sieht quasi aus wie eine Fadenspule durch die eine lange Achse durchläuft. Wird hinten direkt auf den Motor aufgeschraubt und vorne an den kleinen Motorspant. Vorne ist ein Lager für die Motorwelle enthalten, damit die nicht eiert. Funktioniert super. Schau mal im Netz!
Gruß aus Ulm
Mikesch
Hi Mikesch, danke, geiler Tip.
Du meinst das hier?
http://shop.torcman.de/Verlaengerungs-Adapter-KIT-NT350
Geht der nur an torcman-Motoren (Befestigungsmaß)?
Wenn es Dir nicht zuviel ist: hast Du mal Fotos?
Ansonsten Merci und Frohe Pfingsten!

mikesch
03.06.2017, 19:19
Hi WWOLF,

ich habe da noch ein Vorgängermodell. Einfach mal bei TORCMAN anrufen, welche Version auf Deinen Motor paßt. Foto bringt nix, da meine Verlängerung in einem Kult verbaut ist und man von außen nix sieht.

Gruß Mikesch

wwolf
04.06.2017, 08:30
Danke Mikesch, angefragt habe ich schon. Nach Pfingsten wird telefoniert.
Von allen Lösungsvorschlägen scheint der erstmal der realistischste zu sein!
Und Einbaubilder habe ich auf deren Seite dann auch noch gefunden.:D

Andreas Maier
04.06.2017, 09:44
Hi Elektrifizierer,

ich habe in einem engen Rumpf die (Motor-)Verlängerung von TORCMAN installiert. Sieht quasi aus wie eine Fadenspule durch die eine lange Achse durchläuft. Wird hinten direkt auf den Motor aufgeschraubt und vorne an den kleinen Motorspant. Vorne ist ein Lager für die Motorwelle enthalten, damit die nicht eiert. Funktioniert super. Schau mal im Netz!

Gruß aus Ulm
Mikesch



so mache ich das ja auch immer und es gibt diese in verschiedenen Versionen sogar für den 280er.




Aber hier würde ich auf FES setzen.
- man kann die Dame dann auch mal ohne LS fliegen lassen.

http://shop.torcman.de/FES-Ex

ist auch bei Hepf erhältlich

http://shop.hepf.com/Elektro-Motoren/Brushless-AL/FES-Antrieb-von-TORCMAN-FES-Ex-430-Z-80::13979.html



Gruß
Andreas

wwolf
04.06.2017, 11:39
Danke Andreas!
Hast Du auch nen torcman-Motor genommen oder "nur" die Kit-Lösung und dann nen Motor Deiner Wahl?
Die fräsen übrigens auch Spanten in Form + Größe nach Wunsch des Bestellers.

Andreas Maier
04.06.2017, 13:37
Nein ich fliege scale nur scale ;)
Aber ich hatte für Torcman vor 10Jahren mal eine Vorrichtung gebaut
und ein paar Verlängerungen für 280 bzw 430er gemacht
weil es bei mir nur so montierbar war.

Und auf der Seglermesse Schwabmünchen und in Friedrichshafen
habe ich mir ihre neuen Systeme genauestens zeigen lassen.
- - > siehe bebilderte Magazinberichte. ;)


Gruß
Andreas

wwolf
04.06.2017, 17:21
- - > siehe bebilderte Magazinberichte. ;)
Gruß Andreas
Hi Andreas, wo denn genau? Ich habe die Zeitschrift vom DMFV und MODELL.

Hans J
04.06.2017, 19:15
hier bei RCN,
auf dieser Seite gaaanz oben links...

wwolf
04.06.2017, 20:57
Danke Hans! Das war zu einfach...